IS exekutiert Gefangene durch Auflösung in Säure

9842
79
TEILEN

Der Islamische Staat hat 25 irakische Gefangene in Salpetersäure aufgelöst. Die Männer sollen Spione für das irakische Militär gewesen sein.

isis hinrichtung Steven Sotloff salpetersäure
Bereits in der Vergangenheit hat der Islamische Staat brutale Hinrichtungen durchgeführt, wie 2014 die Enthauptung des Journalisten Steven Sotloff. (Screenshot: ISIS-Propagandavideo)

In Mosul im Nordirak hat der Islamische Staat 25 Gefangene hingerichtet. Die Männer wurden gefesselt und in einen Behälter mit Salpetersäure gesteckt, bis sie sich aufgelöst hatten. Ihnen war vorgeworfen worden, dass sie den Islamischen Staat für das irakische Militär ausspionieren.

Gefangene in Salpetersäure aufgelöst

Die Iraqi News zitieren Zeugenberichten, wonach die 25 angeblichen Spione in einem IS-Hauptquartier mit einem Seil zusammengebunden und in eine große Wanne mit Salpetersäure abgesenkt wurden, bis sich all ihre Organe aufgelöst hatten.

Salpetersäure wird normalerweise in der Herstellung von Ammoniumnitrat für Düngemittel und für Explosivstoffe verwendet.

Islamischer Staat gerät in Bedrängnis

Der Islamische Staat verliert seit Monaten Gebiete im Irak und in Syrien. Im Irak sind vom IS die besetzten Gebiete fast auf die Hälfte geschrumpft. Seit dem Eingreifen Russlands sind die Islamisten auch in Syrien geschwächt.

Anfang 2014 konnte der Islamische Staat (damals noch ISIS genannt) innerhalb kurzer Zeit große Teile des Irak und Syriens erobern. Denn der Irak war durch die US-Invasion noch immer geschwächt und in Syrien herrschte bereits Chaos wegen des Bürgerkriegs.

Nach Ansicht des früheren Generalinspekteurs der Bundeswehr Harald Kujat hätte der Islamische Staat ohne russische Hilfe die Macht in Syrien übernommen. Die Russen hätten mit ihrem militärischen Eingreifen den Friedensprozess erst ermöglicht.

In Syrien konnte die Armee von Präsident Assad unter anderem die Stadt Palmyra im Norden des Landes vom Islamischen Staat zurückerobern. Dieser Sieg wurde Anfang Mai mit einem Konzert des berühmten Mariinski-Orchesters aus Sankt Petersburg gefeiert.

Zwar hat der Islamische Staat inzwischen die irakischen Städte Ramadi und Hit verloren. Doch er hält noch immer die Städte Mosul, wo die gerade die Gefangenen in Säure aufgelöst wurden, und Falludscha. In Syrien besetzt der IS noch immer die Stadt ar-Raqqa.

TEILEN

79 KOMMENTARE

  1. Sag mal: Hast Du’n Knall?! Ich meine, so einen richtigen Knall?! Da fällt mir echt nichts mehr zu ein. Schwachkopp.

    • Hitler? Aha scheinbar waren Sie ja damals dabei oder doch alles nur sagen? Schlafen Sie ruhig weiter, Ihr EiPot wird Sie wecken wenn Absonderungen erwünscht sind. 🙂

    • Silke Eklis Wassolldas: Berichterstattung ohne Beschönigungen empfinden Sie als Hetze? Interessant. Dann empfehle ich Ihnen Bild, Focus, Spiegel … und nicht das Berlin Journal. Es zwingt Sie keiner das zu lesen. In diesem Sinne wünsche ich ein schönes WE mit Ihrem Fake Account.

    • Guten Morgen Frau Gutmensch, haben Sie gut geschlafen? Ja? Dann versuchen Sie es weiterhin zu tun, denn irgendwann ist Schluss damit.

    • Ich empfehle mal etwas genauer hin zu schauen!!! Was tummelt sich denn hier ..Was wird mit diesen inszenierten Berichten provoziert ?? Hier tummelt sich der ganze Abschaum der Nation…Die Berichte sind hauptsächlich über und gegen andere Etnien …weit ab von Sinn und Verstand

    • Gegen den Islam muss man nicht Hetzen ! Allein das Wort ‘Islam’ ist schon ekelerregend . Der Islam ist eine sich ausbreitende Seuche ! Nur dumme Leute begreifen nicht was hier im Gange ist ! Aber mach ruhig weiter und bestärke die Invasionstruppen der Islamischen Armee

    • Ich Glaube Sie haben von Geschichte keine Ahnung. in die gesamte Mittelalter und später in der Kolonialzeit, waren die Menschen sehr erfinderisch, in Sachen “Grausamkeit”

  2. Wen juckt noch so ein Bild, wenn die Schockfotos auf Zigarettenschachteln zu sehen sind? So langsam gewöhnt man sich doch dran. Sind doch nur Einzelfälle…….

    • Ja stimmt Kadije Hijazi . IS hat keine Religion und islam darf nicht für alle Muslime zu mord ein person machen. Denn wollen sie mehr auf islam wissen , zurück nach vorher und lesen sie bitte auf islamische Geschichte dann werden Sie feststellen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist . Jenny Salama

    • Natürlich hat das alles nichts mit den Islam zu tun:
      -die mordenden und brandschatzenden “ISLAMischer Staat-Terroristen” haben nichts mit dem Islam zu tun
      -das ISLAMische Landet im nahen Osten die Scharia als Rechtssystem nutzen und noch wie im Mittelalter leben hat nichts mit dem Islam zu tun und
      -dass das alles nie aufhört, weil die “guten” Anhänger” des Islam nichts dagegen tun, hat auch nichts mit dem Islam zu tun. Was in Syrien passiert hat offensichtlich auch nichts mit Syrien zu tun, sonst würden nicht alle davonlaufen.

      Mal im ernst: Der Islam ist keine Religion, sondern eine Ideologie und gehört in einem freien und demokratischen Land genauso wie nationalsozialistische Ansätze verboten. Kompromisslos. So eine “Religion” kann einfach nicht parallel zu einem modernen Rechtsstaat bestehen.

      Schauen sie sich Ihre islamischen Länder sich mal an und nennen sie mir ein Land, wo ich so schön leben könnte wie in Deutschland. Sie werden mir keines nennen können, weil die Länder entweder im Krieg versinken oder immer noch irgendwo im Mittelalter mit ihrer Entwicklung festhängen.

    • Louis Etienne Bruder hast du Kopfschmerzen ? . Du hast ein scheiß kommentar geschrieben. Wenn dir gefällt nicht unsere reden kannst du nicht schauen . Ich glaube du hast hochtemperatur ^_^ .

  3. Es bekommt doch mittlerweile jeder überall zu sehen und weil das so ist, gewöhnt man sich unbewusst immer mehr daran, was den Schockfaktor immer mehr minnimiert und den Gleichgültigkeitsfaktor multipliziert…!
    So etwas gibt es seit Menschengedenken, und wird es immer geben…!
    Ein einzelner Mensch mag Intelligent sein aber um so mehr es werden umso mehr geht die Intelligenz verloren…!
    Es gab, gibt und wird keine friedliche Religion geben…! Sobald eine Religion merkt das sie sich ausbreiten und vergrößern kann, wird sie dies ohne Rücksicht suf Verluste tun…!

  4. Und wir schauen zu, anstelle denen da mal Feuer unterm Arsch zu machen!!! Für was haben wir eigentlich Kampfjets und Kanonen?! Wir nehmen lieber Flüchtlinge auf die genau vor diesen Kreaturen fliehen anstelle in ihren Ländern für Ruhe zu sorgen!!!!

  5. Wir krausam, es muss doch möglich sein, diese fanatiker zur strecke zu bringen, wie kann ein mensch soweit gehen? Man wird doch so nicht geboren

  6. Da müsste nur mal eine Ordentliche Armee dort einmaschieren und die gnadenlos kalt machen. Die heutigen Armeen bekommen ja nix auf die Reihe wie man sieht.

  7. Und jetzt alle zusammen. “das hat nix mit dem Islam zu tun wenn Menschen in Säure aufgelöst werden und dabei Allahu akbar gerufen und getanzt wird”.

  8. Die Idee muessen sie von den Nazis haben!

    Die Ueberreste der “6 Millionen ermordeten Juden” hat man bis heute nicht gefunden.

Comments are closed.