Barack Obama kommt zum Kirchentag nach Berlin

376
47
TEILEN

Der frühere US-Präsident Barack Obama wird auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin eine Rede halten. Es ist seine erste Reise nach Deutschland seit dem Ende seiner Amtszeit.

Barack Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag nach Berlin
Barack Obama während seines letzten Besuchs als amtierender US-Präsident im November in Berlin. (Screenshot: YouTube)

Barack Obama kommt Ende Mai zum Evangelischen Kirchentag nach Deutschland. Der Kirchentag findet vom 24. bis zum 28. Mai parallel in Wittenberg und Berlin und steht ganz im Zeichen von 500 Jahren Reformation.

Bei der Abschlussveranstaltung anlässlich des Reformationsjubiläums werde der frühere US-Präsident eine Rede halten, berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Kirchenkreise in ihrer Dienstagsausgabe.

Im Jahr 1517 hatte der Theologe Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel verfasst und sie der Überlieferung nach an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen.

Während seiner Amtszeit soll Barack Obama der Überlieferung nach regelmäßig die Bibel zu Rate gezogen haben. Allein im vergangenen Jahr haben die USA unter seiner Führung 26.171 Bomben abgeworfen. Betroffen davon waren sieben muslimische Staaten.

Obama war zuletzt Mitte November in Berlin. Damals gab er auch eine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl 2017 ab. „Ich würde Merkel unterstützen“, sagt er. Er wisse aber nicht, ob ihr das helfe.

TEILEN

47 KOMMENTARE

  1. Man fragt sich, wie kann man einen Menschenschlächter in sein Land laden und huldigen ? Es werden leider genug Unmündige erscheinen, um zu klatschen und zu hören, was die beiden Faschisten uns erzählen wollen.
    Unsere faschistische Regierung ist im Grunde ein Auslaufmodell, jedoch wer erkennt es ?
    Zu wenig aufgeklärte, mündige Deutsche.

    • Faschisten? Sie nennen Wirtschaftspolitiker Faschisten? Diese hier beherbergen und bilden Verbrecher und Terroristen aus, ja! Sie schwächen den Aktionsradius der Polizei, ja! Sie machen eine verfehlte Friedenspolitik, ja! Sie machen eine verfehlte integration Politik, ja! Sie begünstigen Kapitalverbrechen mit Subventionen aller Art, ja! Sie unterstützen die Vergiftung der Welt….und das ist alles reiner Machtmißbrauch, dabei spielt die Gewalt nur eine Nebenrolle.

  2. Dieser dreckige Abschaum, man muss ja jetzt klären, wie man endlich zum Krieg kommt. Und den haufen scheisse der USA (Nato) mit rein zieht, er hat ja genug Arschkriecher in der EU.

  3. Den will hier keiner. Er hat n Krieg gestartet. Er handelt nicht christlich.

    Er ist kein gebürtiger Ami und hätte nie Präsident werden dürfen..per Gesetz.

    Und er bringt uns keinen Frieden, er lässt die US Kasernen hier nicht abbauen,…

  4. Hat Sehnsucht nach der häßlichen Angela, wer braucht den beim Kirchentag. Hat beileibe keine friedliche Politik gemacht, ich kann auf Herrn Obama gut verzichten. Ach ja ich freue mich schon auf die Berichterstattung bei ARD und ZDF ……..

  5. Wie vereinbart sich 1 000.000 Drohnen Morde und Kirchenrede? Ist das Gottes Wille? Oder brauch Fr. Merkel immer noch seine Unterstützung für ihren Wahlkampf 😉

  6. der obama muss halt ein bischen werbung für sein neues buch machen, da ihm der verlag, wie zu lesen war, nur ca 65 millionen zahlen kann oder will. das wird doch jeder verstehen.

  7. Was wird das uns wieder kosten?Soll er besser weiter Golf spielen und Weltgrige jetz im kompüter und für das Geld machen wir das Fest für Bedürftige!

Comments are closed.