Syrischer Flüchtling: Wutbürger sollten Deutschland verlassen

286
TEILEN
Wutbürger-Demo a 17. November 2015 in der Freien Bergstadt Oedaran. In der sächsischen Kleinstadt (8.000 Einwohner) zeigt sich, dass die Akzeptanz extremer Positionen wie die der Kleinpartei III. Weg mit Sitz in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz, 200 Mitglieder) wächst: "Den Volkstod stoppen. Keine Asylheime in deiner Nachbarschaft!" (Foto: Youtube/ZDF)
Wutbürgerdemo am 17. November 2015 in der Freien Bergstadt Oedaran. In der sächsischen Kleinstadt (8.000 Einwohner) zeigt sich, dass die Akzeptanz extremer Positionen wie die der Kleinpartei III. Weg mit Sitz in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz, 200 Mitglieder) wächst: „Den Volkstod stoppen. Keine Asylheime in deiner Nachbarschaft!“ (Foto: Youtube/ZDF)

Fragt man wütende Bürger, die auf Plakaten fordern „Asylflut stoppen!“, nach dem Warum, bekommt man Antworten wie: „Wir sind das Volk. Wir bezahlen die Steuern. Von uns lebt die deutsche Regierung und nicht von den Flüchtlingen.“ Oder: Sie machen uns jetzt schon finanziell kaputt. Und sie möchten uns auch ideologisch zerstören!“

Der syrische Flüchtling Aras Bacho (18, Fotografie-Berufsschüler) aus Bad Salzuflen in Nordrhein-Westfalen, ein verfolgter Jeside, der als 12jähriger Junge über Griechenland nach Deutschland flüchtete, forderte gestern in der Huffington Post Deutschland aus München:

Syrer Aras Bacho (18, hier mit Kölner Treff-Moderatorin Betina Böttinger, 60): "Mit einem echten syrischen Pass wären ich und viele andere Flüchtlinge wohl niemals nach Deutschland kommen, mit einem türkischen oder griechischen Pass hingegen schon." (Foto: Facebook/Aras Bacho)
Syrer Aras Bacho (18, hier mit Kölner Treff-Moderatorin Betina Böttinger, 60) kam mit einem gekauften Pass von der Türkei über Griechenland nach Deutschland: „Mit einem echten syrischen Pass wären ich und viele andere Flüchtlinge wohl niemals nach Deutschland kommen, mit einem türkischen oder griechischen Pass hingegen schon.“ (Foto: Facebook/Aras Bacho)

„Die Wutbürger sollten Deutschland verlassen“

Bacho begründet seine Forderung so: „Wir Flüchtlinge und die Deutschen haben die Wutbürger satt. Die beleidigen und hetzen wie verrückt, dabei haben die kein Tempo.

Nachdem die Flüchtlinge den syrischen Terroristen Jaber Al Bakr festgenommen haben und anschließend die Polizei riefen, spielte das Ganze dann in den Zeitungen und Online-Zeitungen eine große Rolle, sogar auf Facebook.

Mit diesen Bildern fahndet die Polizei nach dem Syrer Jaber Albakr (22). Er soll Kontakte zum IS haben und einen Sprengstoffanschlag in Chemnitz oder Berlin vorbereitet haben (Fotos: Polizei Sachsen)
Mit diesen Bildern fahndete die Polizei nach dem Syrer Jaber Al Bakr (22). Er soll Kontakte zum IS gehabt haben und einen Sprengstoffanschlag auf den Flughafen Berlin Tegel oder Schönefeld vorbereitet haben (Fotos: Polizei Sachsen)

Es freut mich natürlich, dass die lieben Flüchtlinge Jaber Al Bakr der Polizei übergeben haben. Aber es gibt immer diese Hetze von arbeitslosen Wutbürgern, die ihre ganze Zeit im Internet verbringen und warten, bis ein Beitrag über Flüchtlinge im Internet auftaucht. Dann geht es mit unverschämten Kommentaren los. Sogar, wenn sie etwas für unsere Gesellschaft geleistet haben. Dann wird ihnen vorgeworfen, dass alles nur inszeniert sei.

In diesem Fall gab es sehr viele geschmacklose, unverschämte Kommentare:  ‚Na klar, es ist alles gespielt worden, damit die als Helden gefeiert werden, jedoch bekommen die weiterhin unsere Steuergelder.‘ ‚Ich glaube nicht daran, bestimmt hat Merkel diese Geschichte geschrieben, die Mutti der Flüchtlinge.‘ ‚Sofort alle abschieben, die Lügner.‘

Hallo, ihr arbeitslosen Wutbürger im Internet. Wie gebildet seid ihr, wie lange wollt ihr noch die Wahrheit verdrehen? Ist es euch nicht lange bewusst, dass ihr täglich Lügen verbreitet? Was hättet ihr an deren Stelle gemacht? Na klar, ihr wärt weggelaufen!

Wir Flüchtlinge und die Deutschen wollen mit euch Wutbürgern nicht in demselben Land leben. Ihr könnt auch, und das halte ich für richtig, aus Deutschland flüchten, nehmt bitte Sachsen auch mit und die AfD gleich auch.

Deutschland passt nicht zu euch, warum lebt ihr hier? Warum seid ihr nicht in einem anderen Land? Wenn das euer Land ist, liebe Wutbürger, dann benehmt euch ganz normal. Ansonsten könnt ihr einfach aus Deutschland flüchten und euch eine neue Heimat suchen. Geht am besten nach Amerika zu Donald Trump, er wird euch sehr lieb haben. Wir haben euch satt!“

 

TEILEN

286 KOMMENTARE

    • Andreas Krause Ein Asylant darf Rechtschreibfehler machen, hättest du den Artikel oben gelesen, hättest du selbst zig Fehler gefunden.

      Aber ein Deutscher muss unfehlbar sein für dich? 🙂 Zumal du ja nicht weißt, ob nicht sogar das Telefon bzw. dessen Autokorrektur den Fehler produziert hat..

      Wieso wird denn hier mit zweierlei Maaß 😉 gemessen?

    • Natürlich ist nicht alles gut wir leben aber in einer (Demokratie) da dürfen auch die wutbürger ihre frei meinung eussern…ob die nun richtig oder falsch sind spielt keine rolle. Wenn man aber alles kommentiert und weiter verbreitet(so wie ich gerade) bietet man allen eine platform. Ändern tut es auch nichts. So dies war meine bescheidene meinung.

      • Hallo Sven, welche Demokratie ? Welche freie Meinungsäüßerung? Wer etwas schreibt, was nicht in die Merkelpolitik passt, ist out. Wutbürger sind doch für die Gutmenschen Rechtsradikale, Nazis usw. Nicht viel los mit Demokratie oder?

    • richtig . dieser Heini von Syrer gebührt eine kräftige gesichtsmassage ,einen Tritt in sein faules Hinterteil und dann ab in Handschellen raus aus Deutschland nach dorthin ,wo er herkam . Statt feige und pöbelnd über deutsche Bürger herzuziehen ,sollte der lieber sein freches Maul halten und in seine Heimat zurückkehren und sein Land verteidigen ,statt feige hier in Deutschland über seine unfreiwilligen Gastgeber ,herzuziehen .

    • Der KANN nicht, der MUß bzw. sollte längst wieder in seine Heimat sein!
      Zitat: „…. kam mit einem gekauften Pass von der Türkei über Griechenland nach Deutschland …..“
      Sowas nenne ich Illegale Einwanderung (zumal über sichere Drittstaaten) sowie Urkundenfälschung.
      Aber wehe mein Personalausweis ist abgelaufen.

      Schönen Tag allen.

  1. Guck mal an,
    da zeigen sie (flüchtlinge, Syrer) ihr wahres Gesicht.
    Aber auf unsere Kosten in die Schule gehen,
    und das für eine Selbstverständlichkeit halten…..
    Sorry, das bestärkt die so beschimpften Menschen nur noch mehr.

    • Aha. Beschimpft werden ja bekanntlich Flüchtlinge und Gutmenschen und Bahnhofsklatscher. Die sind hoffentlich bestärkt in Ihrer – übrigens absolut korrekten – Sicht. Und das mit der Schule : wenn man sich durchliest, was die lieben Wutbürger hier verbreiten, ist offensichtlich, dass in der Schule irrsinnig viele freie Plätze sein müssen. Gut, dass wenigstens die Flüchtlinge was lernen wollen.

      • Deutsche der Mitte werden wohl nicht beschimpft?
        sogar grundsätzlich alle Deutschen werden in bestimmten Gegenden beschimpft.
        Ich habe gehofft, der Text wäre Ironie, aber kann keine finden.

    • So? Sagt er das?
      Er lebt hier auf unsere Kosten, zahlreiche seiner „Flüchtlings“- Kumpel begehen jeden Tag zT Schwerste Straftaten. Er sollte besser den Mund halten und dankbar sein, dass er hier von der Gesellschaft bezahlt wird.
      Jedes andere Land auf diesem Planeten hätte ihn längst rausgeschmissen, wenn er dort gegen die ärmeren Bevölkerungsschichten losgepöbelt hätte

    • So? Sagt er das?
      Er lebt hier auf unsere Kosten, zahlreiche seiner „Flüchtlings“- Kumpel begehen jeden Tag zT Schwerste Straftaten. Er sollte besser den Mund halten und dankbar sein, dass er hier von der Gesellschaft bezahlt wird.
      Jedes andere Land auf diesem Planeten hätte ihn längst rausgeschmissen, wenn er dort gegen die ärmeren Bevölkerungsschichten losgepöbelt hätte

    • Petra Hähnel deine Meinung kann ich wohl nicht ändern…aber bitte lerne als Deutsche wenigstens Deutsch schreiben…wegen der Unterscheidung mit deinen Lieblingen…es heißt „arbeitslose Deutsche“

    • Petra Hähnel deine Meinung kann ich wohl nicht ändern…aber bitte lerne als Deutsche wenigstens Deutsch schreiben…wegen der Unterscheidung mit deinen Lieblingen…es heißt „arbeitslose Deutsche“

  2. Sieh an ,
    da zeigen Flüchtlinge, Syrer ihr wahres Gesicht.
    Auf unsere Kosten in die Schule gehen,
    und uns aus dem Land jagen wollen?
    Der Herr möge sich nicht zu früh freuen.
    Seine Einlassung wird sicherlich riesige „Begeisterung“ bei den Steuerzahlern finden , die er als „Hallo, ihr arbeitslosen Wutbürger im Internet. Wie gebildet seid ihr, wie lange wollt ihr noch die Wahrheit verdrehen? “
    bezeichnet.

    Bei mir jedenfalls hat er genau das erreicht….
    Wenn ich vorher noch ein wenig Verständnis hatte,
    ist das jetzt restlos verschwunden!

  3. Das ist ja lustig. Sogar dieser Syrier bemerkte das die Festnahme des mutmaßlichen Täter nur inszeniert war. Es sollte wohl ironisch rüber kommen letztendlich entspricht es doch der Wahrheit. Die sind untereinander gut vernetzt

  4. Ich bin dafür das den Migranten denen irgendwas in Deutschland nicht passt oder recht ist, Essen schmeckt nicht oder weil mal wieder der Schokopudding alle ist, sofort auszuweisen, ab in die Heimat !

  5. aha jetzt sollen Deutsche ihr Land verlassen, weil sie ihre Meinung vertreten die anders ist wie manche es erwarten, sehr interessant, da wird doch eher anders ein Schuh draus, wenn es den Flüchtlingen hier nicht gefällt, sollen sie wieder gehen und was weiß dieser Rotzbengel, wer hier in Deutschland etwas geleistet hat oder nicht?

  6. Der Ideot soll seinen Kopp zu machen, und sich verpissen!!! Dieses Land gehört uns deutschen!!! Auch wenn es momentan nicht den Anschein macht, da ein viertel unserer deutschen linksversifft durchgeknallt ist, und vergisst wo es seine Wurzeln hat!!! Und die Nazikeule könnt ihr Euch langsam mal klemmen!!! Die Masche zieht nicht mehr!!!

  7. Eigentlich ist er doch jetzt auch ein Nazi oder?
    Ich meine wenn ich als deutscher sowas zu ihm gesagt hätte ganz klar nazi rassist faschist
    Und er sagt es als Ausländer zu den deutschen
    Ach ne dann ist es ja Meinungsfreiheit

  8. Wieder ein Syrer, der sich in Deutschland nicht wohlfühlt trotz Alimentierung auch durch die sogenannten Wutbürger. Die Flüchtlinge werden betreut, machen ihre Folkloretänzchen, singen, shoppen, schaukeln sich die Eier, da ja weder Sprachkenntnisse noch berufliche Qualifikationen vorhanden sind und Arbeiten sowieso nicht erlaubt ist. Eines haben sie aber sofort verstanden. In dem gesellschaftlich gespaltenen Land Deutschland, kann man die Einheimischen beleidigen und findet dabei noch Unterstützung durch andere Einheimische. Man muss sich über die Impertinenz dieser Menschen dann nicht mehr wundern, es wird ihnen geradezu leicht gemacht.

  9. Da läuft was verkehrt,,, Deutsche sollen Deutschland verlassen dafür das Flüchtlinge noch mehr Zucker in den Hintern geblasen wird,,, die Migranten bekommen hier mehr wie Deutsche die hier 40-50 Jahre gearbeitet haben…. Wie nennt man sowas???

  10. Der arme, traumatisierte Kriegsflüchtling … ist denn von den hierher geflohenen syrischen Ärzten keiner in der Lage, ihm zu helfen? Am besten in die Heimat zurück, denn syrische Nazis brauchen wir hier nicht auch noch

  11. Warum kommen die Migranten überhaupt nach Deutschland, wenn ihnen hier alles nicht passt…Sofort ausweisen…Deutschland ist keine Aufnahmestation für Schmarotzer und Kriminelle….

    • die kommen nach Deutschland weil denen hier alles in den Arsch geschoben wird und die eigene Bevölkerung diskriminiert wird. Hier in Deutschland leben die wie die Maden im Speck, gegenüber anderen EU Staaten, deshalb Deutschland und Schweden ect, wer dann noch Urlaub in Syrien macht, und das machen viele, hat hier nichts verloren. Bevor irgendwelchen Wirtschaftsflüchtlingen und Terroristen geholfen wird muss es dem GANZEN Deutschen Volk gut gehen und nicht nur einigen wenigen, Rentner, Alleinerziehende,Obdachlose (unverschuldet) die unterhalb der Armutsgrenze leben, die haben unsere Hilfe nötig. Sollte das geschafft sein dann kann man darüber nachdenken anderen zu helfen.

  12. Da zeigt sich wieder, wir sind doch alle gleich, unabhängig von der Ethnie. Es gibt normale Menschen und Bekloppte. Ich schließe mich an; die Bekloppten sollten gehen, zu Trump wäre eine Möglichkeit.

    • Wie dumm ist denn bitte so eine Aussage?Der junge Mann ist u.a ein Jeside.Wenn sie sich mal etwas mehr informiert hätten,wüssten sie das er kein Moslem ist.Das Jesidentum ist eine monotheistische Religion mit Elementen aus westiranischen, altmesopotamischen Religionen sowie aus Judentum, Christentum und Islam.

  13. Die hier abgegebenen Kommentare zeigen deutlichst, dass Aras Bacho vollkommen Recht hat. Diese Pöbel- und Hasskultur in Deutschland braucht unser Land nicht. Darauf können wir gut verzichten. Aber so ist es halt, wenn man den Spiegel vor die Nase gehalten kriegt, gell? Dann sieht man seine eigenen hässliche Fratze und versucht das zu vertuschen, indem man denjenigen, der Fakten ausspricht bis ins Mark beleidigt. Ihr nehmt euch das Recht heraus alle Flüchtlinge zu beleidigen, aber wenn einer von ihnen mal klar Tisch macht, dann kommt das große Heulen. Was in Deutschland auf rechtsradikaler und rechtspopulistischer Seite abgeht, was die Wutbürger mit ihrer Schuldigensuche angerichtet haben, dass in Deutschland der gewalttätige Mob umgeht der auch unschuldige Menschen angreift, das interessiert euch einen Scheiß. Und genau dieser Mob darf von mir aus auch gern gehen. Auch ich will ihn nicht… Und übrigens: Diese Wutbürger sind vielleicht keine Nazis, aber sie sind nahe dran, denn ihr Verhalten und ihr Denken sind weiter rechts als sie uns weismachen wollen. Sie leben ihren Rassismus unter dem Mäntelchen der Angst und der Wut aus, anstatt selbst den Arsch hochzukriegen und im eigenen Land für ihre eigenen Rechte zu kämpfen. Stattdessen sind wieder mal alle schuld, nur sie nicht.

    • Ihr seid ja nicht mal fähig, wohlakzentuierte Kritik zu üben – weder an euch, noch an den Deutschen, noch an den Flüchtlingen. Alles wird in einen Topf gehauen: Wenn ein Deutscher den Mund aufmacht, dann hat er Recht unter allen Umständen – Wenn ein Flüchtling den Mund aufmacht, dann hat er Unrecht, auch unter allen Umständen und darf ungestraft beleidigt werden. Wir: die Guten – die Flüchtlinge: die Schlechten. Ich kann es nicht mehr hören und lesen diese ganze Jammerei auf hohem Niveau. Achja: Und wo schreibt er, dass er sich nicht wohlfühlt in Deutschland? Er schreibt gegen die Missstände an. Zwei paar Stiefel, aber kann man ja auch zusammenwerfen, nicht wahr? Der bequeme Deutsche: Immer alles in einen Sack, dann wirds schon den Richtigen treffen.

      • Das ist ein vorlautes Bürschlein, er hat wohl vergessen, daß auch die „Wutbürger“ seine Existenz und seine Schulbildung mit ihren Steuern bezahlt haben? Wenn ich Gast in einem fremden Land bin, benehme ich mich dementsprechend. Hatte er eine zu kleine Wohnung? Seine Kinderstube fehlt ihm ja offensichtlich. Wer noch nichts geleistet hat, soll den Mund nicht zu voll nehmen.

      • Ich lache mich schlapp. Ca. 95% der Asylsuchenden werden abgelehnt, weil sie die Kriterien nicht erfüllen. Es handelt sich um Wirschaftsmigranten, die nichts gelernt haben, zu faul sind, beim Wiederaufbau ihres Landes zu helfen, sich vom Militärdienst drücken und dann denken, dass aufgrund der Überlegenheit des Islam alles ihnen gehört. Sie verdrehen ein wenig Ursache und Wirkung. Offensichtlich haben Sie auch wenig Ahnung von der Inkompatibilität dieser Menschen mit unserer Kultur, die auf Respekt und Achtung beruht und nicht auf der Schariah. Vermutlich gehen Sie nicht auf der Straße und sind noch nie einer pöbelnden Schar von „Flüchtlingen“ begegnet, die landauf und landab unterwegs sind. Wenn Sie „Flüchtlingen“ helfen wollen, dann nehmen Sie doch einen auf, aber da muss man ja selbst zahlen und kann das nicht auf den dummen, steuerzahlenden Wutbürger abwälzen, nicht wahr?

    • Jörg Veit Ne tue ich nicht… ich jammer nicht rum, ich arbeite und tue was für meinen Lebensunterhalt. Ich suche auch keine Sündenböcke für Ungerechtigkeiten – ich trete für Gerechtigkeit und Fairnes FÜR ALLE ein! Im Gegensatz zu euch. Auch dieser Syrer hat das Recht auf Meinungsfreiheit, ob euch das passt oder nicht. Aber dein Kommentar spricht eh schon Bände. Darauf braucht man kein Wort mehr zu verlieren. Schönen Tag noch.

    • Sie denken das all die Menschen die Kommentare abgeben arbeitslose sind? Sie sind dermaßen mit Vorurteilen behangen das es einem wundert das Sie noch laufen können.

    • Angela Poklar Gilt diese Aussage das deutsche wutbürger das Land verlassen sollen auch als rechte hetze? Denn würde ein deutscher sagen das ein Flüchtling weil er vom Staat lebt raus aus Deutschland soll würde man ihn als Nazi bezeichnen.

    • Die Kriminalität ist dermaßen gestiegen und Sie reden hier ja aber die Deutschen. Gehts euch noch gut? Ihr seit dermaßen Gehirn gewaschen das so gut wie nicht mehr an masse übrig geblieben ist.

    • Die Ausdrücke, die Sie verwenden, Frau Poklar, und das gegenüber eigenen Landsleuten, die vermutlich mit Recht ihren Zorn über unsere Regierungspolitik bzw. Einwanderer zum Ausdruck bringen, welche fern von unserer Art von Gesellschaft und unseren Werten dennoch von uns verpflegt und mit Mitteln versorgt werden, die sie wahrscheinlich auch im Frieden im eigenen Land nicht besessen haben, zeigt deutlich eine Ihnen von außen aufgeprägte linkslastige und gegen das eigene Volk gerichtete Gesinnung. Ausdrücke wie „radikal“ und „populistisch“ gehören in den Bereich der Hetze, wie sie übrigens auch von umserem Bundesjustizminister (sic!) Herrn Maass laufend geübt wird.

  14. Das hätte das Gesindel wohl gern, damit es sich hier noch nehr breit machen kann. Soll doch dieser syrische Penner deahin gehen wo erkam. Zu dumm, zu feig und zu faul die eigene Heimat zu vertreitigen, andere Völker ausplündern und dann noch frech sagen, wenn es euch Deutschen nicht passt geht! Rausschmeissen das gesammte fremdländische Gesindel und zwar sofort!

  15. Davon mal abgesehen, dass das Tauschen/Löschen von Indentitäten sicherlich nicht umsonst ist, darf man nicht vergessen, dass das ein 18 jähriger ist, der keinen Mittelstand kennt. Er weiss nicht, dass seine finanzielle Stütze Menschen erwirtschaftet haben. Solche Leute wie ihn darf man nicht Ernst nehmen. Wichtig ist, dass der Mittelstand anprangert und das so laut wie möglich. Und wenn der Spiegel fragt, wo denn Steuern verprasst werden, zeigt es wo wir angekommen sind. Zum Erhalt von Arbeitsplätzen wurde schon so manches Loch langfristig gestopft, und das eben nicht aus Eigenkapital des maroden Unternehmens. Und von Baudesastern mal ganz abgesehen, plus der globalen Entwicklungshilfe, die scheinbar im Nirvana entschwinden. Die die ihre Stimme gefunden haben, bitte ich, sich nicht von den medialen Kampagnen abhalten zu lassen ihr Ziel weiter zu verfolgen.

  16. Als Jesid sollte er wissen wie es seinem Volk ergeht , die ganze Sache ist sehr Suspekt, es ist die Religionsgemeinschaft die von den Moslems regelrecht geschlachtet wir und er stellt sich hier hin und beschimpft die Deutschen??? die Jesiden kämpfen an der Seite der Kurten gegen den IS und der geht hier zur Schule und traut sich so die Klappe aufzureisen so schürt man die Hetzte weiter an, Er sitzt hier und unsere Soldaten sollen in Syrien verstärkt werden, das ist dreist und fresch, das sollte er als stolzer Syrer mal in seinem Heimatsland äussern, aber nein dort ist er ja weggelaufen….

    • Aber wäre doch ne Idee wert! Rechts Gesocks nach Alleppo! Dafür die Kinder nach Deutschland holen! Und alle die scheiss,wir sind das Volk rufen! Wirtschaftsflüchtlinge sofort mit! Clans auflösen! Haha…..

  17. Damit die Häuser von den fleißigen Deutschen leer werden und SIE sich einnisten können!!!!!! Natürlich mit Putzfrau und rundum Hausdienst!!! Was dann von den hiergebliebenen Gutbürger bezahlt wird!!!!

  18. Schade, daß sich Herr Bacho von einigen Gutmenschen hier derart instrumentalisieren läßt. Das Photo, das ihn zusammen mit Frau Bettina Boettinger zeigt, deutet schon in die richtige Richtung.

  19. Also ich wäre dafür das der sogenannte wutbürger euch in den arsch tretet und euch aus unser Land wirft . Viele Sachen waren inszeniert ihr vögel und ihr wollt einem immernoch weiß machen es ist immer so wie ihr es schildert. Eure dreckige Propaganda das verfälschen von Tatsachen den Asylanten Honig um den arsch zu schmieren. Kümmert euch verdammt nochmal ums eigene Volk !!!! Ein beschissener Asylant ist mehr wert als ein obdachloser hier.verpisst euch in eure Länder wenn es euch hier nicht passt ihr affenmongos! !!!

  20. Da kommt dieser kleine Feigling nach Deutschland, und reißt seinen Hals auf. Er gibt noch zu illegal unter Begehung von Straftaten nach Deutschland gekommen zu sein. Und dann wird er gefeiert? Und was weiß dieser Wicht von unserer Geschichte? Ohne Sachsen gebe es dieses Land gar nicht. Jetzt wo er 18 ist, gebt ihm eine Waffe, und schickt ihn zurück. Dann kann er und die anderen so mutigen Flüchtlinge um sein Land kämpfen, wie es so viele Deutsche schon getan haben. Und im übrigen für alle die es vergessen haben, die Wende wurde in Sachsen eingeleitet, und nicht in Berlin!

  21. „Aber es gibt immer diese Hetze von arbeitslosen Wutbürgern“

    Wie gut, dass hier nicht gegen Arbeitslose gehetzt wird.

    Denn unsere ganzen Schutzsuchenden sind natürlich alle in einem Beschäftigungsverhältnis.

    Der Artikel ist voller Rechtschreib- und Formfehler ….

    Wer den wohl geschrieben hat? 😉

  22. Das müssten wir mal in denen sein Land sagen bzw. fordern. Wir wären schneller wieder draußen wie wir uns das vorstellen können. Aber in Deutschland bei so vielen Duckmäusern leider alles möglich.

  23. Als illegaler Flüchtling mit gefälschtem Pass, da würde ich mein Mund nicht aufmachen. Ab ins Gefängnis, wegen Urkundenfälschung und dadurch erschlichene Vorteile. Aber hier wird alles geduldet. Sollte mal ohne Visum versuchen in Ländern wie Amerika, Australien, Kanada usw. einzureisen.

  24. Diejenigen, die sich hier als Moralapostel hinstellen und mit dem Finger auf den rechten Pöbel zeigen sollten als erstes mal einen Flüchtling bei sich aufnehmen und dann kann man sachlich diskutieren

  25. Gilt dieser Syrer jetzt als Nazi? Er hetzt doch gegen andere Menschen die er in dem Land nicht haben möchte!!! Oder stempeln wir das als Meinungsfreiheit ab und nehmen es so hin da es ja ein Einzelfall ist? Ich bin mir ziemlich sicher wenn ein deutscher sowas sagen oder schreiben würde das dieser dann in die rechte Schublade gesteckt und als Nazi bezeichnet werden würde!!!

  26. Ich mache einen Vorschlag zur Güte. Frau Isik, Frau Poklar und Frau Leuschke, besuchen Sie mal die 90 jährige, 88 jährige, 79 und 74 jährigen Frauen, die von unseren Gästen vergewaltigt wurden. Mal sehen, wie sie dort mit offenen Armen empfangen werden. Die 74 jährige, die letztes Jahr von 5 Asylanten vergewaltigt wurde, ist von meiner Schwester eine Bekannte. Die Tochter hat eine Wut, warum? Sie musste die Wohnung ihrer Mutter auflösen und sie mit zu sich in rine andere Stadt nehmen. Die Tochter ist verzweifelt, sie muss arbeiten, aber sie kann ihre Mutter nicht mehr allein lassen. Die Wohnung verlässt sie nicht mehr und die Nächte sind nur noch der Horror. Kann ihnen gern die Adresse geben, da können sie ihre Humanität zeigen. Ich bin nicht rassistisch und nicht rechts. Kümmere mich so nebenbei um eine 6 köpfige Syrische Familie.

  27. Zum kotzen dieser Typ kommt nur aufgrund einer Straftat ( gefälschter Pass ) in unser Land hat nie etwas Geleistet nur immer genommen und zum Dank große Fresse, die Selbige sollte man Ihm Gründlich pollieren dann Briefmarke auf den Arsch und ab in seine Heimat.

  28. Aber wer gibt ihnen dann das Geld zum verplempern da müssten sie ja arbeiten aber sie sind doch Gäste von Frau Merkel und Gäste arbeiten doch nicht!!! Na so ein Scheiß aber auch

  29. Ich finde es unmöglich, daß ihm dann noch eine Plattform gegeben wird, wo er seine Hassbotschaft verbreiten kann. Er macht das ja schon sehr heftig auf Facebook, nun auch noch in Zeitungen. Ich habe mein Haus hier in Deutschland sauer erarbeitet und sehe nicht ein, warum ich wegen solchen Leuten alles stehen und liegen lassen soll. Soll er in seine Heimat gehen und dort für den Frieden kämpfen.

  30. Ich find solche Asylanten sowas von unverschämt, kommen als Schmarotzer nach Deutschland,weil sie in Ihrem eigenen Land um Ihr leben fürchten. Wenn sie dann hilfe finden,kommen nur noch forderungen. Sie bringen uns Ihren Krieg nach Deutschland,akzeptieren nicht unsere Gesetze. Behandeln Deutsche Frauen und Mädchen wie Freiwild. Die kennen kein DANKBARKEIT. Wir brauchen unsere Steuern selber für unsere alten Menschen,unser Kinder. Wir zahlen unsere Krankenkassen und müssen für alle behandlungen betteln. Zahnarztbesuche sind bei uns schon Luxus den man sich leisten muss. Wir haben uns alles erarbeitet, nichts wird uns Deutschen geschenkt. Im gegenteil ,wir werden immer nur beschimpft und ausgelacht für unsere Gutmütigkeit. Ich habe mal anders gedacht,aber jetzt sage ich RAUS MIT DEN SCHMAROTZERN. Ich bin sie leid.

  31. Respekt
    Und er hatt voll und ganz recht
    Wieviel von diesen Wutbürgern
    Arbeiten denn überhaupt und zahlen steuern
    Wenn Sie doch Tag und Nacht ihre Hetze per Internet verbreiten
    Bin sicher
    Nicht einer hatt Intelligenz
    Oder überhaupt eine Schuld oder Berufsausbildung
    Aber sich schön über die ach so bösen Ausländer aufregen
    Sie haben im eigenen Leben complett versagt und das Volk sind die definitiv nicht

    • Ich arbeite seit 40 Jahren Vollzeit und war nur drei Monate arbeitslos. Realschule – und Berufsabschluss sind ebenso Fakt. Nebenbei noch drei Kinder zu vernünftigen Menschen erzogen. Also sollten sie etwas vorsichtiger mit ihren substanzlosen Behauptungen sein.

  32. Mir geht das mit den sogenannten Flüchtlingen tierisch auf den sack,weil die wirklichen opfer und die die Hilfe nötig hätten noch in ihren Ländern sind und nicht wie die forderer und alles haben wollen für nix tun,die sind einfach abgehauen und haben alles im Stich gelassen anstatt zu helfen und ihre Heimat zu verbessern !!!!!

  33. Mir geht das mit den sogenannten Flüchtlingen tierisch auf den sack,weil die wirklichen opfer und die die Hilfe nötig hätten noch in ihren Ländern sind und nicht wie die forderer und alles haben wollen für nix tun,die sind einfach abgehauen und haben alles im Stich gelassen anstatt zu helfen und ihre Heimat zu verbessern !!!!!

  34. Also nur der Reihe nach. Er hat sich hier seinen Aufenthalt erschlichen, er hat ein Heimatland in dem die Jesiden erst dann Verfolgung erfuhren als die Leuchten der Demokratie sich entschlossen haben diese nach Syrien zu exportieren. Er beschimpft hier Menschen von denen die meisten- gerade in der AfD, hier ihr Brot sich erarbeitet haben und einfach nur nicht einsehen warum „Flüchtlinge“ die die armen Jesiden in Syrien verfolgen und nun das Gleiche in hiesigen Flüchtlingsheimen tun jetzt Flutweise ins Land kommen. Weiss er eigentlich, dass er zurück nach Syrien muss wenn der Krieg dort vorbei ist?

  35. So ein naturtrüber Junge, falscher Paß, Asyl beantragen, Geld abschöpfen und hat in seinem Leben nichts geleistet, schon gar nicht in Deutschland.
    Dafür aber jede Menge dünnsinn in diversen Kommentaren äußern.
    Bitte schnellst möglich heimschicken! Gute Reise…

  36. So ein naturtrüber Junge, falscher Paß, Asyl beantragen, Geld abschöpfen und hat in seinem Leben nichts geleistet, schon gar nicht in Deutschland.
    Dafür aber jede Menge dünnsinn in diversen Kommentaren äußern.
    Bitte schnellst möglich heimschicken! Gute Reise…

  37. Man Syrer, sei froh das du kleinlaut und illegal nach Deutschland gekommen bist und es bis dato keiner gemerkt hat. Sei froh das du bis jetzt ohne große Probleme hier leben konntest und eine Ausbildung machen kannst.
    Und nun stellst du dich ins Rampenlicht und legst offen das du dich illegal reingemogelt hast in dieses Land. Stellst dich nun gegen die Menschen die dir das ermöglichen, denn die Regierung ermöglicht dir das nicht.
    In der Annahme das dich einmal die Medienträger die nun ein paar Euro mit dir verdienen, oder gar die Regierung schützen wird, muß ich sagen, dass du sehr, sehr naiv, oder dumm, oder beides bist.
    Alles im leben ist vergänglich, auch unsere Regierung und dann werden sich Menschen an deinen Namen und an dein Bild erinnern.
    Das wird der Zeitabschnitt in deinem Leben sein, wo dir wünscht, nie hierher gekommen zu sein.

  38. Was bildet sich dieser Möchtegern ein?
    Beleidigt ein ganzes Bundesland und einen nicht all zu kleinen Teil der Bevölkerung.

    Außerdem strotzen die Aussagen vor Vorurteilen.
    Wutbürger sind dumm, arbeitslos und aus der unteren sozialen Schicht.

    Moment mal, die gleichen Aussagen werden oft über Flüchtlinge getätigt. Da sind sie aber rassistisch und man darf nicht alle über einen Kamm scheren.

    Mhhh finde den Fehler

  39. Soweit sind wir also schon? Was masst sich dieser kleine Feigling eigentlich an, mich aus meiner Heimat vertreiben zu wollen, da geht mir aber wirklich das Messer in der Tasche auf.Seine lächerliche Existenz hatte nur uns WUTBÜRGERN ZU VERDANKEN und dafür bezeichnet er, unter anderem mich und andere milionen Deutsche als dumm und faul ,lebt aber gleichzeitig von dem was WIR erarbeitet haben. ES REICHT. BEI SOLCHEN ÄUSSERUNGEN HAT ER GLÜCK WENN ER NICHT DEMNÄCHST EINEN SCHWEREN „UNFALL“ ERLEIDET. Das kotzt mich nur noch an!!!!

  40. Wiedereinmal ein schwachsinniger, überheblicher, hasserfüllter Beitrag eines angeblichen Flüchtlings!
    Herr Bacho, verbreiten Sie ihren Hass auf Deutschland bitte in Ihrer Heimat!
    Hier sind Sie illegal mit gefälschten Papieren eingedrungen und haben sich Asyl erschlichen!
    Sie Herr Bacho haben hier gar nichts zu fordern oder zu kommentieren. Sie dürfen höchstens heimlich eine Träne verdrücken wenn Sie als Asylbetrüger der Sie sind, aus Europa ausgewiesen werden.
    Glauben Sie mir, Sie tun sich mit diesen verbalen Ergüssen die Sie hier täglich verbreiten keinen Gefallen!
    Sie wollen unsere Arbeitsplätze und unsere Dörfer für Sich und ähnliche Asylschmarotzer?
    Wir helfen gerne und freiwillig wirklichen Flüchtlingen bis der Krieg in Syrien beendet ist! Dann gehen sie zurück! Wer das nicht akzeptiert hat in unserer Gesellschaft einen sehr schweren Stand! Das merken Sie ja an den Reaktionen auf Ihre Artikel! Sie werden von einer Mehrheit unseres Volkes belächelt und abgelehnt. Sie tun das durch Begriffe wie „Wutbürger“ ab und löschen massenweise Kommentare die ihnen nicht gefallen auf Ihrer Fachebookseite.
    Ihre Überheblichkeit wird einer der Steine sein über die Sie stolpern! Da bin ich mir ganz sicher!
    Menschen wie Sie, die unser System missbrauchen und ausnutzen, sind verachtenswert! Sie schaden den wirklich Bedürftigen und merken es nicht einmal.

    http://www.facebook.com/officialarasbacho

  41. Wiedereinmal ein schwachsinniger, überheblicher, hasserfüllter Beitrag eines angeblichen Flüchtlings!
    Herr Bacho, verbreiten Sie ihren Hass auf Deutschland bitte in Ihrer Heimat!
    Hier sind Sie illegal mit gefälschten Papieren eingedrungen und haben sich Asyl erschlichen!
    Sie Herr Bacho haben hier gar nichts zu fordern oder zu kommentieren. Sie dürfen höchstens heimlich eine Träne verdrücken wenn Sie als Asylbetrüger der Sie sind, aus Europa ausgewiesen werden.
    Glauben Sie mir, Sie tun sich mit diesen verbalen Ergüssen die Sie hier täglich verbreiten keinen Gefallen!
    Sie wollen unsere Arbeitsplätze und unsere Dörfer für Sich und ähnliche Asylschmarotzer?
    Wir helfen gerne und freiwillig wirklichen Flüchtlingen bis der Krieg in Syrien beendet ist! Dann gehen sie zurück! Wer das nicht akzeptiert hat in unserer Gesellschaft einen sehr schweren Stand! Das merken Sie ja an den Reaktionen auf Ihre Artikel! Sie werden von einer Mehrheit unseres Volkes belächelt und abgelehnt. Sie tun das durch Begriffe wie „Wutbürger“ ab und löschen massenweise Kommentare die ihnen nicht gefallen auf Ihrer Fachebookseite.
    Ihre Überheblichkeit wird einer der Steine sein über die Sie stolpern! Da bin ich mir ganz sicher!
    Menschen wie Sie, die unser System missbrauchen und ausnutzen, sind verachtenswert! Sie schaden den wirklich Bedürftigen und merken es nicht einmal.

    http://www.facebook.com/officialarasbacho

  42. Wiedereinmal ein schwachsinniger, überheblicher, hasserfüllter Beitrag eines angeblichen Flüchtlings!
    Herr Bacho, verbreiten Sie ihren Hass auf Deutschland bitte in Ihrer Heimat!
    Hier sind Sie illegal mit gefälschten Papieren eingedrungen und haben sich Asyl erschlichen!
    Sie Herr Bacho haben hier gar nichts zu fordern oder zu kommentieren. Sie dürfen höchstens heimlich eine Träne verdrücken wenn Sie als Asylbetrüger der Sie sind, aus Europa ausgewiesen werden.
    Glauben Sie mir, Sie tun sich mit diesen verbalen Ergüssen die Sie hier täglich verbreiten keinen Gefallen!
    Sie wollen unsere Arbeitsplätze und unsere Dörfer für Sich und ähnliche Asylschmarotzer?
    Wir helfen gerne und freiwillig wirklichen Flüchtlingen bis der Krieg in Syrien beendet ist! Dann gehen sie zurück! Wer das nicht akzeptiert hat in unserer Gesellschaft einen sehr schweren Stand! Das merken Sie ja an den Reaktionen auf Ihre Artikel! Sie werden von einer Mehrheit unseres Volkes belächelt und abgelehnt. Sie tun das durch Begriffe wie „Wutbürger“ ab und löschen massenweise Kommentare die ihnen nicht gefallen auf Ihrer Fachebookseite.
    Ihre Überheblichkeit wird einer der Steine sein über die Sie stolpern! Da bin ich mir ganz sicher!
    Menschen wie Sie, die unser System missbrauchen und ausnutzen, sind verachtenswert! Sie schaden den wirklich Bedürftigen und merken es nicht einmal.

    http://www.facebook.com/officialarasbacho

  43. Morgenthau, Kalerghi, Hooton. Bitte informieren und dann STURM BRICH LOS. Nieder auch mit den systemkonformen Alternativen wie der AFD, wir müssen auf unsere nationale Identität pochen und den Multikulti Wahn beenden.

  44. Ah so.. jetzt sollen die Leute die ihm sein tolles Leben ermöglicht haben ihr eigendes Land verlassen ? Der kleine soll mal wach werden und realitätsnah denken .

  45. Selber schuld, deuchland und deutsche Bürger, an Anfang an hattet ihr keine reingelassen, werde jetzt nicht so was passieren und wenn ihr so weiter macht habt ihr bald Deutschland verloren..

  46. Selber schuld, deuchland und deutsche Bürger, an Anfang an hattet ihr keine reingelassen, werde jetzt nicht so was passieren und wenn ihr so weiter macht habt ihr bald Deutschland verloren..

  47. Hallo Syrischer Wutbürger.
    Bist ein kleiner Hetzer, hetzt gegen Arbeitslose.Woher nimmst du Dir das Recht über Menschen zu urteilen die du nicht kennst.Diese Menschen haben vielleicht bisher mehr für dieses Land geleistet als du.Es ist eine Frechheit anders denkende zu diskriminieren und in die Rechte Ecke zu schieben.
    Ich will nur Gerechtigkeit in Deutschland und das ist der Punkt.

  48. Iris Owusu und das findest du gut ?????????HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ dise menschen haben eventuell auch ängste einwanderung ja bin schon dafür nicht falsch verstehen aber es sind ja in den kommenden 2 jahren so viel gekommen das man nicht mehr weis welcher aus welchem land kommt wer hier noch kriegsflüchtlinge sind aber auch die menschen sollte gehört werden eine demonstratieon findett niee ohne grund stat und vielleicht sind es wirklich schon zu viele man muss auch die nöte und ängste der eigenen Lanzleute hören und eingehen

  49. Ich denke, das Fass ist nun übergelaufen. Es ist nun wirklich an der Zeit dieses Elitep.. in die Wüste zu jagen. Mit allen die sie gerufen haben! Drum herum einen hohen Zaun! Und dann warten wir mal ein paar Tage was geschieht! Ich werde niemals wieder wählen gehen! Der Rest erledigt sich ganz von alleine! Ich werde mich in Zukunft hier zu schützen wissen! Da ist mir jeder Mittel recht!

  50. Dieser Typ hat noch nichts geleistet in seinem Leben! Seine Verwandten sind schon länger als 6 Jahre in Deutschland und gearbeitet hat noch niemand von denen!!!! Auf meine Frage danach erhielt ich keine Antwort von ihm?

  51. Ich würde ja gerne nach Syrien auswandern. Da ist es warm und schön. Das Mittelmeer…usw. Wollen wir tauschen….? Ihr nehmt Regen, Schnee und Matsch….und ich die Palmen 🙂 Aber vorher müssen eure Wutbürger dort weg. Eure Wutbürger hacken einem ja schnell mal den Kopf ab. So lange die da sind, bleibe ich weiterhin in Sachsen. Hier tut mir genau niemand etwas… jedenfalls kein Sachse. 25 Jahre laufe ich hier schon unbehelligt rum, und so richtig sächsisch sehe ich nun nicht wirklich aus…. :-).

  52. Ich würde ja gerne nach Syrien auswandern. Da ist es warm und schön. Das Mittelmeer…usw. Wollen wir tauschen….? Ihr nehmt Regen, Schnee und Matsch….und ich die Palmen 🙂 Aber vorher müssen eure Wutbürger dort weg. Eure Wutbürger hacken einem ja schnell mal den Kopf ab. So lange die da sind, bleibe ich weiterhin in Sachsen. Hier tut mir genau niemand etwas… jedenfalls kein Sachse. 25 Jahre laufe ich hier schon unbehelligt rum, und so richtig sächsisch sehe ich nun nicht wirklich aus…. :-).

  53. Ich würde ja gerne nach Syrien auswandern. Da ist es warm und schön. Das Mittelmeer…usw. Wollen wir tauschen….? Ihr nehmt Regen, Schnee und Matsch….und ich die Palmen 🙂 Aber vorher müssen eure Wutbürger dort weg. Eure Wutbürger hacken einem ja schnell mal den Kopf ab. So lange die da sind, bleibe ich weiterhin in Sachsen. Hier tut mir genau niemand etwas… jedenfalls kein Sachse. 25 Jahre laufe ich hier schon unbehelligt rum, und so richtig sächsisch sehe ich nun nicht wirklich aus…. :-).

  54. aras bacho, deinen eigenen worten nach bist du also illegal mit gefälschten pässen nach deutschland gekommen. welchen fluchtgrund hatten deine eltern? zum zeitpunkt eurer illegalen einreise die betrügerisch vollzogen wurde, war in syrien noch kein krieg !!! nun gut, du beschimpfst die leute die dich und deine familie aufgefangen und finanziert haben als wutbürger, mit welchem grund ? die leute wollen nämlich auch in frieden leben und können das seit 2015 nicht mehr. die wut enstand ja nicht von ungefähr sondern sind das resultat krimineller handlungen u.a. auch von deinen landsleuten. an die 70.000 kriminelle handlungen durch flüchtlinge wurden im ersten halbjahr 2016 öffentlich benannt. vielleicht solltest du mal ein paar warme worte an deine leute richten, die die vergewaltigen, leute ins koma treten und prügeln, rentner ausrauben, leute in bus und bahn belästigen und bedrängen usw. ihr kommt hier her, erschleicht euch asyl, bekommt alles finanziert bringt ein ganzes land durcheinander und erdreistet euch sich zu beschweren? unsere männlichen mitbürger haben nicht eure frauen vergewaltigt, eure mädchen begrapscht, unsere leute haben nicht eure alten ausgeraubt, wir belästigen euch auch nicht in bus und bahn, wir bespucken euch auch nicht…….also bitte, erst denken…..

  55. …wenn die Wutbürger nach Amerika zu Trump gehen, wer erwirtschaftet dann noch die Milliarden für die Flüchtlinge ? denn dann wird es bald die Zustände geben, die SIE zur Flucht bewogen haben und dann…..wollen sie bestimmt auch wieder in´ s gelobte Land und überqueren denn Atlantik.

  56. So ein kleiner Wichser!
    18 jahre alt, noch nicht einen Handschlag für die hiesige Gesellschaft geleistet und schon unverschämt am fordern. Bei solchen Typen kann man nur zum Wutbürger werden!

  57. es gibt hier noch mehr als „arbeitslose wutbürger“. das sollte dieser mensch mal raffen. aber die eigenurintherapie hat wohl bei ihm nicht angeschlagen, da er es mit der dosis übertrieben zu haben scheint ☺☺☺

    mein neffe würde jetzt – in seiner kindlichen unbeschwertheit – fragen:

    hat der zuviel pisse gesoffen!

  58. da irrt sich der flüchtling aber ganz gewaltig, denn die hier ihre kommentare abgeben sind nicht alles arbeitslose. nein das sind zum größten teil leute die sich nicht länger verarschen lassen wollen, und der meinung sind, das deutschland nicht für das leid der ganzen welt bezahlen soll. wir haben genug getan. und ein flüchtling hat sicher nicht das recht über uns zu urteilen, denn den flüchtlingen geht es besser als vielen deutschen.

  59. Hallo du schlauer Flüchtling!
    Ich bin Sachse und ich gehe sogar arbeiten in einem Job der eine Hochschulreife erfordert. Mir fehlen die Worte wenn ich das lese. Bürger die protestieren (das steht im übrigen im Grundgesetz) sind keine wutbürger. Dich gab es da noch nicht, 1989 fing es auch so an und befasse dich mit deutscher Geschichte wie es geendet hat.
    Daher nach der nächsten Wahl wird ein hoher Prozentsatz afd wählen. ich werde mich mit allem Einfluss den ich habe dafür einsetzen, das die Vorurteile gegen die afd verschwinden und noch mehr Leute sie wählen.
    Dann Freunde weht euch endlich der Gegenwind ins Gesicht, der eure Gemüter abkühlt und im Idealfall schickt man euch wieder nach Hause. Mit meiner ganzen Kraft werde ich mich dafür einsetzen. Damit meine Frau und Töchter wieder auf die Straße gehen können ohne angepöbelt zu werden von Menschen die sich nicht in unsre gesellschaft einfügen wollen. Weg mit euch, ihr habt terror, die Spaltung der Menschen hier mitgebracht und zerstört unsre Kultur. Dem sagen wir in Sachsen und ich hoffe alle deutschen den widerstand an den es braucht um euch los zu werden

  60. Ich fasse es nicht. Nur mal so, mein junger Freund. wir sind hier zu Hause, Du nicht. Deine ausbildung, dein Leben ist genau von diesen „Wutbürgern“ bezahlt. Ja das Du überhaupt in dieses land flüchten konntest, sind genau die Voraussetzungen , die weder Du noch Deine landsleute geschaffen haben. Du wirst von uns bezahlst und lebst auf unsere Kosten, so wie Deine Landsleute-die dann noch als angeblich Schtzsuchende in dem land Urlaub machen, was sie angeblich verfolgt.Und nebenbei, uns und alle in die Luft gesprengt hätten-wenn es denn geklappt hätte. Und das „einfangen“ des terroristen hat nun mal ein „Geschmäckle“-das jedem denkenden auffallen muß. Was allerdings die Mainstreampresse draus gemacht hat,ist eine andere Geschichte. denn die Mär vom guten Syrer, der nahezu heilig gesprochen wurde in diesem land, ist nun mal vorbei.

  61. Ich finde seine Forderung provokant.Nachdem seine Landsleute als Rucksackbomber, Zugattentäter und massenhaft als Vergewaltiger usw. hier ihre Visitenkarte hinterlassen haben, muss man sich immer noch als Wutbürger Nazi etc. bezeichnen lassen wenn man die sogen. Asylpolitik nicht bejubelt.

  62. Ich glaub, dem haben sie ins Gehrin gesch………
    Wenn hier einer in ein anderes Land gehen sollte, dann die Sozialtouristen – vom Deutschen Steuergeld leben und große Töne spucken, da haben wir alle sehr gerne.

  63. Ein Deutscher der sagt das die Flüchtlinge wieder gehen sollen wird als Nazi hingestellt. wie nennt man ein Flüchtling der sagt das die Deutschen das Land verlassen sollen ???

  64. Nein, dieser Muslim meint genau das was er sagt, weil für ihn Deutschland nicht den Deutschen gehört, sondern den Muslimen und wir nur Gäste im muslimischen Land Deutschland sind. Weil Allah ihnen Deutschland geschenkt hat. Das ist nicht ironisch gemeint, ich lebte 30 Jahre lang eng mit einer muslimischen Familie zusammen, die das genauso sieht.

  65. Ein jesidischer Flüchtling: Vielleicht sollte einmal hinterfragt werden, wie intolerant und wenig weltoffen sich diese Glaubensgemeinschaft in Deutschland verhält. Da werden dann auch Ehrenmorde an abtrünnigen Familienmitgliedern (insbesondere jungen Mädchen) verübt, die diesem geschlossenen System entfliehen wollen. Also: wer in Deutschland (zurecht) Toleranz und Gastfreundschaft fordert, dessen Weltbild sollte auch zur freien westlichen Welt passen…

  66. Sachsen sollen wir also mitnehmen. Niedersachsen und Sachsen-Anhalt natürlich auch. Was brauchen wir noch? Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz, vielleicht noch Schleswig-Holstein, den Rest könnt ihr behalten.
    Aber Spaß beiseite! Willst du wirklich, dass die auch kommen, vor denen du flüchten musstest?

  67. das muss man sich ja einmal auf der Zunge zergehen lassen ! Ein (sowieso angeblicher) syrischer „Flüchtling“ MIT EINEM GEKAUFTEN PASS, ein Berufsschüler, dem diese Schule durch das deutsche Steuergeld, also durch die Arbeit der Deutschen, ermöglicht wird, zusammenfassend : ein krimineller (Dokumentenfälschung !) Sozialschmarotzer (ausländischer Schulbesucher) hält nicht nur die Hand auf, ist rotzfrech, reißt auch das Maul auf und fordert die Einheimischen auf, ihr Land zu verlassen ! Geht es eigentlich noch perverser ???? Der „Gute“ mit unbekannter Herkunft sollte rechtmäßig nicht in einer Schule sein, sondern im Gefängnis und dann abgeschoben werden ! Und ich habe hier eigentlich auch NICHT den Eindruck, dass die Deutschen die „Wutbürger“ satt haben, sondern immer mehr die sogenannten „Flüchtlinge“ – allerdings : im restlichen Europa schon viel, viel mehr als hier, wo eine Medienkultur wie in der DDR herrscht !

  68. Wundert mich nicht, dass dieser unverschämte „Kommentar“ des „Hilfsbedürftigen“ in einer berliner Zeitung erschienen ist. Mir fehlen die Worte nicht nur wegen seiner Einlassungen, sondern auch wegen der Deppen, die sich auch noch darüber freuen. Nach der Diktion dieser „Fachkraft“ müsste ich also ein Arbeitsloser sein. Patrioten sollen hier ein weiteres Mal lächerlich und unmöglich gemacht werden. Als Vollzeit arbeitender, promovierter Naturwissenschaftler kann ich dem Herrn und seinen berliner Unterstützern nur zurufen: macht genau so weiter, und die Welle der Empörung in der Mitte (!) der Gesellschaft wird euch schon sehr bald treffen und wegreißen. Die selbstgefällige, sich selbst und insbesondere den eigenen Intellekt maßlos überschätzende linke Arroganz wird euch zum Verhängnis werden.
    Gruß aus Baden-Württemberg!

  69. Es wird soweit kommen, dass die Okupanten die eingezogenen G36 bekommen.
    Dann wird ihnen über ihre Mobiltelephopne gesagt raubt euch dieses Land doch selber.
    Patrioten steht zusammen, dass die überwiegend (prozentual gesehen) krimminellen Unsere Heimat wieder verlassen.
    Mit freundlichen Heilsgrüßen
    Der Patriot

  70. … da hat sich so ein kleiner Syrer also auf unsere Kosten ein schönes Leben erschlichen und nun wagt er es auf uns herabzuschauen und uns pauschal als arbeitslose Trottel, ohne jeden Durchblick zu bezeichnen.
    Der hat sein Leben lang nichts geleistet.
    Ich hingegen gehe Tag für Tag auf Schicht, schwere körperliche Arbeit, die mir die Gelenke kaputtmacht. Nur damit ein Großteil meines Lohnes solchen Typen, einem krimminellen System und und und in den Hintern geblasen wird.
    Nun muß ich auch noch erdulden, daß so ein kleiner Niemand mich beschimpft und mir rät zu verschwinden.
    Wir Deutschen sollten dieses Land wirklich verlassen, ohne uns bricht der Sozialstaat endgültig zusammen und dann werden sich die sog. Flüchtlinge wieder ganz genauso gegenseitig umbringen wie sie es schon in ihrer Heimat getan haben.
    Ich als Deutscher darf also nicht alle Ausländer pauschal als Krimminelle betrachten, aber Ausländer dürfen uns Deutsche allesamt als Arbeitslose bezeichnen? Uns Deutsche die wir hier die Rechnungen bezahlen. Die wir diesem kleinen Syrer seine Ausbildung und Sicherheit finanziert haben?
    Deutschland ist am Ende und wenn es endgültig zusammen gebrochen ist, dann wird dem kleinen Syrer das große Maul gestopft werden… aber nicht mehr von uns Deutschen, sondern von seinesgleichen.

  71. Aha, also bin ich in den Augen dieses kleinen Asylwillis ein arbeitsloser Wutbürgern, denn wenn es nach mir ginge würde dieser junge Herr noch heute Nacht im Bus in Richtung Grenze sitzen. Da ich momentan bei der Arbeit bin und eine kleine Pause mache behaupte ich mal ganz frech, dass ich mit meinen 47 Jahren schon erheblich mehr für dieses Land geleistet habe als es dieser verzogene Bengel es jemals tun wird. Sorry, aber bevor ich das Land meiner Eltern und Großeltern verlassen werde, wirst du es tun, mein lieber frecher Freund!

  72. Dem syrischen Bübchen, scheint entgangen zu sein,,dass das “ Problem “ Wutbürger nicht ein ausschliesslich deutsches ist. WIR WOLLEN IN GANZ EUROPA KEINE ARBEITSSCHEUEN BÜCKBETER, welche jeden Tag nur Probleme machen und die von uns arbeitenden Bürgern über Jahre hinweg durchgefüttert werden müssen. Kehrt heim in die Wüste zu eurem heissgeliebten Allah. Nehmt eine Waffe und verteidigt euer Land, anstatt feige abzuhauen und eure kriminelle Kultur in andere Länder zu tragen. Ausserdem, steht es einem fahnenflüchtigen Nichtsnutz nicht an, Entscheidungen darüber zu treffen, wer nun das Land zu verlassen hat, in welchem er zu Gast weilt.

  73. Aha, also bin ich in den Augen dieses kleinen Asylwillis ein arbeitsloser Wutbürgern, denn wenn es nach mir ginge würde dieser junge Herr noch heute Nacht im Bus in Richtung Grenze sitzen. Da ich momentan bei der Arbeit bin behaupte ich mal ganz frech, dass ich mit meinen 46 Jahren schon erheblich mehr für dieses Land geleistet habe als es dieser verzogene Bengel es jemals tun wird. Sorry, aber bevor ich das Land meiner Eltern und Großeltern verlassen werde, wirst du es tun, mein lieber frecher Freund!

  74. Leute, ich glaube das dass mit diesem Aras nur ein Fake ist, sorry. Welcher „Schutzsucher“ würde sowas schreiben, außer ein durchgeknallter linker/grüner/goodguy bla bla…
    Regt euch nicht so auf. Das Leben ist kurz genug. Schönes WE

  75. Mittlerweile sollte auch der Weltfremdeste erkannt haben, dass der Bürgerkrieg in Deutschland und anderen EU-Ländern bereits unüberhörbar an die Türen klopft und leider die letzte noch verbliebene Option gegen die völlige Zerstörung unseres Kontinents darstellt. Auf politischem Wege ist der Irrsinn in der Klapsmühle BRD nicht mehr friedlich zu beseitigen. Alle Nichteuropäer sollten unser Land sofort verlassen, jede Zahlung durch den sozial-industriellen Komplex muss dauerhaft eingestellt werden, auch wenn Barnett, Lerner-Spectre, Ignatiev und andere Psychopathen daran ersticken sollten. Die Verantwortlichen und deren willige Vollstrecker dieses NWO-Genozids müssen mit der Peitsche nach Workuta in die Straflager getrieben werden – und das wäre noch eine humane Tat. Putin wird sicher über einen entsprechenden Pachtvertrag mit sich reden lassen …

  76. Das ist aber ein recht vorlauter Bursche. Wer Gast in einem anderen Land ist, sollte sich auch so benehmen. So habe ich es immer gehalten. Egal ob Ausländer oder Deutscher, wer noch nichts geleistet hat, sollte den Mund nicht zu voll nehmen. Eine Frage:“Haben Sie eine zu kleine Wohnung? Anscheinend war eine Kinderstube nicht vorhanden.“

  77. Das ist ein vorlautes Bürschlein, er hat wohl vergessen, daß auch die „Wutbürger“ seine Existenz und seine Schulbildung mit ihren Steuern bezahlt haben? Wenn ich Gast in einem fremden Land bin, benehme ich mich dementsprechend. Hatte er eine zu kleine Wohnung? Seine Kinderstube fehlt ihm ja offensichtlich. Wer noch nichts geleistet hat, soll den Mund nicht zu voll nehmen.

  78. Ja ja, wir müssen die Flüchtlinge schnellstens integrieren und dazu gehört in erster Linie – Sprache lernen, Sprache lernen…
    Und weshalb war mir dabei dauernd unwohl ?
    Weil ich genau wusste, je mehr von ihnen sich in unserer Sprache auskennen, umso mehr von ihnen werden die Gelegenheit bekommen, uns in den Medien die Leviten zu lesen.
    Und zwar die Leviten im Sinne ihrer ureigenen ganz gezielten Interessen. Und die heißen so ziemlich unisono, Deutschland muss offen sein für meine Landsleute, wer dagegen ist, darf kein Deutscher sein und muss raus.
    So geht es doch zunehmend auf den Fernsehkanälen, wo sie in immer größerer Zahl besonders zuvorkommend ihre Botschaft verkünden dürfen. Man muß ja nur sehen, wie geradezu unterwürfig die Illners, Wills, Plasbergs, Maischbergers mit solchen Vorzeigemigranten umgehen, im Vergleich zu manch anderem Interviewpartner. Mal ganz abgesehen von den immer zahlreicheren, die bevorzugte Medienstellungen oder Parteifunktionen erhalten und uns dort belehren können.
    Wenn bald dann auch solche Typen wie jene, die gerade auf dem Marsch von München nach Nürnberg sind, uns auch noch den Marsch blasen können hinsichtlich „alles offen für Afrika“,
    sehe ich langsam ein, es wird zunehmend nicht mehr MEIN Land. Konsequenzen sind in Überlegung – und wie man so hört, zieht es manch andere auch schon weg.

  79. Man stelle sich vor, einer dieser „Wutbürger“ hätte den gleichen Text über Flüchtlinge geschrieben. Das wäre sofort als Volksverhetzung und Fremdenhass angeprangert worden.

  80. Dreistes, anmaßendes Bürschchen, aber wer sich freiwillig mit dieser Böttinger fotografieren lässt, der ist natürlich rekrutiert, die eingeschränkte politsche Korrektheit zu vertreten, egal welche absurden Blüten sie treibt. Einreise mit gefälschtem Pass wäre in einem Rechtsstaat eine Straftat. Aber Rechtsstaat sind wir ja nicht, Demokratie ist pure Illusion und von „Meinungsfreiheit“ reden wir erst gar nicht. Blätter, die solche Gülle-Artikel verzapfen, brauchen sich nicht wundern, wenn diesen Dreck irgendwann keiner mehr lesen will!

  81. ‘Herr‘ Aras Bacho, auch ich bin ein „Ossi-Nachkömmling“.

    Von ihnen aufgefordert, aus diesem Land zu flüchten, es zu verlassen, nehme ich mir die mir zustehende Freiheit heraus, zu ihren Äußerungen etwas zu schreiben, einige dunkle Punkte ihrer Märchen erhellen, und sich ergebende Fragen an sie, zu stellen.

    Zu meinem „Ossi Hintergrund“. Mein Vater stammte aus Pommern, meine Mutter aus Schlesien. Gelandet im Westen, mit den 12 Millionen anderen ‘deutschen‘ Flüchtlingen und Vertriebenen, mit dem blanken Hemd auf dem Arsch, in den Kriegswirren des zweiten Weltkrieges. Meine Eltern wurden nicht kostenfrei mit dem ICE oder Bussen befördert, um in einer Erstaufnahme, geräumter Schule, Kindergarten, Turnhalle, angemieteten Häusern bis hin zu vier Sterne Hotels untergebracht zu werden. Sie kamen zunächst in eines der vielen Lager, zu Fuß, ins zerbombte Westdeutschland. Die Häuser in Pommern enteignet, der Hof in Schlesien geschleift, mittellos, halb verhungert. Wo sind meine Großväter geblieben? Richtig. Im Krieg. Sie waren Soldaten und kämpften im Einsatz für ihr Land. Weglaufen wie in Syrien, das gab es nicht.

    Als Kriegsflüchtlingskind weiß ich noch, wie es mit der krebskranken Oma, meinen Eltern und meiner Schwester jahrelang in einem Zimmer im zweiten Stock war. Das Leben spielte sich ab, mit Plumpsklo über dem Hof, Baden einmal in der Woche, in der Zinkwanne. Zuvor wurde Holz gehackt war, für den Waschkessel, in dem das eiskalte Wasser im unbeheizten Schuppen gewärmt wurde. Eine 40 Stunden Woche gab es für meine Eltern nicht. 60 Stunden waren damals normal, denn es wurde auch samstags für das Wirtschaftswunder geschuftet. Am Sonntag wurde im Frühjahr und Sommer im Garten Gemüse angebaut, Pilze gesammelt. Im Herbst war Bucheckern-Sammlung für die Ölgewinnung, damit ein paar Groschen für Stoff zusammenkamen, um für die Kinder Kleidung nähen zu können. Meine Eltern haben sich kaputt gerackert und geschuftet, um sich etwas aufzubauen. Zwei Leben für ein Reihenhäuschen. Ihren Kindern sollte es besser gehen. – So mochte vielleicht auch die Vorstellung ihres Vaters gewesen sein, als er sie als 12-Jährigen, verantwortungslos mit ihrer Schwester wegschickte. –

    Mit elf Jahren fing ich an Geld zu verdienen; ein Muss. Mit 14 Jahren durfte ich um 4:30 in der Fabrik am Band malochen. Lehre, Wehrdienst, Beruf. Später holte ich das Abitur nach. Mit drei Kindern war es meinen Eltern als Flüchtlingen damals unmöglich ihre Kinder auf ein Gymnasium zu schicken. Lehrmittelfreiheit war damals ein Fremdwort. Arbeiten, Studieren, Kinder groß ziehen. Erst ihren Enkeln, die eine Ausbildung und ein Studium erhalten konnten, sahen meine Eltern einen ihrer Träume verwirklicht. Kurzum, mit meinen Eltern, meinen Geschwistern und meinen Kindern sind es jetzt drei „Ossi-Nachfahren-Generationen“, die malocht, Steuern gezahlt, Deutschland mit aufgebaut und sich ihre Existenz selbst aufgebaut haben.

    Was haben sie vorzuweisen, daß sie glauben, ihre kruden Ansichten in die Welt setzen zu müssen?

    „Wir Flüchtlinge und die Deutschen wollen mit euch Wutbürgern nicht in demselben Land leben. Ihr könnt auch, und das halte ich für richtig, aus Deutschland flüchten, nehmt bitte Sachsen auch mit und die AfD gleich auch.“, lese ich von ihnen.

    Dazu kann ich ihnen versichern, daß sich meine Eltern, meine Wenigkeit und meine Kinder nicht zu ‘ihren‘ Wir Flüchtlinge und die Deutschen zählen. Nicht ich allein darf mich von Ihresgleichen und ihren wahnwitzig kranken Vorstellungen distanzieren. Eher nenne ich mich Wutbürger, Afd-ler oder PEGIDA Sympathisant , anstatt sie für mich als Deutschen ungefragt sprechen zu lassen! Apropos PEGIDA; mit dem Positionspapier und deren 19 Thesen haben sie sich offensichtlich nicht auseinandersetzt. Nach ihren unqualifizierten Äußerungen vermute ich, daß sie das Papier nicht einmal kennen.

    Von ihnen liest man, daß sie und ihre Schwester sich vor sechs Jahren, als damals 12-Jähriger, 2010 von Schleppern mit dem Auto in die Türkei haben bringen lassen und dann zu Fuß nach Griechenland weiter zogen. Auch zu lesen, „Um meiner Schwester und mir ein Leben ohne Angst, Gewalt und Ausgrenzung zu ermöglichen, hat mein Vater über viele Jahre Geld gesammelt, um uns die Flucht zu ermöglichen.“

    Das wirft natürlich grundsätzlich Fragen auf:

    • Warum sind ihre Eltern – eigenartigerweise – nicht mit ihnen von Syrien weggegangen?
    • Halten sie es nicht für verantwortungslos 12 Jährige, für mich noch Kinder, einfach in ein fremdes Land zu schicken?
    • Warum sprechen sie überhaupt von einer Flucht nach Deutschland?
    • Wissen sie, daß Schlepper Kriminelle sind, derer sie ihre Schwester bedient hat, um in die Türkei zu kommen?
    – Spätestens in der Türkei waren sie sicher! Dort gab es keinen Krieg! Auch hat es in 2010 in Syrien keinen Krieg gegeben, noch hatte es bis dato einen Aufstand dort gegeben! Sie sind also einfach nur Migrant. Wenn jahrelang Geld gesammelt wird, um das Land zu verlassen, handelt es sich doch wohl eher eine lang geplante Auswanderung und nicht um eine Flucht. –

    „Irgendwie schafften meine Schwester und ich es, nach Griechenland einzureisen. Doch das Leid ging auch dort weiter. Man nahm uns fest und sperrte uns mit den anderen Flüchtlingen in ein Gefängnis. Das Essen dort war schlecht, und die Polizisten behandelten uns mies.“
    • Wieso ging das Leid in Griechenland weiter?
    – Dort, so wie in der Türkei gab es keinen Krieg! –
    • Ist es nicht eher so, daß sie die Grenze nach Griechenland illegal überquert haben?
    • Halten sie es für etwa für abwegig, daß die Polizei – gleich welchen Landes – Illegale aufgreift?

    „Nach drei langen Monaten ließ die Polizei uns laufen. Ein uns unbekannter Mann nahm uns und sechzig andere Flüchtlinge in Athen in einem Bus mit nach Deutschland. Es gab kein Wasser und auch nichts zu essen.“
    • Warum sollte ein ihnen unbekannter Mann sie und ihre Schwester einfach so per Bus mit nach Deutschland mitnehmen?
    • Ist es nicht eher wahrscheinlicher, daß ihre Schwester sich seinerzeit abermals krimineller Schlepper bediente, um nach Deutschland illegal einzureisen?
    – Viele ihrer Verwandten waren bereits vorher hier, so ist es zu lesen. Also alles Ammenmärchen vom sogenannten Flüchtling, denn sie sollten sich wie ihre Verwandten ins gemachte Nest setzen. Das ist wohl eher die Wahrheit. Was die Begrifflichkeiten in der deutschen Sprache angeht; Sogenannte Flüchtlinge, die sich mit gekauften Papieren, wie ihre Schwester es auch für sie tat, Asyl erschleichen, nennt man weder Flüchtling noch Migrant, sondern Asyl-Betrüger. –

    „Für mich und für viele andere Asylbewerber ist dieses Land ein Symbol der Hoffnung. Deutschland ist die Zukunft der Flüchtlinge.“
    Das will ich ihnen gern glauben.
    Aber was sollen diese verlogenen, jammernden, leidigen Geschichten?

    „Wir Flüchtlinge sind die Zukunft der deutschen Bürger.“
    Das mögen vielleicht sie denken, in ihrem wahnwitzigem Irrglauben, ihrer bornierten Überheblichkeit, Unerfahrenheit und Selbstüberschätzung eines gepamperten Jugendlichen. Es stellt sich allerdings heraus – wovon ihre Einstellung zeugt – daß sie eher der Untergang dieses Staates sind. Mehr dazu später.

    Sie haben nichts begriffen!
    Glauben sie, daß sich die Überlebenden der 12 Millionen deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen und deren gut 12 Millionen Nachfahren und 17 Millionen „Ossis“, von einem undankbaren, gehirngewaschenen und verlogenem Jugendlichem, der sich seine eigene Wahrheit nach Belieben zusammenreimt, das Land ihrer Väter, Großväter und Urväter absprechen lassen? Ein Land, für das Generationen ihr Blut geben mussten. Ein Land, für das alle Errungenschaften erkämpft oder erarbeitet werden mussten, damit es so wurde. Sei es Arbeitnehmerrechte oder die Gleichberechtigung der Frau.

    Heute leben rund doppelt so viele syrische, wehrpflichtige, militärisch ausgebildete Männer in Deutschland, wie die Bundeswehr Soldaten hat. Für mich sind diese einfach nur Deserteure, die ihre Frauen und Kinder im Stich ließen.
    Warum verteidigen die nicht ihr Land und ihre Familien? Auch sie waren bereits in der Türkei oder im Libanon in Sicherheit. Was soll dieses verlogene Gefasel von ihnen und denen über Flucht nach Deutschland? An Deutschland grenzen keine unsicheren Drittstaaten! Somit muss auch niemand aus Österreich oder Italien nach Deutschland fliehen. Das ist Fakt.

    Sie maßen sich großmäulig alle an, die deutsche Rechtsstaatlichkeit in Anspruch zu nehmen, aber blenden illegale Grenzübertritte, internationale Verträge, Vereinbarungen und geltende Gesetze einfach aus. Gebrochenes deutsches und europäisches Recht ist ihnen willkommen. Dazu nehmen sie für sich die Grundgesetze unserer Verfassung in Anspruch, die sie den Volksangehörigen von denen sie stammen, widerum wie selbstverständlich absprechen. Schlimmer, sie sprechen den sogenannten Wutbürgern, die ihr Grundrecht auf Meinungsfreiheit ebenso wahrnehmen dürfen – wie braune Arschlöscher – ihr Existenzrecht in ihrem eigenen Land ab!!!

    Was sind sie nur für ein infantiler indoktrinierter Spaltpilz, bunt-rot-grüner Natur?

    Sie haben in diesem Land Aufnahme gefunden, kamen in staatliche Obhut in ein Kinderheim. Ihnen wurde das Gesundheitssystem zu Teil. Sie bekamen Kleidung und Nahrung. Hungern und frieren mussten sie wohl kaum. Sie durften neben der Schule Sprachkurse belegen. Sie genossen das Privileg einer Ausbildung in diesem Land.

    Haben sie sich einmal gefragt, welche Menschen ihnen das mit deren Steuergeldern und Unterstützung überhaupt erst ermöglichten? Da ihr Horizont so weit nicht reicht, will ich es ihnen sagen. Es waren überwiegend heutige AfD Wähler, denn die AfD-Wähler sind unbestritten vor allem Menschen, die gut gebildet sind. Und mehr verdienen; 34 Prozent von ihnen gehören zu den Top-Verdienern. Und es waren solche Ossi-Nachfahren, wie ich und meine Kinder, allesamt Steuerzahler.

    Wissen sie überhaupt was Steuerzahlen ist?
    In Deutschland gibt es einen Begriff, der nennt sich Sozialschmarotzer.

    Ihr Vater kümmert sich um seine Mutter, ihre Oma, noch immer in ihrem Heimatdorf. Offensichtlich ist dort kein Krieg, sonst hätten sie fliehen müssen. Es ist natürlich einfacher seine Kinder wegzuschicken, als sich etwas aufzubauen oder dafür zu kämpfen. Wissen sie, was sie für mich sind?
    Sie sind eine Schande für jeden Jesiden und dieses Land und seine Menschen allemal.

    Zurück zu ihrer Einstellung, und warum Gesinnungsgenossen wie sie und ihre Brut mit ihrem kulturellem Hintergrund, und solche aus vorwiegend islamischen Stammesgesellschaften der Untergang dieses Staates sind.
    Jetzt werden sie sagen, sie seien Jeside. Da kann ich nur sagen, das ist auch ein gleichgelagertes Problem wie bei den Muslimen.
    Die Endogamie, die strikten Heiratsvorschriften der Jesiden, sorgt durch die modernen Einflüsse in der Diaspora nicht nur für zunehmend starke Spannungen, insbesondere zwischen jungen Frauen und Familienmitgliedern, bis hin zum Ehrenmord, sondern nährt wie bei allen islamischen Stammesgesellschaften für eine generationenumspannende, ‘systematische‘ Inzucht Prägung. Zahlreiche Studien zeigen typische Gendefekte. Sei es Saudi-arabische Studien zu NP-C-Kindern, oder zu arabischen Palästinensern, deren Kinder weit mehr als ein Viertel autosomal rezessive Erbkrankheiten aufweisen. Eine Studie an Jesiden zeigte das gleiche Problem.
    Dieses Land braucht ihre Zwangsheiraten und Ehrenmorde nicht. Kinder- und Cousin- Cousinen-Ehen, Inzucht und Abschottung, gleich ob von Jesiden, oder allen anderen islamischen Stammesgesellschaften, braucht Deutschland auch nicht. Denn das ist der sichere Untergang eines jeden Staates. Schauen sie sich die Länder mit dem Islam als Staatsreligion an. Auf Scharia, Unterdrückung, Analphabeten, Armut, mangelnde Bildung, Taharrush gamea und pseudoreligiös gehirngewaschene Kriminelle kann Deutschland verzichten. Ebenso auf deren importierte Konflikte und Parallelgesellschaften. Vorfälle wie in München, Würzburg, Ansbach oder Köln rühren nicht von autochthonen Bevölkerung her.

    „Wir Flüchtlinge sind die Zukunft der deutschen Bürger.“, sagen sie.

    Ich sage, mit dieser Einstellung und Überzeugung sind sie zweifellos der Untergang für Deutschland!

    Dazu nur eine Erhebung aus der Schublade, die zeigt, daß rund zwei Drittel „ihrer sogenannten Zukunftskandidaten“, selbst in der zweiten und dritten Generation hier in Deutschland weder einen Schulabschluß noch einen Berufsabschluß haben.
    Na Prima!
    Das wollen sie natürlich nicht wahr haben. Gut, schauen wir nur mal auf die offiziellen HartzIV Quoten von ihres gleichen:

    Syrien 93,1%
    Eritrea 81,5%
    Irak 78,5%
    Somalia 67,2%
    Afghanistan 66,9%

    Das ist die Realität! Sie nennen das Zukunft?

    Ich nenne das Alptraum, so wie das, was eine alte Frau, die nur noch wenige Tage zu leben hat, und kein Blatt mehr vor den Mund nimmt, prophezeit:
    „Die einzige Chance, die die Deutschen haben, ist, wohl auf alles einzuprügeln und es zu erwürgen, was sich nicht deutsch benimmt und deutsch ausschaut, also im Grunde alles, was nicht weiß ist, daraus wird wohl am Ende ein starker Faschismus erwachsen, der wie ich meine, auch geplant ist. Statt mit Juden darf man sich dann mit 15 Millionen Neubürgern – auch „wahre Deutsche“ genannt, vergnügen und der Leichenberg wird hoch sein.“
    Wenn es so nicht eintritt, wird das Land ohnehin weiter verkommen und zusammenbrechen. EU, Euro und die Weltwirtschaft leisten Hilfestellung. Das wachsende Millionenheer der ALG- und HartzIV-Empfänger durch Industrie 4.0, und erst recht die importierten Religions-Ideologen, Scharia- und Taharrush-gamea-Spezialisten werden diesem Land den Rest geben. Die Intelligenz, wie das Kapital verlassen bereits seit einiger Zeit dieses Land. Und solche Asyl-Bubis wie sie, können einen Industriestaat ohnehin nicht am Laufen halten.
    Sie als Migrant, richtiger als Flüchtlingsmärchen-Erzähler zu bezeichnen, der in seinem Leben noch nie etwas geleistet hat, sollte sich was schämen. Was das ist, wissen sie natürlich nicht. Dankbarkeit ist ihnen ohnehin fremd.
    Abschließend noch drei Fragen, zu denen zu befürchten ist, daß sie keine Antwort darauf haben:
    • Was gedenken sie konkret zu tun, dieses Land voranzubringen, anstatt zu es spalten?
    • Wie soll denn bei den HartzIV Quoten Ihresgleichen die Zukunft Deutschlands bei ihnen aussehen, nachdem die Spitzenverdiener das Land verlassen haben?
    • Trump will uns nicht. Hätten sie etwas dagegen die AfD-Wähler, Wutbürger und Sachsen nach Syrien auszuweisen, damit sie dort die Trümmer beseitigen und das Land wieder aufbauen können?

    Wie selbstverständlich beleidigen sie mich, wie auch Millionen Andere, indem sie uns in Invasoren-Manier das Existenzrecht nebst Grundrechten im eigenen Land absprechen!

    Ich wünsche ihnen – für sie selbstverständlich vom deutschen Steuerzahler zu finanzierenden nächsten Syrien Urlaub – daß ihnen der Syrische Staat als willkommener Deserteur die Gelegenheit gibt, etwas für ihr Heimatland zu tun. Beispielsweise ihren Vater und ihre Oma gegen Mörderbanden zu verteidigen. Gesetzt letzterem Fall – was ich bezweifele – will ich ihnen gern wahrhaft und ehrwürdig Respekt zollen.

    Nachdenken hilft.

    Deshalb denke ich gerade darüber nach, ob ich ihnen mehr Verachtung oder Mitleid schenken sollte?

    Michael Heinz

  82. Ich denke mittlerweile. Raus mit ihnen aber schnell! Ich hab die schnautze voll. Ein freund liegt im Krankenhaus, sein verbrechen? Er ist homosexuell. Weil diese Mistviecher ihn verprügelt haben….. Raus aus Deutsychland aber schnell mit diesen Armen, geplagten Seelen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here