Pfiffe und Plakate gegen Merkel in Finsterwalde

555
32
TEILEN

Bei einem Wahlkampfauftritt im brandenburgischen Finsterwalde wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Pfiffen empfangen. Zudem hielten die Menschen Plakate wie „Schnauze voll“ und „Grenzen dicht“.

Erneut gab es Pfiffe und Plakate gegen Angela Merkel, diesmal in Finsterwalde. (Screenshot: YouTube)
Erneut gab es Pfiffe und Plakate gegen Angela Merkel, diesmal in Finsterwalde. (Screenshot: YouTube)

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochabend ist bei ihrem Wahlkampfauftritt im brandenburgischen Finsterwalde mit lauten Pfiffen empfangen worden, die auch ihre gesamte Rede über andauerten.

In Finsterwalde hielten die Merkel-Gegner nun erneut Plakate mit Aufschriften wie „Schnauze voll“, „Grenzen dicht“ oder „Bananenrepublik“ in die Höhe, berichtet die WELT. Die Polizei ermittelt gegen mehrere Teilnehmer.

Auch Applaus für Merkel in Finsterwalde

Laut Polizeiangaben haben ein 36-Jähriger und ein 39-Jähriger im Bereich der Veranstaltung den Hitlergruß gezeigt. Gegen beide habe man Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Zwei weitere Männer sollen in Finsterwalde mit Fäusten auf andere Besucher eingeschlagen haben. Gegen sie ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

Gleichzeitig applaudierten aber auch hunderte Besucher für die Kanzlerin, als diese auf dem Marktplatz auf die Bühne ging. Angela Merkel warb dafür, zur Bundestagswahl zu gehen. „Sie spüren ja hier auf diesem Platz: Es wird am 24. September darauf ankommen.“

Alle müssten sich genau überlegen, mit wem sie „gut und gerne in Deutschland leben können“, so die Kanzlerin. Zwar mache die CDU nicht immer alles richtig, aber sie könne Politik für die Menschen machen.

Kurz zuvor auch Proteste in Torgau

Schon kurz zuvor am Mittwochabend war im nordsächsischen Torgau ein Wahlkampfauftritt der CDU-Chefin massive gestört worden. Die Menschen riefen „Buh“, „Volksverräter“, „Abwählen“ und „Hau ab“. Dennoch zog Merkel ihre gut 30-minütige Rede unbeirrt durch.

Einen Tag hatten Unbekannte die CDU-Chefin in Heidelberg mit zwei Tomaten beworfen. Zuletzt war die Kanzlerin auch bei Wahlkampfauftritten in Quedlinburg in Sachsen-Anhalt und in Annaberg-Buchholz in Sachsen mit Pfeifkonzerten empfangen worden.

TEILEN

32 KOMMENTARE

  1. sie lächelt das doch mit ihrem treu-doofen Dackelblick weg,wie jegliche Kritik oder wenn sie gefragt wird,warum sie in manchen Dingen so handelte.Als versteht sie das Alles gar nicht oder ist irgendwo hängengeblieben.Zumal die Ablehnung ihr ja bundesweit und selbst in der eigenen Partei entgegenschlägt.All das kümmert Tomaten-Angie nicht,streng nach Plan wird weiter am Merkelland gebaut,koste es was es wolle,der dt. Steuerzahler kommt schon dafür auf…

  2. Wer ein bisschen klar denken kann dem fällt auf das Merkel sich stets bei anderen bedient um ihre Politik draus zu machen. Ob es sozial-demokratische oder eben auch grüne Themen sind oder auch die Mär von der eigenen Alternativlosigkeit die nur von Maggie Thatcher übernommen wurde !!!

  3. So hätten sie mal damals bei Honecker Aufrtitten sich benehmen könnenn aber damalls liefen sie im FDJ Hemd herum,die Ganoven der Genossen.
    Dann wären sie mutig gewesen.

  4. Das kann nicht sein.
    Umfragentechnisch ist die Grand Dame des politischen Unvermögens noch immer die absolute numero uno im Kanzlerduell des Jahres 2017.
    Ich gehe davon aus das diese Märchentante den Gong für Ihr politisches Ableben noch nicht gehört hat.
    Es ist natürlich auch möglich das wir dummen Deutschen noch nicht erfasst haben wie wunderbar der durch die Hinterfotzigkeit ehemaliger Stasimitarbeiter angestrebte zukünftige westdeutsche Kommunismus sein kann.
    Ist doch im Endeffekt ganz simpel.
    Diese durch die ehemalige Diktatur angelernte Person, nennen wir Sie mal, Merkel,
    wird durch die unkontrollierte Zuwanderung ein Klima der Angst und Fremdenfeindlichkeit schaffen. Hieraus resultierend ist es der neuen DDR (ehemalige BRD ) Führung möglich die politische Landschaft dahingehend zu verändern, dass wir unter ständiger Kontrolle stehen, welche wir natürlich auch eingefordert haben. Denn wir fühlten uns ja nicht mehr sicher in unserem Lande.
    Und zack. DDR 2.0 ist entstanden.
    Ich kann mich aber auch irren.
    Die Merkelschlampe ist einfach unfähig ein Land sicher zu leiten.
    Wer ist so dumm und wählt so einen menschlichen Dreck?
    Gruß Matthias Sitzler

  5. CDU und SPD wähnen sich jetzt schon als die großen Wahlsieger. Was dann noch kommt, hat Familienministerin Katarina Barley (SPD) nun aus dem Sack gelassen: die „postmigrantische Gesellschaft“. In dieser „neuen“ Gesellschaft soll es künftig keine Unterscheidung mehr geben zwischen Einwanderern und Deutschen, sondern nur noch ein großes gemeinsames „Wir“.
    Dazu gibt es absolut gar nichts mehr zu sagen, da kocht nur noch das Blut und die Wut auf die Bonzen steigt ins unermessliche! MERKEL WEG, SPD WEG, die zwei Vereine haben doch wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun! Die AfD muss mit 20% + in den Bundestag, sonst war es das für uns!

  6. Der „Hitlergruß“ war natürlich richtig clever, denn damit hat man den Merkelfreunden sauber in die Hände gespielt. Auch wenn das nur 2 Trottel waren, werden sich die Medien jetzt daran aufhängen und alles andere drumrum unter den Tisch fallen lassen 🙁

  7. Frau Merkel, hören Sie endlich auf, sich und dem Volk etwas vorzugaukeln! Das ist ja furchtbar, für wie dumm man die Menschen verkauft. Wir sehen und erleben doch alle ein ganz anderes Deutschland als das, was Sie predigen. Haben Sie wirklich den Sinn für die Realität verloren? Das sind im Übrigen auch nicht „nur“ NPD- und/oder AfD-Anhänger, Rechte oder Nazis, oder wie all diese Leute, die die Schnautze wirklich voll haben von all dem was rund um sie in der Wirklichkeit passiert, gerne von den Medien betitelt werden. Nein, das ist auch nicht das „Pack“. Es sind Menschen, die um ihr Land und um ihre Zukunft hier fürchten, weil Deutschland sich eben sehr, sehr zum Negativen verändert hat. So einfach ist das! So einfach! Aber nein! Man möchte allen gern eine Hirnwäsche verpassen, was nicht mehr funktioniert, weil die Menschen sich überzeugen konnten von dem was Sie, Frau Merkel, teils im Alleingang, teils mit Unterstützung der EU angerichtet haben. Ihnen blasen mittlerweile Orkane ins Gesicht. Sie verhalten sich trotzig und ignorant, anstatt auch denen zuzuhören, die Ihnen was zu sagen haben. Ja, auch Ihren Wählern, die Ihnen in Scharen davon laufen. Vielleicht sollten Sie sich mal eine stille Minute gönnen und über diese Menschen nachdenken. Nicht nur darüber, wie man anderen hilft.

  8. Bei all dem ersichtlichen Mißmut über die politische Führung stellt sich mir nur noch eine Frage.
    Woher kommen die angeblichen Umfrageergebnisse diverser Nachrichtensender?
    Wahlmanipulationen vor der Wahl sind die einzige Möglichkeit um diese unglaubwürdige Berichterstattung zu erklären.
    Wir sollten unser Land entgültig von der ehemaligen DDR befreien.
    Ich habe das schon des öfteren deklariert.
    Offensichtlich scheint die Bürgerliche Phlegmatik einer sinnvollen Protestaktion allerdings im Wege zu stehen.
    Untergang ohne Widerstand. Die Welt ist voll mit solchen Systemen.
    Schade um das durch unsere Vorfahren erreichte.
    Gruß Matthias Sitzler

    • Ich stimme Ihnen zu, Matthias Sitzler, und so soll unsere Abschaffung eingeleitet werden:

      Bundesfamilienministerin im Merkelkabinett Katarina Barley (SPD):

      „Auch die Gesellschaft und ihre Institutionen müssen sich wandeln. Wir müssen intensiver für das Ziel arbeiten, die gesellschaftliche Teilhabe von Migrant*innen und ‘Neuen Deutschen’ sicher zustellen und Intoleranz, Diskriminierung und Extremismus zu verhindern“, heißt es in einer von Barley unterzeichneten Erklärung.

      Dahin soll der Weg gehen. Und Merkel ganz vorn mit dabei. Der totale gesellschaftliche Umbau, die Zerstörung der deutschen Identität und Hochkultur, die Unterwanderung einer Hochtechnologie Nation, die Zersetzung unserer Freiheit. Doch damit nicht genug, auch das heutige Europa scheint Merkel ein Dorn im Auge zu sein, und deshalb ist anzunehmen, dass sie mit Europa die gleichen Umbaumaßnahmen vornehmen will.
      Was oder wer zum Teufel treibt dieses Weib dazu, Deutschland mit aller Gewalt abreißen zu wollen? Wenn wir Merkel als Kanzlerin nicht loswerden, dann gute Nacht!

  9. Frau Merkel, bitte bedenken sie bei ihrer Verurteilung der Gegendemonstranten folgendes: Genau diese Leute, die jetzt Ihre Wahlauftritte in Deutschland nutzen um ihr Missfallen Ausdruck zu geben, sind jene, die 1989/90 ein Regime verjagt haben. Sie haben es , mit ihren Aktionen erst möglich gemacht, dass Sie, Merkel, einmal an die Regierungsspitze kommen konnten. Die Massen haben Ihnen also einen Sonderbonus zukommen lassen. NUR, Sie haben ihn nicht genutzt, Sie haben die Vorschusslorbeeren des Volkes verwelken lassen. Nun bekommen Sie die Quittung – und was einmal geht, das geht auch öfter……… WEG MIT MERKEL!!

  10. Ich war dort in Finsterwalde und kenne als Einwohner sehr viele der dort Stehenden.
    Die „Hunderte“, die Merkel applaudiert haben, waren maximal 200 Leute, aber es war überwiegend inszeniert. Denn davon waren etwa 40 Parteisoldaten, der ortsansässigen CDU und welche von weiter weg, teilweise bis von Dresden (70 km). Dann gab es etwa 50 junge Leute, die Junge Union aus Berlin, die extra per Bus nach Finsterwalde gefahren wurden und sich tüchtig ins Zeug legten (ihr Bus stand daneben). Weiterhin waren etwa 70 … 80 Südländer da, z.B. aus dem Flüchtlingsunterkünften in Schacksdorf samt etwa 10 Betreuer. Letztere haben Pro-Merkel-Plakate an die Flüchtlinge verteilt und diese zum Jubilieren und Springen („Jump“) angehalten. Ich stand dierekt daneben und verbürge mich dafür. Der Rest (keine 100) waren Rentner, einige mit Rollator. Der abgesperrte Pro-Merkel Bereich war kaum halb gefüllt, vermutlich nur 1/3. Die Leute der JU hatten die Aufgabe, mit ihren neben- und übereinander gehaltenen pro-Merkel-Plakaten die vielen Protestplakate für Merkel und die offiziellen Kameras zu verdecken und standen dazu sogar auf Podesten. Sie haben regelrecht eine Wand gebildet. Zieht man die Verpflichteten, die Herangekarrten und die Flüchtlinge ab, gab es in Finsterwalde KEINE 100 Merkelanhänger.
    Gegendemonstranten gab es etwa 400, also weit weit mehr. 99% davon waren definitiv keine Rechtsradikalen sondern ganz normale Leute, die Merkel schlichtweg satt haben. Und da ihre Plakate verdeckt wurden, blieb ihnen nichts weiter übrig als zu rufen. Was sollten sie sonst tun?
    Es wurde nichts geworfen und die Leute waren zwar laut, um trotz der lauten Anlage der Merkel hörbar zu sein, aber zivilisiert.
    Einzelne Idioten und Besoffene gibt es bei jeder Veranstaltung. Diese als negative Beispiele für die 100ten Gegendemonstranten zu nennen, verfälscht die Tatsachen.

    J. Hain,
    Teilnehmer am 06.09.17 in Finsterwalde

    • Ich glaube Ihnen !!!Das sind genau die Machenschaften aus der DDR. Damals wurden Fähnchen verteilt ,alles wiederholt sich, es wird auch wieder eine Wende kommen…..zum Guten oder Schlechten.

  11. Deutschland versinkt im Chaos!Terror,ständige Terrorwarnungen, Asylmissbrauch ohne Ende, Kriminalität, Vergewaltigungen,eingeschränkte Meinungsfreiheit,Altersarmut, Kinderarmut,marode Infrastruktur, ….
    …und Politiker (diese sogenannten Volksvertreter) wundern sich im Fernsehen über die Wut der Bevölkerung,die eine unmittelbare Folge ihre eigenen Politik ist!!
    Wir haben
    *die höchste Verbrechensquote aller Zeiten
    *die höchste Staatsverschuldung aller Zeiten
    *die höchsten Steuern und Abgaben aller Zeiten
    *die schlechteste Infrastruktur aller Zeiten
    *die schlechteste Bundeswehr aller Zeiten
    * die größten Probleme mit Zuwanderern aller Zeiten
    * die höchste Anzahl von Altersarmut und Kinderarmut
    *höchste Anzahl von Tafeln
    * höchste Diäten für unsere sogenannten Volksvertreter der Altpartein
    * höchste Mieten und Strompreise
    * höchste Anzahl an Aufstockern
    * höchste Anzahl von Leiharbeitern
    * die größte soziale Ungerechtigkeit aller Zeiten (durch Harz 4 und lächerlichen Mindestlohn)
    Nur der Wirtschaft in Deutschland ging’s noch nie so gut,dafür sorgen diese sogenannten Volksvertreter fleißig !!!

  12. Matthias Sitzler – wer sendet denn die angeblich so niedrigen Arbeitslosenzahlen? Wieviel Prozent der „Flüchtlinge „angeblich schon in Lohn und Brot stehen, mit den dazugehörigen Vorzeigemigranten ? Wer beschönigt die wahren Zahlen der kriminellen Asylanten, verleugnet das Bestehen der No Go Areal u.s.w? ? Diejenigen können auch die Prozente der verschiedenen Parteien manipulieren. .. oder glauben sie ernsthaft, daß die Frau stur ihren Plan durchziehen würde, wenn dem nicht so wäre und sie Angst haben müsste zu verlieren?

  13. Und die Medien malen mit ihren Kommentaren wieder alles rosarot. Die stehen auf Merkels Seite und und schreiben wieder einen Scheiß gegen die normale Bevölkerung und zwischen den Zeilen jubeln Sie für diese Verbrecherin. Jeder normale Mensch in Deutschland würde für ihre ganzen Gesetzesbrüche schon für Jahre im Gefängnis verrotten. Weg mit diesem ganzen Verbrechergesindel von CDU,SPD, GRÜNEN und GELBEN Lobbyisten-Schmarozern auf Kosten der Steuerzahler. … ENDE…

Comments are closed.