EU plant Konten-Sperrungen gegen Bank-Runs

6737
39
TEILEN

Die EU-Staaten wollen den Bankenaufsichten die Vollmacht erteilen, bei Bedarf auch Bankkonten unterhalb von 100.000 Euro zu blockieren. Ihr erklärtes Ziel ist es, gegen Bank-Runs vorzugehen.

Die EU plant im Notfall mit Konten-Sperrungen gegen Bank-Runs vorzugehen.
Die EU plant im Notfall mit Konten-Sperrungen gegen Bank-Runs vorzugehen.

Die Staaten der Europäischen Union planen Maßnahmen, um Bank-Runs zu verhindern. Die Bankaufsichten sollen im Notfall verhindern können, dass die Kunden Geld von ihrer Bank abheben. Über ein entsprechendes EU-Dokument berichtet Reuters.

Die geplante Maßnahme soll Banken schützen, die pleitegehen könnten oder die zumindest im Verdacht stehen pleitezugehen. Andererseits könnte genau diese Maßnahme auch dazu führen, dass Bankkunden schon beim ersten Verdacht versuchen, das Geld von ihren Konten abzuheben.

Der Vorschlag kommt zwei Monate, nachdem ein Bank-Run auf das spanische Institut Banco Popular zu dessen Pleite geführt hat. Und er kommt ein Jahrzehnt, nachdem die EZB in der Folge der Finanzkrise Milliarden Euro druckte, um eine Rezession zu verhindern.

Die EU-Staaten sind in dieser Angelegenheit uneins. Länder wie Deutschland haben entsprechende Maßnahmen zur Blockierung von Bankkonten bereits umgesetzt und sind für die EU-weite Umsetzung.

Das EU-Dokument ist auf den 10. Juni datiert und wurde am 13. Juli diskutiert. Es empfiehlt einen Mechanismus, wonach die Bankkunden „zumindest einen begrenzten Geldbetrag“ abheben können, um ihre unmittelbaren finanziellen Bedürfnisse zu bedienen.

Bisher haben die EU-Staaten jedoch keine Entscheidung über den Vorschlag getroffen, sagte ein EU-Beamter. Die Diskussionen sollen im September fortgesetzt werden. Auch das EU-Parlament müsste zustimmen. Die Umsetzung des Plans wäre eine kleine Kehrtwende der EU-Politik.

Denn schon im letzten November hatte die Kommission eine gesetzliche Regelung zur Stärkung der Bankenaufsicht vorgeschlagen. Demnach sollten aber Guthaben unterhalb von 100.000 Euro von der Regelung ausgenommen werden.

Der aktuell diskutierte Plan der estländischen EU-Präsidentschaft sieht vor, dass die Auszahlung von Guthaben für fünf Arbeitstage blockiert werden kann. Diese Blockierung kann im Notfall auf maximal 20 Tage ausgeweitet werden.

TEILEN

39 KOMMENTARE

      • Am besten das Geld noch vor der Bundestagswahl in ECHTE Werte wie Edelmetalle, Edelhölzer oder eine PV-Anlage tauschen. Edelmetalle kann man auch extern in einem Hochsicherheitslager unterbringen, wenn es einem zu Hause zu unsicher ist

    • Ach was. So lange die Banken Schilder in die Schaufenster hängen, auf denen mit “lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten” geworben wird und die Leute deshalb den Laden betreten, wird es keinen Sturm geben. Das machen übrigens auch die “kleinen Leute”, nicht nur die Bonzen.

  1. Sie nehmen dich Stück für Stück in den Würgegriff. Wenn einmal das Bargeld abgeschafft ist (langfristig erklärtes Ziel), haben Banken und Politik das Volk vollends unter Kontrolle. Sie können mit dir machen, was sie wollen. Dazu allerdings braucht die EU den unbegrenzten Zugriff auf Europa. Die Überschwemmung mit Migranten und die schrittweise Auflösung der Nationalstaaten ist ein Teil des perfiden Planes einer sogenannten “Neuen Weltordnung”. Wer Merkel oder Schulz wählt, wird diese eher bekommen, als ihm lieb ist!

    • Ja was will man denn Wählen,..XYZ…, keine Einzel-Partei hat / bekommt genug Stimmen und dann Rotten sich wieder viele zusammen und das Dilema ist wieder da. Aus meiner Sicht ist das ganze Wahl-Prozedere Beschiss, die Partei mit den meisten Stimmen hat gewonnen und nicht die, die sich mit anderen zusannem tut.

    • Ich wähle AfD. Mit Kugelschreiber. Und bei der Auszählung der Stimmen bleibe ich auch dabei. Damit nicht wieder solche “Wahlpannen” passieren wie in NRW, Bremen, Stendhal…

    • Klaus Wittmann Stell dir mal vor, wir hätten in den letzten vier Jahren eine Einparteien-Regierung gehabt. Was hätten wir bekommen?

      Die GroKo ist für mich kein Idealfall, weil die Kompromisse manchmal über das Maß des Erträglichen hinaus gehen. Aber sie hat uns auch etwas gebracht
      # Mindestlohn
      # Einstieg in die Mietpreisbremse und Bestellprinzip für Makler
      # Fortsetzung der Energiewende
      # Ehe für alle

      Zu den Kröten (die wir wohl auch bei einem Merkel-Solo hätten schlucken müssen) zählen
      # Autobahnmaut für Ausländer
      # immer noch keine Finanzmarktregulierung
      # zu viele Bundeswehreinsätze weltweit
      # unfaire Steuerverteilung (keine Erbschaftsteuer, geringe Spitzensteuersätze)

    • Michael Pückler ..würde ich sagen Teils / teils..was nützt mir aber wenn ich Partei A wähle, weil mir B & C nicht gefählt aber nachher doch von diesen beiden Parteien einer mit im Boot sitzt, weil Sie das Zünglein an der Waage sind.

      • Das machen die doch schon längst. Versicherungs Aufsichts Gesetz § 314 merkt bloss Keiner !

  2. Macht auch Sinn! Wer wirklich so blöd war sein hart verdientes Geld bis zum Schluss bei den Banken zu deponieren der gehört bestraft.
    Genauso übrigens wie die korrupten Verbrecher in Berlin und in Brüssel!

  3. Die EU hat gerade in einer Umfrage herausgefunden, dass die Menschen in Europa so optimistisch sind wie lange nicht mehr. Warum die dann Bankenruns befürchten ist mir ein Rätsel. :p

  4. Ein deutliches Zeichen, dass dieses System zu sehr “auf Kante genäht” ist. Wenn die Spielräume zu eng werden, dann drohen umso größere Katastrophen. Daher wurde einst immer ein Spielraum gelassen, und dessen Potential den Göttern geopfert.

  5. Wir werden von zwei Regierungen regiert, unsere und die EU. Also mir passt das nicht , ob gut oder böse da bestimmen Leute über mich die ich nicht mal kenne geschweige denn gewählt habe. Die von uns gewählte Regierung reicht mir , da hat uns kein ausenstehender was zu sagen.

  6. Das ist ja Diebstahl. Die woll n dir verbieten an dein eigenes Geld zu kommen.
    Im Fall der Fälle würde ich da aber nicht ruhig sitzen bleiben.

  7. Ist das dreist, wieder eine Möglichkeit zu verschleiern, das die Banken schon lange nicht mehr zahlungsfähig sind, wenn jeder sein Geld holen würde, sicherheitshinterlegung sind schon lange nicht mehr gedeckt und nur noch in Höhe von 0,9 Prozent!!! Wenn jeder sein Geld holen würde, wäre das nur endlich gerecht und Banken bloß gestellt!!!! Nur wen solch Regelung wieder betrifft ist den normalen … eine Schande was hier passiert!!!!

  8. und soll mir das angst machen…ich denke nein ich hasse das bunte Papier eh und wer noch zuviel vom den scheiß hat sollte schnell land kaufen und oder in gold investieren oder kupfer zu hause lagern

  9. das ganze Bargeld wird abgeschafft – früher oder bald   Dann ist der Bürger gläsern für Politik und Wirtschaft. Die wissen dann genau, wann du Was, Wo und Wieviel gekauft hast, wieviel Restgeld dir noch zur Verfügung steht. Es werden dann negativ Zinsen auf das Konto eingeführt…was also dann bedeutet 1. die Wirtschaft weiß das du noch Geld auf dem Konto hast, kann entsprechend werben; 2. gibst du dein Geld nicht für Waren aus, frisst der negativ Zins eben dein Geld auf dem Konto auf….und 3. bist du nicht der Meinung dieser Regierung, löschen sie dein Konto und du bist zahlungsunfähig für ALLES, da es kein Bargeld mehr gibt. Ist das nicht eine Volksversklavung ???

  10. Das heißt dann, dass man sich besser jetzt ein Schließfach mieten und es mit allerlei Sachen füllen sollte?

  11. Ich kann nur jedem empfehlen, sich über die Geschehnisse in Zypern zu informieren und eigene Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Gold ist durchaus kritisch zu sehen, weil es z.B. in den USA von 1933 bis 1974 verboten war, über Schmuckbedarf hinaus Gold zu besitzen.

Comments are closed.