„Heuchelei!“ – Eklat beim Evangelischen Kirchentag

15915
84
TEILEN

Beim Evangelischen Kirchentag ist es zu einem Eklat gekommen. Ein Störer rief während einer Schweigeminute für tote Flüchtlinge in die Ruhe: „Heuchelei!“ und bezeichnete die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland als Unrecht.

Während der Schweigeminute für tote Flüchtlinge kam es zum Eklat. (Screenshot: YouTube)
Während der Schweigeminute für tote Flüchtlinge kam es zum Eklat. (Screenshot: YouTube)

Beim evangelischen Kirchentag in Berlin wollten die Veranstalter ein Zeichen in die Welt setzen. Sie setzten eine Schweigeminute ins Programm für jene viele tausend Menschen, die bei dem Versuch umgekommen sind, illegal über das Mittelmeer nach Europa einzureisen. Doch dabei kam es zum Eklat.

„Ich schweige nicht!“, rief ein Mann für alle hörbar in die Schweigeminute (Video unten). „Das was hier geschieht, ist Unrecht. Es ist eine Heuchelei. Warum flüchten die Menschen? Weil es ihnen schlecht geht, wo sie sind. Warum geht es den Menschen in Afrika schlecht? Weil der Westen Afrika ausbeutet.“

Wie genau der Westen Afrika angeblich ausbeutet, sagt der Mann nicht. Möglicherweise meint er, dass der Westen hier Krieg führt. So haben etwa die USA Libyen angegriffen und das Land in einen Bürgerkrieg gestürzt. Doch der damalige Präsident Barack Obama ist Ehrengast des Kirchentags und wird dort von den Christen bejubelt.

Und weiter sagte der Störer: „Die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland geht gegen das Grundgesetz Artikel 16a. Das ist ein Unrecht, was geschieht. Und wir nehmen das schweigend hin.“ Dann wird der Mann rausgeworfen. Man hört ihn noch rufen: „Ich sage die Wahrheit!“ Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) war bei dem Eklat vor Ort.

Der Blogger PACK-TV, der die Szene auf YouTube veröffentlicht hat, gibt dem unbekannten Störer beim Kirchentag darin Recht, dass die Anwesenden im Bezug auf offene Grenzen Heuchler seien. Denn einerseits würden sie fordern, dass alle Menschen nach Deutschland hereingelassen werden. Andererseits erteilten sie dem Störer Hausverbot und setzten dies auch mit Gewalt durch.

TEILEN

84 KOMMENTARE

  1. Die Frau ist schon zu feige allein zum Kirchentag zu gehen. Deswegen braucht sie Obama. Es ist einfach eine Frechheit, die Amerikaner führen Kriege im Irak, in Libyen und in Syrien. Mit welchem Recht eigentlich. Da muss man dann Vorwände, wie Massenvernichtungswaffen im Irak etc. finden. Glatte Lügen. Und wir in Europa können uns dann um das hinterlassene Elend kümmern und Flüchtlinge aufnehmen. Warum nimmt Amerika diese Menschen nicht auf? Sie sind für die Folgen verantwortlich. Das ist ein scheiß Spiel, was Merkel da treibt. Das ist unweigerlich mit den Amerikaner so abgesprochen und Merkel macht da mit. Wer Merkel wählt handelt unverantwortlich.

  2. Ignorante/ arrogante Heuchler in der Tat und im Hinblick auf das BRD Grundgesetz auch Kriminelle. Allesamt auf der Bühne, als auch deren Unterstützer/-Innen vor der Bühne. ABSTOSSENDE Szenerie!

  3. Alles äußerst lupenreine Demokraten, sie wollen nur DAS hören was ihnen als genehm erscheint. Wenn jemand die Wahrheit sagt (denn nichts weiter war es) so wie dieser „Störer“ dann bekommen Leute wie Obama, Merkel oder auch dieser unsägliche Bedford-Strom so ihre Probleme. Der Westen hat in diesen Regionen der Welt seine unbeholfenen Spuren hinterlassen und bekommt das jetzt zu spüren. Und somit auch wir !!!

  4. Guter Mann! Mehr davon und Merkel und Co wären am Arsch!
    Gedenkminute an die armen Kinder aus Manchester.
    Vielleicht war es wieder: ich drück Dir wieder was rein, damit Du ein schlechtes Gewissen bekommst, Du böser Nazi Deutscher und rechtfertigen das der nächste Ansturm aus Afrika kommt.

  5. Heuchelei ist eine feine Umschreibung für das was gerade passiert. Würde mich meine Phobie auf diese …… Heuchler nicht daran hindern dort teilzunehmen hätte ich das gerufen was die da oben alle sind.

    • Wenn es viele denken, verstehe ich nicht warum nicht einer (oder es wurde nicht erwähnt) mit dem „Störer“ diese Veranstaltung verlassen hat? Warum hat ihm keiner öffentlich zugestimmt?

  6. Wieso ist Jemand der die Wahrheit sagt ein Störer?
    Auch beim Kirchentag
    „Heuchler unter sich“
    Bloß gut, dass diese Heuchler schon lange keinen Cent mehr von mir bekommen.

  7. Die Evangelische Kirche verdient doch Doppelt an jedem illegal ins Land geschmuggelten. Erst beim Schleusen über das Mittelmeer, dann in ihren Asylantenheimen. Die täglich ermordeten, vergewaltigten oder beraubten Deutschen interessieren da nicht.

  8. AHA….Was für ein aussagekräftiger Satz… 1:27 – 1:32 Ich danke Ihnen sehr dass sie sich fast alle an die SPIELREGELN gehalten haben….das hier ist ist schon lange kein Spiel mehr!!! Und man muss den Menschen schon noch die Freiheit geben…ob man trauern möchte oder nicht…nur weil einem irgendwelche Heinis sagen alle sollen aufstehen…stehen alle auf…und nur weil alle bedeckt den Kopf senken muss man das auch stillschweigend tun ?! Ich bin Christin aber ich sage dass dieser Mann echt ein Mann mit Rückgrat ist! Er hat den Mut zur Wahrheit und macht nicht nur weil alle es tun…diese Heuchelei mit! Super…ein Held der noch den Mumm hat gegen den Strom zu schwimmen.

  9. Wenn die Wahrheit als Eklat bezeichnet wird, wie bitte wird denn die politische Lüge bezeichnet die die Bevölkerung stillschweigend hinnehmen muss da sie sonst die Stasi an der Türe klopft?

  10. Man kann nicht ständig dem „Westen“ die Schuld für die Lage in Afrika geben. Daran tragen die Afrikaner selbst den weitaus größten Anteil. Sorry, is‘ so.

  11. Wäre Jesus auf diesen Kirchentag gekommen, hätte er fiesen linken falschen Hirten noch was ganz anderes als nur Heuchler zugerufen! Aber als messianischer Jude (sogar selbst der einzig wahre Messias) ist ER auf dem Kirchentag gar nicht erwünscht!

  12. Keine Schweigeminute für alle die Opfer, die diese Invasoren verursacht haben? Sehr empathielos, diese Kirche. Heuchlerisch und ketzerisch gegenüber dem eigenen Volk.

  13. Staat und Kirche? Wie war denn das. Verfassungsbruch ‚Schaden vom Dt Volk….‘ . Drohnenkriegsführung…. Der Liebe Gott und Luther verdrehen die Augen bei diesen Gästen.

  14. War ja klar, „Wie der Westen … ausbeutet, sagt der Mann nicht“ schreibt ihr. Und? Geht das auch ohne Polemik? Natürlich beutet der Westen dieses Land aus. Auf so viele Arten, dass eine Minute nicht ausreichen würde … Ihr hingegen könnt euch bei den Heuchlern gleich einreihen.

  15. zu dem Rufer ,der hat vollkommen recht,es wäre kein Krieg wenn USA sich nicht überall einmischen würde, und Obama hat Krieg betrieben,was Trump noch nicht hat, aber weil Trump den Geldleuten unangenehm ist wird er laufend beschimpft,Deutschland und Europa sollten vor Ihrer eigenen Haustüre mal kehren,,,haben selbst genug Dreck am Stecken.
    und was hat Obama für den Auftritt erhalten,???normal nimmt er 300 000- 500 000 Dollar für so was,

  16. Ein Held .Kein Ruhestörer.Die Mischpoke die sich da versammelt hatte, hätte man sofort verhaften müssen.Aber das kommt schon noch.Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten…

    • Da gibt es jemand in Kanada der gegen den ganzen Political Correctness -Wahnsinn aufgestanden ist. Genau wie Luther hat er sein Leben in die Waagschale geworfen und ist öffentlich nicht von seinen Überzeugungen abgewichen. Sein Name ist Prof. Dr. Jordan B. Peterson. Mal googlen, sehr spannend für alle die gut Englisch verstehen.
      Hier in Europa muss man froh über jeden sein, der mal die Zähne auseinander kriegt.

  17. Welcher Vollpfosten hat diesen Artikel .Afrika wird vom Westeb ausgeraubt. Die Bodenschätze Afrikas gehören schon seit Jahren ausländischen Großkonzernen.Allein an der Grenze von Mali zum Senegal sind zur Zeit mehr als 10 Goldminen in Betrieb. Die Betreiber sind Kanadier und Amerikaner.Nach ca.15 bis 20 Jahren werden diese Gebiete vom Gold befreit sein. Das ist nur ein Beispiel.

  18. Schon sehr gut zu sehen wie sich der Moderator unsicher, in Bezug auf seine Aussage den „Rechtsstaat“ den wir haben,umschaut . So als würde er seinen Worten nicht glauben und holt sich mit seinem Kopfnicken Bestätigung ein. Dann bedankt er sich das alle brav die SPIELREGELN eingehalten haben. Welches Spiel wird denn hier gespielt? Dieses Spiel saugt die Energie der braven schweigenden Menschen ab um Kraft für die Fortsetzung des Spiels zu erhalten. Ich bedanke mich für den Mut dieses Menschens der nicht mehr schweigt.

  19. Ich frage mich ehrlich, warum dann die CDU in den bisherigen Wahlergebnissen soweit vorn liegt!!!

  20. Es waren die gleichen dämlichen Gesichter dieser „Kirchenveranstaltung“, die ebenfalls tatenlos zusahen, wenn Menschen ausgesondert wurden.
    Es war wirklich eine widerwärtige heuchlerischen Veranstaltung und ebensolchen heuchlerischen Gestalten, die ihren albernen orangefarigen Schal trugen.
    Es wurde politisch an die Mittelmeeropfer gedacht (Mitschuld der Hilfsorganisationen) und nicht der Opfer des Terrors
    W I D E R L I C H
    Der einzige Lichtblick war wirklich dieser „Störer“, der von dem linken Pöbel „ausgegrenzt“ wurde, obwohl es eine Veranstaltung gegen Ausgrenzung war.

  21. …..wenn Einer die Wahrheit sagt, dann ist das also ein Eklat….sagt mal, BIZ, so ganz dicht seid Ihr mit eurem Schmierenblatt aber schon lange nicht mehr…….:-)

  22. Abscheulicher „christlicher“ Pfaffenabschaum, dem tote Kinder und tote Christen nicht einmal eine einzige Trauersekunde Wert sind.

    Bitte so stehen lassen. Denn andere Worte für diese „christlichen“ Kirchenoberhäupter finde ich einfach nicht. Vielleicht noch: ekliger Bischoffs – Abschaum!

    Vor dem islamischen Terror die Augen verschliessen und sogar die christlichen Toten des islamischen Terrors derart zu verleugnen…

    Politisch korrekt und feige nicht einmal die Ursachen des islamischen Terrors zu benennen ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit (und Verrat am Christentum – was aber hierbei nur zweitrangig ist, denn es geht um die Gefahr für unser Aller Leben)

    http://de.europenews.dk/Benenne-die-Ursache-Fuenf-Schritte-den-islamischen-Terrorismus-zu-besiegen-137386.html

Comments are closed.