Bürgermeister: „Tiergarten ist völlig außer Kontrolle“

9053
150
TEILEN

Laut dem grünen Bürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, ist der Tiergarten „völlig außer Kontrolle“. Er spricht von aggressiven Osteuropäern, die dort illegal campen, von Drogenmissbrauch und Prostitution. Es brauche harte Maßnahmen.

Nach Ansicht von Stephan von Dassel ist der Tiergarten „völlig außer Kontrolle“ geraten. (Screenshot: YouTube)
Nach Ansicht von Stephan von Dassel ist der Tiergarten „völlig außer Kontrolle“ geraten. (Screenshot: YouTube)

Wegen der Situation im Berliner Tiergaren hat der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, Alarm geschlagen. Am Freitag berichtete der Grünen-Politiker von den vielen aggressiven Obdachlosen aus Osteuropa, die dort illegal campieren.

„Unsere Mitarbeiter aus dem Grünflächenamt brauchen dringend Hilfe, die Situation im Großen Tiergarten ist völlig außer Kontrolle“, zitiert ihn die Berliner Morgenpost. Sie seien überfordert mit der zunehmenden Aggressivität der überwiegend osteuropäischen Obdachlosen.

Hinzu kämen Drogenmissbrauch, Prostitution und die illegalen Camps in dem 210 Hektar großen Park rund um die Siegessäule. „Wir müssen andere Maßnahmen ergreifen, mit der bisherigen Politik kommen wir nicht weiter“, sagte Stephan von Dassel.

Vor einem Monat wurde im Großen Tiergarten die Kunsthistorikerin Susanne Fontaine überfallen und ermordet. Der mutmaßliche Täter ist ein 18-jähriger Russe. Gegen ihn wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Die Ermittler gehen von einem Raubmord aus.

„Im Tiergarten hatten auch früher schon Obdachlose ihr Lager“, sagt Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel. Allerdings war es früher nur eine Handvoll Wohnungslose. „Inzwischen zählen wir aber 50 bis 60 Menschen, die hier übernachten“, so der Grünen-Politiker.

Stephan von Dassel fordert harte Maßnahmen

Bei einem kleineren Teil der Obdachlosen handle es sich um Deutsche. Auch diese Gruppe reagiere sehr abweisend. „Die brüllen unsere Mitarbeiter an, sie wollten mit dem Scheiß-Jobcenter-System nichts zu tun haben“, berichtete Stephan von Dassel.

Am problematischsten seien aber die vielen Alkohol- und Drogenabhängigen, die überwiegend aus Osteuropa stammen. „Diese Gruppe reagiert aggressiv auf alles, was in ihre Nähe kommt, hier gelten zudem nicht einmal hygienische Mindeststandards.“

Das bisherige System der Polizeieinsätze, bei denen Platzverweise erteilt würden, sei wirkungslos: “Die sind nach zwei Stunden wieder da”, beklagte der Rathauschef. Der Frust sei auch bei der Polizei groß.

Diese Menschen haben hier kein Bleiberecht. Berlin muss sich ehrlich machen und die Abschiebung ernsthaft prüfen.

Der Grünen-Politiker weiß, dass viele in seiner Partei solche Forderungen kritisch sehen. „Aber es ist mir relativ wurscht, was die Partei sagt, ich bin zuallererst meinen Mitarbeitern verpflichtet.“ Der rot-rot-grüne Senat hingegen will Abschiebungen möglichst verhindern.

Im Sommer hatte Bürgermeister von Dassel wegen der eskalierenden Lage in seinem Bezirk bereits ein berlinweites Verbot der Straßenprostitution gefordert. Die Verlagerung des Geschäfts in Bordelle würde seiner Ansicht nach auch die Arbeitsbedingungen der Frauen verbessern.

TEILEN

150 KOMMENTARE

    • Der Herr von Dassel ist doch cheffe.
      Also aufräumen: Bagger rein, Müll raus.
      Ist doch einfach du Pfeife, aber jammern.

    • Mit einem Zug Pioniere ist der Saustall in einer Nacht sauber.
      Würde eine Menge Geld und Dreck ersparen. Munition wird gestellt.

  1. Ach nein.
    Sind doch krimineller als Deutsche?
    Es müsste im Vergleich von Deutschen ja nur so wimmeln…
    Jetzt werden linke Vögel sagen meine Aussage ist politisch nicht korrekt – mathematisch gesehen ist sie es eben doch.

  2. Abschieben,Inhaftieren und mit dem Stahlbesen mal durchkehren.Zeit,den Samthandschuh beiseite zu legen und mal ordentlich aufräumen.Das wird sicherlich bei einigen Idioten kurz für Aufregung sorgen und irgendwelche linke und grüne Politiker und Anwälte werden vor Wut schäumen…doch am Ende wird man zufrieden sein,ein schönen sauberen Park haben und die Stimmen der Gegner solcher Maßnahmen werden immer leiser

  3. dieser rot rot grüne scheisshaufen mit ihrem nichtsnutz von bürgermeister,der diesen namen auf keinen fall verdient, bekommen absolut nichts gebacken was diese stadt angeht.das einzige was die hinbekommen ist sich gegenseitig posten zu zuschieben und sich auf kosten der steuerzahler ein angenehmes leben zu machen.widerliches schmarotzerpack ohne jeden anstand und rückrad.

  4. Berlin hatte doch die Wahl, ob sie in einer Kloake versinken wollen oder nicht? Jetzt steht ihnen die Scheisse bereits bis zum Hals, kein Mitleid, denn die Polizei wird auch bald keine Lust mehr haben, gegen die schwerwiegenden Fehler der bunten Politiker anzukämpfen und wird das Handtuch schmeissen..

    • Was passiert denn, wenn man auf die Straße geht in Berlin gegen diese Zustände @Lutz Ackermann?

      Man muss sich von aggressiven und gewaltbereiten Antifanten und der Politik als Nazi und Faschisten bezeichnen lassen. Bringt also nichts. Lass den Laden hochgehen und dann kann man hier ordentlich aufräumen.

    • Das waren die schon immer.
      Wenn man Rot ( links ) und Grün zusammenkippt kommt was dabei raus:
      Nazi braun. Braucht man garnicht viel umzurühren.

  5. Das wurde von diesem unfähigen weltfremden Oberbürgermeister verursacht, der auch keine Illegale mehr abschieben will. Eine Aufforderung für alle, die sich illegal in Deutschland aufhalten, nach Berlin zu gehen. Die Geister, die ich rief.

    • War doch früher schon so. Wer sich vor dem Bund drücken wollte konnte sich da verpsissen.
      Die Dummen ( Anständigen ) ritten ihren Wehrdinst ab.
      Wir haben allerdings etwas gelernt. Wir werden es, wenn der Tag kommt, anwenden.

  6. Auf dem Oranienplatz campten Merkelanten 1, 5 Jahre ……was ist den eigentlich in der besetzten Gerhardt Hauptmann Schule los ? Ist da nun endlich Ordnung eingezogen ?

    • Merkel hat diesen großen Fehler gemacht und die CDU nach “links” verschoben. Aber Rot-Rot-Grün macht noch mehr alles kaputt – siehe auch hier oder in anderen derart regierten Städten oder Ländern wie NRW. Grotesk, dass nun ein Grüner nach “harten Maßnahmen” schreit – würde dies von anderer Seite kommen wären es gleich “Nazis”. Zuerst ewig diese Pseudotoleranztour fahren (und “offene Grenzen” für alle – jeder Warner wird als rechtsradikal abgestempelt und dann wenn wie hier nichts mehr geht wird plötzlich derselbe Ton angeschagen). Aber selbst Schuld wenn diese weltfremden Grünen oder die SED NAchfolgepartei gewählt wird die bis heute noch nicht die DDR als Unrechtsregime sieht – beide sehen sich als die moralisch “Guten” und werden immer wieder gewählt. Die Grünen werden durch ihre starre Haltung beim Thema Zuzug noch Jamaika platzen lassen und so wird das Land stagnieren. Dem Wähler sei Dank kotz

  7. Man hört doch auf zu schwatzen ihr hirnlosen Politiker wen haben wir denn diesen Abschaum zu verdanken??? Ich hoffe die klauen euch noch mal eure Villen und euer Bett damit ihr wach werdet

  8. Berlin ist eben so kaputt, dass es sich jetzt in öffentlichen Obdachlosen-Camps mit Campern aus der ganzen Welt zeigt. Was ihr wählt, bekommt ihr auch. Von Dassel ist im Übrigen ein GRÜNER (wenngleich ein Vernünftiger)
    #failedstateberlin

      • Richtig – evt. außer Palmer – aber der gehört eigentlich in einen andere Partei ….
        Man siehe Beck, Tritt-Ihn, Ströbele, Roth und Konsorten – dann weiß man was der grüne Mainstream bringt = utopischen Irrsinn…

  9. Wird Zeit, das alles was keine Arbeit, Aufenthalt Oder Asyl hat raus fliegt , so schnell wie möglich. Obdachlose sollten staatliche Unterstützung annehmen, auch die haben kein extra Recht für die Verschmutzung von Parkanlagen. Gibt’s doch genug Dreck Ecken in der Stadt. Knallhart durchgreifen Wachschutz und Polizei mit scharfen Hunden und Richter die solch Pack nicht wieder laufen lässt.

  10. Wenn das schon ein Grüner eingesehen hat und sogar laut ausspricht das sie mit ihrer Politik versagt haben und es nicht mehr im Griff haben, dann ist es aber schon weit gekommen.
    Was ich nur nicht verstehe, wenn der Zustand bekannt ist, das nicht härter durchgegriffen wird. Es wird ja wohl möglich sein, 50-60 Leute in den Griff zu verhaften, zu verurteilen, einzusperren und abzuschieben. Selbst das bekommen die Pfeifen nicht mehr geregelt.
    Ich darf mir garnicht vorstellen was passiert wenn sich bundesweit mal die Masse der Polizei krank meldet weil sie einfach die Schnauze voll haben und von der Politik verarscht fühlen.

  11. Es ist doch egal welcher Park , es ist überall das gleiche Bild . Tiergarten Volkspark oder auch Grunewald . Schulen oder Kindergärten sind auch nicht besser . Und verursacht haben es nicht nur die Rot rot grünen sondern es waren alle Altparteien . Und wie hat Merkel so schön gesagt ” Nun sind sie schon mal da und nun müssen wir damit leben . “

    • Es ist ja wohl schon noch ein Unterschied zu einer CDU VOR Merkel oder einer SPD unter Schmidt! Das waren ganz andere Politiker. Merkel hat durch die Abkehr von konservativen Werten die CDU ruiniert und die SPD quasi aus dem “Mitte-Links” Spektrum verdrängt. Aber was Rot-Rot-Grün bietet ist um Welten schlimmer – die Schwerpunkte sind viel bedrohlicher. Die Linke will nicht mal Straffällige abschieben und Mindesteinkommen von 1050 EUR auch für jeden Migranten (=wäre eine weltweite Sogwirkung) – die Grünen wollen weiter jeden aufnehmen und grezenlosen Familiennachzug, ebenso auch viele Teile der SPD – dies ist das Hauptrpoblem, dass die politische Landschaft in dieser Fragen scheinbar 50/50 gespalten ist…

    • Richtig. Flammenwerfer an die Front. Knüppel aus dem Sack un immer fest druff.
      Hauts hautse hautse auf die Schnauze
      Hautse dass die Fetzen fliejen,
      Keile solln die Lümmel kriejen.
      Hauts hautse hautse auf die Schnauze

  12. “M” wie Merkel
    Die ist weder schwachsinnig noch Mind Controlled.
    Merkel tut genau das, wofür sie durch die Bilderberger ausgesucht und von den Amerikanern als Kanzlerin eingesetzt wurde. Begreift das endlich.
    Mit Rechtstaatlichkeit und Demokratie hat das alles gar nichts zu tun. Wenn die jetzige Opposition an die Macht käme, würde die das Programm genauso weiterfahren.
    …und wenn Ihr das schon verstanden hab’t dann sollte auch klar sein was zu tun ist. Bedenkt aber,… das System schützt sich selbst. Das ist inzwischen ein Militärproblem, denn mit rechtstaatlichen Mitteln ist diesem System gar nicht mehr beizukommen. Klar soweit?
    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi
    macht endlich eure Volksabstimmung wie auf der Krim bevor es zu spät ist http://deutschlanderhebung.de/index.php/umsetzung146gg/wasistzutun

  13. meine Tochter läuft abends durch den Tiergarten. Ich habe diesen versifften Senat nicht gewählt, aber sollte ihr etwas passieren mache ich euch persönlich dafür verantwortlich.

  14. Verstehe den Herrn D. nicht. Das ist doch jetzt die offene und tolerante Stadt, die die “Grünen”, “Linken” und in Teilen auch die SPD immer wollten…getreu dem Motto “Die Geister, die ich tief!”!!! Und jetzt soll die Polizei, die von dem Berliner regierenden “Dreigestirn” permanent im Stich gelassen, nein, z. T. sogar mit Abneigung und Verachtung überschüttet wird, es wieder richten. Das ist einfach nur noch erbärmlich in unserer Stadt!! Der Senat sollte seinen selbst verbockten Mist eigentlich selbst wegräumen!!

  15. Solche Zustände würde es in München nicht geben. Wo Rot-Grün herrscht, versinken unsere schönen Städte im Dreck. Holt die Typen ruhig her, dann sieht es hier aus, wie in den Ländern, wo sie herkommen.

  16. Sollen sie alle das Kanzleramt zukacken. Mit Drogen brauchen sie da nicht versorgen, die haben offensichtlich schon guten Stoff, der die Realität komplett vernebelt 😉 Wir schaffen das!….Ja neee, is klar!

    • Vielleicht entscheidet man sich anstelle des völlig vermurksten BER über Berlin einen großen
      Betonarsch zu bauen. Dann wird der Slum zugeschissen.

    • HAmburg hat selbst nach den extremen G 20 Krawallen der ja ach so friedlichen Antifa weiter überwiegend SPD, Grüne und Linke gewählt…Man will diese Zustände anscheinend

  17. Tja, Berlin, Berlin. Das ist da doch fast überall so und nicht nur im Tiergarten. Rot – Rot – Grün……hat schon lange die Übersicht verloren. Dreckig und verloddert ist diese ” Hauptstadt”.

  18. Immer diese Endlos-Diskussionen. Das sind hausgemachte Probleme. Falls jemand meint, Deutschland bräuchte mehr Polizei , mehr Sicherheit , mehr “kontrollierte” Zuwanderung ubd vielleicht sogar noch gesicherte Grenzen, der irrt gewaltig , denn Merkel und so wurden ja schließlich wieder gewählt. *ironieoff*

    • Merkel wurde aus der Not einer fehlenden Alternative wieder gewhlt. Schulz wäre sofort falls möglich ein rot-rot-grünes Bündniss eingegangen und was dies bedeutet hätte, zeigen gerade die Entwicklungen in Berlin… Schwarz-Gelb hätte evt. einiges ändern können – aber zugegebenermaßen müßte die Merkel erst mal abtreten, da sie stoisch an ihrem “Kurs” festhält und nichts ändern will…

  19. Ich muss gestehen, dass ich mit Berlin keinerlei Mitleid habe. Die Leute wußten genau, wie Links-Rot-Grün tickt, und was zu erwarten war. Dennoch haben die Wähler sich so entschieden. Jetzt tragen sie eben die Konsequenzen. Mit der CDU hätte es allerdings auch keine wesentlich andere Politik gegeben. Da müssen ganz Andere kommen.

  20. Soviel ich weiß, sind die Politiker als auch der Großteil an Bevölkerung stolz auf ihre Weltoffenheit.
    Sie vergleichen sich sehr gerne mit New York…..

    • Das war früher auch so ein Rattenloch aber mit einem eisernen Besen wurde es wieder zu eiener Stadt. Hat 20 Jahre gedauert. Hallo Berlin, wenn ihr jetzt anfangt seid ihr 2040 wieder im grünen bereich. Scheisse, grün ist dann wohl nicht mehr so wirklich gefragt.

    • Was hat “weltoffenheit” mit diesen Zuständen zu tun? Null-komma-gar-nix – in New York konnte man sich früher kaum in gewisse Ecken trauen (auch zentral auf Manhattan) – dann kam Giuliani mit seiner NULL TOLERANZ Politik und hat die Kriminalität in kurzer Zeit in den Griff bekommen (unter anderem durch harte Strafen und Schnelljustiz mit Kurzverhandlungen im Stundentakt). Seitdem ist New York soweit sauber, sicher und bleibt “weltoffen” . Hier würde man dazu (von linker Seite) von “Nazimethoden” sprechen. Wenn man will kann man vieles ändern ohne die grundsätzliche Toleranz einzubüßen. Aber falls hier ein Drogendealer mühsam von der Polizei gefangen wird – läßt ihn die “Kuscheljusti” gleich wieder laufen. So wird das nix…

  21. Tiergarten außer Kontrolle, in naher Zukunft Berlin außer Kontrolle, und nun werden die irren Grünen im Bundesparlament mitmischen…. Wann wird es heißen, dass ganze Land außer Kontrolle?

  22. Ein Fall für die Türken Ötzigutz……………..sofort integrieren oder mit nach Hause nehmen !Es wird Winter !Zelt geht gar nicht.

  23. R2G(o) Senat, beendet eure Kuschelarien mit straffällig gewordenen Ausländern oder angeblichen Flüchtlingen und führt Diese zurück in ihr Heimatland. Macht endlich den Weg frei für Politiker, die wirklich noch das eigene Volk regieren und schützen wollen!

  24. Deutsche Abschiebungen sind teurer als Gold! Da kann man nur wenige von bewältigen. Dann gibt es keine Abschiebehaft mehr und man ist auf den guten Willen der Leute angewiesen oder muss sie irgendwie abfangen . Dann sind viel mehr Begleitpersonen bei deiner Abschiebung dabei als die eigendlich abzuschiebenden :Ärzte,Psychologen,Dolmetcher…

  25. Den Objekt-undPersonenschützern der Regierenden 3 Wochen Dünnschiß,zu kurze Arme und kein Papier.Und dann den Asylanten(den “richtigen”)die entsprechenden Adressen in die Krallen gedrückt:Die Leute viel Geld,die Leute freuen,wenn ihr kommt.
    Und dann werden die Politiker mal mit der harten Realität konfrontiert.(die der Bürger täglich ausgesetzt ist)

  26. Gut so wie es gekommen ist! Jetzt wird er Opfer seiner eigenen komplett verfehlten Politik und alle dortigen werden Opfer iher falschen Kreuze auf den Wahlzetteln!

Comments are closed.