Heidi Hetzer entschuldigt sich für angeblichen Rassismus

764
120
TEILEN

Die Berlinerin Heidi Hetzer hatte im TV über ihre Weltreise berichtet und gesagt, dass die Schwarzen in Südafrika alles klauen. Daraufhin warf man ihr Rassismus vor. Nun hat sich die 79-Jährige entschuldigt.

Heidi Hetzer Schwarze Südafrika Rassismus
Heidi Hetzer äußerte sich am Montag im ZDF-Morgenmagazin über Schwarze in Südafrika. (Screenshot: YouTube)

Am Sonntag war die Berlinerin Heidi Hetzer nach 959 Tagen von ihrer Weltreise zurückgekehrt. Am Montag war sie beim ZDF Morgenmagazin eingeladen, um von ihren Erlebnissen zu berichten. Doch dort sorgte sie mit politisch inkorrekten Äußerungen über das Leben in Südafrika für einen Skandal.

Zunächst nennt die 79-Jährige eine Reihe von beeindruckenden Dingen, die sie in Südafrika gesehen hat. Das Land sei ähnlich wie Europa, nur mit besseren Kaufhäusern. „Das KaDeWe ist ein Dreck dagegen.“ Zudem sei dort „alles billiger“. Auch die Natur sei wunderschön, da könnte man direkt leben.

„Aber wie überall gibt es Nachteile“, fährt Heidi Hetzer fort. Und dann wird sie politisch inkorrekt. „Die Klauen. Die Schwarzen sind, nur wenn Sie nur eine olle Jacke im Auto liegen lassen, klauen sie die. Die klauen alles.“ Sie hätten ihr die Kette geklaut, die Scheiben eingeschlagen, das Navi rausgeschlagen, das Auto ausgeräumt und die Tasche geklaut.

Der geschockten ZDF-Moderatorin Jana Pareigis entgleist das Gesicht, und es dauert eine Weile, bis wieder etwas sagen kann: „Es ist halt ein ärmeres Land.“ Und das ist natürlich kompletter Blödsinn. Nach dem zweiten Weltkrieg war Deutschland auch ein armes Land. Deshalb hatten wir nicht annähernd die Kriminalitätsraten wie heute in Südafrika.

Die B.Z. nennt die Äußerungen von Heidi Hetzer über die schwarzen Diebe in Südafrika einen „rassistischen Aussetzer“, gibt ihr aber immerhin auch die Chance, sich umgehend dafür zu entschuldigen. Und die 79-jährige Berlinerin kriecht zu Kreuze.

Es tut mir fürchterlich leid. Es war nicht so gemeint. Den Satz „die Schwarzen klauen alle“ habe ich in Südafrika so oft gehört. Sogar von Schwarzen selber.

Auf dem Überwachungsvideo habe sie gesehen, wie in Kapstadt vier Schwarze das Navi aus ihrem Oldtimer klauten, sagt Heidi Hetzer. In Kapstadt habe ihr ein Schwarzer den goldenen Berliner Bären vom Hals gerissen und in St. Lucia sei ihr Auto komplett leer geräumt worden.

Immer wieder wurde mir in Südafrika dieser Satz gesagt. In der Sendung habe ich ihn unreflektiert geäußert. Das war ein Fehler. Ich entschuldige mich für diese Äußerung. Wie kann ich das wieder gut machen?

TEILEN

120 KOMMENTARE

  1. Typisch, da sagt die Frau nur die Wahrheit und wird von linksgrünen Meinungsmacher gezwungen sich zu endschuldigen ! Wofür eigentlich, das die Kriminalitätsrate unter den Schwarzen in Südafrika sehr,sehr hoch ist ist allgemein bekannt!

  2. Ich hätte mich nicht entschuldigt. Hätte sie sagen sollen „Einige Maximalpigmentierte haben mir in Afrika meine Wertgegenstände weggenommen und unauffindbar versteckt?“. Was hätte es an der Tatsache des Diebstahls geändert? Möchten die Besssermenschen nicht hören, dass es in ihrer Regenbogenwelt auch Diebe gibt und durch Beschreibung dieser Täter andere Menschen vor diesen geschützt werden sollen?

  3. Dieses linke Propagandamagazin des ZDF ist eines der schlimmsten Erziehungsprogramme überhaupt. Wofür entschuldigt sich Frau Hetzer ? Für die Wahrheit. Die lnksgrünen Redakteure dieses Magazins wären in der DDR sicher gut beschäftigt gewesen.

  4. Hat uns eigentlich irgend jemand was ins Trinkwasser getan, dass jetzt jeder Dussel mit der Rassismuskeule um sich prügelt?

    Das ist doch alles nicht mehr normal, was hier abläuft!

    Aber es ist völlig egal, wenn uns die halbe Welt Nazis nennt, obwohl diejenigen, die damals dabei waren vielleicht noch 1% der Bevölkerung ausmachen.

    Wo sind die GRÜNEN, die immer von Generalverdacht faseln… 1%… wenn das kein Generalverdacht ist?

    Es wird Zeit, dass dieses gesamte Pack, dass alles aufhält endlich verschwindet und abgewählt wird.

  5. Man verfällt in Schnappatmung und schwingt die Rassismuskeule. Wenn man sich das Gesagte anhört, spiegelt das nunmal Ihre persönlichen Erfahrungen wieder und diese darf sie auch äußern. Jeder normal denkende Mensch versteht wie sie das gemeint hat. Und ja, nicht alle dunkelhäutigen Menschen sind Diebe, nicht alle Flüchtlinge Mörder oder Vergewaltiger und nicht alle Deutschen Nazis, Rassisten oder was auch immer. Kommt mal wieder klar.

  6. Man verfällt in Schnappatmung und schwingt die Rassismuskeule. Wenn man sich das Gesagte anhört, spiegelt das nunmal Ihre persönlichen Erfahrungen wieder und diese darf sie auch äußern. Jeder normal denkende Mensch versteht wie sie das gemeint hat. Und ja, nicht alle dunkelhäutigen Menschen sind Diebe, nicht alle Flüchtlinge Mörder oder Vergewaltiger und nicht alle Deutschen Nazis, Rassisten oder was auch immer. Kommt mal wieder klar.

  7. Es ist schon so weit in dieser Bananenrepublik gekommen, dass man sich für Wahrheiten entschuldigen muß! Diese Schausteller machen sich immer lächerlicher. Die sollen sich lieber um die Probleme kümmern, die sie mit ihrer Arschkriecher-Politik heraufbeschworen haben!

  8. Es ist schon so weit in dieser Bananenrepublik gekommen, dass man sich für Wahrheiten entschuldigen muß! Diese Schausteller machen sich immer lächerlicher. Die sollen sich lieber um die Probleme kümmern, die sie mit ihrer Arschkriecher-Politik heraufbeschworen haben!

  9. Klauen die nun oder Klauen die nicht. Was hat das mit Rassismus zu tun? Die Ihr Rassismus vorwerfen müssen sich vorwerfen lassen den Realismus verschweigen zu wollen . Demzufolge auch gegen die Demokratie zu arbeiten. Aber wahrscheinlich merken diese Menschen das gar nicht. Die Dummen sterben nicht aus in Deutschland.

  10. Sie hat vollkommen Recht…wenn man mit Leuten spricht die längere Zeit in afrikanischen Länder gelebt und gearbeitet haben sagen das gleiche…das muss man sich nicht schön reden….und von Schaffhausen sind sie auch nicht

  11. Unverschämt diese Frau so anzugreifen. Sie erzählt nur wie sie es erlebt hat. Das sie beklaut wurde,ist ja wohl fakt. So ein Erlebnis ist schon schlimm. Das wird wieder über ihre ganzen Erlebnisse gestellt. Schade

  12. Immer schön politisch korrekt reden und vorallem medienkonform. Bevor man ein Wort ausspricht erst richtig nach allen Seiten abklopfen und dann erst vorsichtig guckend aus dem Mund tropfen lassen.

  13. Rassismus Vorwürfe? Wie bescheiden sind denn unsere Medien, dass sie immer und überall Rassismus wittern?
    Eine Frau hat eine Weltreise gemacht und berichtet von ihren Erfahrungen. Wenn dort die, die schon länger dort leben, klauen wie die Raben, dann ist es, wenn man es anspricht doch kein Rassismus!

  14. Die arme ältere Dame, nichts hat sie böse oder gar rassistisch gemeint. Komisch davon wie sie von Land und Leuten schwärmt wird nix erwähnt.
    Widerliches Hetzer Pack und damit ist nicht die nette Dame gemeint.

  15. Wofür muss sich diese Frau entschuldigen? Dafür das sie die Wahrheit sagt? Buntland wird immer bekloppter. Türken dürfen uns als „Köterrasse“, „Nazis“ und sonst was beschimpfen und das ist weder Rassismus noch Beleidigung (laut Staatsanwaltschaft Hamburg), wenn eine Deutsche jedoch die Wahrheit offen ausspricht, dann wird sofort „Rassismus“ gebrüllt. Einfach unfassbar diese Form des Neofaschismus.

  16. Eine Frau die für alles in ihrem Leben Respekt verdient. Ganz besonders für diese zweieinhalb Jahre dauernde Reise um die Welt. Was sie an freundlichen und unfreundlichen Ergebnissen hinter sich hat ist mehr als die allermeisten Kritiker je erlebt haben und werden.

  17. Diese blöd glotzende „Journalistin“ sollte gefeuert werden! Was für eine Respektlosigkeit der älteren Dame gegenüber. Die doch nur die Wahrheit gesagt hat – ihre eigenen Erlebnisse! So viele von diesen jungen Grün-Linken Ideologen glauben, sie müssten ältere Menschen „erziehen“, weil diese ihrer Meinung nach „Dumm-Menschen“ seien, die aufgrund von „Altersstarrsinn“ oder was auch immer in der „Nazizeit stecken geblieben sind.“ Das zeigt aber nur die Wissensarmut dieser Generation. Ihr Geschichtsverständnis reicht nur für die Periode 1933-1945 aus, wenn überhaupt, und von anderen Kulturen und Mentalitäten haben sie keinen blassen Schimmer.
    Die Dame hätte sich nicht entschuldigen müssen, sondern diese respektlose und arrogante Moderatorin.

  18. Und jetzt?? Für die haben wir uns auch entschuldigt und bezahlen heute noch Milliarden an Steuer-Gelder als Entschädigung . Wie viele leben sind zurück gekommen.Wohl keine, also was und wem nützt das. Die folgen von rassenhass kann man nicht wieder gut machen. Deshalb vorher gut überlegen denn nachher ist es definitiv zu spät.

  19. Da hat jemand Lebenserfahrung mitgeteilt und wird wegen angeblichem Rassismus in die Enge getrieben,…in was für einer Welt sind wir bereits angekommen? Fakten dürfen nicht mehr genannt werden?Auch ich war beruflich in weiten Teilen des Globus unterwegs und kann bestätigen ,was Frau Hetzer sagte, das warum und weshalb steht auf einem anderem Blatt!

  20. Wie traurig ist das doch alles. In welcher Weise hat man wohl die Frau „bearbeitet“, daß sie im Nachhinein dieses Statement abgegeben hat?!

  21. Das war kein rassismus sondern nur die Realität!
    Wir merken es ja hier hautnah leider täglich
    Mehr als klauen und Ficki Ficki haben die ohnehin nicht im Kopf
    Halt reine Vorkehrungen um ihre Population zu mehren -triebgesteuert

  22. Warum entschuldigt sie sich ????Was man erlebt hat, kann man unterschreiben .Solche Arschlöcher brauch das Land !!Bloß nicht anecken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here