Ramadan Seligenstadt: „Lasst uns die ungläubigen Christen abschlachten“

129143
330
TEILEN
Die christliche Familien erlitt Stichverletzungen und Prellungen, wie die Syrerin Natalie Bekandi im Krankenhaus dokumentierte (Foto: Natalie Bekandi)
Die christliche Familie erlitt Stichverletzungen und Prellungen, wie die Syrerin Natalie Bekandi im Krankenhaus dokumentierte (Foto: Natalie Bekandi)

Natalie Bakandi aus Wetzlar in Hessen arbeitet nach ihren Angaben für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und berichtete gestern auf ihrer Facebook-Seite über folgenden Fall, der sich am 11. Juni 2016 im gerade erst für 2,4 Millionen Euro fertiggestellten neuen Flüchtlingsheim der christlichen Caritas im hessischen Seligenstadt in der Einhardstraße zugetragen haben soll:

„Zu Ramadan gestern wurde eine christliche (4-köpfige) Familie von Muslimen – es leben dort 120 Personen in der Unterkunft in Seligenstadt – mit Messerstichen attackiert und schwer verletzt, weil sie nicht nach den Regeln des Ramadan (6. Juni bis 6. Juli 2016 von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang – Anmerkung der Redaktion) gefastet haben.“ Nach einem Besuch der christlichen Flüchtlingsfamilien im Krankenhaus, bei der Natalie Bakandi auch Verletzungen dokumentierte, präzisierte Bekandi ihren Bericht dahingehend, dass die Täter mit Stühlen auf die Köpfe der Frau (55) und der beiden Söhne (25 und 28) einschlugen und einem der Söhne mit spitzen Gegenständen in die Arme stachen. Der Vater (57) erlitt wegen der Aufregung eine Herzrhythmusstörung.

Ramadan im Flüchtlingsheim Seligenstadt: „Lasst uns die ungläubigen Christen abschlachten“

Wie die aus Aleppo stammende Syrerin Bakandi weiter berichtete, wurden den Opfern neben der gefährlichen Körperverletzung auch ihre Sachen und Vermögenswerte entwendet. Und weiter: „Zudem hatten die radikalen Moslems im arabischen Wortlaut geäußert: ‚Lasst uns die ungläubigen Christen abschlachten, bestrafen!’“

Nach einem ebenfalls gestrigen Bericht von Offenbach-online hätten sechs Personen am Samstag in der Flüchtlingsunterkunft an der Einhardstraße den Streit mit Shisha, Bratpfanne und Besenstielen ausgetragen. Offenbach-online:

„Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, handelte es sich dabei um eine Auseinandersetzung zwischen Christen und Muslimen. Die Ursache für den Streit habe nicht geklärt werden können. Die Polizei habe die Situation schnell unter Kontrolle gehabt. Drei Personen hätten leichte Verletzungen erlitten. Die einzige christliche Familie in der Unterkunft sei andernorts untergebracht worden, so der Polizeisprecher.“

Die Bundesamtsmitarbeiterin Natalie Bekandi kommentierte auf Facebook:

„Es tut einen im Herzen weh, sowas mitzubekommen, dass man in einem christlichen Land nicht mal seine Freiheit hat. Nichtfastende sollen bestraft werden, weil sie den Islam beleidigen. Es wurde bewirkt, dass die Familie in ein anderes Flüchtlingsheim verlagert wurde. Die Eltern befinden sich noch in der klinik. Die Polizei hat die Täter nicht bestraft oder zur Rechenschaft gezogen. Das kann doch nicht sein. Sie fliehen in christliche Länder und nutzen die christliche Hilfe aus und dann bestrafen sie christliche Flüchtlinge, die nicht zu Ramadan fasten. Solche Menschen müssen abgeschoben werden, wenn sie das Leben anderer bedrohen.“

Update: IGFM fordert staatliche Notrufnummer bei Gewalt gegen Flüchtlinge

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) Deutsche Sektion e.V. aus der Borsigallee 9 in Frankfurt am Main forderte am 16. Juni 2016 die Einrichtung einer staatlichen Notrufnummer für Opfer von Mobbing, Drohungen und Gewalt in deutschen Flüchtlingsunterkünften. Christen, Jesiden und andere Flüchtlinge geraten immer wieder durch radikale Gruppen unter Druck, wenn sie deren Regeln (zum Beispiel am Ramadan, der am 6. Juni begann) nicht folgen. In den Heimen, wo sich radikale Gruppierungen entfalten können, geht nach Einschätzung der IGFM Angst unter Minderheiten um.

IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin erklärte: „Es müssen zügig Vorkehrungen getroffen werden, damit die Opfer und Bedrohten rasch in Sicherheit gebracht werden können. Wir fordern eine bundesweite mehrsprachige Notrufnummer, wie das bereits erfolgreich bestehende ‚Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen‘, das rund um die Uhr und an jedem Tag des Jahres erreichbar ist. Ein solches bundesweites Notangebot für Gewaltopfer in Flüchtlingsunterkünften ist dringend nötig!“

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte teilte in ihrer Pressemitteilung dazu mit: „In vielen mehrheitlich islamischen Herkunftsländern der Flüchtlinge gilt die religiöse Vorschrift zum Fasten im Ramadan nur für Muslime. Jedoch liegen der IGFM seit Jahren Informationen von Übergriffen gesellschaftlicher Gruppen oder auch von Polizeikräften auf Angehörige der Minderheiten in diesen Ländern vor, um sie im Ramadan zum Mitfasten zu zwingen. Offenbar sind diese Rechtsvorstellungen nun auch unter einigen strenggläubigen Muslimen in deutschen Flüchtlingsunterkünften präsent.

Eine vierköpfige christliche Familie im hessischen Seligenstadt musste erst am Wochenende (Samstag, dem 11. Juni 2016 – Anmerkung der Redaktion) nach einem gefährlichen Angriff in Sicherheit gebracht werden. Eine Gruppe von sechs muslimischen Heimbewohnern ärgerte sich darüber, dass die Christen die Regeln des Fastenmonats nicht befolgt haben. Schließlich wurden die Eltern (55 und 57 Jahre alt) und die Söhne (25 und 28 Jahre alt) mit mehreren Gegenständen (Besenstiele, einer Wasserpfeife und einer Pfanne) angegriffen und verletzt.

Der Familienvater, der Prellungen erlitt, bleibt voraussichtlich noch einige Tage im Krankenhaus. Die Mutter wurde am Kopf verletzt, die Söhne ebenso am Kopf und auch an den Armen, wie aus den Krankenhausberichten hervorgeht. Polizei sowie das örtliche Regierungspräsidium wurden eingeschaltet. Die Familie aus dem irakischen Mossul hat ihre Heimat verloren und ist entsprechend traumatisiert.

In München bedrängte eine radikalislamische Gruppe schon vor dem Ramadan alle Bewohner der Einrichtung, zu den fünf Gebetszeiten mitzubeten. Ein 20-jähriger Informatikstudent aus Homs, der als Flüchtling in Sonthofen lebte, musste ebenso von seiner Unterkunft an einen sicheren Ort gebracht werden, weil er das Mobbing nicht mehr aushielt.“

TEILEN

330 KOMMENTARE

    • Nicht alle Muslime sind Terroristen, aber die meisten Terroristen sind Muslime. Es gibt Assoziationen von der friedlich GLÄUBIGEN islamischen Welt und den Terroristen, da der fundamentale, extremistische Islam von dem augenscheinlich moderaten Islam finanziert wird (Katar, Saudi Arabien +1000sende Glaubensgemeinschaften usw). DAS IST Islam. Es gibt KEINEN gemäßigten Islam und einen radikalen Islam. Islam ist Islam. ZWEI Wege, der militante Islam und der nichtmilitante Islam, EIN Ziel. BEIDE Wege sind gleich gefährlich für Nichtmuslime. Der nichtmilitante Islam bereitet dem militanten Islam den Weg.

      • Auseinandersetzungen in Seligenstädter Flüchtlingsheim

        15. Juni 2016. Zurzeit erreichen den AK Willkommen zahlreiche Anfragen zu Auseinandersetzungen in einem Seligenstädter Flüchtlingsheim und der dazu erfolgten Berichterstattung in einem Online-Journal. Dazu gibt der AK Willkommen folgende Stellungnahme ab:

        Nach unserem Kenntnisstand ist der Bericht nicht korrekt. Nach Gesprächen mit Flüchtlingen im Haus, mit der Caritas, der Polizei und dem Staatsschutz lassen sich keine Belege dafür finden, dass die Aussage „Lasst uns die ungläubigen Christen abschlachten!“ gefallen ist. Auch die Darstellung über den Ablauf des Konflikts ist nicht korrekt. Es gab keine Messerstiche, keine Schwerverletzten usw. Unrichtig ist, dass nur eine einzige christliche Familie in dem Wohnheim untergebracht ist. Vielmehr liegt der Anteil christlicher Bewohner bei etwa 40 Prozent. Weder das tatsächliche Motiv noch die Verursacher sind eindeutig festzumachen, den Aussagen zufolge gibt es offenbar auch keinen einseitigen Verursacher.

        Die beteiligten Personen sind uns bekannt. Wir führen Gespräche mit ihnen und machen ihnen sehr deutlich klar, dass unsere Spielregeln nicht Gewalt beinhalten. Dessen ungeachtet sind wir Realisten genug zu wissen, dass beim Zusammenleben so vieler Nationen und Kulturen unter diesen Bedingungen Konflikte nicht auszuschließen sind.

        Der Bericht des Berlin Journal wird allerdings sehr stark auf einschlägigen Seiten im Internet verbreitet. Erfahrungsgemäß wird so auch der Nährboden für Übergriffe auf Flüchtlingsheime vorbereitet. Deshalb haben wir dazu ebenfalls Maßnahmen veranlasst.

        Zudem haben wir eine offizielle Anfrage an die Pressestelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gerichtet, ob denn die im Bericht genannte Berichterstatterin auch tatsächlich dort beschäftigt ist und welche Informationen dort vorliegen. Die Verantwortlichen haben wir gebeten, die Sicherheitskontrollen zu erhöhen. Desweiteren fordern wir einen Notfalldienst für die Zeiten, in denen die sozialpädagogische Betreuung nicht zur Verfügung steht, vor allem nachts und am Wochenende. Diese Forderung haben wir schon vor Monaten gegenüber dem Betreiber Kreis Offenbach erhoben und werden sie jetzt erneut nachhaltig vortragen.

    • Rassisten wie Sie verbieten! Man merkt, dass Sie sich kein Stück mit dem Islam auseinandersetzen, auch nicht um sich zu informieren, denn würden Sie dies tun wüssten sie, dass jegliche Gewalt untersagt ist (insbesondere während des Ramadan!). Wenn Sie auf das im Artikel genannte Profil der Berichterstatterin klicken müsste Ihnen das Fehlen der Berichterstattung, die diese ja angeblich geschrieben hat, auffallen und wenn Sie dann immer noch denken, dass dieser Artikel echt ist, dann tuts mir Leid für Sie. Denken Sie weiter als über Ihren kleinen Teller hinaus, auf dem nur Fremdenhass serviert wird.

      • @Michaela,
        es fühlt sich für Sie sicher gut an, Andersdenkende als „Rassisten“ zu diffamieren, obwohl diese selbstverständlich keine Rassisten sind.

        Man merkt auf jeden Fall, @Michaela, dass Sie sich noch nie mit dem Islam beschäftigt haben, denn sonst wüssten Sie, dass Ramadan = der Heilige Kriegsmonat ist.

        Von wegen „jegliche Gewalt ist untersagt“. Woher haben Sie denn solche Lügen ?

        2001
        „“Der heilige Monat: Was ein Krieg während des Ramadans bedeutet
        (Von Alia Begisheva)

        Islamische Staaten fordern eine Unterbrechung der US-Angriffe auf Afghanistan während des heiligen Monats Ramadan…

        Doch Amerika weist darauf hin, dass Muslime selbst während des Ramadans Kriege geführt haben. Und das stimmt.(!!!)

        (…)

        Ali Hamed vom Muslimischen College in London sagte in diesem Zusammenhang gegenüber der Zeitung „The Guardian“:

        🙁 „Ramadan ist zwar ein heiliger Monat, in dem Muslime besonders andächtig sind. Doch nichts kann sie von Kämpfen in dieser Zeit abhalten. Die erste islamische Schlacht* überhaupt wurde im Ramadan begonnen.“
        spiegel.de/politik/ausland/der-heilige-monat-was-ein-krieg-waehrend-des-ramadans-bedeutet-a-164460.html

        *Massenmörder Mohammeds Überfall u. Schlachten bei Badr zum Nachteil der Karawane der Quraisch/Quraischiten(sein Geburtsstamm, der die Wallfahrt zur polytheistischen Kaaba zu Mekka regelte, hütete u. gut daran verdiente).

        🙁 Das war DER blutrünstige Sieg über die „Ungläubigen“, die sogen. Schlacht von Badr
        [am 17. März 624 (17. Ramadan 2 AH) im Hedschas im Westen der Arab. Halbinsel, siehe Sure 3 und weil sich die Räuber um die Beute stritten, erfand Mohammed die Sure 8] https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr

        und wird bei jedem islam. Zuckerfest(Seker Bayrami, Ramazan Bayrami, Id al-Fitr) gefeiert!

        🙁 „Ungläubige“ feiern Ermordung ihresgleichen u. ihre zukünftige Liquidierung mit;

        „ungläubige“ Pfaffen, Prädikanten, Politiker, Regierungen, Medien u. „ungläubiges“ Volk eilen herbei, um islamische Überfälle, Landraub, Vergewaltigungen, Beutemachen, Abschlachten, Krieg u. ihre eigene (baldige) Ermordung u. Ausrottung bei halal Tierquälfraß – drei Tage lang, wie einst der perverse Mohammed – zu feiern!!!

        🙁 Es gibt viele von Mohammedanern begonnene Kriege im Ramadan. Dazu auch der Überfall der Mauren auf Spanien Anf. 8.Jh.:
        Mûsâ ibn Nusair vollendet die Einnahme Andalusiens: Am 9. Ramadân 93 n. H./18. Juni 712 n. Chr.

        Die Einnahme des mittleren Maghreb: Am 2. Ramadân 82 n. H.

        Die Einnahme der Stadt Belgrad: Am 4. Ramadân 927 n. H./8. August 1521 n. Chr.

        Rückgewinnung der Stadt Antakya: Am 5. Ramadân 666 n. H./19. Mai 1268 n. Chr.

        Die Schlacht Tabûk: Am 8. Ramadân 9 n. H./18. Dezember 630 n. Chr.

        Aufbruch zur Eroberung Makkas: Am 10. Ramadân 8 n. H./1. Januar 630 n. Chr.

        Umar ibn Al-Chattâb möge Allah mit ihm zufrieden sein erreicht Palästina und befreit Jerusalem: Am 13. Ramadân 15 n. H./18. Oktober 636 n. Chr.

        Kontrolle der Muslime über Syrakus: Am 14. Ramadân 264 n. H./19. Mai 878 n. Chr. übernahmen die Muslime die Kontrolle über die Stadt Syrakus auf der Insel Sizilien.

        Sieg des osmanischen Reiches über die Russen: Am 15. Ramadân 1224 n. H./24. Oktober 1809 n. Chr. besiegte das osmanische Reich die Russen in der Schlacht T… Dabei wurden 10.000 Russen getötet.

        Seeschlacht zwischen osmanischem Reich und Portugal: Am 19. Ramadân 1121 n. H./30. November 1806 n. Chr. gab es eine Seeschlacht zwischen der arabisch-omanischen und der portugiesischen Seeflotte.

        Die Einnahme Makkas: Am 21. Ramadân 8 n. H./11. Januar 630 n. Chr. wurde Makka eingenommen.

        Sieg der Muslime in der Schlacht am Rio Guadalete: Am 28. Ramadân 92 n. H./18. Juli 711 n. Chr. fand die Schlacht am Rio Guadalete, auch Schlacht um Sidonia genannt, zwischen den Muslimen und den Goten (Vandalen) statt…
        http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=listing&vPart=323

      • Michaela, hast Du dich jemals mit dem Islam befasst???
        Deine Anmerkung hört sich nach Theorie an, in der Praxis sieht aber die Welt bei den Muslimen ganz anders aus!
        Vergleiche nicht die Muslime die hier in Europa bereits 40 oder 50 Jahre hier leben. nicht mit dem tatsächlichen Islam in Islamischen Länder!
        Fahr mal nach Ägypten, Pakistan… schau dir an was Muslime mit Christen dort machen!

      • Sorry aber Sie haben keine Ahnung, denn sonst wüssten Sie das Mohammed während des Ramadan die Stadt Mekka belagert und erobert hat. Sechs ihm besonders verhasste Personen ließ er töten, eine davon an der Kaaba. Also nix mit jegliche Gewalt ist im Ramadan verboten.

    • Man kann Gedanken und Irrglauben nicht verbieten. Aber man kann diese widerlegen. Der Islam ist eine Lüge und eine Verirrung.

      • Absolute scheisse geht hier 😀 ein paar armseelige die paar Gerüchte verbreiten. Auch für euren Stöpsel im Hirn, gibt es eine Lösung und die braune Suppe läuft ab !

        • Mimimi … ja, genau … alles nur „Einzelfälle“ und „Gerüchte“. *facepalm*
          Ich empfehle, z.B. XY-Einzelfall bei FB zu checken oder einfach mal das Presseportal der Polizei. Viel Vergnügen beim nüchtern werden!

        • Koransuren:

          „Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden“ (Sure 3, Vers 112)

          „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land,
          in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“ (Sure 33, Vers 27)

          „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt,
          der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

          „O ihr, die ihr glaubt, schließt keine Freundschaft, außer mit euresgleichen. Sie werden nicht zaudern,
          euch zu verderben, und wünschen euren Untergang.“ (Sure 3, Vers 118)

          „Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen,
          der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund.
          Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren.
          Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (Sure 9, Vers 30)

          „Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten,
          was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen,
          so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (Sure 9, Vers 29)

          „Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist,
          und ihr verbietet das Unrecht, und ihr glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten,
          wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Sure 3, Vers 110)

          „Dies ist eine Lossprechung von jeglicher Verpflichtung seitens Allahs und Seines Gesandten;
          sie ist an diejenigen Götzendiener gerichtet, mit denen ihr ein Bündnis abgeschlossen habt.“ (Sure 9, Vers 1)

          „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen,
          nehmen den höchsten Rang bei Allah ein;
          und sie sind es, die gewinnen werden.“ (Sure 9, Vers 20)

          „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern.
          Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich,
          Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

          „Der Lohn derer, die Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein,
          daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden
          oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden.“ (Sure 5, Vers 33)

          „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das?
          Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat.

          Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“ (Sure 5, Vers 60)

          „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor,
          weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben.
          Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren.
          Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie,
          meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“ (Sure 4, Vers 34)

          „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft,
          bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab,
          dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.“ (Sure 8, Vers 39)

          Koran(Fluch auf ihn) 8;55:
          „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“

      • Dann sollte man dem Rene die Konvertierung zum Islam nahe legen.
        Da geht dann ja schon was ab dem 9 Lebensjahr.

      • Interessant. Dabei kommen doch die meisten vergewaltigten kleinen Jungen aus islamischen Ländern. Und was ist mit den vielen kleinen Mädchen die an alte Männer verheiratet werden?

      • Im Islam ist Sex mit Kindern eben legal. Da heisst es „Ehe“. Aysha war acht, oder? Der Islam kennt keine Achtung vor anderem Leben, nur das Unterwerfen unter Starke und das Misshandeln von Schwachen. Ich war schockiert, nachdem ich Koran, sunna und Hadithen gelesen hatte. Ihr seid moralisch gar nicht in der Lage anderen Vorschriften zu machen. Mal sehen wie lange unsere Linken euren monströsen Unsinn noch verteidigen können. Jede eurer Taten zeigt dem Westen, was ihr wirklich seid. Ein Muslim aus London meinte im Interview, den Islam versteht man nur, wenn man hasst. Das ist alles? Lebenslang alle und alles hassen? Haram und halal. Bisschen einfach und für keinen IQ über hundert oder mehr Hirn als Claudia Roth und Lamya Kador. Die intelligenten „Muslime“, die ich kenne, spielen diesen Quatsch nur vor. Aus Angst vor Typen wie Dir. Ich bin stolze Khuffar, keine dumme Teddywerfer-Dhimmi. Ach, Hitler. Muslime lieben Hitler. Und Hitler hat den Islam geliebt. Der Mufti von Jerusalem war sein Freund. In Ägypten haben mir alle Araber erzählt, dass sie Hitler super finden. Kein Wunder: Frauenhass, Judenhass, Schwulenhass. Wer ist hier der Nazi?

    • Vielleicht hast du aber auch ein wenig mehr zu bieten als nur deinen Glauben.
      Ich unterstelle dir einfach das du Bildung genossen hast und einen Beruf ausführst, also in dieser Gesellschaft angekommen bist.
      Die Vögel die hier gerade aufschlagen haben aber im Regelfall gar nichts außer Rosinen im Kopf.
      Und nun merkeln Sie das Sie das hier niemand auf Sie gewartet hat und ihre Chancen auf ein „besseres“ Leben ziemlich bei Null liegen.
      Und dann fällt ihnen das einzige ein was ihnen einen „Wert“, eine Identitätsquelle verschafft, was Sie nicht als erbärmliche Verlierer und Verarschte benennt. Ihr verquerer Glauben.
      Ich möchte nicht wissen, wie viele der Glücksritter sich heimlich fragen wie Sie nur so blöd seien konnten, auf die Versprechen der Schleuser vertraut zu haben.
      Und nun sitzen Sie in der unverständlichen Fremde, stellen fest das dies ein christliches geprägtes Land ist in dem ihre Religion keinen Stellenwert besitzt, in dem nach ihrer Vorstellung alles falsch läuft und gehandhabt wird.
      Das nennt man wohl Kulturschock. Was die Vögel vergessen, die Bevölkerung hat Sie nicht eingeladen!

    • Koransuren:

      „Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden“ (Sure 3, Vers 112)

      „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land,
      in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“ (Sure 33, Vers 27)

      „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt,
      der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

      „O ihr, die ihr glaubt, schließt keine Freundschaft, außer mit euresgleichen. Sie werden nicht zaudern,
      euch zu verderben, und wünschen euren Untergang.“ (Sure 3, Vers 118)

      „Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen,
      der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund.
      Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren.
      Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (Sure 9, Vers 30)

      „Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten,
      was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen,
      so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (Sure 9, Vers 29)

      „Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist,
      und ihr verbietet das Unrecht, und ihr glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten,
      wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Sure 3, Vers 110)

      „Dies ist eine Lossprechung von jeglicher Verpflichtung seitens Allahs und Seines Gesandten;
      sie ist an diejenigen Götzendiener gerichtet, mit denen ihr ein Bündnis abgeschlossen habt.“ (Sure 9, Vers 1)

      „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen,
      nehmen den höchsten Rang bei Allah ein;
      und sie sind es, die gewinnen werden.“ (Sure 9, Vers 20)

      „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern.
      Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich,
      Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

      „Der Lohn derer, die Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein,
      daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden
      oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden.“ (Sure 5, Vers 33)

      „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das?
      Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat.

      Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“ (Sure 5, Vers 60)

      „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor,
      weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben.
      Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren.
      Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie,
      meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“ (Sure 4, Vers 34)

      „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft,
      bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab,
      dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.“ (Sure 8, Vers 39)

      Koran(Fluch auf ihn) 8;55:
      „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“

  1. Wer hier sagt, das glaube ich nicht, ist ein Ignorant und Ignoranz tötet.
    Auch im christlichen Glauben gibt es Ultras, die das Wort Gottes schräg auslegen. Z.b wenn man Homosexulle mit Mördern gleichsetzt.
    Wir sind nicht hier um zu urteilen sondern um zu schützen.

  2. Diese scheiss Islamisten müssen hier schleunigst wieder raus!!! Ich helfe jeden christlichen Flüchtling, der Hilfe braucht,- wenn ich kann!!! Aber diese Islamisten würde ich verrecken lassen!!!

  3. Wass soll dass ramadan schwanz madam oder wie auch immer christen sind christen und basta unser jesus sagt nicht dass wir fur in sterben weg mit denn teufel denn die bette unten wir oben hunde bastarde

  4. HURRA!!!! das zum tema anpassung& integration!!! anscheinend ist immer noch nicht durchgekommen , das bei uns RELOGIONSFREIHEIT herrscht!! es ist ja nicht war das christliche flüchtlinge gemobt&&& werden!!

  5. Der Terrorismus hat nichts mit dem Islam zu tun Der Islam ist eine Religion der Toleranz Wir glauben an die christlichen und jüdischen Religion Wie wir Deutschland und seine Bewohner zu respektieren

    • Ich kenne genug Muslime und habe auch muslimische Freunde die Deiner Meinung sind und auch dafuer auf die Strasse gehen. Leider sind sie in der
      Minderheit und haben zum Teil Probleme mit ihren eigenen Glaubensgenossen.

    • Du hast es auf den Punkt gebracht! Es gibt ca.10% aufgeklärte Muslime in Europa. Der Rest passt sich vordergründig an verfolgt aber das Ziel das Mohamed ihnen im Koran vorgegeben hat: die Weltherrschaft unter den Gesetzen ,die ein kranker pädophiler paranoiker vor ca. 1000 Jahren einer Gesellschaft von ungebildeten Barbaren vorgegeben hat! Die Leute konnten damals nichts für ihre Unwissenheit! Nun ja, wer heute auf so eine gehirnwäsche reinfällt, ist selber schuld! In diesem Sinne: Augen auf bei glaubenswahl! Das christentum hat im Laufe der Geschichte auch keine wirklichen Glanzleistungen vollbracht!

    • Mien Frau Islam ist nicht einfach, und der Prophet Mohammed den Umgang mit Christen und Juden, Nachbarn und uns befohlen, unsere freundlichen Empfang und gut Asmakm Bali Buch All dies nicht Extremismus im Islam ist, glauben Sie mir, wir in der Vielfalt der Religionen glauben

    • Warum kann ich Dir nur nicht mehr glauben?
      Und warum versucht ihr „toleranten“ Musel nicht euer Glück in den toleranten islamischen Staaten?
      Ich meine, ihr braucht doch ein Umma um glücklich zu sein. So individualisiert wir wir Europäer möchtet ihr doch garnicht leben. Also mit freiem Willen und Entscheidungsfreiheit.
      Ich braucht doch eure Sozial- u. Religions- Stasi, sonst fallt ihr doch dem Teufel zum Opfer.

      Ganz ehrlich, wer in dieser Doktrin aufgezogen wurde, wird sich nur selten und nur unter schwersten Anstrengungen von ihr befreien können.
      „Sapere aude- bediene dich deines Verstandes“ ist ein Motto welches in euren Gemeinschaften doch einem sozialen Selbstmord gleich kommt.

      Ich behaupte einfach mal das selbst die „aufgeklärtesten“ Muslime ruckzug umfallen, wenn der Mainstream ihrer Umma Sie unter Druck setzt.
      Oder wo kommen auf einmal all die Kopftücher her?

    • Koransuren:

      „Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden“ (Sure 3, Vers 112)

      „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land,
      in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“ (Sure 33, Vers 27)

      „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt,
      der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

      „O ihr, die ihr glaubt, schließt keine Freundschaft, außer mit euresgleichen. Sie werden nicht zaudern,
      euch zu verderben, und wünschen euren Untergang.“ (Sure 3, Vers 118)

      „Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen,
      der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund.
      Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren.
      Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (Sure 9, Vers 30)

      „Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten,
      was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen,
      so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (Sure 9, Vers 29)

      „Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist,
      und ihr verbietet das Unrecht, und ihr glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten,
      wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Sure 3, Vers 110)

      „Dies ist eine Lossprechung von jeglicher Verpflichtung seitens Allahs und Seines Gesandten;
      sie ist an diejenigen Götzendiener gerichtet, mit denen ihr ein Bündnis abgeschlossen habt.“ (Sure 9, Vers 1)

      „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen,
      nehmen den höchsten Rang bei Allah ein;
      und sie sind es, die gewinnen werden.“ (Sure 9, Vers 20)

      „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern.
      Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich,
      Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

      „Der Lohn derer, die Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein,
      daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden
      oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden.“ (Sure 5, Vers 33)

      „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das?
      Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat.

      Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“ (Sure 5, Vers 60)

      „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor,
      weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben.
      Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren.
      Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie,
      meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“ (Sure 4, Vers 34)

      „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft,
      bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab,
      dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.“ (Sure 8, Vers 39)

      Koran(Fluch auf ihn) 8;55:
      „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“

  6. ..solche Bestien gehören dorthin, wo sie hergekommen sind…Sie befinden sich in einem christlichen Land, wurden aufgenommen und das ist der Dank? Ein echt unmenschliches Verhalten dieser Wesen…Menschen kann man einige wohl kaum nennen…

  7. Lasst uns das Allahunser sprechen:
    ….unseren täglichen bedauernswerten Einzelfall, der nichts mit dem Islam zu tun hat, gib uns heute. Und führe uns nicht in Versuchung den Islam dafür verantwortlich zu machen, denn nix hat mit nix was zu tun.
    Denn Dein ist das Reich, der Islam und die Herrlichkeit in Ewigkeit,
    Amen

  8. es muss den migranten mal klar gemacht werden dass sie sich hier in deutschland befinden und unsere leute feiern keinen ramadan also nichts wie nach hause dort können sie feiern wie sie lustig sind

    • Und dann gibt es verblendete wie Sie. Die selbst dann nicht glauben das Scheiße stinkt, wenn sie bis zum Hals drin stecken.
      Und auch wenn es die Mühe nicht lohnt, die Lügenpresse vertuscht in der Regel der artige Vorfälle.

    • Der Rene schon wieder.
      Ein Blick in die Chronik zeigt schon dass da jedes Wort überflüssig ist.
      So verblendet und indoktriniert das es schon zum Himmel stinkt

    • Steffen Scholz und dann gibt es da noch solche vollpfosten wie sie, glaubt der Presse und den Braunen, was soll man da auch von ihnen erwarten?,bei hohlbirnen wie ihnen und ihren evtl. braunen Freunden

    • Miguel Rib , da sie ja schon verblendet sind und gehirngewaschen wurden, verwundert es mich nicht, das sie solche kommentare von sich geben, mein herzliches beileid für den verlust ihres hirnes, sofern sie sowas jemals besaßen?!

      • Und wenn die Argumente ausgehen, einfach mal persönlich und ausfallend werden. Spricht für Sie und steigert Ihre Glaubwürdigkeit ungemein

    • Ich habe gerade bei Polizeisprecher von Kreis Offennbach nachgefragt….So ein Fall ist übehaupt nicht stattgefunden….Leute, Leute, einige spielen sich mit Feuer,aber wie…..

    • Steffen Scholz besser kann man es nicht sagen. 😉
      Und Peter Rene John dann lieber braun als zurück im Mittelalter.
      Aber ich nehme an, dass Sie, wenn sie alle „braunen“ oder in dem Falle eher Kritiker als Hohlbirnen bezeichnen, hoch gebildet sind? Was ich allerdings anhand Ihrer Rechtschreibung auch nicht so Recht zu glauben vermag? Oder soll das hier nur der „Standart-Nazikeulen-Rumdumschlag“ werden? Dann würde ich mich aber wiederum fragen wer denn hier die „Hohlbirne“ ist?

    • Paul Reiter , na sie müssen ja dann „sehr“ gebildet sein, wenn sie so kleinlich sind und nun über die Rechtschreibung herziehen, ich nehme daher an, das sie sonst zuhause nichts zu melden haben, das sie so sein müssen, aber ich sehe über ihre Art und Weise hinweg, da die Meinung frei ist, darf auch ich meine Meinung hier abgeben, nicht nur ihre sogenannten Kritiker und sie, diese und auch sie, können wohl auch keine Kritik ertragen ! und für mich sind und bleiben solche Leute, die nur auf andere kucken, aber nicht auf sich selbst, HOHLBIRNEN, lasst doch einfach die friedlichen Muslime in Ruhe und kümmert euch um euren eigene Mist, jede Menge Deutsche bauen auch Mist, aber immer schön auf das achten, was andere tun, aber was schreibe ich, sie verstehen das ja eh nicht, da sie anscheinend das braune Pack verharmlosen, ihnen noch einen schönen Tag

  9. Wenn die Muslimen keine Christen mögen dann sollen sie doch nach Hause gehen warum kommen Sie denn hierher um uns zu töten die haben schon ihren Auftrag was sie hier tun sollen und müssen

  10. Sofortige konsequente Streichung aller Sozialleistungen und Abschiebung aller Nichteuropäer in ihre Herkunftsländer sowie dauerhafte Beseitigung der Multikulti-Farce muss die Antwort sein, bevor unsere Heimat endgültig vor die Hunde geht …

  11. Zum ersten ist diese Masseneinwanderung ja eindeutig geplant gewesen.
    Erst verschifft man unmengen an Waffen in die Kriegsgebiete und dann steht da eine Frau Dr. Angela Merkel und sagt: Kommt her ihr armen, ich gebe euch Zuflucht, Geld und ein zu Hause.

    Das dabei nicht ein Stück weit an die eigene DEUTSCHE Bevölkerung gedacht wird, war ja so oder so klar, denn eine Frau Merkel kümmert sich nunmal nicht um ihr Volk. Wir sind nur Nutzvieh.

    Man sollte sich fragen, warum passiert ist, was ich eingangs beschrieben habe.
    Man kann eine Bevölkerung nämlich auch ohne Morden auslöschen und das geschieht zwar langsam, aber stätig.
    Man holt massenweise Flüchtlinge ins Land und versuche einen Großteil davon zu integrieren und hofft, dass diese sich mit deutschen Bürgern verpaaren, damit erreicht man, dass das (und das ist jetzt nicht rassistisch gemeint) deutsche Blut langsam verwaschen wird, bis es nach und nach nur noch gemischt-rassige Menschen in Deutschland gibt.
    Dann geht das ganze so weiter und schwupps, gibt es keine wirklichen deutschen mehr, sondern nur noch Menschen mit Migrationshintergrund und deutschem Ausweis.

    Mag nun für einige danach klingen, das es an Übertreibung nicht zu überbieten sei, aber es sollte mal ernsthaft drüber nach gedacht werden, denn dieses Szenario hat längst begonnen!

    Das deuschte Volk ist im Begriff ausgewaschen zu werden und unsere ach so liebe Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel, ist daran bewusst beteiligt.

    So und nun könnt ihr auf meinen Beitrag loshetzen und versuchen mich zu zerreißen, aber wie gesagt, es hat bereits begonnen!

    Denkt drüber nach

  12. Wie seriös diese BZ ist und klauen den Bericht anderer und zu solch einem Thema solch ein Bild zu zeigen, damit bringt ihr die Lächerlichkeit zum Ausdruck und die Ernsthaftigkeit geht verloren. Schon einmal von Plagiat und wissenschaftliches Zitieren gehört!! Unglaublich dass sogar die tippfehler geklaut wurden ahhaha echt lächerlixh !!!!!

  13. Ich hab mir sämtliche Kommentare durchgelesen und mein Fazit ist, das auf solchen Seiten meist nur frustrierte Menschen ihre meist sinnlose Meinung abgeben um irgendwelche Ansichten zu verbreiten,die selbst Menschen in der Steinzeit verachten würden. Religion ist deine PRIVATE Sache!! Respektiere andere Menschen und behandel alle so wie du auch behandelt werden möchtest. Es gibt immer Leute die aus der Reihe tanzen ….nur vergesst nicht woher die Menschen kommen und was sie durchlebt haben . Diese Menschen müssen erst mal ankommen um sich anpassen zu können . Mit der Zeit wird das schon besser und dann erkennen diese auch,das dieses Land anders funktioniert .. wir alle lernen ja dazu !!!

    Jeder der hier sagt die müssen alle abgeschoben werden oder sonst was sollte sich mehr als schämen !!

    Flo ,26J. Deutsch !!!!

    • Bis sie „angekommen sind“ stechen sie halt in diesem „Lernprozess“ ein paar Christen ab, wie hier versucht…., aber egal, irgendwann werden sie es wohl gelernt haben. Bis dahin bleibt nur zu hoffen, dass nicht die eigene Leiche da irgendwo dazwischen liegen wird.
      Gell?

    • Der Islam hat Varianten, aber einheitlich ist die Unterwerfung unter die Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist und der göttliche Autorität beigemessen wird. Kritik am Koran wird im Islam schwer bestraft. Das sollten Sie wissen! Es sollte Ihnen auch bekannt sein, daß die „Organisation für Islamische Zusammenarbeit“ (OIC) für sich in Anspruch nimmt, die islamische Welt zu repräsentieren. Die OIC sagt, was Islam ist, nicht irgendwelche Intellektuelle. Die OIC sagt, was im Islam zu gelten hat, nicht der Bundestag.

      Die UN-Menschenrechtscharta ist das Fundament unseres Grundgesetzes und damit unseres freiheitlichen Rechtsstaates. Sie haben augenscheinlich nicht zur Kenntnis genommen, daß der Islam die UN-Menschenrechtscharta bekämpft. Ihnen ist offensichtlich nicht bekannt, daß 1990 die OIC auf ihrer Konferenz in Kairo beschlossen hat, daß die Scharia, also das auf dem Koran beruhende islamische Gesetz, die alleinige Grundlage der Menschenrechte ist: „ ‚Die islamische Schari’a ist die alleinige Referenz für die Erklärung oder Erläuterung aller Artikel dieser Erklärung‘. Die Kairoer Erklärung unterstreicht ihren Ursprung im Islam als der ‚wahren Religion‘ und der Lebensart der islamischen Gesellschaft (Umma), die als beste aller menschlichen Gesellschaften beschrieben und der eine zivilisierende und historische Rolle zugeschrieben wird“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam).

      Der Islam ist verfassungswidrig und darf auf keinen Fall an öffentlichen Schulen unterrichtet werden. Die Scharia ist untrennbar mit dem Islam verbunden. Jeder Moslem, auch der Vorsitzende der Grünen Partei, ist verpflichtet, die Scharia höher zu achten als das Grundgesetz. Also auch die Anordnung, Dieben die Hände abzuhacken (Sure 5,38), das strikte Verbot der Religionsfreiheit durch den Islam und das Integrationsverbot. Sie verdrängen, daß der Islam die Machtergreifung in Deutschland anstrebt.

      Wenn die Scharia zum Islam gehört und wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört auch die menschenrechtswidrige Scharia zu Deutschland.
      Lieber Florian, beschäftigen Sie sich mit dem Islam (die 3. Ehefrau des Propheten M., was „al taqiyya“ bedeutet) und Sie werden feststellen, was das für eine gefährliche Ideologie ist.

  14. Der Islam hat Varianten, aber einheitlich ist die Unterwerfung unter die Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist und der göttliche Autorität beigemessen wird. Kritik am Koran wird im Islam schwer bestraft. Das sollten Sie wissen! Es sollte Ihnen auch bekannt sein, daß die „Organisation für Islamische Zusammenarbeit“ (OIC) für sich in Anspruch nimmt, die islamische Welt zu repräsentieren. Die OIC sagt, was Islam ist, nicht irgendwelche Intellektuelle. Die OIC sagt, was im Islam zu gelten hat, nicht der Bundestag.

    Die UN-Menschenrechtscharta ist das Fundament unseres Grundgesetzes und damit unseres freiheitlichen Rechtsstaates. Sie haben augenscheinlich nicht zur Kenntnis genommen, daß der Islam die UN-Menschenrechtscharta bekämpft. Ihnen ist offensichtlich nicht bekannt, daß 1990 die OIC auf ihrer Konferenz in Kairo beschlossen hat, daß die Scharia, also das auf dem Koran beruhende islamische Gesetz, die alleinige Grundlage der Menschenrechte ist: „ ‚Die islamische Schari’a ist die alleinige Referenz für die Erklärung oder Erläuterung aller Artikel dieser Erklärung‘. Die Kairoer Erklärung unterstreicht ihren Ursprung im Islam als der ‚wahren Religion‘ und der Lebensart der islamischen Gesellschaft (Umma), die als beste aller menschlichen Gesellschaften beschrieben und der eine zivilisierende und historische Rolle zugeschrieben wird“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam).

    Der Islam ist verfassungswidrig und darf auf keinen Fall an öffentlichen Schulen unterrichtet werden. Die Scharia ist untrennbar mit dem Islam verbunden. Jeder Moslem, auch der Vorsitzende der Grünen Partei, ist verpflichtet, die Scharia höher zu achten als das Grundgesetz. Also auch die Anordnung, Dieben die Hände abzuhacken (Sure 5,38), das strikte Verbot der Religionsfreiheit durch den Islam und das Integrationsverbot. Sie verdrängen, daß der Islam die Machtergreifung in Deutschland anstrebt.

    Wenn die Scharia zum Islam gehört und wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört auch die menschenrechtswidrige Scharia zu Deutschland.
    Lieber Florian, beschäftigen Sie sich mit dem Islam (die 3. Ehefrau des Propheten M., was „al taqiyya“ bedeutet) und Sie werden feststellen, was das für eine gefährliche Ideologie ist.
    Ingo, Bio-Deutscher

  15. ganz einfach und simpel der islam hat mit deutschland nix am hut und gehört hier nicht her weil wir ein ganz anderes gedankengut haben !!!!! jeder ist eben lieber bei seines gleichen !!!!

  16. Selber Schuld!
    Die Krieche fordert ihre „Schaefchen“ ja selbst dazu auf, den zudringlichen Kanaken die Haelse hinzuhalten.

    WIR sollten lieber zuerst unsere eigenen Pfaffen brechen, bevor die in aller Unterwuerfigkeit bei den Musels „Fasten brechen“.

  17. Glückwunsch, so funktioniert Integration. Die Christen müssen gehen und die Muslime sind wieder unter sich. Die Täter werden nicht bestraft. Überall wo sich der Islam in einer solchen Form breit macht müssen andere Religionen weichen, und unterstützt wird das durch unsere werten Politiker.

  18. Glaubenskrieg im 3. Jahrtausend??? Wie weit sind wir gesunken? 🙁 Wir haben Glaubensfreiheit – wem das nicht passt, ganz egal was für einer Glaubensrichtung der angehört, soll raus aus Deutschland! Ist ja wie im Mittelalter…

  19. Ihr asozialen und vor allem dumme Menschen. Lest ihr eigentlich nur den Kopp Verlag und Berlin Journal ? Das Runde auf eurem Hals sollte euch eigentlich die Möglichkeit geben zu denken. Bitte nutzt es. Ich will diese ganze Scheisse nicht mehr lesen.

  20. Sofort alle mit Aufenthalt Genehmigung aufheben und nach Hause so wie sie gekommen sind mit nichts und jeder andere der sich nicht an Gesetze hält den Pass wegnehmen und zurück wo sie herkommen ich vermisse deren Unterstützung gegen den Terror

  21. Hamed Abdel Samad: „Vernunft ist das, was wir brauchen.
    Aus sat3debatte
    „Der Islam ist in ganz anderen Zeiten entstanden und hat zu ganz anderen Menschen gesprochen, die ganz andere Bedürfnisse und Probleme hatten als wir.
    Deshalb ist es richtig, daß wir den Islam, den Propheten, und den Koran nicht mit den Maßstäben des 21.Jahrhunderts beurteilen. Aber als eine Gegenleistung muß auch vom Islam verlangt werden, sich nicht in die Angelegenheiten des 21. Jahrhunderts einzumischen. Sonst gilt diese Haltung nicht. Ob westliche universelle Werte, wir reden von den 30 Artikeln der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen. Und Kern dieser Erklärung ist die Selbstbestimmung, die Selbstbestimmung auch über den eigenen Körper, auch über die eigene Sexualität, Gleichberechtigung von Mann und Frau, aber auch von Mehrheit und Minderheit. Und wer sagt, daß das mit dem islamischen Prinzipien vereinbar ist, der lügt sich in die eigene Tasche. Islam und Demokratie sind nicht kompatibel und müssen nicht kompatibel gemacht werden, damit ein modernes Leben gelingt.
    Der Islam hat 2 Seiten, eine spirituelle Seite und eine juristisch-politische-Seite.
    Nur die juristisch-politische-Seite muß entmachtet werden. Dann gelingt das Zusammenleben, gelingt das moderne Zusammenleben insgesamt. Alles andere ist Augenwischerei.
    Was ist genau das Problem, wenn wir über Integration reden?
    Warum, wenn wir über Integration reden, kommt jemand und sagt der Islam ist Teil von Deutschland.
    Der Islam ist kein von Deutschland aus einem einfachen Grund.
    Weil der Islam h sich niemals als ein Teil von irgendetwas gesehen hat.
    Der Islam muß das Große und Ganze sein, das alles von oben bestimmt und allesandere muß sich unterordnen.
    Aber die Integrationsdebatte ist Stellvertreterdebatte für so viele Sachen, so viele Probleme, die auch diesem Land schief laufen.
    Deshalb hoffe ich, daß wir die Islamdebatte benutzen, insgesamt über die Rolle der Religionen in dieser Gesellschaft, über die Macht der Kirchen in der Bildung, im Justizwesen, und auch in den Medien. Wenn wir das nicht schaffen, dann ist die Islamdebatte nutzlos.
    Kehren wir zurück zu unserem Schiff. Kein Mensch hat etwas dagegen, wenn am Bord auch Muslime Christen Juden und Atheisten ihre Rituale halten, ihre Religion oder Nichtreligion ausüben. Auch problematisch wird es aber allerdings, wenn einige von den Gläubigen aufstehen und in Richtung Cockpit bewegen. Und das sollte uns spätestens alarmieren, denn wir wissen aus der Geschichte wann immer wenn die Religion am Steuer saß beim Schiff, dann kam diese Schiff nirgendwo an. Sondern mußte sinken mit allen seinen Insassen.
    Wir müssen nicht an den Versen aus dem Koran herum schrauben bis sie an der Moderne angepaßt werden. Wir müssen nicht die ganze Zeit über Moscheebau, Beschneidung, Minaretten diskutieren. Sondern diskutieren wir lieber über das Zusammenleben und über die Regeln des Zusammenlebens,
    Integration schafft man durch Bildung Arbeit, soziale Mobilisierung und gesunde Kommunikation.
    Und da seh ich den Islam eher als Teil des Problems und nicht ein Teil der Lösung.
    Ich kenne viele Muslime, auch gläubige Muslime, die Demokraten sind, die friedlich in diesem Land leben. Das tun sie aber nicht, weil sie Muslime sind, sondern weil sie vernünftige Menschen sind.
    Vernunft ist das, was wir brauchen. Vielen Dank“

  22. Schmeißt das dreckige radikale Gesindel raus aus diesem Land.Was muss noch alles passieren in Deutschland? Man fragt sich wirklich was aus diesem Land geworden ist! Die Seuche in der Politik breitet sich weiter aus.

  23. Bin ich auch dafür: die ungläubigen Christen abschlachten und nur die gläubigen Christen am Leben lassen!
    Merkt irgendwann einmal irgendjemand wie bescheuert es ist, irgendeinen aus dem Zusammenhang gerissenen Schwachsinn zu Posten?

  24. Super
    In Talkshow wird immer von den Moslemischen
    Gästen gesagt wie friedlich die Moslems sind
    Eine Religion der Toleranz
    Das hier zeigt ganz was anderes. !
    Ich bin Atheist
    Aber was geht Christen Ramadan an nichts. !
    Dazu sind Religionen von Menschen für Menschen
    Erfunden !
    Die Welt. /Universum gibts seit Milliarden Jahre
    Den Menschen durch die Evulastion
    Seit Millionen. Jahren
    Und sind nicht vor 6ts Jahre von Gott
    Alles in 7 Tagen Geschäft worden
    Auch der Physiker
    Stepeh Hawking
    Bezweifelt einen Gott
    Wer aber glaubt das ,das alles die stimmt
    Was der Glauben sagt okay
    Aber nicht wie hier in Namern der richtigen !!!!?
    Religion das anderen aufzuzwingen geht nicht !
    Auch nicht Kinderehe auf Deutschen Boden !!!
    Gerade
    Davon haben Bürger Angst das wenn Massen
    An Moslems noch kommen
    Dann so zugehen wird
    Die können ihren Glauben leben
    Aber kein Religionskriege auf Deutschen Boden
    Seit 1648 dem Ende des 30 Jähriger Kriegs
    Gabs sowas in Deutschland nicht !
    Erst seit Sommer 2015
    Und es geht nicht das die Täternicht bestraft werden
    Und Opfer in ein anders Lager kommen
    Leute die solche Taten machen
    Geboren zurück wo sie herkommen
    Es gibt so viele Moslemische Länder
    Warum soll Deutschland die aufnehmen
    Wie sollen die integriert werden
    Wenn denen
    Glauben über Gestze gehen
    Persönlich meinung

  25. na ihr Politiker, vielleicht solltet ihr endlich einmal handeln anstatt zu vertuschen….die christliche Familie bekommt Asyl, die Radikalen den Weg zur Grenze…unternehmt endlich etwas, Ende mit der Kuschelpolitik!

  26. Es ist traurig wie die Muslime sich in unserem Land benehmen,aber wir Bürger sind ja im Gegenteil zu unseren Politikern dumm,und das Pack,aber ihr Politiker werdet noch euer Blaues Wunder erleben.

  27. Der nächste Weltkrieg wird wohl ein reiner Glaubens Krieg zwischen Christ und Islam.. 🙁

    Der größte Fehler der Menschheit war die Religion zu erschaffen und genau das wird auch der Untergang dieser Welt. .

    Wie kann man heut zu Tage in der modernen Welt mit mittlerweile fast unzähligen beweisen über die Entstehung des ganzen, immer noch irgend einen Unsinn glauben welcher einst von den gierigen erfunden wurde um die schwachen aus zu beuten und gegeneinander auf zu hetzen.. 🙁

  28. der islam hat zu viele menschen wie atheisten satanisten christen juden budhisten hinduisten jesiden ermordet.der islam war und bleibt gefährlich aless was nicht muslim ist muss abgeschlachtet werden.so ist es im islam katiluhhhh und tötet sie wo imer auf sie trifft.das töten der ungläubige liegt in ihr blut.

  29. Und irgendwelche Gutmenschen denken solche tiefreligiösen Menschen kann man integrieren. Für diese Fanatiker kommt Glaube und Schria vor dem Staat. Also mit diesen Pack werden wir noch viel Freude haben dank unserer kranken Kanzlerin.

  30. Über den Bericht war ich entsetzt. Über die Kommentare sogar noch viel mehr. Schämen sollten sich viele Kommentatoren hier. Schlimmer als die im Bericht Erwähnten. Fremdschämen pur…

    • Tja, nur Christen haben sich weiter entwickelt!!!! Wir leben nämlich nicht mehr rückständig wie vor HUNDERTEN von Jahren. Im Gegensatz zu einigen Muslimen!!! Du…………

    • Sag mal seid ihr alle medien verblendet…glaubt ihr alles was im tv kommt? Wenn die sagen in china ist ein sack reis ungefallen und der IS bekennt sich dazu dann glaubt ihr das auch..es ist unfassbar wie ihr euch beeinflussen lasst aber alle!

    • es waren christen die auf islamischen boden krieg führen. das nun mal leider tatsache. der islam in der theorie ist nicht kriegerischer wie die theorie des christentums. doch theorie und praxis waren ja noch nie kompatibel

  31. So werden die meisten denken, noch brauchen sie uns ……. wenn nicht mehr, dann werden sie ihrer primitiven Lebensweise freien Lauf lassen, denn das sind ja meist ungebildete Leute, mit nur mittelalterlichem Wissen

  32. Tja und es gibt genug in diesem Land das das unheimlich toll finden und es rechtfeetigen ist doch ihr glaube wer das nicht will in Deutschland da kommt einfach der dumme naive spruch : bist du etwa rechts oder nazi …nein ich öiebe es wenn ich für diesen Mutanten arbeiten gehe und dann abgeschlachtet werden soll …

  33. Christen sind in deren Augen Abschaum, aber wir sollen sie freundlich begrüßen. Ich glaube nicht, dass dies zu einer guten Integration und einem friedlichen Miteinander führt.

  34. Gebt uns Waffen dann schiessen wir diese Moslems und wie die alle heißen zurück von wegen hier das Maul aufreissen und der deutsche soll Angst haben wir das Volk müssen was gegen dieses Pack was unternehmen

  35. Ich glaube keine Satz,was hier Berliner journal von sich gibt, es kamm nirgends Nachrichten diesen Vorfall, außerdem eine richtiger Muslime tuts sowas nicht,weil er kennt seine glaube,und weist ganz genau was er darf und was nicht,hört bitte auf damit ihr habt genug den Islam schaden zugefügt, es reicht,den Islamisten und salafisten haben Europa und USA erfunden,wacht endlich mal Leute auf,die Medien haben von euch Marionetten gemacht, sucht das Kern des problems, das viele Menschen Islam und Ausländer Hassen,denen kann Mann nicht erklären, weil denen ihre Gehirn ist schon verbrannt, es hissten Christen Terroristen, auch nicht christlichen, selam aleykum.

    • Ich nehme an sie sind moslem?Vielleicht sind sie jemand mit dem man vernünftig reden kann.ich bin nicht gläubig,lasse aber jedem die Freiheit an das zu glauben was er für richtig hält.finden sie es gut wenn sich Menschen in die Luft sprengen und andere mit in den Tod reißen ?Oder die Anschläge wie in Paris oder jetzt erst in den USA wo Terroristen oder wie auch immer man diese Leute nennen will,Menschen erschießen und dabei Gott ist groß Schrein?Warum ist das so das viele Muslime den Koran falsch lesen oder falsch verstehen und immer denken das sie ihren Gott verteidigen müssen?

    • Chris Jong Un also neutral gesehen haben die Muslime in den letzten 200 Jahren kein christliches Land angegriffen wegen Interessen an Rohstoffen umgekehrt aber stetig. Jemanden dem nicht zugehört wird ihn ignoriert den ausplündert und alles in Schutt und Asche bombardiert Ihnen jegliche Zukunftsperspektiven nimmt der macht es aus Verzweiflung und Wut und das endet in Rache. Wie würden die meisten denken wenn es umgekehrt wäre!? Zb.einen westlichen Staat dermaßen unter Druck zu setzen das man die Merkel hängt mit dem Resultat das danach die rechtsradikalen aufsteigen und die dann alles was nicht rechts ist umzubringen. Zusätzlich das Öl ( was nur ein Vergleich ist) für sich gewinnen möchte. Versuche zu verstehen das die Muslime die Schnauze voll haben vom Westen. Der Terrorismus ist nicht immer so ausgeprägt gewesen. Zum Thema Frankreich kann ich nur sagen das die Franzosen die Algerische Bevölkerung sehr mies behandelt haben. Ca. 3 Mio.tote durch den Westen und unzählige die ihre Obhut verloren haben.Aber der Westen hat es perfekt hingekommen diejenigen denen man Beachtung schenken soll die bekommen Verachtung und diejenigen die verachtet werden sollen die werden als Opfer hingestellt.

  36. Unglaublich wir haben 2016……und wenn ich den Gegenseitigen Hass lese…kommt es mir vor,als wären wir im Mittelalter !!!! Die Extrem-Kapitalisten werden sich freuen….solange wir uns gegenseitig bekämpfen, ob Moslems oder Christen ….werden DIE weiter mit ihrer Gier alles vernichten !!!!!!

  37. Vielen Dank Frau Merkel nun haben wir das Pack hier und können uns unseres Lebens nicht mehr sicher sein,gehen sie doch hahin und lassen sich verprügeln beleidigen oder sonst was am besten gleich mit diesen Pack in die Wüste

    • Wie dumm du doch bist !!! Nach NAZI Deutschland nicht dazugelernt ???? Wohin sind die deutschen damals geflohen ??? Und warum mussten Sie fliehen ? Richtig, sie haben versucht dem Tod zu entfliehen. Genau wie die Flüchtlinge heute.
      Dummkopf !!! Dich sollte man nochmal in die Grundschule verfrachten.

    • Die Deutschen Flüchtlinge sind nach Deutschland geflohen , vor der Roten Armee und nicht in ein anderes Land wo sie vorderten und vorderten , Das lernt man nicht in der Grundschule sondern in der 8 Klasse im Geschichtsuntericht . Ich ware zu behaubten das sie sich etwas dankbarer gezeigt haben , den Menschen die sie aufnahmen.

  38. Na dann müssen wir ja dankbar sein das es eine Auseinandersetzung ohne Messer gab.. und wir alle nun wissen welch friedliche Religion der Islam ist…Bis zu nächsten Mal- Halte es da mit dem alten indischen Nazi der es schon wusste: Mahatma Gandhi über den Islam :: ‘‘Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden mit Millionen Anhängern
    animistischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die
    keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam..“

    http://de.europenews.dk/Zitat-Mahatma-Gandhi-ueber-den-Islam-80068.html

  39. Ich lach mich weg. Es gab zich solcher nachrichten. Ndr hat sie ma hinterfragt und es kam raus entweder war so ein fall gar nicht passiert oder es waren deutsche. Schade zu sehen dass das deutsche volk so naiv ist und so einfach verarscht werden kann.

  40. Da wollte wohl die etwas extrovertierte BAMF-Tante Aufmerksamkeit erregen!!! Sie scheint der arabischen Sprache mächtig zu sein! Wer aber garantiert mir, dass Sie nicht einfach etwas so übersetzt wie es ihr gerade passt? Ich erzähle was… wie es mir passt und alle Augen sind auf meine spezielle Geschichte gerichtet. Applaus …..Es ist mehr als offentsichtlich, dass diese Dame ein Problem mit sich selber hat oder warum sieht ihr operiertes Gesicht wie eine schlechtgemachte Maske aus? Manche ziehen sich aus manche erzählen die Story und hoffen auf Aufmerksamkeit!!! Sehr arm sowas :@

  41. In der Einhardstraße habe ich mein Abi gemacht aber wohne jetzt in Bayern. Wusste garnicht, dass es dort ein Asylantenheim gibt…
    Habe jetzt eine ganze Weile die ersten Kommentare gelesen, aber ich bin nicht mal ans Ende des 13.6. gekommen, war einfach zu viel. Ich wundere mich über einige Kommentare, die grammatikalisch absolut unverständlich sind. Entweder wurde ohne zu kontrollieren mit Autokorrektur geschrieben oder nicht-deutsche Personen haben einen seltsamen Übersetzer Wort für Wort angewendet. Jedenfalls totaler Blödsinn und ich frage mich, was das soll.

    Nun zum Thema:
    Ob es sich bei diesem Artikel nun um Fakten oder Lügen oder Missverständnisse oder Halbwahrheiten handelt. Fakt ist doch: Wer Straftaten begeht (und Körperverletzung ist eine Straftat) gehört bestraft. Egal welche Religion, Hautfarbe, Staatsangehörigkeit, Geschlecht oder Alter (mal von Kleinkindern abgesehen) – JEDER gehört zur Rechenschaft gezogen.
    Und überhaupt: Insbesondere, wenn man irgendwo zu Gast ist, sollte man sich benehmen. Ob sie in ihren eigenen Ländern nun angesehene Ärzte oder Arbeitslose waren, Gastfreundschaft solllte man niemals mit Gewalt verdanken.
    Solche Taten sind – man muss den Tatsachen ins Auge blicken – keine seltenen Einzelfälle. Aber es sind auch nicht alle Flüchtlinge aggressiv bzw. lassen ihre Wut/Hass oder was auch immer an anderen aus. Man sollte also nicht gleich alle wieder wegschicken. Aber die, die sich nicht an die deutschen Gesetze und allgemeine, selbstverständliche Verhaltensregeln halten, müssen weg. Und in ihrem eigenen Land verurteilt werden. Denn wenn wir schon den allgemeinen Aufenthalt finanzieren, dann sollte zumindest der Gefängnisaufenthalt nicht inkludiert sein. Und „Auf Bewährung“ ist hier auch nicht anzuwenden – denn wer zu Gast ist und alles geschenkt bekommt, der ist bereits bei Ankunft „auf Bewährung“.

    Warum nicht alle weg: Wer sich etabliert (benimmt, an Regeln hält und sich integrieren will – also vor allem die Sprache lernt!!!) kann Deutschland durchaus bereichern. Ich meine jetzt nicht, dass wir sie ausbeuten und sich Deutschland an ihnen bereichern soll. Sondern dass die Flüchtlinge ihren Teil zu einem guten Deutschland beitragen können. Es gibt zwar viele Arbeitslose – aber es gibt auch sehr viele freie Ausbildungsplätze in Gewerben, die nicht besonders beliebt sind. Zudem ist die Anzahl der Studenten in den letzten Jahrzehnten gestiegen, die Erwartungen und Wünsche der neuen Arbeitnehmer daher auch. „Kleinere“, schlechter bezahlte, körperlich anstrengede sowie Wochenendarbeit-Berufe wie z.B. allgemein das Handwerk, Gastgewerbe (Hotel+Restaurant), Landwirtschaft etc. sind unterbesetzt. Zudem ist die Arbeitslosigkeit vor allem Regionenabhängig. Die meisten wollen ihre Heimat, Familie und Freunde nicht verlassen und bleiben, wo sie sind, auch wenn sie keinen Job finden, anstatt dahin zu ziehen, wo ihre Wunschberufe unterbesetzt sind. Und wenn sie umziehen, dann nur in große, angebotsreiche Großstädte wie München, Frankfurt etc. Aus den weniger dicht besiedelten Landregionen ziehen viele weg, die Großstädte wachsen. Diese Regionen kann man mit Flüchtlingen wieder besiedeln bzw. auffüllen, denn deren Familien sind ja entweder bei ihnen oder eh in einem anderen Land. Es sollte ihnen also egal sein, WO sie leben, Hauptsache, sie KÖNNEN arbeiten und leben.

    Aber dieses Angebot sollte dennoch nur für die gelten, die sich integrieren und mit den Konsequenzen rechnen müssen. Also Deutsch lernen, arbeiten wollen, keine Straftaten begehen und wenn doch, wieder verschwinden. Deutsche Arbeitslose und Verbrecher haben wir in Deutschland schon genug.

    Immer das Positive sehen und auch aus allem das Beste rausholen. Sonst wird Deutschland an den Flüchtlingen und deren Kosten zu Grunde gehen.

  42. Auseinandersetzungen in Seligenstädter Flüchtlingsheim

    15. Juni 2016. Zurzeit erreichen den AK Willkommen zahlreiche Anfragen zu Auseinandersetzungen in einem Seligenstädter Flüchtlingsheim und der dazu erfolgten Berichterstattung in einem Online-Journal. Dazu gibt der AK Willkommen folgende Stellungnahme ab:

    Nach unserem Kenntnisstand ist der Bericht nicht korrekt. Nach Gesprächen mit Flüchtlingen im Haus, mit der Caritas, der Polizei und dem Staatsschutz lassen sich keine Belege dafür finden, dass die Aussage „Lasst uns die ungläubigen Christen abschlachten!“ gefallen ist. Auch die Darstellung über den Ablauf des Konflikts ist nicht korrekt. Es gab keine Messerstiche, keine Schwerverletzten usw. Unrichtig ist, dass nur eine einzige christliche Familie in dem Wohnheim untergebracht ist. Vielmehr liegt der Anteil christlicher Bewohner bei etwa 40 Prozent. Weder das tatsächliche Motiv noch die Verursacher sind eindeutig festzumachen, den Aussagen zufolge gibt es offenbar auch keinen einseitigen Verursacher.

    Die beteiligten Personen sind uns bekannt. Wir führen Gespräche mit ihnen und machen ihnen sehr deutlich klar, dass unsere Spielregeln nicht Gewalt beinhalten. Dessen ungeachtet sind wir Realisten genug zu wissen, dass beim Zusammenleben so vieler Nationen und Kulturen unter diesen Bedingungen Konflikte nicht auszuschließen sind.

    Der Bericht des Berlin Journal wird allerdings sehr stark auf einschlägigen Seiten im Internet verbreitet. Erfahrungsgemäß wird so auch der Nährboden für Übergriffe auf Flüchtlingsheime vorbereitet. Deshalb haben wir dazu ebenfalls Maßnahmen veranlasst.

    Zudem haben wir eine offizielle Anfrage an die Pressestelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gerichtet, ob denn die im Bericht genannte Berichterstatterin auch tatsächlich dort beschäftigt ist und welche Informationen dort vorliegen. Die Verantwortlichen haben wir gebeten, die Sicherheitskontrollen zu erhöhen. Desweiteren fordern wir einen Notfalldienst für die Zeiten, in denen die sozialpädagogische Betreuung nicht zur Verfügung steht, vor allem nachts und am Wochenende. Diese Forderung haben wir schon vor Monaten gegenüber dem Betreiber Kreis Offenbach erhoben und werden sie jetzt erneut nachhaltig vortragen.

    • Laber mal weiter du Teddywerfer.. Wenn nichts war warum dann Gespräche und verzicht auf Gewalt? Die 40% kannst du dir außerdem sonstwohin stecken, du Björn Labersack!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here