Mann attackierte Busfahrer im Märkischen Viertel

476
3
TEILEN

Die Polizei Berlin sucht mit Bildern nach einem Unbekannten, der im Märkischen Viertel einen Busfahrer angegriffen haben soll. Er packte den BVG-Mitarbeiter unvermittelt am Hals und verletzte ihn am Kopf.

Dieser unbekannte Mann soll im Märkischen Viertel einen Busfahrer angegriffen haben. (Fotos: Polizei Berlin)
Dieser unbekannte Mann soll im Märkischen Viertel einen Busfahrer angegriffen haben. (Fotos: Polizei Berlin)

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera suchen die Ermittler nach einem Unbekannten, der am 30. Juli 2016 (also bereits im letzten Jahr) einen Busfahrer im Märkischen Viertel angegriffen haben soll.

Gegen 1:25 Uhr stieg der Mann mit zwei Begleitern in den Bus der Linie M 21 am S- und U-Bahnhof Wittenau. Während die Begleiter den Bus an der Haltestelle Uhlandstraße verließen, verblieb der Unbekannte im Fahrzeug.

Bis zur nächsten Haltestelle am Wilhelmsruher Damm soll sich der Tatverdächtige verbal mit dem Busfahrer auseinandergesetzt und ihn wiederholt beleidigt haben. An der Haltestelle angekommen, verließ er nach Aufforderung den Bus.

Busfahrer geht zu Boden

Der BVG-Mitarbeiter fuhr das Fahrzeug zu der nur etwa 50 Meter entfernten Endhaltestelle. Als er hier den Bus verließ, soll ihn der Unbekannte unvermittelt am Hals gepackt und versucht haben, den Busfahrer ins Gesicht zu schlagen.

Der 53-jährige BVG-Mitarbeiter geriet hierdurch ins Straucheln, schlug mit dem Kopf auf den Boden und verletzte sich leicht. Die Verletzung musste anschließend ambulant versorgt werden. Unter Fortsetzung weiterer Beleidigungen entfernte sich der Mann.

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer kann Angaben zu dessen Aufenthalt und/oder Identität machen?

Hinweise bitte an den Polizeiabschnitt 12 in der Straße Am Nordgraben 6 in Berlin-Wittenau unter den Telefonnummern (030) 4664-112647 (Bürodienstzeiten) sowie (030) 4664-112700/701 oder eine andere Polizeidienststelle.

TEILEN

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here