Afrikaner und Araber jagten Frauen auf der Reeperbahn und Kölner Hauptbahnhof

8591
185
TEILEN
Vor der Grossen Freiheit 36 auf der Reeperbahn in Hamburg machten vermutlich Nordafrikaner Jagd auf Frauen, missbrauchten sie sexuell und raubten sie aus. (Foto: Facebook/Grosse Freiheit)
Vor der Grossen Freiheit 36 auf der Reeperbahn in Hamburg machten vermutlich Nordafrikaner Jagd auf Frauen, missbrauchten sie sexuell und raubten sie aus. (Foto: Facebook/Grosse Freiheit)

Auf der Reeperbahn in Hamburg und im Kölner Hauptbahnhof wurden Frauen von Horden aus fünf bis 15 afrikanischen und arabischen Asylanten wie Vieh gejagt, begrapscht, vergewaltigt und ausgeraubt.

“Ficki, Ficki, Schlampe.” So wurden die Frauen auf der weltberühmten Partymeile Reeperbahn in Hamburg angemacht, die dort friedlich ins Neue Jahr feiern wollten.

Die ersten Vorfälle sollen sich gegen Mitternacht auf dem Hans-Albers-Platz und auf der Großen Freiheit ereignet haben. Laut Zeugen waren es meist junge Ausländer (vermutlich Nordafrikaner) die sich in Gruppen zusammenrotteten, junge Frauen belästigten, berichtet die BILD. Zunächst nur verbal. Dann wurden Opfer eingekesselt, beraubt. Die Männer griffen ihnen an die Brüste, in den Intimbereich.

Dann wurden ihnen Handys und Portemonnaies entwendet. Polizeisprecher Holger Vehren: “Bisher sind bei uns sechs Anzeigen eingegangen. Die Opfer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt.” Inzwischen sind es schon 50 Anzeigen.

Viele Mädchen flüchteten in Panik zu Türstehern der Party-Clubs und Kneipen, brachen in Tränen aus. Vermutlich gibt es noch viel, viel mehr Opfer, die sich bislang aus Scham nicht gemeldet haben.

Frauen schilderten in sozialen Netzwerken, dass ihnen unter den Rock gegriffen wurde. Wenn sie sich wehrten, wurden ihnen die Hände festgehalten.

Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung, Diebstahls und Raubes.

Die Sex-Attacken verlagerten sich später auch in die Seitenstraßen der Reeperbahn. Die Polizei sucht dringend Zeugen und weitere Opfer. Telefon 040/ 4 28 65 67 89.

Am Kölner Hauptbahnhof kam es in der Silvesternacht zu Gruppenvergwaltungen, sexuellen Missbrauch und Raub von afrikansichen und arabischen Flüchtlingen gegenüber jungen Frauen. Bei der Kölner Polizei sind 60 Anzeigen eingegangen, viele Frauen gingen aus Scham nicht zur Polizei. (Foto, wie verbotene Silvisterböller aus in die Menge auf dem Hauptbahnhof geworfen wurden: Youtube)
Am Kölner Hauptbahnhof kam es in der Silvesternacht zu Gruppenvergewaltungen, sexuellem Missbrauch und Raub durch afrikanische und arabische Flüchtlinge gegenüber jungen Frauen. Bei der Kölner Polizei sind 100 Anzeigen eingegangen, viele Frauen gingen aus Scham nicht zur Polizeii. (Foto, wie verbotene Polen-Silvesterböller  in die Menge auf dem Hauptbahnhof geworfen wurden: Youtube)

Auf dem Kölner Hauptbahnhof, wo etwa 2.000 Menschen ausgelassen feierten, kam es zeitgleich zu ähnlichen Szenen, nur noch viel schlimmer.

Etwa tausend Männer hatten sich laut Polizeipräsident Wolfgang Albers auf dem Bahnhofsvorplatz versammelt. Böller und Raketen flogen, teilweise mitten in Menschengruppen hinein, wie YouTube-Videos zeigen. Nach einem größeren Polizeieinsatz zerstreute sich die Menge.

Doch aus kleineren Gruppen heraus wurden über die Nacht immer wieder Frauen umzingelt, bedrängt und bestohlen. Die Täter stammten den Angaben zufolge aus dem “arabischen oder nordafrikanischen Raum”. Albers sprach von Sexualdelikten in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung. Es handle sich um “Straftaten einer völlig neuen Dimension”.

Wie die Polizei reagierte, schildert ein zum Einsatz gerufener Polizeibeamter im Kölner EXPRESS-Gespräch: „Kurz nach Mitternacht kamen die ersten Frauen auf uns zu. Weinend und geschockt schilderten sie, wie sie massiv sexuell belästigt worden seien. Wir hielten daher Ausschau nach Frauen in der Menge.“

Der Beamte selbst zog schließlich eine 20jährige Frau aus Stuttgart aus der Masse. „Ich bekam sie zu packen. Sie schrie und weinte. Man hatte ihr den Slip vom Körper gerissen.“

Sie sei am Unterkörper auch unsittlich berührt worden. „Ihre drei Freundinnen konnten wir nicht aus dem Pulk retten, denn wir selbst wurden mit Böllern beworfen.“

Dem Polizisten gelang es, etwa acht verdächtige Männer aus der Menge zu holen und festzunehmen. „Sie hatten alle kopierte Papiere dabei, Aufenthaltsbescheinigungen für Asylverfahren.“

Die Täter hätten mit dem Angrapschen versucht, den Frauen Handy und Bargeld zu stehlen. Weil sie irgendwann jedoch stark alkoholisiert gewesen wären, sei es zu den sexuellen Exzessen gekommen. Den Tatverdächtigen müsse nun detailliert nachgewiesen werden, wen sie wann und wo sexuell belästigt haben. Dies werde schwierig.

 

Am Sonntag nahm die Polizei an den Gleisen 10/11 des Kölner Hauptbahnhofs fünf Männer fest, die kurz zuvor mehrere Frauen massiv bedrängt und bestohlen hatten. Ihre Vorgehensweise spricht dafür, dass es Mitglieder nordafrikanischer Banden sind, die mit Drogengeschäften und Raubzügen die Altstadt, aber auch die Ringe in Köln seit 2014 heimsuchen.

Die Polizei prüft einen Zusammenhang zu den Taten in der Nacht zu Freitag, wollte die Nationalität der Täter aber nicht nennen.

Die Kölner Oberbürgermeisterin lädt für heute zu einem Krisentreffen ein.

TEILEN

185 KOMMENTARE

  1. Wenn der obligatorische Tropfen das Fässlein zum überlaufen gebracht hat und sich die eigene Bevölkerung derart Übergriffe nicht mehr gefallen lassen wird, werden hier bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen. Ganz im Sinne der Regierung, um mit notstandsdeklarierten Maßnahmen Gegenmittel ergreifen zu können. Damit wird jeder eigene deutsche Bürger unter Generalverdacht gestellt und die Kasperleregierung hat jede Handhabe und es wird ihr auch jedes Mittel recht sein, dieses gegen das eigene Volk anzuwenden um dieses zu Unterbinden. Da schauen wir doch mal, wo die Reise hin geht.

  2. und täglich abends belästigen diese Drogen-Afrikaner Passanten bzw. Besucher der Reeperbahn und besonders in den Seitenstraßen….wie “Hamburger Berg”…..doch der Polizei egal…….

  3. Das Thema mit massenhaften islamitische Einwanderer und straffälligen Migranten die sich bei uns nicht integrieren ist nicht nur bei der Politik, Polizei und Medien die objektiv berichten, sondern auch in der ganzen Gesellschaft, nicht erst seit Pegida oder den Anschlägen von Paris ein Pulverfass.

    Ein bisschen demonstrieren für Multikulti und solidarisches Fahnenschwenken werden Deutschland jedenfalls nicht weiterbringen. Mit nur warmen Worten “Wir schaffen das” aus der Politik schon gar nicht. Wenn das alles sein soll, was der Regierung um Merkel und vor allem dem rot-grünen Parteien einfällt, wäre es ein einziger Offenbarungseid. Die political correctness ist in diesem Staat schon längst zur Fußfessel geworden.
    Die meisten Bürger schauen nur noch weg, weil sie damit nichts zu tun haben wollen und das linke Spektrum mit dem einzigen verblödeten Argument der ständigen “Nazikeule” untergraben den letzten Rest an Gemeinschaftsgefühl.

    Es ist schlichtweg Tatsache, dass manche Bevölkerungsgruppen die vorwiegend ihre Wurzeln aus der Türkei, dem Nahen Osten und Nordafrika haben sowie muslimisch geprägt sind, sich auffallend nicht integrieren wollen und unser Grundgesetz ablehnen.

    Es lehnt sich damit keiner aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass sich Parallelgesellschaften herausgebildet haben, die bereits heute nicht mehr einfach aufzulösen sind! Politik und Justiz haben jahrelang tatenlos zugeschaut, dass uns heute teilweise nichts anderes mehr übrig bleibt als tatenlos zuzuschauen.

    Es wird höchste Zeit einiges grundlegendes zu ändern. Falls wir das unterlassen und stattdessen noch länger von Sozialromantikern und Kulturrelativisten blenden lassen, steht unsere Gesellschaft vor einer inneren Zerreißprobe!
    Das ist weder polemisch noch populistisch, schließlich sind Spannungen zwischen Migranten, Flüchtlingen gerade wenn dazu noch religiöse Weltanschauungen ins Spiel kommen, und Einheimische eine der größten sozialen und politischen Herausforderungen weltweit!

    Ausgangspunkt jeglicher Diskussion muss aber stets die hiesige Kultur, hiesiges Recht und Gesetz, Gewohnheiten und Werte sein.
    Eine Anpassung der Einheimischen an die Einwanderer darf niemals stattfinden, nur um mögliche Vorwürfe und Intoleranz zu vermeiden!
    Und genau diese falsch verstandene Toleranz die von Leuten vom linken rot-grünen Spektrum immer wieder falsch gepredigt wird, wird den Staat in eine Sackgasse leiten! Gesetze dieses Landes sind einzuhalten. Punkt. Ende der Diskussion.

    “Wir schaffen das”
    Was genau schaffen wir denn? Schaffen wir unsere innere Sicherheit ab? Schaffen wir unsere Freiheiten ab? Schaffen wir Gesetze, unsere Kultur und Sitten ab?
    Sehr verehrte Politiker und Regierung, wie wäre es mit einem gratis Verteidigungskurs für jede Frau in Deutschland, wenn sie schon nicht für den Schutz dieser Sorge tragen können?!

  4. Warum berichten die großen Medien nicht davon. ARD hat es kurz erwähnt und damit komplett heruntergespielt. Polizisten kennen die Problematik längst und haben staatliche Anweisung zu verschweigen. Was soll das? Angst der Regierung vor der Reaktion des Volkes?

    • Kann ich ebenfalls nur bestätigen.
      Nichts davon darf an Dritte weitergegeben werden um die Bevölkerung nicht (noch mehr) zu beunruhigen bzw. aufzuhetzen.
      Das Gleiche gilt für Ämter und Behörden.

    • Völlig normal das die Polizei einen Maulkorb bekommt , denn wem ist die Polizei denn unterstellt???Das sagen hat früher oder später ein Politiker… .Die Frage ist warum und wielange lassen die sich das noch gefallen??Wenn sie alle geschlossen agieren und den Maulkorb ablehnen können sie ja nicht alle Strafversetzen.

  5. alles nur der anfang,nun kommen die marokaner und aus algerien kommen sie auch,3 millionen werden 2016 kommen.das doppelte also wie 2015.”wir schaffen das” einen scheiß dreck schaffen wir .

  6. Was denn Kölln Hamburg und Stuttgart sind nicht die einzigen Städte auch in Berlin Wandlitz und Basdorf Gruppierungen Überfälle Raubzüge und Übergriffe wann werden wir wach und wann darf die Polizei durchgreifen! Wer kriminell sofort ausweisen! Denkt an die Opfer die darunter leiden manche ein Leben lang!

  7. Ja, Leute. Wer hat denn Merkels DrecksCDU und CSU/SPD gewählt? Wetten ihr wählt die wieder. Ihr wollt leiden, leiden unter Einzelfällen. Ihr braucht das um Euch aufregen zu können, mehr könnt ihr aber nicht. Manchmal denke ich ein wenig wehmütig an die BM Zeiten zurück.

  8. Und die Leute in Berlin wollen nicht das das bekannt wird waren keine linken rechten und keine natzis, Wissen wir schon alles ohne Politikgesteuerte
    Lügenpresse man hat ein Problem!,

  9. Es wird Zeit das wir die ersten Bürgerwehren gründen und uns zur Wehr setzen,,denn von der Politik hat das deutsche Volk nichts mehr zu erwarten, ausser das noch mehr von dem Pack hierher geholt wird…!!!

  10. so ein Volk muss man gleich die Eier aus den sack prügeln und in sein Mund schieben was soll die Polizei machen die werden zu wache mit genommen und nach eine stunde sind sie wieder draußen

  11. Punkt 12 und ntv berichten darüber. Mich würde interessieren, was Merkel dazu sagt und was dagegen unternommen wird ! Warum lässt man solche Halbaffen noch hier ? Sie werden weiter so machen , weil die so sind ! ( Ausnahmen gibt es sicher ) . Müssen Frauen jetzt bewaffnet sein, damit sie sich die vom Hals halten können ? Polizei darf ja nicht und sind komplett überfordert !!!!

  12. Schlimm was da passiert ist. Aber noch viel bedenklicher ist das es tagelang tot geschwiegen wurde. Und als es publik war haben es die ersten politiker nicht mal klar und deutlich verurteilt sondern nur vor den parolen der pegida gewarnt.

  13. Das Problem mit der Politik ist, das keiner, wenn diese wir schaffen das Blödheit scheitert, die Verantwortung übernimmt. Im besten Fall ist das Volk an allem Schuld, oder die rechten Hassprediger. Frau Merkel wird dann in Kalifornien in der Sonne liegen und sich bräunen, während Europa brennt. Schöne Zukunft

    • Die und all die anderen MC s zusammen mit den Hools sind vieleicht unsere letzte Hoffnung. Vereinigt euch und ihr seid unbesiegbar. Das Volk schliest sich euch an. Helden braucht das Land.

  14. Ja, und immer weiter rein mit dem Dreck.Mutti sagt “ wir schaffen das“.Da kommt einem nur noch das kotzen und soviel wie ich Kotzen könnte, kann ich gar nicht Fressen.Einfach nur abartig dieses Menschenpack.

  15. — Wartet mal ab bis es 5000 – 10000 die mit Macheten und Messer bewaffneten ” Facharbeiter ” sind die, die Deutschen durch die Strassen jagen. Das ist der Anfang vom Bürgerkrieg ! Dieses Pack Herr Gabriel sollte man sofort, aber sofort aus dem Land werfen. Das sind keine Kriegsflüchtlinge sondern ” Kriminelle “, die in ihren Länder genau so gelebt haben. Die Polizei wird nicht Herr der Lage und ich sehe schon die ersten Toten. Und dieses Jahr kommen noch einmal 2 – 3 Millionen dieser Facharbeiter, eine Bereicherung für unser Land. Mir tun nur die richtigen Flüchtling leid die in einen Topf geworfen werden. —

  16. Und das mit einem freundlichen Refugees Welcome . . . Lachen bitte nicht vergessen und freie Zugfahrt, WLAN, Handygebühren und noch schnell ein Bündel Bargeld in die Hand . . .

  17. Man muss auf seine eigene Art alles regeln. Anders lässt es sich wohl nicht mehr regeln.Man fühlt sich in eigenen Land nicht mehr sicher

  18. so langsam kommen die “Kollegen Flüchtlingsausländer” in die Gänge – an eine Änderung des Waffengesetzes ist wohl nicht gedacht? – nur als höfliche Anfrage …..

  19. Ja. Was macht Frau Merkel jetzt. Ignoriert sie diese Vorfälle auch oder tut sie endlich mal was für die Sicherheit ihres Volkes welches sie irgendwann mal gewählt hat oder haelt sie weiter ihre schützende Hand über die Verbrecher, die jeden Tag mit dem Zustrom mit zu uns kommen und von uns finanziert werden? ??

  20. Vielen Dank Frau wir schaffen das Merkel für die tolle Politik und das hier allen Tür und Tor geöffnet wird und das auch weiterhin so sein soll. Frau Merkel sollte langsam mal nachdenken und nicht ihren Schwur tagtäglich brechen Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Ansonsten absetzen die Gute aber schnellstens

  21. Ja toll
    Jagt der grossen Krieger
    Mitten in Deutschland
    Zu Neu Jahr
    Soll man ihnen so eine Jagt gönnen. Oder
    Dazu scheint das ja leider zustimmen
    Obwohl das fast nicht zu glauben ist
    Persönlichen Meinung

  22. Eine geplante und organisierte Aktion??
    Köln , Hamburg, Stuttgart – wer hat das geplant
    die schweinerei ist noch viel grösser denke ich wenn da system hinter steckt
    Ermittler: Wir wissen nicht, wie die Täter nach Köln gekommen sind
    Die Kölner Ermittler gehen davon aus, dass die Täter bei den Massenbelästigungen von Silvester eigens nach Köln gereist sind. Wer hinter der Aktion steckt, ist völlig unklar. Wie sich jetzt herausstellt, waren die Übergriffe kein Einzelfall.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/…/ermittler-wir…/
    Köln, Hamburg, Stuttgart Was wir bisher wissen
    In der Silvesternacht hat es in Köln Angriffe auf Frauen gegeben. Sie wurden bestohlen, belästigt und bedrängt. Aus Hamburg und Stuttgart werden ähnliche Vorfälle berichtet. Ein Überblick.
    http://www.faz.net/…/koeln-hamburg-stuttgart-was-wir-bisher…

  23. Liebe Bundesregierung : Ich fordere Sie hiermit auf komplett zurückzutreten!!! Und Neuwahlen anzuordnen!!! Da Sie leider NICHT in der Lage sind die Interessen des deutschen Volkes zu vertreten. Sie haben eine katastrophale Sicherheitslage in Deutschland geschaffen, die ihres gleichen sucht.Die Grenzen werden nicht geschützt. Die Polizei wird massiv abgebaut.Wohnungseinbrüche wo man hinhört.Die Fälle von Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen ist einfach nicht mehr zu ertragen.(Silvester in Köln) ist kein Einzelfall Frau Merkel!!!Fals Sie wieder vorhaben sowas zu erwähnen.Es ist vollkommen ok das ein Land wie Deutschland Menschen aufnimmt, die vor dem Krieg fliehen.Aber man sollte es doch wenigstens kontrollieren. Und diesen Menschen und denen die ihnen helfen zumutbare Umstände bereiten.Und hören Sie bitte auf andauernd “alternativlos” zu sagen.Es gibt immer eine Alternative. Aber die wollen Sie ja nicht. Und auch ihre amerikanischen Freunde nicht, denen Sie so dermaßen in den Arsch gekrochen sind, das eine Magen – Darmspiegelung für die,die nächsten jahre überflüssig ist.Ich finde Ihre Lügenpresse und einseitige Berichterstattung einfach nur noch lächerlich! Straftaten von Asylanten werden totgeschwiegen. Putin wird als Bösewicht dargestellt…….( ohne Ihn wären wir schon längst im 3. WK ). Deutschland is der Zahlmeister Europas…….das deutsche Volk ist es……nicht SIE Frau Merkel ! Ihr scheiss Europa können Sie sich sonst wohin stecken. Das es dem Untergang geweiht ist, das weiß ICH…….das wissen SIE…..und die anderen wissen es auch! Achso……wagen Sie es garnicht TTIP durchzuboxen!!! Warum gilt in Deutschland immer noch das Besatzungsstatut? Warum sind wir KEIN souveräner Staat? Irgendwann kommt der Tag der Abrechnung und Sie werden vor dem Allmächtigen stehen und Ihre gerechte Strafe empfangen.Und in den Himmel wird der liebe Gott Sie bestimmt nicht schicken !!!

  24. Wartet mal ab, wenn der Frühling kommt, die Nächte wärmer werden. Dann werden wir alle sehen, wie unfähig unsere Regierung ist. Vor allem was die Vollidioten in unser Land geholt haben. Das schlimmste dabei, keiner weiss wieviel oder wer bei uns ist. Dafür werden wir noch viele Jahre bezahlen müssen. Bezahlen, dafür das unsere Regierung unfähig ist.

  25. …hurra – nun sehen diese “Gutmenschen” und unsere Angie, daß nicht nur friedliche Flüchtlinge in unser Land strömen. Die Mehrzahl besteht aus kriminellem Pack, die ungehindert – dank der Merkel – durch offene Grenzen in unser Land strömen. Das wird noch richtig “lustig”! Da darf sich dann aber auch NIEMAND beschweren, wenn er auf der Straße einfach so mal sexuell belästigt, beraubt, oder gar getötet wird – das gehört zur Willkommenskultur!!!

  26. es verwundert absolut nicht das so etwas passiert. Auf der Reeperbahn laufen seit einiger zeit extrem viele Dunkelhäutige herum . Es war klar das das nicht gutgehen kann

  27. Sollte ein brennstab meine Töchter anfassen dann gehe ich auf die jagt dann werde ich brennstabvernichter Nr.1ich bin dafür raus damit wir brauchen weder Araber noch Brennstäbe ist neudeutsch nega nicht weiter sagen

  28. Alle jammern hier rum, aber keiner hat sich gewehrt, wo waren denn die Freunde oder Bekleiter der belästigten Frauen…..oder die ganzen Muckibudenrambos. Es hält doch keiner mehr zusammen in den Großstädten, jeder denk doch nur noch an sich und wer ist der tollste, aber so bald es prenzlich wird ziehen sie den Schwanz ein.
    Zu meiner Zeit War das noch anders…..wenn irgendwelche Störenfriede unangenehm wurden, wurde sich zusammengerauft und es gab’s auf s Maul, auch wenn man selbst mal eine abbekommen hat, egal wir haben uns gewehrt.

  29. So feiern Migranten halt Silvester. Das sind andere Kulturen. Wie sagt Merkel so schön,wir müssen uns öffnen.Wie meint sie das,oder sind nur Frauen damit gemeint.Da Merkel ja keine Kinder hat,ist ihr doch egal das Deutschland den Bach runter geht.Und zu Frau Roth wäre noch zu sagen ob ihr Deutschland jetzt bunt genug ist.

  30. Es war einmal ein schönes, reiches Land. Die Menschen waren glücklich und zufrieden und lebten beieinander her.
    Doch eine hochnaesige Herrscherin und ihr Gesinde waren dagegen und holten Fremde ins Land. Sie hatten eine
    andere Kultur, teils andere Religion und andere Sprache. Nach kurzer Zeit waren sie unzufrieden und das Unheil nahte.
    Schlägereien, Diebstähle ,Einbrüche bis hin zum Terror waren an der Tagesordnung. Das Land verfiel in Chaos.
    Ein Wintermärchen, daher nicht zu ernst nehmen

  31. An alle Soldaten im Ausland Einsatz Habt ihr denn keine Angst das es eure Familie Treffen könnte .und wo seid ihr??Ihr habt auf die Verfassung geschworen nicht auf Frau Merkel

Comments are closed.