Italiener holten am Sonntag 3.000 Migranten vor Libyen ab

3254
65
TEILEN

Das Wetter auf dem Mittelmeer ist wieder besser. Daher stechen wieder mehr Migranten in See, um sich vor der libyschen Küste retten zu lassen. Die italienische Küstenwache hat allein am Sonntag 3.000 Migranten nach Europa geholt.

Italienische Küstenwache
Wegen des besseren Wetters hat die italienische Küstenwache wieder mehr Arbeit. (Screenshot: YouTube)

Europäische Schiffe haben am Sonntag rund 3.000 Migranten vor der libyschen Küste abgeholt und nach Italien gebracht. Nach Angaben der italienischen Küstenwache brauchte man dazu insgesamt 22 Einsätze.

Wegen des guten Wetters wagen derzeit wieder mehr Menschen die gefährliche Reise über das Mittelmeer nach Europa, berichtet die belgische Zeitung De Standaard.

Nach Angaben der italienischen Regierung wurden vom 1. Januar bis zum letzten Freitag insgesamt 16.206 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Im vergangenen Jahr waren es im gleichen Zeitraum 11.911 Menschen.

TEILEN

65 KOMMENTARE

  1. Frontex leistet aktuell der facto Beihilfe bei der Schlepperei. Die Leute müssten die wenigen Kilometern zurück nach Lybien gebracht werden statt die riesige Strecke nach Europa.

    • Robert Olszewski Warum auch, die EU ist kein Land…dies muss schon jedes Land für sich tun. Es liegt aber nicht im Interesse einiger Führungspersonen dies zu tun. Geschaffene Stellen wie Frontex könnten zu etwas ganz anderem dienen…

    • Wolfi Hradek – Grundlage für das europäische Grenzabkommen (Schengen) war, dass die Außengrenzen gesichert werden. Dafür ist sehr wohl die EU zuständig. Die Länder wie Griechenland,Italien und Spanien können das nicht allein leisten. Italien beteiligt sich allerdings aktiv dabei, die illegalen Migranten vor Libyen abzuholen.

  2. Alles hereinspaziert, wir haben nicht genug von Gewalt- und Sexualdelikten, die sich mittlerweile täglich auf der Straße abspielen.

    Bald werden die Ur-Deutschen nur noch hinter Absperrungen und Panzerglas feiern können. Jede Wette, das kommt womöglich schneller als ich vermute.

  3. Italien braucht endlich eine neue Regierung, die die Völkerwanderung aus Libyen stoppt, auch wenn es dem Papst nicht passt. Und Kontrollen an deutschen Grenzen sind unumgänglich. Michael Kiesen, Autor u.a. Roman „Halbmond über Berlin“

  4. Unter Androhung von Gewalt zwingen wieder zurück zu fahren, wenn sie sich weigern einsammeln und vor Libyen’s Küste über Bord werfen.fertig aus weg mit diesen illegalen notfalls mit gewallt

    • Sie werden geradezu abgeholt! Bis zu sechs private deutsche Rettungsschiffe, schippern da vor der libyschen Küste auf und ab, und warten auf die Migrantenboote! Da muss angefangen werden! Sie behaupten dann, dass alle die sie aus den Booten gezerrt haben, sich in Seenot befanden, und benutzen das als Rechtfertigung. Die Seenot wird aber bewusst erzeugt, um die Rettung quasi zu erzwingen. Die Rettungsorganisationen lassen sich ganz bereitwillig benutzen!

    • Diese Organisationen gehören wegen Beihilfe zum Menschenschmugel und Beihilfe zur illegalen Einreise nach Europa lebenslang eingesperrt .
      All diese Leute denen sie ermöglichen nach Europa zu kommen kommen nicht aus Kriegsgebieten es sind es sind hauptsächlich Wirtschafts Flüchtlinge Straftäter aus Afrika die hier auf Kosten der Steuerzahler nie arbeiten werden und sich unserer Kultur und deren Gesetze nie unterordnen werden.

  5. Was ist denn das für eine gequirlte Scheiße, Das sind jedenfalls keine Migranten, Migrant war ich zweimal in meinem Leben, einmal bin ich nach Südafrika und einmal nach Australien ausgewandert, beide male musste ich einen Antrag stellen und zwar mit all den für das jeweilige Land benötigten Unterlagen und die waren sehr umfangreich, dass ist Migration und nicht einfach über andere Länder herfallen

  6. Libyen wo Saudis vielleicht mit deutschen Waffen,mit Amerika,Katar das Land bombatieren .Geht es wieder um den Perto Dollar. Wie in vielen anderen Länder die auch Amerika instabil gemacht,besonders muslimiche Länder. Da Sie auch den Gold Dinar als Währung nehmen könnten.

  7. Da die europäische mit EU Geldern bezahlte Schlepper Organisation Frontex wieder ganze Arbeit geleistet.
    Wie blauäugig muss man sein, 50 Kilometer vor Lybien Menschen aufzunehmen und 350km weiter nach Italien zu bringen. Das macht erstens keinen Sinn und zweitens wird damit kein Zeichen der Abschreckung gesetzt. Dies ist nahezu eine Einladung für jeden, sich auf den Weg zu machen. Wenn dies 2017 Grenzsicherung bedeutet, dann hat die EU nichts dazu gelernt.

    • Frontex lässt sich auch nur von den, bis zu sechs privaten deutschen Rettungsschiffen, die dort vor der libyschen Küste patrouillieren, benutzen! Sie sind es die die illegalen Migranten abholen, und dann an Frontex und andere große Schiffe übergeben!

  8. Die Schweizer und Ösis sollten die Genzen zu Italen kompelt dicht machen, dass die Bevölkerung in Italien einen Generalstreik wie früher hinlegt und die Regierung dazu zwingt dies zu unterlassen.

  9. Bitte wählt uns trotzdem…eure Altparteien von CDU, SPD, Grünen und Linken. Keiner ver – tritt euch Deutsche so excellent wie wir 🙂
    –Wir schaffen das–…………………………..Deutsche Volk und deren Kultur ab 🙂

  10. Jetzt geht es wieder los! Und niemand schützt unsere Länder vor dieser zum Großteil unberechtigten Einreise!!! Weiter so, dann dauert es nicht mehr lange bis es kracht!

    • Liebe Rosemarie,recht hast du! Und uns treue Steuerzahler treiben sie mit in den Ruin! Aber dieser kunterbunten Elite geht das am Ar.. vorbei. Die leisten sich zusätzlich noch üppige Diäten auf unsere Kosten! Und wenn die Einnahmen nicht mehr reichen, erhöht man einfach mal wieder ein paar Steuern oder schafft neue an. Wir Bürger sind ja sehr geduldig! Aber bis zum September knallt es hier ganz heftig und diese Elite wandert in die Wüste und nimmt die ganzen Freunde mit!

      • Hier knallt gar nichts, dann kommt Schulz und die Grünen, die holen dann noch deren Eltern , Geschwister, Großeltern, Tanten ,Onkel, Ziegen und Schafe. Die Deutschen sind zu doof, kapieren nichts und wählen jetzt mal wieder SPD, weil sie Märchen so lieben.Geben nie auf, sind Schmerzen gewöhnt und werden wieder nur verarscht. Der EU Freund hat sich wieder ein warmes Plätzchen verschafft.

  11. Zitat:“Italiener holten am Sonntag 3.000 Migranten vor Libyen ab“ – Danke das BerlinJournal es als das nennt, was es ist, eine ABHOLUNG! Für mich ist das was da passiert, eine aktive Unterstützung der illegalen Migration nach Europa.

  12. Schlepperbande EU und keiner weiß wieder,wer nach Europa eingereist ist…Wirtschaftsmigranten,Kriminelle,Terroristen,Sozialtouristen?Nach Kriegswitwen und Waisen sieht es nicht aus^^

    • Die kontrollieren schon die Pässe , auf den Schlepperschiffen ,wenn sie die nicht über Bord geschmissen haben. Das sind natürlich alles schwarze Syrer…….schwarze Iraker……

  13. Alle reinholen. Los, los, los. Und dann werden sie als billigste Arbeitskräfte missbraucht.

    Erinnert mich alles an die Anfangszeit der USA. Sklaven 2.0 entstehen.

    Was ein Trauerspiel für alle beteiligten … außer für die, die Gewinn mit ihnen machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here