Clevere Seniorin überlistet Enkeltrick-Betrüger

275
2
TEILEN

Eine Berliner Seniorin war zu clever, um auf den sogenannten Enkeltrick hereinzufallen. Stattdessen spielte sie das Spiel zum Schein mit und verständigte die Polizei. Das war verdientes Pech für die Betrüger.

Seniorin überlistet Enkeltrick-Betrüger
Die clevere Frau aus Friedrichshagen bleibt cool und kann so die Gauner überlisten.

Eine Seniorin ist Donnerstagnachmittag in Friedrichshagen nicht auf einen Enkeltrick hereingefallen, berichtet die Polizei Berlin. Nach den bisherigen Erkenntnissen rief bei der 73-Jährigen in der Albert-Schweitzer-Straße gegen 16:50 Uhr ein Mann an, der sich als Sohn der Seniorin ausgab und um Geld bat.

Die Angerufene erkannte jedoch an der Stimme des Anrufers, dass es sich bei ihm nicht um ihren Sohn handelte. Dies bestätigte sich auch in einem Telefonat der Seniorin mit ihrem richtigen Sohn. Dieser hatte nämlich nicht bei seiner Mutter telefonisch um Geld gebeten.

Zum Schein ging die 73-Jährige jedoch auf die Geldbitte des Anrufers ein und alarmierte die Polizei. Das Geld sollte laut Anrufer von einer Freundin abgeholt werden. Statt freudig das Geld in Empfang zu nehmen, griffen die alarmierten Polizisten kurz darauf zu und nahmen die Komplizin des Anrufers vorläufig fest.

Die 22-Jährige kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung in eine Gefangenensammelstelle und wurde anschließend den Ermittlern des Fachkommissariats für Enkeltrick im Landeskriminalamt übergeben.

Die Polizei Berlin rät:

  • Bei Anrufen angeblicher Verwandter (z. B. Enkel) in finanzieller Notlage unter deren bekannter üblicher – nicht der vom Anrufer angegebenen – Telefon- oder Handynummer anrufen und den Sachverhalt klären.
  • Bei nicht zu klärendem Sachverhalt sofort die Polizei informieren und das weitere Vorgehen absprechen.
  • Fremden, die als Vertrauensperson angeblicher Verwandter kommen, niemals Geld oder Wertgegenstände aushändigen.
  • Anzeige auch dann erstatten, wenn man schon auf den „Enkeltrick“ hereingefallen ist.

Tipps, wie Sie sich vor Trickbetrügern beziehungsweise -dieben schützen können und zur Seniorensicherheit, erhalten Sie hier und hier sowie bei dem Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes im Columbiadamm 4 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 979 222.

TEILEN

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here