Jean-Claude Juncker gibt EU-Politikern Ohrfeigen

1002
9
TEILEN

Vor der Volksabstimmung in Großbritannien über den Brexit ist erneut ein Video aus dem letzten Jahr vom EU-Gipfel in Riga aufgetaucht. Darin ohrfeigt ein angetrunkener Jean-Claude Juncker EU-Politiker und begrüßt Ungarns Premier als „Diktator“.

Ein Video vom EU-Gipfel in Riga im Mai letzten Jahres zeigt den angetrunkenen 61-Jährigen EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, wie er die führende Politiker von EU-Staaten mit Ohrfeigen begrüßt und unaufhörlich Faxen macht. Brexit-Befürworter nutzen diese Aufnahmen nun, um Stimmung gegen einen Verbleib Großbritanniens in der EU zu machen.

Bei dem Fototermin bekommen alle männlichen Politiker von Jean-Claude Juncker eine oder mehrere Ohrfeigen. Dann zieht Juncker an den Krawatten der Kollegen. Frankreichs Präsident Francois Hollande hält die Hand des EU-Kommissionschefs fest, offenbar damit diese nicht in seinem Gesicht landet.

Jean-Claude Juncker Diktator Viktor Orban
Jean-Claude Juncker nennt Ungarns Viktor Orban einen „Diktator“. (Screenshot: YouTube)

Jean-Claude Juncker beleidigt Viktor Orban

Ungarns Premier Viktor Orban wird von Jean-Claude Juncker vor laufender Kamera als „der Diktator“ begrüßt. Dann erhält auch der Ungar eine freundschaftliche Ohrfeige, bevor er sich in Deckung begeben kann.

Den spanischen Außenminister José Manuel García-Margallo begrüßt Juncker mit einem militärischen Salut, den der irritierte Minister erwidert.

Jean-Claude Juncker Ohrfeige Viktor Orban
Juncker gibt auch Viktor Orban eine Ohrfeige. (Screenshot: YouTube)

Während der gesamten peinlichen Szene steht EU-Ratspräsident Donald Tusk neben Juncker. Dem Polen ist das Verhalten seines Kollegen offenbar höchst unangenehm.

Das bizarre Video ist nicht das erste, das Juncker mit merkwürdigem Verhalten zeigt. Im Jahr 2014 musste sich laut einem Bericht des britischen Express auch Großbritanniens Premier David Cameron gegen eine Ohrfeigenattacke des EU-Kommissionspräsidenten zur Wehr setzen.

Jean-Claude Juncker Francois Hollande
Frankreichs Präsident Francois Hollande hält die Hand des EU-Kommissionschefs fest, um keine Ohrfeige zu bekommen. (Screenshot: YouTube)

Kürzlich hat Juncker, dass die Regierungen der EU-Staaten zu sehr auf ihre Wähler hören. „Wenn man auf seine nationale Meinung hört, dann entwickelt man nicht, was ein gesunder europäischer Menschenverstand sein sollte. … Wir haben zu viele Teilzeit-Europäer“, zitiert ihn FerryHouse.

TEILEN

9 KOMMENTARE

  1. Ah oui, en plus d’une „Autocratie“ ses ébriétés régulières sont bien connues – qu’est que nous avons de la chance avec ça comme leader de notre E.U.? ? ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here