Fast alle Asylbewerber dürfen dauerhaft bleiben

1171
106
TEILEN

Nur drei Prozent der Menschen, die 2015 und 2016 in der EU einen Asylantrag gestellt haben, mussten wieder gehen. Denn abgelehnte Asylbewerber können oft nicht abgeschoben werden, etwa weil sie keine Pässe haben.

Laut einer Pew-Studie dürfen fast alle Asylbewerber dauerhaft in der EU bleiben. (Screenshot: YouTube)
Laut einer Pew-Studie dürfen fast alle Asylbewerber dauerhaft in der EU bleiben. (Screenshot: YouTube)

Nicht einmal die Hälft der Asylbewerber werden in der EU von den jeweiligen Staaten als schutzberechtigt anerkannt. Trotzdem dürfen fast alle dauerhaft bleiben. Dies zeigt eine am Mittwoch veröffentlichte Studie des amerikanischen Pew-Instituts.

Demnach wurden bis zum Ende letzten Jahres nur etwa 75.000 abgelehnte Asylbewerber wieder zurückgeführt. „Das sind ungefähr drei Prozent aller Asylbewerber der Jahre 2015 und 2016“, zitiert die WELT aus der Studie.

Zu ihrer Schätzung nahmen die Pew-Forscher die Angaben der Statistikbehörde Eurostat zur Anzahl der Ausländer, die nach einer Ausreiseaufforderung die EU, Norwegen oder die Schweiz tatsächlich verlassen mussten.

In diesen Zahlen sind neben den abgelehnten Asylbewerbern auch jene illegalen Ausländer enthalten, die sich im Land aufhielten, obwohl ihr Touristen- oder Arbeitsvisum abgelaufen war. Zugleich rechneten die Forscher für die Asylmigration unbedeutende Staaten heraus.

So kamen die Forscher auf die Zahl von ungefähr 75.000 rückgeführten abgelehnten Asylbewerbern. Deutschland, das Land mit den meisten Asylbewerbern, habe auch mehr als die anderen Staaten zurückgeführt.

Den offiziellen Zahlen der Bundesregierung zufolge schob Deutschland 2015 und 2016 rund 45.000 Ausländer ab. Zudem seien etwa 90.000 freiwillig ausgereist. Das sind also deutlich mehr, als in den Angaben der Pew-Forscher für die gesamte EU.

Allerdings sind in den deutschen auch jene Ausländer enthalten, die schon vor 2015 ins Land kamen. Zudem beziehen sich die offiziellen Angaben der Bundesregierung nicht nur auf abgelehnte Asylbewerber, sondern auf alle ausreisepflichtigen Ausländer.

Fast alle Asylbewerber dürfen dauerhaft bleiben

In diesem Jahr sind die freiwilligen Ausreisen und Abschiebungen aus Deutschland wieder rückläufig. Denn anders als Menschen vom Balkan kann man abgelehnte Asylbewerber von anderen Kontinenten unter den aktuellen rechtlichen Bedingungen meist nicht abschieben, etwa weil sie keine Pässe haben.

Laut Angaben des Instituts Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) vom Juni hat Deutschland im vergangenen Jahr sogar nur 7.451 Personen in Länder außerhalb Europas abgeschoben. Das mag wenig erscheinen. Doch so viele Abschiebungen schaffte kein anderes EU-Land.

TEILEN

106 KOMMENTARE

  1. Jedem Idiot, der noch Blockparteien wählt sollte man die paar 40%, die demjenigen von seinem Gehalt bleiben für die Flüchtlingspolitik abziehen, die er unterstützt.
    Ich weigere mich diesen Irrsinn, den sich hirnverbrannte Linke ausgedacht und organisiert haben zu bezahlen.

  2. ja was habt ihr denn gedacht? … warum sollten sie auch wieder weg gehen? zumal hier je ohne ein handschlag —> eine wohnunterkunft, taschengeld, freizeit, essen, trinken, nebenkosten, ärztliche behandlungen, zahnersatz, quasi bis aufs deutsche top-wetter, denen das leben für lau > aus unser aller einbezahlten sozialkassen alles 1a zur verfügung gestellt wird! (was viele hier noch gar nicht wissen / zig milliarden aus unseren rentenkassen, wurden dafür weg gehauen, ja richtig > weg gehauen!!!) / bei fast allen wird auch niemals eine gegenleistung im gegenwert zurück kommen! eher familiennachzug hier her und der hartz4 geldsack + das wohnungsgeld ect. alles wartet schon barrierefrei mit ein bissl papierkrieg! zwar nicht massig üppig aber für immer hier und einfach so … !!! abwarten! jeder tag ohne arbeit ist lang und wenn es dann los geht, mit nebenher steuer-/abgabefrei „leicht geld verdienen“! zb. > drogen, autohandel ect. alles was sich halbwegs-steuerfrei nebenher noch so einbringen lässt! /// wo ist jetzt das grosse überraschende neuigkeiten – geheimnis für uns alle ???

      • Noch nicht kapiert?!
        Die afd sind leider die einzigen die erst garnicht so saudumm wären hier auch nur einen “ flüchtling“ ohne pass reinzulassen…

        Das lässt einem doch am verstand der deutschen politik zweifeln..

        Stellt sich vor allem die frage wie hilfsbedürftig sind diejenigen die freiwillig wieder gehen??
        Die aussage von einem dieser sooo armen schnorrer bei einem interview “ uns wurde gesagt es bekommt jeder 2000eur bei einreise…aber nix geld gekommen“..
        Dieses undankbare pack weiß schon genau weswegen die herkommen.
        Is doch lächerlich..

  3. Wartet mal ab wenn das Merkel zur ewigen Kanzlerin ernannt wird, es kommen ab 2018 die Familien da war 2015/16 noch harmlos dagegen. Schon allein das Asylanten gegen ihre Abschiebung klagen können und Bleiberecht bekommen, da fehlen einem einfach die Worte.

  4. AfD….wählen ,sonst gehen wir unter. Nach der Wahl kommt die nächste Invasion,die sitzen schon in den Startlöchern. Das sagt nur keiner.Wehe uns !!!!!!!!!!!!

  5. ihr deutsche seid ein haufen scheiße, wenn am 24.-sten nicht die richtige partei ankreuzen werden
    jeder verdient sein schicksal, wie er es gestaltet hat

  6. Wer abgelehnt wird muß gehen, ohne jede Diskussion. Wenn Ausnahmen gewährt werden, kann man sich jede Prüfung sparen. Jeder Migrant wird Fürsprecher finden, die ihn „nett“ finden. Auch die Attentäter wurden von den Nachbarn und Bekannten als „nett“ bezeichnet, dafür haben die Muslime ihre Taquiyya – die Pflicht zu lügen und zu täuschen. Das kann kein Kriterium sein.

  7. Wer das Finanziert ,ist der dumme Deutsche ,die Reichen zahlen doch keine oder fast keine Steuern Geister bei Stern TV war einer von den Reichen der sehr ehrlich war ,Respekt ,also alle die Steuern zahlen gut überlegen was er wählt

  8. Wenn Deutsche sich weigern auszuweisen, dann kommen sie in Erzwingungshaft. Wirtschaftsflüchtlinge die ihren Pass verstecken oder wegschmeissen und ihre Identität nicht preis geben, werden vom deutschen Steuerzahler ein Leben lang bestens versorgt. Da lachen sich diese Betrüger doch kaputt! Und besonders pervers ist, dass ein Asylant hier mehr Gelder bezieht, als viele deutsche Rentner nach 40 Jahren Rente bekommen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here