Martin Schulz jetzt genauso beliebt wie Angela Merkel

699
124
TEILEN

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat im Deutschlandtrend stark an Beliebtheit zugelegt. Er ist nun gleichauf mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Nur zwei andere Politiker sind beim deutschen Volk noch beliebter.

Deutschlandtrend Martin Schulz Angela Merkel
Martin Schulz hat im Deutschlandtrend Angela Merkel eingeholt. (Screenshot: YouTube)

Der scheidende EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt. Nach der jüngsten Umfrage von Infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend sind 57 Prozent der Bürger mit seiner Arbeit zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Das sind sieben Prozent mehr als noch einen Monat zuvor.

Martin Schulz erreicht damit seinen bisher besten Wert und liegt nun gleichauf mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Zwar konnte auch sein Parteigenosse Sigmar Gabriel sechs Punkt zulegen. Doch mit 43 Prozent Zustimmung liegt er weit hinter dem EU- Parlamentspräsidenten.

Schulz legt im Deutschlandtrend massiv zu

Martin Schulz handelt man derzeit als Nachfolger von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Denn Union und SPD wollen den Sozialdemokraten im Februar zum Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck wählen. Berichten zufolge will Schulz außerdem bei der Bundestagswahl 2017 Kanzlerkandidat der SPD werden.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat ebenfalls um sieben Punkte zugelegt. Mit 79 Prozent erreicht er seinen bisher besten Wert und steht auf Platz eins der Liste der beliebtesten Politiker in Deutschland. Immerhin 82 Prozent halten ihn für einen guten Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten.

Insgesamt fällt auf, dass im Dezember fast alle Politiker an Beliebtheit beim deutschen Volk zugelegt haben. Die beiden Ausnahmen sind CSU-Chef Horst Seehofer und AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen. Beiden Politikern wurde wiederholt „Rechtspopulismus“ vorgeworfen.

  1. Frank-Walter Steinmeier (SPD) – 79 Prozent (+7)
  2. Wolfgang Schäuble (CDU) – 66 Prozent (+2)
  3. Martin Schulz (SPD) – 57 Prozent (+7)
  4. Angela Merkel (CDU) – 57 Prozent (+5)
  5. Cem Özdemir (Grüne) -54 Prozent (+2)
  6. Thomas de Maizière (CDU) – 50 Prozent (+1)
  7. Sigmar Gabriel (SPD) – 43 Prozent (+6)
  8. Horst Seehofer (CSU) – 41 Prozent (-1)
  9. Andrea Nahles (SPD) – 40 Prozent (+1)
  10. Christian Lindner (FDP) – 34 Prozent (+5)
  11. Dietmar Bartsch (Die Linke) – 21 Prozent (+3)
  12. Jörg Meuthen (AfD) – 7 Prozent (+0)
TEILEN

124 KOMMENTARE

  1. Herr Schulz ist genau so beliebt wie Frau Merkel – wer sagt denn so etwas ? Noch eine Frage, seit wann ist denn Frau Merkel beliebt ? Na gut wenn sie zurücktritt, dann haben wir sie alle wieder lieb. Nun nehmen SIe bitte das Grinsen aus dem Mund, um dass wir Sie lieb haben können, müssten Sie sich erst wählen lassen – dann zurücktreten – und dann erst haben wir auch Sie lieb.

  2. ja die 2.haben all das ja geplant hier ..versteh eh nicht wie blind und taub man hier ist ..er hat Umerziehungslager für anders denkende gebaut mit Stacheldraht ….ich nenne es KZ ..all dieses war bis in.s kleinste geplant…für eine Einheits EU mit Diktatur und versklawung …davor aber werden sje den super – gau starten….mir ist schon klar das viele Gutmenschen davon nichts wissen wollen …drum.kann Merkel ja durchmarschieren …..

  3. Beliebt? Beide? Bei wem? Doch nur bei all den angeblichen Flüchtlingen weil die wissen, dass sie hier alles bekommen was sie wollen und fordern. Mit Unterstützung dieser Beiden. Zu Lasten aller Steuer zahlender deutscher Bürger.

  4. beides Lachnummern……was will denn dieser Schulz. In Brüssel nur Scheiße gemacht und jetzt will er seinen Arsch retten als Kanzlerkanditat, ich kotz gleich, wenn ich diese beiden Witzfiguren sehe !!!!!!!

  5. nun, Schulz hat seine Faehigkeiten in Bruessel bewiesen, und kann das dann auch in Deutschland tun. Ob es klug waereihn zu waehlen, liegt wohl im Auge des Betrachters…….

  6. Berlin Journal
    Berichtet doch mal über die
    VIELEN SKANDALE des
    Martin Schulz!!!
    Er ist genauso beliebt wie Merkel?
    Das möchte ich lieber NICHT kommentieren!
    2017 werden wir sehen wie beliebt diese beiden Menschen sind! Ich hätte fast Politiker geschrieben…

  7. Flüchtlingspolitik, Verarmung der breiten Masse, Elitendenken, SBZ Gehabe, Diktatur bzw Bevormundung der Parteimitglieder, Erdogan Anbiederung, Parteispende des polit. Ziehvaters, TTIP und CETA, etc. Schu-Mer genau so beliebt – bei wem??? Coole Recherche. Evtl bei den Medien – sorgt für Auflage !

  8. Man sollte die beiden und den Gabriel auch zu Astronauten ausbilden, dann könnte man sie in die Galaxie befördern ohne Rückflugticket. Der Mond ist leider zu Nah. 😉

  9. Eigentlich kann jeder Blödel auf Bundeskanzler machen … bauste 4 Jahre Bock-Mist, machst die AfD super stark, verärgerst Dein Volk bis zum Anschlag …. sagst dann mal kurz Entschuldigung und läßt Dich wieder aufstellen und ruderst solange zurück, bis Du wieder an der Macht bist ….. und ätsch alles geht weiter wie bisher …. !!! Im Volksmund nennt man sowas eine Charakters…

  10. “Eventuell ist Ihnen auch noch nicht bekannt, dass viele CDU-Mitglieder über einen Parteiaustritt nachdenken.”
    es ist wirklich einfach, 100.000 CDU Mitglieder treten morgen aus und übermorgen ist das Murksel Geschichte. Da nutzt auch den Duracellhäschen keine frische Batterie.

  11. ich lebe in einer Parallelwelt oder sind Alien gelandet und haben den Verstand der meisten Deutschen abgesaugt. Solche Meldungen und 11 Minuten Standing ovations für ein Ferkel(vor 30 Jahren wäre ein Parteiausschlußverfahren für diese Politik die Folge gewesen)

Comments are closed.