Verteilungskampf an den Tafeln zwischen Hartz IV-Empfängern und Flüchtlingen

2259
545
TEILEN
Die gemeinnützigen Berliner Tafeln, hier die Ausgabestelle Tempelhof, sind am Rande ihrer Hilfsmöglichkeiten und fordern Hilfe von der Bundesregierung. (Pressefoto Tafel.de/Dagmar Schwelle)
Die gemeinnützigen Berliner Tafeln, hier die Ausgabestelle Tempelhof, sind am Rande ihrer Hilfsmöglichkeiten und fordern Hilfe von der Bundesregierung. (Pressefoto Tafel.de/Dagmar Schwelle)

Der Bundesverband Deutsche Tafeln e.V. mit Sitz in der Dudenstraße 10 in Kreuzberg zählt an den bundesweit 900 Tafeln (die erste wurde 1993 in Berlin gegründet) mittlerweile mehr als 200.000 Menschen aus Notunterkünften und Asylheimen.

In Berlin sind zu den 48.000 Hartz IV-Empfängern, Kinder- und Jugendlichen und Rentnern, die an den Tafelausgabestellen nach gespendeten Lebensmitteln und Kleidung für einen symbolischen Preis von 1 Euro Schlange stehen, noch einmal 4.000 Armutsflüchtlinge dazugekommen.

Es kommt an den bundesweit 3.000 Ausgabestellen und Läden zum Verdrängungskampf. Aus Dannenberg in Niedersachsen berichtete ein Anwohner dem Berlin Journal, dass ein Tafel-Ausgabeleiter von Aslybewerbern als Rassist beschimpft und verprügelt wurde, als er versuchte, die Asylbewerber wieder in das Zentrale Aufnahmelager Dannenberg zurückzuschicken, weil sie dort ausreichend versorgt werden. Es sind Asylanten, die auch nach Berlin weitergeschickt werden.

In Berlin kommt es vor allem an den Ausgabestellen, die sich in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft befinden, zu Engpässen: In der Badstraße im Wedding, in der Friesickestraße in Weißensee, in der Weißenburger Straße in Spandau-Wilhelmstadt.

In Berlin streiken an manchen Ausgabestellen die ersten Ausgabehelfer, berichtet der Tagesspiegel. Andere Stellen haben einen Aufnahmestopp verhängt, generell, nicht nur für Flüchtlinge, betont die Sprecherin und Ehrenvorsitzende Sabine Werth. „Es ist noch einigermaßen entspannt“, sagt sie. „Aber die Stimmung kippt so langsam.“

In einem offen Brief fordert der Bundesverband Deutsche Tafeln e.V. von der Bundesregierung Hilfe:

Wir fordern die Bundesregierung auf, einen Flüchtlingsbeauftragten zu berufen. Damit wäre eine Stelle geschaffen, die die Arbeit der Zivilgesellschaft koordiniert und die zugleich als Schnittstelle zur Bundesregierung dient. Erfahrungen und Anregungen aus der Ehrenamtsarbeit sollen durch den Flüchtlingsbeauftragten in die Bundesregierung getragen werden und damit die dringend notwendige enge Koordination der unterschiedlichen Akteure der Flüchtlingshilfe gewährleistet werden.

Wir fordern die Bundesregierung auf, den Tafeln projektbezogen Finanzierungshilfe zu gewährleisten, um Dolmetscher, Flüchtlingsbetreuer, Koordinatoren zur lokalen Vernetzung mit den Kommunen oder Integrationshelfer beschäftigen zu können.

Wir fordern die Bundesregierung auf, Ehrenamtliche durch Schulungen auf die Herausforderungen durch Flüchtlinge vorzubereiten. Es ist notwendig, das Ehrenamt zu entlasten, sonst wird die Bereitschaft zum freiwilligen Engagement langfristig sinken. Und zu guter Letzt möchten wir eine Einladung an Frau Merkel aussprechen.

Besuchen Sie einmal eine Tafel, schauen Sie sich die Lage vor Ort an, sprechen Sie mit den Menschen, die zum Teil zwölf Stunden täglich im Dienst der Menschlichkeit unterwegs sind und mittlerweile am Rande ihrer Kräfte sind. 

Die deutschen Tafeln unterstützen regelmäßig zirka 1,5 Millionen bedürftige Personen, davon

  • 30 Prozent Kinder und Jugendliche,
  • 53 Prozent Erwachsene im erwerbsfähigen Alter (vor allem  ALG-II- beziehungsweise Sozialgeld-Empfänger, Spätaussiedler und Migranten)
  • 17 Prozent Rentner.
TEILEN

545 KOMMENTARE

  1. Jetzt fressen diese Schmarotzer auch noch unseren Leuten alles weg. Die sollen arbeiten gehen,wir sind kein 5 Sterne all inklusive Staat. Können ja Toiletten putzen, Strassen fegen und die Kerle ab in den Krieg damit die wieder schnell dahin zurück gehen.

    • Aha…Dann dürfte auch kein Deutscher Hartz4 Empfänger zur Tafel, denn der bekommt auch Geld plus Miete. Das Problem sollte man nicht auf die Flüchtlinge schieben, sondern auf die Politik die definitiv versagt

      • Nur haben die meisten deutschen Hartz IV-Empfänger gearbeitet (oftmals ihr ganzes Leben lang und nun reicht die Rente nicht für Miete UND Essen) und in die Sozialkassen eingezahlt, liebe Silke. Die Asylbewerber jedoch kommen hierher und stellen Forderungen nicht wie Leute, die Hilfe benötigen, sondern wie Eroberer, denen man jetzt gefälligst alles zu geben hat, was sie wollen.

        • DANKE .. Es wird nicht mehr lange gut gehen. Dann fliegen uns die Tomaten um die Ohren. Warum hat man nicht erst mit der EU verhandelt , dann die Tore geöffnet. Jetzt gnade uns Gott, wenn die durchdrehen.

    • Da haben sie recht,die Politik. Aber wir haben doch auch schon genug mit Hartz4er zutun,um die man sich kümmert,das sind unsere Leute. Dann sollten die Politiker von den Flüchtlingen ganz schnell etwas ändern damit hier auch wieder Ruhe einkehrt und nicht nur wir.

    • …je nach Status der Anträge, erhalten Flüchtlinge weniger Geld als ein Hartz-4-Empfänger (nach der Registrierung und der Unterkunft in einer Erstaufnahmeeinrichtung 143 € “Taschengeld”; nach Stellung des Asylantrages und Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft 345 €; nach der Anerkennung der Duldung und Bezug einer eigenen Wohnung dann 399 € für den Familienvorstand und abwärts gestaffelt für den Ehepartner und die Kinder, genauso wie bei deutschen Familien im Hartz-4-Bezug)…und dafurch haben sie genauso wie deutsche Hartz-4-Empfänger das Recht bei der Tafel einkaufen zu gehen….

    • Das ist nicht ganz korrekt, Herr Meck. Sie vergessen zu erwähnen, daß die Flüchtlinge ALLES kostenlos bekommen und die 143€ Taschengeld sind. Kein Antragsteller muß Wohnung, Essen oder Kleidung bezahlen.

    • Thorsten Stange Das glaube ich eher nicht!!!Isabella Monteverdi hat voll und ganz Recht.Von den Leistungen,brauchen die nichts zu bezahlen.Alles zur freien Verfügung!!!Die Tafeln sollten für unsere unterbezahlten Arbeiter,Rentner und Hartzer (es gibt auch welche die unverschuldet z.Bsp. durch Krankheit o.ä. da reingerutscht sind!!)da sein!!!!!

    • Thorsten Stange, kann es sein das du einen Hass auf Arbeitslose hast ? Hab jetzt ein paar Diskriminierungen deinerseits gelesen. Auch ohne Hintergrundwissen disst du hier Leute ! Zeigt einen Charakter der zum kotzen ist ! Ich zahle gerne meine Steuern, um unseren Langzeitarbeitslosen ein Leben in Würde zu ermöglichen. Aber die Hunderttausende Schmarotzer, die mit den “echten Flüchtlingen” hier ankommen, denen gönne ich nicht einen Cent, denn dafür arbeite ich keine 45 Stunden die Woche ! Und unsere Rentner, die ohne Tafel kaum täglich ihr Essen auf dem Tisch haben, werden durch diese Leute genau dort verdrängt ! Pro Hilfe für echte Kriegsflüchtlinge !

    • Dirk Krause Sehr guter Kommentar.Gebe Dir in allen Recht!Gegen die wirklichen Kriegsflüchtlinge habe ich nichts.Der T.Stange ist ein Spinner.Sein Profil sagt so einiges über ihn aus!!!

    • Herr Stange, wie sieht es denn mit Menschen aus dir 35 Jahre und mehr gearbeitet haben , Krank wurden und nicht mehr ans Arbeiten kamen ,weil keine Firma sie mehr haben wollte !!!
      Diese Menschen fallen ohne Selbstverschulden in Hartz 4.
      Ist das richtig das diese Menschen das gleiche bekommen wie Flüchtlinge??????
      In meinen Augen ist das eine Sauerei……
      Kommen wir zu Menschen die ihr Leben lang gearbeitet haben.und brav Steuern gezahlt haben ! Bei vielen ist die Altersarmut da…… Ist das richtig das diese Menschen an Raststätten. Flaschen sammeln müssen ,um ihre Karge Rente auf zubessern???
      Habe bis heute noch keinen Flüchtling gesehen der Flaschen sammeln geht.
      Komisch, Zigaretten können sie sich leisten, beim Dönerladen essen kaufen gehen, und die neusten Smartphones haben sie auch…. Hmmmmm, das ist richtig !!!!

    • Uwe Heimes tatsächlich kann man darüber reden. Letztendlich weiß aber jeder, dass er in diese Situation kommen kann. Selbst ich bin davor nicht gefeit. Wer sich nach 35 Arbeitsjahren nichts auf die Seite gelegt hat, der trägt aber definitiv die Hauptschuld an seiner Misere und trotzdem fängt ihn Hartz4 auf.
      Wenn du 35 Jahre monatlich 100.- anlegst, dann verfügst du über wahrscheinlich 200.000 Euro. Wo ist dein Problem.
      Kannst dir auch ne Immobilie zulegen?

      • @Thorsten Stange ; Du bist ein reiner Maulheld! Dann erklär mir doch mal wie man aus 100€ monatlich, in 35 Jahren 200000€ machst 🙂 Bedenke zudem den Währungswechsel!
        Das spaarstrumpfvermögen währen c.a 45000€…. Depp

    • Tut mir Leid , sehe ich anders !!!! Es kann nicht sein , das Menschen die sich hier krumm gemacht haben das gleiche bekommen wie die Flüchtlinge..
      Sie machen es sich mit dieser Aussage zu einfach !!!

    • Dumm ist leider der falsche Begriff
      Da würde ich eher Geschichtstrottel bzw Volldepp vorschlagen
      Aber so ist das und meine Hoffnung ist ja das diese Exemplare bald aussterben werden

    • Ihr wart 89 doch am Ende nicht um sonst habt ihr sie Grenzen geöffnet. Uns habt ihr mit 100 Dm gegeben uns hintenrum habt ihr uns die Milliarden aus Kreuz geleiert.Pappnasen

      • Wer war am Ende die DDR wohl nicht sondern die BRD hatte Weltweit Schulden da ja der Kanzler meinte es werden keine Rücklagen benötigt. Das die Grenze Auf ging wurte dur die damalige DDR Regierung erlassen. Bevor man was behauptet sollte man sich Wirtschaftlich und Politisch mit der BRD und DDR aus einander setzen und nicht dummes Zeug nach labern. Ich weiß aus zu fehrläsiger Quwelle das die BRD 1989 einige Milljarten Schulden in der Welt hatte. Und dachte wenn die DDR Konkorenz weg vom Markt ist dann bekommen sie die ehemaligen DDR Aufträge. Leider gab es da aber schon andere Länder die da in den Startlöschern standen. Man hätte die 75% der Betriebe erhalten sollen. Denn es ist ja nach gewissen das sdiese Betrieb es schafen könnten auf dem welt Markt weiter mit zu Spielen.

    • Wenn ich so ein blödsinn lese muß ich kotzen , und hat keiner was geschenkt und wir sind Deutsche die auch Jahre lang gearbeitet haben . Das kann man nicht mit Asylanten vergleichen die hier noch nie gearbeitet haben , erst überlegen und dann schreiben .

    • …also mal ganz offen….das wir zwischen 1990 und 2005 über 20 Millionen Menschen (aus der ehemaligen DDR, dem Balkan und aus der ehemaligen UdSSR und deren Satelliten-Staaten), die bis dahin auch nichts in die Sozialsysteme eingezahlt haben, trotzdem in diese integriert haben, hat uns nicht geschadet…..Warum sollte dann jetzt alles den Bach runter gehen??? Hier werden doch nur Ängste geschürt, die einer realen Grundlage entbehren….

    • Herr Meck, leider schon wieder nur die Hälfte erzählt. Hat uns nicht geschadet? Rente mit 67, Soli, Kv-Beiträge hoch, Rente wird versteuert. Das sind die Folgen der falschen Politik. Ich erinnere daran, daß Helmut Kohl in den neuen Ländern wiedergewählt wurde, weil er blühende Landschaften versprochen hat. Lafontaine ist im Westen vorne gewesen und hat im Osten verloren, weil er gesagt hat, das die Währungsunion nicht so einfach und schnell geht.

      • Es stimmt schon, der Helmut Kohl wäre kein Bundeskanzler im Westen geworden, aber man muss auch ehrlich sein, dass die Menschen im Osten ganz schön von der CDU angelogen wurden. Und ansonsten sind wir ein Volk wo zusammenhalten sollten.

    • Herr Stange, bitte mal Ihren Kommentar prüfen… Arbeitskraft und Intelligenz wurde mitgebracht, sonst hätte die bundesdeutsche Wirtschaft spätestens 1992 darnieder gelegen… Wird gerne vergessen, oder?! Also

    • Silvio Haase richtig. Unsere Kohle ging in den Osten. Es bedarf da wohl keiner weiteren Worte. Und heute bereitet der Osten den Deutschen Schande. Siehe Pegida und Co.

    • Und wieso sah es aus wie ein Kriegsgebiet? Weil 9/10 der Reparationen vom Osten gezahlt werden mussten… Der Ami hat dem Westen Zucker in den Arsch geblasen, so siehts aus

    • Super!
      Haut euch doch gegenseitig!
      Mir war und ist es egal wer damals wem was gab oder wegnahm…
      Es ging dabei um die Wiedervereinigung eines geteilten Volkes!
      Ich empfand und empfinde das als Gewinn für jeden.
      Beide Seiten brachten nicht nur Menschen mit, sondern auch Land und Wohnraum.
      Beide Seiten besaßen die gleiche Kultur, die selben Werte…

      Das mit diesen Flüchtlingsstrom auch nur im Ansatz zu vergleichen ist wohl voll daneben!

  2. Andreas Brenneiß, für mich sind Sie ein ungebildeter Brunnenvergifter. Den Beitrag lassen wir nur stehen um damit zu demonstrieren, dass Blödheit anscheinend keine Grenzen kennt!

  3. Es wurde aber jetzt gesagt. Das die Flüchtlinge nicht mehr zur Tafel dürfen da es den Bedürftigen fehlt. Bei uns darf die Tafel an Flüchtlinge nix raus geben. Hoffe es wird in anderen Bundesländern auch durchgezogen

  4. schade das man seine freie meinung nicht aeussern darf , wenn man mit der aktuellen lage nicht einverstanden ist …… ich bitte mal darum das die aufschrift an unserem bundestag abgemacht wird !

  5. Ich finde es abartig dass einheimische Bedürftige und Asylbewerber die selben Anlaufstellen haben. Da ist der Stress vorprogrammiert. Das ist ein Armutszeugnis für Berlin.

  6. Hab ich da was falsch verstanden, ein Hartz IVler bekommt 4 € pro Tag ein Flüchtling knapp 17 € plus Sachleistungen, jetzt fressen die auch noch nach den Sozialkassen, die Tafeln leer. Unglaublich

    • hmm, dann hat das folgende wohl keine Gültigkeit oder, man beachte, Ausflüge usw. ein Hartz IVler bekommt das nicht, genausowenig wie die Zuschüsse für Sportvereine.
      Nach dem Asylbewerberleistungsgesetz wird zuerst unterschieden:

      1. Wie lange ist der Flüchtling in Deutschland

      2. In welchen Wohnverhältnissen lebt er

      Ein neu in Deutschland angekommener Flüchtling, lebt zumeist in einer Erstaufnahmeeinrichtung. Dort erhält er kostenfrei:

      Unterkunft
      Strom und Heizung
      Ausstattung (Möbel etc)
      Kleidung
      Essen
      Getränke
      Hygienebedarf (Shampoo, Cremes, Rasiermittel, Damenhygiene, Windeln usw)
      Spielzeug
      Medikamente

      Sowie Bargeld / Taschengeld in Höhe von 143 € für einen Erwachsenen und 85 – 92 € je Kind.

      Zusätzlich gibt es Geld für Sportvereine, Schulausflüge, Schulbedarf.

      Noch irgendwelche Fragen????? Ein Hartz IVler bekommt z.B. pro Woche für Essen 34,95 € angerechnet, für Kleidung ( Schuhe etc. ) 12,50 € und für Bildung und Kultur, sagenhafte 1,20 €, außerdem muss er seinen Strom und seine Heizung selbst bezahlen.

      Also bitte erst informieren Thorsten Stange, bevor man lospostet.

    • Na Herr Stange, was ist dann z.B. wenn man jemand nicht kennt zu dem zu sagen er sei ein Vollverlierer.
      PS. Im übrigen wer lesen kann ist klar im Vorteil, in meinem Profil steht glaube ich Rentner und was ich vor meiner Rente gemacht habe, geht nur meine Freunde was an die ich auch persönlich kenne und Sie gehören da nicht dazu. Außerdem wenn ich Blödsinn von mir geben würde wäre ich Comedian geworden. Die Fakten kann jeder bei Spiegel online und beim BAMF nachlesen.

    • sry das ich jetzt auch mal beleidigend werde, aber Du Flachzange solltest mal die Berechnungen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlingshilfe durchlesen, ein Flüchtling kostet im monat mit allen Leistungen die er bekommt ca. 510 € geteilt durch 30 Tage macht 17 Euro so einfach ist das.

    • Hans von Olmersberg du sollst mir Menschen nennen!
      Bist du unfähig dazu?
      Warum?
      Hartz4 Empfänger wirst wohl kennen, oder nicht?
      Zeig mir einen, der nur 4.- Euro am Tag bekommt, du Dummschwätzer.

    • Solch abwertende Kommentare zu Langzeitarbeitslosen kommen meist aus den “eigenen Reihen   und die nennen sich dann Blender ! Oder von Papa alles geerbt und einen auf dicke Hose machen …. zum kotzen diese Art von Menschen ! Da könnte man glatt überlegen, so jemandem mal dieses Schicksal zu gönnen. Aber da ich jedem sein Glück gönne, kann ich mich nicht dazu herab lassen …

    • Weil Du Thorsten Stange, ein Hohlroller und Dummschwätzer bis, anscheinend ist Dein IQ zu niedrig um die Kommenare richtig zu lesen, aber ich versuchs nochmal dass selbst ein Dummschüler wie Du es versteht. Also ein Flüchtling bekommt in den erste 3 Monaten in Deutschland außer ein Taschengeld von 143 € alles andere bezahlt. Das ist doch jetzt wirklich ganz einfach zu verstehen. Ein Hartz IV ler muss den Strom, die Heizung und seine Lebensmittel selber bezahlen. Auch dass dürfte jetzt noch nachvollziehbar sein. Jetzt wird es wohl kompliziert für jemanden der nicht logisch denken kann. Wen ich nun beides in Relation setze hat ein Flüchtling incl. der Sachleistung für die er nix bezahlen muss, 17 € am Tag, während der Hartz IV ler der ja alles andere selber bezahlen muss halt nur 4 Euro am Tag. War das jetzt verständlich genug oder hat das Spatzenhirn das immer noch nicht begriffen.

    • Mensch Stange-du bist ja echt blöd wie 10 meter Feldweg. Tu mal nicht so großkotzig mit deinem lächerlichen Krämerladen-du kennst niemanden hier und kannst dir sicher kein Urteil erlauben, wer hier ein Versager ist und wer nicht. Wer das an einer politischen Meinung festmacht, unterstreicht nur seine eigene Dämlichkeit. Ja ich weiß-rechte Hohlhupe, blabla… 😉

    • Du bist ein dummer Spinner, mehr nicht.
      Ein Flüchtling bekommt knapp über 100.- Taschengeld im Monat, einen Schlafplatz und Essen aus der Kantine. Nach Entscheid über den Antrag bekommt er knapp unter Hartz4, nicht mehr und nicht weniger.
      Viele haben nicht mal die zugesicherten 6m2. Bei einem Mietpreis von warm 10.- pro Monat und Quadratmeter kommst du auf max. 60.- pro Monat. Essen aus der Kantine 5.- pro Tag macht 150.- im Monat.
      Gesamt also 330.-

      Hartz4 beläuft sich auf ca. 800.- du Leuchte….

  7. Das Problem ist das die meisten “Fluechtlinge” ihr Taschengeld per Western Union zu ihren Angehoerigen nach Hause schicken… Und der naechste Fluchtling der mich als Rassist oder Nazi beschimpft bekommt voll eins in die Fresse,ich kanns nicht mehr hoeren…

  8. Die tafel soll den hilfsbedürftigen helfen. Und sich nicht abziehen lassen. Die die drunter leiden werden sind die die wirklich nix haben. Ich glaube persönlich nicht das asylsuchende zuwenig Nahrung bekommen.

    • Viele Flüchtlinge schmeisen auch die Lebensmittel weg ,, Meine Weisheit habe ich mit eigenen Augen gesehen , bevor jemand fragt woher die Erkenntnis kommt ,, scheinbar hat Herr Stange sowas noch nicht gesehen,,,

    • Manfred Korter selbst wir schmeißen Lebensmittel weg. Was soll mir dein Kommentar jetzt sagen?
      Deutsche schmeißen jedes Jahr Millionen Tonnen Lebensmittel weg. Dummer Spruch.

    • Und weil Deutschland ein Sozialstaat ist und ein Hartz-4-Empfänger etwa 3 Mal soviel Geld ausgezahlt bekommt wie ein Flüchtling, müssten ja auch die Hartz4linge eigentlich damit über die Runden kommen können.

    • So ist das. “Wir schaffen das” eben nicht. Es sind einfach zu viele. Das Byzantinische Reich z.B. ist auch daran zugrunde gegangen. Ich unterstelle den Flüchtlingen nicht, daß sie da irgendetwas planen, aber damals war es genauso. Geschichte wiederholt sich, nicht deckungsgleich, aber ähnlich….

    • Nur bekommt der hartzer keine Nahrung gestellt… Ich bin zwar auch der Meinung das hartzer nicht dort hin müssten. Die tafel muss das selber entscheiden. Aber man darf sich später nicht wunderen wenn nochmehr auf die Idee kommen zur tafel zugehen um 200 Euro zusparen…

    • Eben sehe das wie Martin Bogus aber so dummen Menschen wie Thorsten Stange die jeden Satz mit Müll kommandieren brauch man das nicht erklären….sinnlos

  9. In einer 80000 Einwohnerstadt, da kannst Du wahrlich mitreden… ich wohne in der zweitgrößten deutschen Stadt Österreichs… und hier brodelt es gewaltig wegen den muslimischen Feiglingen… denn da ist seltenst Qualität dabei.

  10. Solche Leute wie Du sind mitschuld an den zukünftigen Katastrophen, die Multikkulti mitbringt, für jeden Toten der wegen dieser gescheiterten Ideologie in der Zukunft bringt. Du bist wie ein verborter und verzweifelter Nazi im Jahr 1945 der nicht sehen will, dass seine Diktatur verloren hat.

  11. Scheinbar kennst Du keinen intelligenten Menschen! Würde mich nicht wundern, jemand der pauschal alle, die anderer Meinug sind als dumm, faul oder erfolglos bezeichnet kann nur ein Spinner sein! Wie Du Dich hier präsentierst bist Du aber ein arroganter, verlogener, unsympathischer, DUMMER Spinner.

  12. Berlin Journal das habt ihr fein hingekriegt und dann noch schön Verteilungskampf schreiben. Dann am Ende sagen, dass man das doch nur für gute Zwecke getan hat. Sie sind echt wie ein Schwamm, haben den ganzen Abschaum hier aufgesaugt

    • Man sollte kein Problem zu einem Problem machen. Wenn es wirklich Probleme geben wird in diesen Organisationen, dann wird die Tafel schon Leute kontaktieren, die dafür zuständig sind. Abgesehen mal davon..jeder hat das Recht auf Essen und Trinken..jährlich werden mehr 50 Mio. Tonnen Essen weggeschmissen..wo sind dann die Menschen? Das bedeuet für mich, dass Menschen, die hier leben, lieber das Essen wegschmeissen, als es zu schenken. Was ist denn schlimm daran, mit seinem nächsten zu teilen? Hat das Jesus nicht vorgemacht? Diese heuchlerische Art der Medien geht mir tierisch auf die Nerven. Schüren Angst, Panik und Hass, ohne dabei über die Konsequenzen nachzudenken. Woher wisst ihr alle, dass diese Nachricht wahr ist, warum seid ihr da so sicher? Nachrichten, die euch passen, werden sofort als wahr anerkannt, ohne Untersuchung und ohne sich darüber zu informieren. Diese Menschen sind nicht gekommen, weil es dort mal geregnet hat, kommt mal mit eurem Leben wieder klar digga

  13. Habe ich, aber ich unterstütze diese aktiv!
    Also wenn Sie nicht aktiv in der Tafel sind oder die genauen Hintergründe kennen, sollten Sie Bitte nicht weiter schreiben!
    Danke…!

  14. Ich mache es ja selten aber ich musste mal seine Chronik besuchen… Lieber Thorsten Stange, für jemanden zu dessen Highlight´s es gehört seinen ekelhaften Fraß und dumme „Ice Bucket Challenge“ zu posten oder seine jämmerliche Behausung und sein Billigcabrio zu präsentieren kommst Du aber sehr überheblich rüber.
    In meinen Augen bist Du ein ganz armer, verlogener, einsamer Mensch, Du tust mir leid…

  15. Ganz emotionslos: Der Verteilungskampf findet im unteren Drittel der Einkommenspyramide statt. Dies ist nur eine erste Indikation. Aber, vor allen Dingen, die Spielregeln werden sich drastisch ändern.

  16. den kikranten müßte es verboten werden, sich von den tafeln aushalten zu lassen, letztendlich bekommen die mit allem drumm und drann, mehr als ein hartz vier empfänger.

  17. Bin aber manchmal erstaunt was manche Hilfsbedürftige für Autos fahren. Alles dabei. 7er BMW, Mercedes, sogar einen Jaguar habe ich schon gesehen. Nicht die neusten Modelle, aber immerhin. Die Insassen waren nicht schlecht gestylt. Die Kontrolle müsste besser werden.

    • Ist bei uns nicht anders, 40% der Deutschen kommen motorisiert zur Tafel. Viele parken bei mir und gehen die 50m zu Fuß. Bei den Ausländern liegt die Quote vielleicht bei 10%.
      Rauchen können fast alle, meist Filterzigaretten.

    • Wahrscheinlich aus genau diesem Grund.
      Trotzdem gibt es Bedürftige in Deutschland und die Tafeln machen nen echt guten Job. Mal ein großes Lob an die Tafeln in Deutschland!
      Viele nutzen diese Möglichkeiten natürlich aus.
      Letztendlich sollten wir es den Helfern überlassen zu beurteilen, wer was zum Leben braucht, sei es Deutscher oder Flüchtling.

    • Thorsten Stange Habe einen Nachbarn der bei der Tafel arbeitet. Wenn er so erzählt. Da muss man wirklich den Hut ziehen vor diesen Leuten. Wird leider von der Gesellschaft und der Politik zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

  18. Na ja und du Thortsen Stange halt ein Selbständiger …..

    Für dein “Checker” gibts natürlich auch ne Antwort: “du bist n Schwätzer mehr nicht”

  19. Na toll,die kriegen alles in den Arsch geblasen und holen sich dann auch noch den Rest.Die kriegen wohl auf dem Weg nach Deutschland alles beigebracht.Und wenn einer schief schaut ist er ein Rassist.Nein Danke Merkel

  20. Thorsten Stange ist immer das gleiche …was ist schief gelaufen in Deinem Leben, Sozialneid …..gibt es da irgendwo ein Trainingslager wo man so verblödet wird? Die Schere zwischen arm und reich in Deutschland wird immer breiter und es gibt viel Armut im ach so reichen Deutschland. Die Tafel wurde (privat) gegründet für Menschen die in diesem Land die nicht genug Geld haben um sich gesund zu ernähren und satt zu werden. Als die Tafel eröffnet wurde, hatten wir diese Flüchtlingswelle noch gar nicht und so mit auch nicht die Notwendigkeit zu benennen das es eine Einrichtung ist für Not leidende “deutsche Menschen” ( selbstverständlich zählen auch die Bürger mit “ausländische Wurzeln dazu)! Unsere Neuankömmlinge bekommen in Ersteinrichtungen und in Unterkünfte das Essen gestellt und werden besser bekocht als UNSERE Alten im Altersheim. Die “Flüchtlinge” nehmen aus der Sozialkasse in der sie nie eingezahlt haben und auch sehr lange nie einzahlen werden! Jeder will helfen, aber doch bitte mit Herz und VERSTAND. Uns hat niemand gefragt ob wir diese Massenzuwanderung haben wollen und diese auch mit unsere Steuern bezahlen wollen. Die Menschen bekommen so viel Hilfe, soziale und finanzielle Unterstützung! Was ist nun schlimm, die Tafel für die zu lassen, für die sie einst geschaffen wurde ….für die Armen in unserem Land!?

  21. Niemand bekommt Zucker in den Hintern geblasen ,aber man sollte Menschen ,die ausreichend versorgt sind,nicht noch zusätzlich auf die nun keineswegs so üppigen Pfründe der einheimischen Bedürftigen loslassen ,sonst verliert der Zweck der Tafeln und die Definition von Bedürftigkeit vieles an Sinn und Wirkung.

    • DU schreibst hier nur schei ….. ja ich war in einer Erstaufnahmeeinrichtung, ich arbeitet als Erzieherin mit Kinder unserer “Neubürger” (vor der Masseneinwanderung) und wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nicht Dir Sozialneid vorgeworfen, sondern das, dass immer wieder ein hohles “Schlagwort” euers gleichen ist, anderen gegenüber, wenn euch die Argumente ausgehen ….ne *sorry* ich habe vergessen Du/ihr habt ja gar keine Argumente.

    • Colly Granzow es gibt auch keine Argumente gegen Flüchtlinge.
      Wenn du in einer Erstaufnahmeeinrichtung gewesen bist, dann weißt du, dass da kein Deutscher freiwillig leben würde.
      Warum gibst du also solchen Müll von dir?

    • Natürlich gibt es keine Argumente gegen die Menschen die vor Krieg fliehen und bei uns Schutz suchen…..doch es kommen weit mehr. Und es gibt tausend Argumente gegen diese Flüchtlings-Politik!!!! Natürlich würde ich nicht freiwillig in einer Erstaufnahmeeinrichtung leben wollen …doch wären meine Kinder und ich dort vor “Bomben” sicher und unser Leben nicht mehr in Gefahr , wäre ich froh und dankbar dort zu sein und dann schauen wie das Leben weiter geht, was das Land und seine Menschen mir mehr geben können außer Schutz und wie ich mich in dieser Gesellschaft einbringen kann.

    • Colly Granzow ich bin begeistert, geht doch fast.
      Wenn du da nicht wohnen möchtest, warum müssen denn unsere Gäste so hausen? Nur weil sie ihre Heimat verloren haben?
      Da wird auch sicher erstmal jeder dankbar sein, aber nicht auf Dauer.

      Einige versuchen hier den Eindruck zu vermitteln, dass Flüchtlinge in Deutschland das große Los gezogen haben.
      In Deutschland kannst du richtig geil leben, aber nur wenn du was dafür tust.
      Hartz4 reicht da nicht.
      Gleiches gilt für die Flüchtlinge.

    • Unsere Gäste? Sie verkennen da was. Gäste wurden eingeladen und werden für gewöhnlich nicht unverschämt oder kriminell wenn es Ihnen beim Gastgeber nicht gefällt. Es gibt jede Menge Argumente gegen Flüchtlinge, oder besser gesagt die Vielzahl der Asyloptimierer.

    • Thorsten Stange das sind keine Gäste und müssen auch nicht “bewirtet” werden wie ein Gast. Es sind …einige davon…Kriegsflüchtlinge die hier Schutz suchen und erhalten. Nicht mehr und nicht weniger.

    • wie werden wir im Ausland behandelt…..wir bezahlen für das was wir bekommen und passen uns an das “Land” an das wir besuchen……..und in keinem Land können wir einreisen, wenn wir keine gültigen Papiere haben …..ach komm, das kann doch keine ernsthafte Frage sein

    • Colly Granzow es gibt genug die mit Papieren kommen und sich hier einbringen. Die erfolgreichsten Menschen die ich kenne sind Migranten.
      Sogar Moslems. Oha….
      Gegen die sind selbst wir kleine Lichter.
      Jetzt kommt ihr Arbeitslosen und macht ne Welle, unglaublich….
      Du hast doch auch nichts erreicht, oder?

  22. Es gibt nun mal Menschen, die sich selber nicht oder nur wenig sozial engagieren, aber denen, die es machen, gerne vorschreiben, wie sie es zu machen haben…
    Wenn Ehrenamtliche eine Tafel betreiben, so haben sie dabei ein Ziel im Auge. Und es obliegt einzig und allein ihnen, wie sie dieses umsetzen.
    Diese Beschwerden der Tafel sind mehr als ernst zu nehmen – denn sie zeigen, wie in diesem Staat einerseits ohne die Leistung Ehrenamtlicher einfachste soziale Grundsicherung nicht gegeben wäre, andererseits der Staat aber deren Leistungen für sich in Anspruch nimmt und sie im Gegenzug mit Situationen konfrontiert, die nicht ihre Aufgabe seien können und dem Ehrenamt und seiner Motivation völlig entgegen stehen.
    Wenn sich jemand für kranke Tiere, oder Obdachlose, oder Waisenkinder, oder Bedürftige, oder Flüchtlinge, oder sonst wen engagiert, dann ist das nur Eines: Bewundernswert und mehr als löblich. Und nicht zu kritisieren, für eigene Zwecke auszunutzen, in den Dreck zu ziehen.
    Wer das macht ist in meinen Augen ein, pardon, verlogenes Stück Scheiße, dem man nur wünschen kann, selber einmal auf die Hilfe Ehrenamtlicher angewiesen zu sein.

  23. Wieso reichen die 399 Euro der Hartz IV Empfänger nicht fürs Essen. sie bekommen doch Wohnung, Heizung, Strom usw., bezahlt. Ich alleine (kein Hartz IV ) komme mit 200 Euro fürs Essen aus.

    • ich habe unterm Strich auch weniger als ein Hartz 4 Empfänger …..doch niemand wird freiwillig zur Tafel gehen ….und da sind ja Menschen dabei die Geld vom Sozialamt bekommen oder eine Aufstockung ihres Gehaltes durch Hartz 4, Kranke und auch viel allein-erziehende Mütter, Menschen die eine Erwerbsunfähigkeit- Rente oder Altersrente erhalten.

    • Aber wird eine Rente nicht auch auf Grundsicherungsniveau aufgestockt ? Kein Geld zum Essen, für mich in DE schwer zu verstehen. In einem 3., Welt Land sehr verständlich, da gibts nix ohne Arbeit. Und die Lebensmittelpreise sind viel zu hoch in Relation zum Einkommen…und wieso weniger als ein Hartz IV Empfänger ? Da ist doch was faul bzw. ungerecht…

    • Wilfried Völker eigentlich sind nur wenige wirklich auf die Tafel angewiesen.
      Es gibt Schicksale, brauchen wir nicht drüber reden, da sollte auch die Gesellschaft mehr helfen.
      Hartz4 Empfänger sollten im Normalfall aber mit ihrem Geld gut auskommen.
      Kenne selbst genug, man kann wirklich problemlos mit dem Geld leben.

    • Es hat mir noch keiner vorgerechnet, warum es nicht hinhaut. höchstens, wenn von den 399 Euro zu viel für die Wohnung gebraucht wird, weil das Geld vom Sozialamt nicht reicht, das kann ich mir vorstellen. kann aber auch sein, daß manche in Relation in zu großen Wohnungen wohnen..für Essen und Hygiene muß es reichen….

    • Viele Rentner haben eine eigentlich zu teure Wohnung, kommt häufig nach Mieterhöhungen wegen Sanierungen vor. Mit 80 noch mal umziehen? Dann zahlen siie die Erhöhung eben von ihrem Essensgeld…
      Eine unserer Nachbarinnin hatte dadurch weniger als 100€/Monat zum leben..

    • Also meines Wissens nach muss ein Harzter von den 399€ Strom, Telefon und Internet selbst bezahlen.
      Die Nebenkosten werden im Gesetzlichen Rahmen übernommen.

    • Strom wird nicht bezahlt…wenn bei mir die Fixkosten weg sind bleiben noch 260€ übrig…gesunde Ernährung ist für einen alleinstehenden Mann nicht möglich…daher kommt ja auch der Ungerechtigkeitsgedanke vieler gegenüber der Asylanten denn nach Strom und Essen bleiben keine 160€ Taschengeld übrig…und wehe du machst nicht jeden scheiß mit dann gibt es ratz fatz Sanktionen…

    • Strom, Telefon, Internet usw. wird nicht bezahlt…wenn bei mir die Fixkosten weg sind bleiben noch 260€ übrig…gesunde Ernährung ist für einen alleinstehenden Mann nicht möglich…daher kommt ja auch der Ungerechtigkeitsgedanke vieler gegenüber der Asylanten denn nach Strom und Essen bleiben keine 160€ Taschengeld übrig…und wehe du machst nicht jeden scheiß mit dann gibt es ratz fatz Sanktionen…

    • Also ich kam mit 200 bis 220 Euro vor einem Jahr für Essen und Hygiene für mich alleine rum, und ungesund war es eher selten..man muß halt bissi selbst kochen…sehr wenig Bier, keine Zigaretten und höchstens einmal Restaurant

  24. Frag mich nur warum gehen Flüchtlinge zur Tafel , bekommen doch essen . Tut mir nur leid um den wirklich deutschen der auf essen von der Tafel angewiesen ist , das er sich mit merkels Gästen um das essen streiten muss .
    Darum das Motto , deutsche Tafel für deutsche hilfsbedürftige .

  25. Was haben wir denn hier für eine Fachkraft? Der aktuelle Regelsatz bei H4 ist 399,00€ plus Miete. Die bekommt der Vermieter, das ist KEIN Taschengeld. Bleiben in vielen Fällen nicht einmal 399€, weil preiswerter Wohnraum Mangelware ist und viele H4er von diesen 399€ etwas zur Miete zuschustern müssen. Vom verbleibenden Rest müssen sie Telefon, Kabelgebühren (die im Mietvertrag enthalten sind und bezahlt werden MÜSSEN, ob man guckt oder nicht), Strom, Versicherungen usw. bezahlen. Da bleiben manchmal nicht einmal 4€ /Tag für Lebensmittel.

    • Welche Gefahr laufen UNSERE Jungs demnächst in Syrien ? ” von Heuschrecken gebissen zu werden ” ? Sind junge, kampffähige Männer zur damaligen Zeit aus Vietnam “”” geflüchtet “””” ? Sind unsere Väter “”” geflüchtet ? Lass mich mich mit der Drecksbande in Ruhe.

    • Zum Thema “mangelnde Bildung” reden wir lieber von Vertreibung und stellen uns die Frage wohin… Muß man mit seinem eigenen Halbwissen eigentlich immer beleidigend werden oder ist das ein Trick andere Mundtot zu machen?

    • die deutschen sind aber überwiegend ins Heimatland (Deutschland) geflüchtet. aber man merkt deutlich das wir Deutschen bzw in Deutschland lebenden Bürger nur noch Bürger 2.Klasse sind für unsere Tolle Regierung bzw für die Diktatorin sind..

    • Brian Eickhoff da wir uns gegen die ganze Welt gestellt haben, gab es wenig Möglichkeiten zur Flucht. Wir wurden von allen Seiten ins Zentrum getrieben.
      Nicht umsonst sind in den letzten Monaten des 2.WK’s noch fast 1,5 Millionen deutsche Zivilisten umgekommen.

  26. Thorsten warum bist du so gegen deutsch und must ständig Partei ergreifen für nicht deutsche . Wenn es dir hier nicht gefällt , Meinungen deutscher Bürger , geh doch in ein anderes Land . Oder denkst du über dich das du was besseres bist , hier auf Facebook . Steh ein für dein Land .

  27. ein genereller Zutrittsverbot für Moslems sollte erfolgen. Da kassieren diese Moslems Unmengen an Bargeld, haben alles frei und fressen jetzt den ärmsten auch noch die Lebensmittel weg. Das ist doch unerträglich was die sich erlauben dürfen.

  28. Thorsten , warum so viel Hass in dir gegen deutsche , sind wir wirklich so böse und dumm . Fahr mal nach Polen und mach solche Sprüche , da wirst du erkennen das wir deutschen doch relativ freundlich gegenüber kriegsflüchtlichen sind . Aber kriminelles Pack darf man doch hassen , oder .

  29. Also ich bin selbst betroffen. Statt wöchentlich abgelaufene Lebensmittel nur noch alle zwei Wochen. Das ist aber nicht die Schuld der Flüchtlinge! Es ist das marode System das Gerhard Schröder installiert hat. Wer das nicht scheckt ist ein Dummfick!

  30. also ich wäre ja für eine reine syrische Tafel mit schein 😀 Schein für die heimreise nach syrien,sollen se da ihr essen holen 😀 Zuerst unsere und dann nix anders

    • hast schon mal gesehen,das irgend a Land für uns Gespendet hat wenn mal was war;) Das ist keine Fremdenfeindlichkeit das Realität” Wo waren sämtliche Nationen bei den Jahrhundert Hochwasser ,wo waren die denn

    • wir haben uns wieder Gegenseitig geholfen,” 😉 Und Deutschland hat genug gebeten um fremde Hilfe was kam nüscht,es geht nicht um einzelne Personen sondern um ein Land ” Und wenn unsere Land Hilfe braucht bekommt sie keine so ist das nun einmal.Wir müssen immer unterstützen Kohle rein Buttern und was kommt zurück nix,egal von welchen Land” Da schickst Griechenland Millarden,und was ist undankbar ohne Ende” Stellen Merkel als Nazi hin” Fakt ist brauchen wir hilfe,wird uns bestimmt kein anderes Land unterstützen,

    • Dirk Reger Reger Deutschland ist zwar auch ein Exportland, allerdings auch ein Importland. Wir würden ohne andere Länder ziemlich alt aussehen. Auch Syrien hat uns mit Seltenen Erden und Erdöl beliefert.

    • ich bin halt der Meinung meine Steuern sollen Sinnvoll Genutzt werden das ist in den Fall das eigne Volk,und wenn wieder wahlen sind wähle ich wie immer Deutsche Partein,nicht weil ich Rechts bin,sondern nur aus Reinen Protest” Weil weder die Grünen noch Scheiss Spd und Cdu was tauchen.

    • Schön für dich Toll dann drück doch mehr selber ab für die Flüchtlinge” Von den Reichen holt man ja auch nix;) Da werden die Steuern immer weniger,,,unsere Regierung nimmt ja nur von den Kleinen Mann 😉

    • Ihr Müsstet alle das 5 Fache Zahlen das wir wieder die Wirtschaft ankurbeln können,des wird aber nicht Gemacht” Von den Kleinen Mann wird alles geholt,noch a Grund mehr Deutsch als Protest zu wählen

    • Dirk Reger Reger eines darfst du mir glauben, wir zahlen reichlich Steuern.
      Was du im halben Jahr verdienst, zahlen wir monatlich an Steuern.
      Während du wahrscheinlich nur 100-200 Euro Steuern im Monat zahlst.
      Was regst du dich da bitte auf?

    • Findest das Toll,das Allein Erziehende Mütter immer mehr Kürzungen bekommen,findest das Gut das Rentner die Hart genug gearbeitet haben ,ihr rente auf Harz 4 Basis bekommen,” Iss das gerecht,Nee iss es nicht,ich finde ihr reichen Schnössel sollten da mal den Bach Flach halten weil euch das nie Betreffen wird” Mit welchen Recht rennt a Ali mit den besten Smartphones herum usw” wobei allein Erziehende Mütter den Amt in der A kirmes Griechen müssen ” So thema aus ,schönen Abend noch,diskutiere nicht mit so jemanden den es nie betreffen wird”

    • SchuldenerlassAls Deutschland die Hilfe der Griechen brauchte19.09.2011 | 18:00

      dpaBlick in den Konferenzraum im Londonderry-Haus während der Unterzeichnung der Verträge zur Regelung der deutschen Auslandsschulden am 27. Februar 1953

      Ohne die Hilfe Deutschlands und anderer Euro-Länder wäre Griechenland schon längst pleite. Doch auch die Bundesrepublik brauchte schon einmal internationale finanzielle Unterstützung – auch von Griechenland.

      Viele Deutsche fühlen sich vom hoch verschuldeten Griechenland geschröpft – sie empfinden sich als Zahlmeister. Was kaum einer weiß: Vor einiger Zeit ging es Deutschland finanziell selbst so schlecht, dass es international entschuldet werden musste. Am 27. Februar 1953 unterzeichneten zahlreiche Länder das Londoner Schuldenabkommen – darunter auch Griechenland. „Damals hat man uns geholfen, das muss man den Menschen schon mal ins Gedächtnis rufen“, findet Historikerin Ursula Rombeck-Jaschinski von der Uni Düsseldorf. „Als Staat kann man immer mal in Situationen kommen, in denen man auf die Hilfe anderer Staaten angewiesen ist.“

      Das Abkommen über die deutsche Auslandsverschuldung wurde in London zwischen Deutschland und Vertretern der USA, Großbritanniens und Frankreichs geschlossen. Anwesend waren Beobachter und Vertreter aus mehr als 20 weiteren Staaten für rund 60 Gläubigerstaaten. Griechenland habe das Abkommen zwar unterschrieben, sei aber nicht an den Verhandlungen beteiligt gewesen, sagt Rombeck-Jaschinski.

      Deutschlands Schulden wurden fast halbiertUnter anderem hatte das Deutsche Reich mit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 sämtliche Zahlungen an englische und französische Gläubiger eingestellt. Seit der Kriegserklärung an die USA 1941 war auch auf amerikanische Konten kein Geld mehr geflossen. Nach dem Krieg wollte die Staatengemeinschaft die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und den Gläubigerstaaten wiederherstellen. Dabei ging es vor allem auch um die Kreditwürdigkeit der Bundesrepublik. Mithilfe des Londoner Abkommens sollten Deutschlands Schulden beseitigt werden. Verhandelt wurde über 13,5 Milliarden D-Mark, davon erließ die Staatengemeinschaft 6,2 Milliarden.„Auch die Hälfte der Schulden war schon an der Schmerzgrenze“, erläutert Werner Abelshauser, Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Uni Bielefeld. Doch dann kam das Wirtschaftswunder, Deutschland florierte. „Weil die Deutschen wider Erwarten reich geworden waren, konnten sie vorzeitig ihre Schulden zurückbezahlen“, sagt der Experte. Dank des Abkommens sei die Bundesrepublik wieder voll kreditfähig gewesen. Die Hauptkonferenz begann Anfang 1952. Der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) hatte den Finanzfachmann Hermann Josef Abs zum Delegationsleiter ernannt.Ein direkter Vergleich mit Griechenlands derzeitiger Lage ist nach Ansicht des Historikers Ekkehard Kraft aber schwierig. „Es ist eine ähnliche Situation, die aber in einem ganz anderen historischen Kontext steht – die damalige Situation war durch den Krieg bedingt.“ Trotzdem glaubt der Griechenland-Experte: „Wenn das Londoner Abkommen bekannter wäre, würden die Deutschen in Bezug auf Griechenland vielleicht etwas weniger überheblich sein – sie wüssten dann, dass es auch hier schon einmal ähnlich war.“ Die Diskussion um Griechenland würde vielleicht etwas sachlicher und weniger emotional geführt werden, vermutet Kraft.Auch Abelshauser sieht gravierende Unterschiede zwischen Deutschland nach dem Krieg und Griechenland heute. „Die Deutschen waren zwar arm, aber sie waren nicht unterentwickelt“, sagt er. „Sie hatten keine maroden Institutionen, wie es in Griechenland bekanntlich der Fall ist.“Das Londoner Abkommen war damals umstritten. „Viele befürchteten anfangs, Deutschland könne das vielleicht gar nicht alles bezahlen“, sagt Historikerin Rombeck-Jaschinski. Angesichts der Milliardenlasten war die Stimmung vor Abschluss der Verhandlungen recht pessimistisch – wie eine Bemerkung des damaligen Finanzministers Fritz Schäffer (CSU) an den Delegationsleiter zeigt: „Herr Abs, wenn Sie es schlecht machen, werden Sie an einem Birnbaum aufgehängt, wenn Sie es gut machen, an einem Apfelbaum.“

      Weiterlesen

  31. Klar Thorsten Stange …wir sind alle arbeitslos, haben Angst das uns jemand etwas weg nimmt, rechts, dumm, politisch völlig ungebildet und auch sonst unterbelichtet, haben in unserem Leben nichts erreicht …..und Du bist Klasse! Der Medien verblödete Deutsche auf den Merkel und Co echt stolz sein können.

  32. Thorsten , bitte eins merken auch wenn es dir schwer fällt , auch der dumme deutsche wie du sagst , würde für Deutschland kämpfen , wenn es hart auf hart kommt , was keiner will. Wir sind ein Volk mit vielen meinungen aber trotzdem müssen wir zusammenhalten . Oder willst du Verhältnisse wie im nahen Osten .

  33. tafeln können selbständig agieren, warum müssen sie flüchtlinge versorgen, die armen hier in deutschland brauchen die hilfe, darunter sind genug migranten die hier aber schon gearbeitet haben.

  34. Thorsten Stange
    Ist das ihre Art zu Diskutieren?
    Fast ausschließlich Beleidigungen und Unterstellungen…
    Ab und an mal was Sinnvolles oder Halbwahrheiten…
    So ein Verhalten kenn ich von pubertierenden Teenies die in sogenannten “schlechten Verhältnissen” aufgewachsen sind!

  35. Dabei werden immer noch so viele Lebensmittel weggeworfen. Das Konzept muss nochmal überarbeitet werden, glaube ich. Nicht einfach, aber sicher machbar.

  36. Es fängt an. Weil etliche Multikulti-Spinner ihre Vision realisieren wollen, müssen die Armen und Schwachen in diesem Land sich jetzt um die wenigen Spenden mit der “Konkurrenz” kloppen.

    • Wieso gehst du davon aus , wenn jemand seine Meinung ist ein Schmarotzer wäre . Auch die Menschen die zur Tafel gehen müssen , sind keine Schmarotzer ! Und es ist doch richtig , dass die Flüchtlinge drei Mahlzeiten am Tag bekommen , die Bedürftigen die zur Tafel gehen haben viel viel weniger und oft nur diese eine Mahlzeit !

  37. in der Spandauer Wilhelmstadt gibt es gar keine Flüchtlingsunterkunft, wo habt ihr eure Infos her? vielleicht solltet ihr mal über die Tafeln recherchieren und mal die Frage stellen, was mit dem symbolischen EUR (mal 1.500.000 Empfänger mal 52 Wochen) eigentlich passiert

  38. Fluechtlinge haben doch ihr essen unterkunft strom heizung wasser alles frei.
    Wieso nimmt man die da noch bei der tafel auf?????
    Unterm strich sind fluechtlinge besser gestelt wie ein hartz 4 Empfänger.
    Und vor ab.
    Es stimmt und hat jetzt nichts mit gegen Fluechtlinge zu tun.
    Nur haben die bis jetzt noch nie was einbezahlt und werden besser gestellt.
    Da braucht man sich nicht wundern das die zu uns wollen

  39. “FLÜCHTLINGE” HABEN AN DER TAFEL KEINE EXISTENSBERECHTIGUNG !!!!!!!!! Und zukünftige Terroristen sowieso nicht. Man gehe auf meine Seite und sehe sich das Video an wo aufgedeckt wird das 400.000 Kämpfer nur darauf warten über ihre Smart Phones den Einsatzbefehl zu erhalten. SEHT EUCH DIESES VIDEO AN – VOR ALLEN DIE “GUTIS”.

  40. Die Tafel ist für Sozial Schwache, die armen Rentner, Familien mit Kinder, und alle die nicht genug verdienen. Und nicht für Asylbewerber, die den armen, die Lebensmittel wegfressen, mit noch, den Sonder- Wünschen, aber bloß kein Schweine-fleisch.
    Was wird bloß noch, aus unserem Deutschland. !!!!

  41. Es ist längst zu spät und alles restlos verloren. IN WENIGER ALS EINEM JAHR FRESSEN WIR ALLE NUR NOCH ALTEN HAMMEL!!! Oder kriegen wir nochmal die Kurve und halten endlich mal als Volk zusammen, meinethalben im Schulterschluss mit den seit Jahrzehnten hier lebenden FRIEDLICHEN Muslimen. Aber wisst ihr was? Ich verliere langsam aber sicher den Glauben daran.

  42. Wenn Hartz-IV-Empfänger, die zuvor oftmals mit ihren Steuerabgaben dazu beigetragen haben, dass Deutschland wirtschaftlich gut aufgestellt ist, wobei hiervon meistens die Reichen anstatt das gemeine Volk profitierte, dann ist es schlichtweg ein Versagen der Politik, dass diese Leute heute auch noch um ihr Essen kämpfen müssen. Da das vor der von Frau Merkel verursachten Flüchtlingsinvasion nicht der Fall war, trägt sie durch ihre Politik die Verantwortung für diese Verschärfung der Situation. Sie wurde gewählt, um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, nicht um ihm Schaden zuzufügen! Sie ist auch dafür verantwortlich, dass aufgrund ihrer Politik die Hartz-IV-Bürger nicht mehr in die Berufswelt integriert werden können, weil ihre Politik die Arbeitsplätze für diese Bürger wegrationalisiert hat. Wenn Merkel davon spricht, dass sie einen Plan hat, dann scheint dieser Plan, den anscheinend nur sie kennt, zum Untergang Deutschlands zu führen.

    • Aua….
      Natürlich gibt es Schicksale in Deutschland, die nicht wirklich gut leben können.
      Unter normalen Umständen kannst du aber mit Hartz4 gut leben, da hat die Politik schon an die Schwachen gedacht.
      Auch mal erwähnen.

    • Ist Ansichtssache. Ich möchte nicht davon leben müssen. Und was ich nicht will, dass verlange ich auch nicht von anderen. Möchstest du Monat für Monat, Jahr für Jahr von Hartz-IV leben?

    • Wenn wir von Hartz4 reden, dann reden wir von arbeitsfähigen Menschen, die müssen nicht davon leben, die wollen davon leben.
      Ich persönlich möchte nicht von Hartz4 leben, darum arbeite ich auch.
      Kenne aber welche, die von Hartz4 leben. Das geht wunderbar.

      Anders die Grundsicherung bei kranken und alten Menschen.
      Da könnte es gerne etwas mehr sein. Da hier die Lebenssituation schon meist höhere Kosten verursacht.

    • Ich kenne auch eine Frau, die 56 Jahre alt ist, und überhaupt nicht von Hartz IV leben will, aber muss, weil ihr der Arbeitsmarkt keine Stelle mehr bietet. Sie hat größte Probleme, ihre Autversicherung und -steuer zu zahlen. An eine mögliche Reparatur mag sie gar nicht denken oder an einen neuen Kühlschrank etc. Hartz IV ist für solche Bürger menschenverachtend. Wenn jemand davon leben will, weil er lieber nichts tut als etwas zu arbeiten ,o. k., aber viele wollen arbeiten, aber die Politik und die Wirtschaft lässt dieses nicht zu. Eine solche Politik ist menschenverachtend, ebenso der Hartz-IV-Satz. Dein Hinweis, deshalb arbeite ich auch, klingt für solche Menschen wie ein Hohn. Aber es ist schön, dass wir in der goldenen Regel übereinstimmen.

    • Wer Hartz 4 bekommt ist also immer arbeitsfähig ? Fassen sie sich mal ans Köpfchen Herr Stange .
      Sie können schneller in diese Lage kommen wie ihnen lieb ist. Viele Rentner oder auch ältere Menschen die kurz vor der Rente stehen und arbeitslos werden rutschen ganz schnell in dieses Hartz 4 System.
      Herr wirf Hirn vom Himmel

    • Sonja Rode du Leuchte im Alter und bei Arbeitsunfähigkeit gibt es die Grundsicherung.
      Hartz4 Empfänger sind immer arbeitsfähig!
      Natürlich kann auch ich mal in Hartz4 reinrutschen, dann wäre ich aber dankbar dafür.

    • Die Politik hat eintsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Wenn sie wegen Zahlungsunfähigkeit Menschen mit 65 nicht mehr in Rente schicken kann, dann erhöht sie das Rentenalter auf 67! Das ist ein krasses Beispiel dafür, dass die Politik sehr viel damit zu tun hat.

  43. Die bekommen von der Merkel alles in arsch geschoben haben noch nie einen Pfennig einbezahlt in Deutschland und wollen jetzt noch unsere armen Menschen aus Deutschland alles wegnehmen die sollte mann in ihrem Asyl Unterkünfte einsperren und nicht mehr raus lassen

    • Ich glaube du hast zu wenig Schläge von deinen Vater bekommen oder der ist gleich bei deiner Geburt abgehauen wie er dich gesehen hat so einen will keiner groß ziehen

    • Haha, Guido Bindner, die Idee hatte einer meiner Jungens auch schon. Er kennt sich gut aus in Neu Münster, Kieler Str… Jetzt wollten die Jungens sich auf die Mopeds schwingen und einen kleinen Einkaufsbummel machen (sie sind leider etwas ungeschickt)… Nur bin ich aber der Meinung, das Neu Münster nicht unbedingt eine Reise wert wäre und dieser Clown genug gestaft ist: mit Dummheit! Was sie jetzt machen weiß ich nicht… 3:)

    • Der einzige der hier den Unterschied macht bist DU! Ich wusste das es viele Deppen unter den Euch Moralapostel gibt aber so etwas wie Du überrascht selbst mich… Ich weiß immer noch nicht ob das so etwas wie “versteckte Kamera” ist aber ich glaube schon das Du eine traurige Wahrheit bist. 🙁

    • 😉 rechts, links, schwarz, rot… Klar bin ich rechts (aus Deiner eingeschränkten Sichtweise)! Dein Intellekt lässt Dich nicht erkennen, das rechtes und radikal ein Unterschied darstellt. (…und Deine Kreativität endet bei “Hohlhupen”, was soll man auch von einem Lautsprecherverkäufer anderes erwarten) Ich beende hiermit unseren Dialog weil mit meine Zeit zu schade ist um sie Menschen zu opfern, die mir nicht gewachsen sind. Dir noch ein schönes Leben mit Deinen neuen Freunden!

  44. Ich muß schon sagen, dieser Thorsten Stange ist der Respektloseste, Anmaßendste, Dümmste Penner der mir je begegnet ist.
    Typ, was geht Dich eigentlich an ob, wo oder warum andere arbeiten, ob sie selbständig sind oder eine dämliche Firma haben?
    Keinem hier interessiert dass so ein schizophrenes Individuum wie Du ein, zwei oder mehr imaginäre Häuser, Geschäfte oder Grundstücke besitzt oder ob Du der König von Deutschland bist.
    Ich glaube dass Du eine ganz arme Socke bist und Dich hier nur ein bisschen aufspielen willst (hast scheinbar nix besseres zu tun). Ich sagte es ja schon mal, jemanden zu dessen Höhepunkte es zählt seinen ekelhaften Fraß und dumme „Ice Bucket Challenge“ zu posten oder seine jämmerliche Behausung und sein Billigcabrio (was bestimmt nur ausgeliehen war) zu präsentieren, sollte lieber kleinere Brötchen backen.
    Ein Loser wie Du sollte stattdessen etwas Demut an den Tag legen, ehe ihm in seinem armen, einsamen Leben unangenehme Dinge geschehen…
    Ich zweifel sehr daran das, Du Opfer, eines Deiner Beschimpfungen und Beleidigungen jemanden ins Gesicht sagen würdest, dafür braucht man nämlich Eier.
    Würde ich an der Tafel zu entscheiden haben wer was zu bekommt hat, würde ich jeden Flüchtling bevorzugen und so ein A…loch wie Dich leer ausgehen lassen. Du geht’s hungrig ins Bett! 😛

  45. Der rechtspoplistische bullshit hier auf facebook geht mir auch auf die eier. Aber was sie hier vom stabel lassen ist abartig. Ich frage mich echt wie man sich als selbstständiger so in der öffentlichkeit presentieren kann. Falls sie mitarbeiter haben, ist wohl damit der letzte respekt verloren gegangen. Ich hab es mir nicht nehmen lassen mal zu schauen was für eine firma sie leiten. Der online auftritt ist ja kaum vorhanden. Aber es handelt sich meiner meinung nach um ein kleines computer laden geschäfft das die grundlagen anbietet. pc montage in kleinststückzahl und kleine servicearbeiten an computern und laptops. Sind sie darauf echt so stolz? Meiner meinung nach rechtfertig das ihr überhebliches auftreten nicht. Für mich ist das in der grösse eines dönerladens um die ecke. Wie ein dönerladen selten gelernte köche anstellt, finden sich in kleinen pc läden selten fachangestellte. ich habe von kleinstfirmen gehört, die auch mal gerne flüchtlinge unterm mindestlohn beschäftigen…und damit meine ich nicht nur dönerläden. Nicht jeder mensch hat das potenzial sich am deutschen arbeitsmarkt zu behaupten. Und die verachtung die ich bei ihnen bei harz4 empfängen raushören kann kotzt mich an. Genau so wenig hat jeder selbstständige das potenzial sich am markt zu behaupten und was grosses aufzubauen. Manch einer bleibt stehen, quereinsteiger. Tja und andere schaffen dann wirklich, was mein respekt hat. Aber dazu gehört immer führungskompetenz.

    • Thorsten Stange hast du nichts besseres zu tun, als deine vollkommen überflüssigen und deplatzierten geistigen Ergüssen im Netz von dir zu geben?
      Hilf lieber denen, die es deiner Meinung nach verdient haben, sich hier einzunisten. Doch dein Engagement für diese Brut erschöpft sich wahrscheinlich in oppositionellen Kommentaren….

    • Deinen Kommentaren nach zu urteilen, bist du alles andere als ein Hirnchirug oder Rakentenforscher.
      Deine “Toleranz” gegenüber Andersdenkenden unterstreicht meine Befürchtung.

    • Thorsten Stange in Deutschland sagt man dazu Kinder. Solltest du dich nochmal meinen Kindern gegenüber derart äussern, dann…..

      Ich mag Spielchen. Erst recht, wenn man mich herausfordert…..

  46. Isabelle,du hast Recht ! Sie bezahlen keine Miete,kein Krankengeld,keine Versicherungen usw.
    Und pro Kind bekommen sie auch noch Geld.
    Ich bin EU Rentner-leider…bekomme nur 650,- und beziehe kein HartzIV,da meine Tochter in der Ausbildung ist und knapp 6oo,-raus hat….
    also wurde der Antrag abgelehnt…. meine Tochter soll mich mitversorgen….
    bekomme Kostgeld(was sie auch gerne macht)….bin trotzdem wütend
    und das kotzt mich total an….genau das wollte ich nicht ,das ich auf Kosten meiner Tochter leben muß….ich muß alle Ausgaben alleine zahlen….habe mir schon lange keine Klamotten geleitet…von was auch!
    ich gehe auch zur Tafel ….na und schäme mich auch nicht dafür….was soll ich machen!?
    Der Unterschied ist…die Asylanten können das ganze Geld ausgeben…und wir müssen erst mal unsere Unkosten decken…

Comments are closed.