Schwarzfahrer wird aus S-Bahn geholt – Rassismus?

5141
268
TEILEN

Zwei Security-Männer haben einen Schwarzfahrer aus der S-Bahn geholt. Ein Video zeigt ihr professionelles Vorgehen. Dennoch wird nun wegen Rassismus gegen sie ermittelt. Denn es war ein schwarzer Schwarzfahrer.

Ein schwarzer Schwarzfahrer wird professionell aus der S-Bahn geholt. (Screenshot: Facebook)
Ein schwarzer Schwarzfahrer wird professionell aus der S-Bahn geholt. (Screenshot: Facebook)

Am Dienstagmittag gegen 12 Uhr kontrollierten zwei Security-Männer der Deutschen Bahn in einer Münchner S-Bahn einen Mann, der jedoch kein gültiges Ticket dabeihatte. Zudem weigerte sich der Schwarzfahrer, seine Personalien anzugeben.

Auch aussteigen wollte der schwarze Mann nicht, als die Sicherheitsleute ihn dazu aufforderten. Daher mussten sie körperlichen Zwang anwenden, um ihn aus der S-Bahn zu bekommen. Der Schwarzfahrer hielt sich fest und wehrte sich, wurde jedoch professionell entfernt.

Obwohl ein Video des offenbar vollkommen korrekten Einsatzes existiert, ermittelt jetzt die Bundespolizei gegen die beiden Security-Männer. Sie werden vorerst nicht weiter auf Streife geschickt. Denn die Huffington-Post-Autorin Natalija Miletic wirft ihnen Brutalität und Rassismus vor.

Schwarzfahren kostet in München 60 Euro. Die Strafe kann man entweder direkt zahlen oder man erhält einen Zettel mit einer Zahlungsaufforderung. Jeder Schwarzfahrer müsse seine Personalien belegen. Wer keinen Ausweis dabei hat, müsse auf das Eintreffen der Polizei warten.

Die Bahn teilte mit, dass die Sicherheitsleute durchaus Zwang anwenden dürften, wenn ein Passagier sich nicht ausweisen könne und fliehen wolle.

TEILEN

268 KOMMENTARE

  1. Zum kotzen mit dem ganzen Gesindel und dann die Gutmenschen im Hintergrund…..ich bekomme Brechreiz. Kann die ganze Nazi- und Rassismuskacke nicht mehr hören. Wir lassen uns viel zu viel gefallen.

  2. Das gleiche wird mit euch gemacht, ob in diesem #Leben oder im nächsten… Ich dachte nazis und #Nationalisten wären auch #Menschen. Die die sich freuen, dass der Typ so behandeln wurde, sind die gleichen, die in #Thailand #Kinder #ficken!
    So ein #Mensch zu behandeln darf nie ok sein! Ihr #Nazis

    • Naja, Gott sei dank ist Deutschland noch ne Rechtsstaat und diesen miesen Security Teufel wird schon seine Strafe bekommen.
      Ihr denkt tatsächlich, dass nazis nie schwarz-fahren neh?
      #DummheitIstHeilbar

    • Dumm ist heilbar. Na dann husch husch zum Doc.
      Jeder der einen Aufstand probt in den öffis wird so behandelt. Egal ob Schwarz, Weiß, Gelb oder Rot. Kein Ticket, keine Personalien, raus und auf Polizei warten.

    • Warum steigt der nicht einfach aus? Warum befolgt der nicht die Anweisungen? Demzufolge ist jeder Polizist ein Nazi der zu härteren Mitteln greift? Du bist so verblendet und dumm. Vielleicht bist du der Faschist.

    • Ah ja, laut dieser ausgefeilten Logik, sind Leute die ihren Job machen und zufällig nicht die gleiche Hautfarbe haben, wie andre beteilige, also Rassisten.

    • Sogar echte Polizisten dürfen nicht so brutal vorgehen…
      Mir persönlich ist es egal wie Schwarzfahrer ausschauen, und von mir aus sollen sie bestraft werden. Aber hier geht’s um Rassismus und purer Hass.
      Guckt euch nur die Kommentare an!

    • Echte Polizisten dürfen sogar noch viel mehr! Jemanden festnehmen zB. Wenn der dann nicht freiwillig mirkommt datf er sogar gefesselt werden.

    • Seit 500 Jahren in den USA? Dazu zwei einfache Fragen: 1. Wann setzte der Handel mit afrikanischen Sklaven nach Nordamerika ein? 2. Wann wurden die USA gegründet? Ich glaube, Hilfe braucht hier erstmal jemand ganz anders, und zwar Nachhilfe in Geschichte …

    • Yannick Tchatchuang, die Bahn könnte ja auch auf die Idee kommen, Neger als Security einzustellen. Wenn dann zwei dunkelhäutige Mitarbeiter der Bahn einen Neger rausschmeißen, sollte der Vorwurf des Rassismus belanglos sein, nicht wahr?
      Noch eine persönliche Frage, fahren Sie auch des öfteren schwarz? Denn dann könnte ich Ihre Aufregung verstehen.

    • Darum geht es nicht.
      Es mag sein, dass die USA da noch nicht existierten aber das Menschenhandel schon… Also kommen Sie mir nicht mit ddder Geschichte an, denn sie ist sowieso falsifiziert!

    • Ach jaaa, hier gehts um Gerechtigkeit genau. Die gleiche Leier von unseren Afro Freunden, die selber in keinster Weise rassistisch sind und aus zutiefst aufklärerisch humanitären Prinzipien diese Fälle kritisieren, genau wie sie es so oft tun bei uns in den Usa, wenn Weiße durch Polizisten misshandelt oder getötet werden, oder wenn Weiße von ihren “Brüdern” geschlagen, gedemütigt, vergewaltigt oder getötet werden. Ja ja, und hier in Deutschland jetzt die gleiche Scheisse. Der Mann steht zu seinen, wie soll ich es nennen… seine Leute. Es geht hier nicht um Werte und Humanität. In Südafrika, Usa, Zimbabwe sieht man das. Ihr Deutsche seid noch viel zu unerfahren und verblendet diesbezüglich.

    • Yannick Tchatchuang, hast du vielleicht mal darüber nachgedacht , warum die Tussi nicht den Anfang der Auseinandersetzung gefilmt hat ? Kann es sein, dass er randaliert hat und die Sicherheitskräfte angegriffen hat ?

    • Trotzdem dürfen diese DB Sicherheitleute nicht so brutal vorgehen. Ich hätte mit mehr Rückhalt (ohne die Methode zu akzeptieren) kommentiert, wenn das Polizisten gewesen wären…

      • Yannick Tchatchuang, das war nicht brutal. Die Bahn hat völlig legitim vom Hausrecht gebrauch gemacht. Ist die gleiche Situation wie in einer Diskothek, wenn die Türsteher tätig werden müssen, um den Hausfrieden aufrecht zu erhalten.
        Im Übrigen, ich hätte dem Neger beim festklammern an der Haltestange mit Schlagstockhieben auf die Hände geholfen! Und selbst das empfinde ich nicht als brutal, denn wenn einer die Anweisungen des Ordnungspersonals ignoriert, dann muss dieses die Anweisungen eben anders durchsetzen.

    • Wirklich peinlich, wenn man als Schwarzer man nicht mal die geringsten Grundkenntnisse hinsichtlich Geschichte der afroamerikanischen Bevölkerung hat, aber versucht, mit dieser zu argumentieren …

    • Hallo, ich grüße Dir, zuerst entschuldige ich mich für mein Deutsch, ich bin Ausländer. Ich würde dich gerne fragen, in Deiner Meinung, was sollte die DB Sicherheit gemacht hätten? Eigentlich lässt ihn weiterfahren, denn er war schwarz? Ich habe viel mal gesehen, dass die DB Sicherheit Menschen ohne Ticket behandelt hatten (sie habe eine Methode), ohne Problem, weil die Menschen kooperiert hatten. Dazu gibt es Information überall gehängt um zu informieren, dass ohne Ticket man nicht fahren kann. Ich selbst wurde einmal raus, da ich meine Ticket vergessen hatte. Aber, heutzutage wird alles falsch verstanden, oder? Ich habe es auch gemerkt, dass die DB Sicherheit viel mal die schwarze Passagiere ignorieren, und nur die Tickets von Weise Passagiere fordert, weil sie wohl denken, dass sie falsch verstanden sein könnten, und als rassistisch bezeichnet.

    • Was soll ich da machen? Deutsche Waffen an Terroristen geben, damit die EU Konzerne weiterhin (die angebliche unabhängige Ländern da) ausgeplündern? Oder nur um deine Blödheit zu trösten? #Dummkopf

  3. Die Jungs haben vollkommen korrekt gehandelt. Entzieht sich der “Schwarzfahrer” dem Ausschluß von der Beförderung und der Feststellung der Personalien, wie im vorliegenden Fall überdeutlich im Gutie-Video zu erkennen, resultiert aus dem Hausrecht und im Fall einer S-Bahn sogar aus dem öffentlichen Recht die Autorisierung zur verhältnismäßigen Anwendung unmittelbaren Zwangs. Der wird hier professionell und sehr verhältnismäßig angewendet. Es ist allerdings zu prüfen ob die Guties sich hier nicht strafbar gemacht haben, z.B. mit Beleidigungen, Übler Nachrede…

    • Das Recht am eigen Bild.
      Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen den §§ 22, 23 ein Bildnis verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt.

    • Hartmut Kopplin Sie hat sich nicht strafbar gemacht.Erstens sind die Bahnmitarbeiter nicht eindeutig zu erkennen und zum Zweiten ist sie Journalisten.Und drittens ist das öffentliche Informationsrecht in dem Fall gewichtiger als das Persönlichkeitsrecht. Das gilt auch für den Schwarzfahrer.

    • Grundsätzlich gilt auf fast allen Anlagen der Bahn ein Foto und Filmverbot. Muss man sich genehmigen lassen. In seltenen Fällen macht die Bahn von ihrem Hausrecht gebrauch.

      Ich habe das Video gestern schon auf eine Lüneburger Seite gesehen, also hat es schon weite Kreise gezogen.

      Man kann schon denken, man gehen die heftig ab aber wir sehen ja auch nicht was vorher passiert ist.

      Ich finde es etwas komisch, das ausgerechnet bei so einer Aktion zufällig eine Journalistin anwesend ist.

      Meines Erachtens wird hier nur Stimmung gemacht. Sollte der Schwarzfahrer sich vorher normal und kooperativ verhalten haben, wurde hier definitiv zu hart gehandelt aber solange wir nicht wissen was vorher war…

      Ich weiß was im Hamburger Großraumverkehr manchmal los ist und wie pampig manche Menschen reagieren. Wenn man alles richtig macht, gibt es eigentlich keinen Stress.

  4. Ich möchte mal wissen, ob diese Gutmenschendame sich auch so aufgeregt hätte wenn ein deutscher rausgeschmissen worden wäre. . ..wer keinen gültigen Fahrausweis hat muss aussteigen, notfalls mit Gewalt, SO EINFACH IST DAS. Da spielt Hautfarbe und Herkunft KEINE ROLLE.

  5. Rassismus ist heute dass Zauberwort für unsere Goldstücke. Jetzt bekommt er bestimmt bleibe Recht…. !
    Das ist die neue Gerechtigkeit in Deutschland. Zum kotz…..

  6. Das soll Rassismus sein .? Niemals ob schwarz oder weiss es muss durchgegriffen werden. Wer sich wehrt hat Pech Streicheleinheiten ist nicht. Punkt.

  7. Es wäre wohl eher Rassismus den NichtSchwarzen gegenüber, wenn der wohlwollender behandelt werden würde! Jene Frau sollte mal zum Psychiater, ihr Teddybärwerf-Syndrom behandeln lassen!

  8. Wäre es ein Deutscher gewesen hätte das Gutmenschpack laut Beifall geklatscht. Nichts desto trotz sind die beiden ihren Shop los. Es ist eine Unverständlich Handlungsweise

  9. Wie jetzt? Hätten die Kontrolleure ihn weiterfahren lassen sollen? Ginge es um einen einheimischen Schwarzfahrer, dann hätten alle Beifall geklatscht. Schwarzfahrer ist Schwarzfahrer, egal woher ein Mensch kommt.

  10. Es wird gegen die Sicherheitskräfte ermittelt weil er ja schwarz war. Einen größeren Scheiss habe ich noch nicht gesehen. Wenn es ein weißer gewesen wäre, wäre alles prima??? Man muss sich fragen wer die wirklichen Faschisten von heute sind.

  11. Richtig so, gute Arbeit! Und wenn der Neger nicht hören will, dann muss er eben anders lernen, was Recht und Ordnung ist!

  12. Seltsam das immer nur mittendrin gezeigt wird und NIE WIE ES ANFING!!!!
    Einfach so ohne Grund, werden Sie es definitiv nicht gemacht haben!!!!

  13. In diesem Land wird es bald soweit sein, dass Migranten Sonderstatus genießen und sich alles erlauben können. Polizei und Sicherheitskräfte müssen deren Treiben tatenlos zusehen. Alles unter dem Deckmantel des Rassismus. Es ist an der Zeit, die ganzen linken Parteien, angefangen bei der Muttipartei, über SPD, Gründe bis zu den Linken, abzuwählen.

  14. Die Justiz ermittelt gegen schwarze Schwarzfahrer? Der Witz war gut! Und nichts anderes haben die Mitarbeiter gemacht, als ihn zum Aussteigen zu zwingen, damit er der Polizei übergeben werden kann. Hätte ja nur aussteigen brauchen. Also wo ist das Problem?

  15. Dürfen also in Zukunft alle maximalpigmentierten Menschen bei uns um sonst Bahn fahren, weil die Forderung nach einer Bezahlung rassistisch ist? Was kommt als nächstes?

  16. Es ist ja ein Wunder, dass es überhaupt noch Polizeibeamte und Sicherheitskräfte gibt, die korrekt und ohne eingeschüchtert zu sein ihrem Job nachgehen, wenn stets und ständig ihr Durchgreifen in Frage gestellt wird. Ich habe mir das Video zweimal angesehen. Der Fahrgast hatte kein Ticket, wollte sich wohl nicht ausweisen und hat sich massiv zur Wehr gesetzt, sprich, zeigte sich nicht wirklich kooperativ. Was sollten denn diese Sicherheitskräfte der Bahn der Meinung nach Einiger hier tun?! Ihn weiterfahren lassen!? Hätte der, um den es hier geht, der Aufforderung, den Zug zu verlassen, Folge geleistet, würden wir uns alle jetzt hier gar nicht aufregen. Ich frage mich zudem, ob sich wohl der eine oder andere erbost hätte, wenn es sich nicht um einen Menschen dunkler Hautfarbe gehandelt hätte. Man hätte dann schwerlich mit dem Rassismusvorwurf kommen können. wird hier vielleicht mit zweierlei Maß gemessen!?

  17. So würde es mit jedem anderen Schwarzfahrer auch gemacht. Absolut korrekt , auch die Neubürger und kulturellen Bereicherer haben sich an Regeln zu halten. Kann das gelaber von Nazi und Fremden Hass nicht mehr hören.

  18. Es ist Rassismus, zu behaupten, das der Schwarzfahrer aus Rassismus mit allen nötigen Mitteln aus der Bahn entfernt wurde!! Nur weil die Männer Weiß sind behauptet man das!! Die Männer haben richtig gehandelt! Die Person die da von Rassismus faselt IST eine Rassistin!

  19. Da hat/haben der/die Rasseköter wieder zugeschlagen. Aber kann mir jemand mal den Begriff “Nazi” objektiv definieren? Mir schwirrt der Kopf, angesichts der ganzen Kommentare.

  20. Und wenn nun ein schwarzer Security-Mann den Schwarzfahrer aus der S-Bahn geholt hätte, was wäre es dann gewesen? Normal? Oder wenn dieser schwarze Security-Mann einen Weißen ….? Rassismus? Da zeigt sich, wie krank in diesem Land gehandelt wird! Einige Menschen zu bevorzugen, ihnen nahezu alles zu erlauben, weil sie eine Minderheit in diesem Land darstellen, diskriminiert die Mehrheit, ist rassistisch und erzeugt bei der Mehrheit Wut und Unverständnis – ganz davon abgesehen, dass die so geschützte “Minderheit” Narrenfreiheit bekommt und diese auch vielfach für sich in Anspruch nimmt.

  21. Die Fakten: Ein Fahrgast wird ohne gültigen Fahrausweis erwischt. Er kann die Strafe nicht zahlen und weigert sich, seine Personalien anzugeben. Zur Feststellung seiner Identität müssen die Kontrolleure ihn der Polizei übergeben. Da der Mann sich dagegen heftig sträubt, wenden die Kontrolleure Gewalt an, um ihn aus der Bahn zu bekommen.
    So weit – so klar!

    Was wird daraus in Muselforen gemacht? Die ganze Palette von unangemessener Gewalt über Ausländerfeindlichkeit bis hin zum Rassismus wird ausgebreitet!!

    Leute, wo sind wir hier???

    Gelten für Ausländer/Migranten/Farbige/Flüchtlinge jetzt etwa Sonderrechte?
    Muss ich mich künftig ohne Fahrschein nur weigern meine Personalien anzugeben und mich heftig genug wehren – und komme dann so davon:
    “Wir wünschen Ihnen noch eine gute Weiterfahrt ohne Fahrkarte – und sorry, dass wir Sie kontrolliert haben! Soll nicht wieder vorkommen!”

  22. Professionell wäre gewesen die Polizei zu rufen, ihn festzuhalten und die ganze Sache der Justiz zu übergeben. Gewalt sollte ausschliesslich von der Staatsgewalt ausgehen. Dies hat den einfachen Grund, dass Polizisten in der Regel dafür ausgebildet sind und bei Fehlverhalten die Haftung recht klar geregelt ist. Die beiden DBS Mitarbeiter tun mir leid, denn egal wie die Sache ausgeht sind sie nun stigmatisiert. Wahre Schuld m.E. trägt die ehemalige staatliche Bahn. Diese fordert Leistungen, die schon längst bezahlt sind…vom Steuerzahler. Möchte echt wissen wo die Millarden hin sind. Es geht hier nicht um den ” Schwarzen” , sondern darum , dass ein Mensch wegen Geld wie ein Tier behandelt wurde undzwar von Privatpersonen im Auftrag einer Firma , die der Öffentlichkeit ihre Existenz schuldet. So Was passiert auch mehrheitlich Deutschen, was ich genauso verwerflich finde.

  23. Der Justiz ist es egal welche Hautfarbe der Beschuldigte hat oder woher er kommt, in meiner Tätigkeit als Hauptschöffe am Berliner Amtsgericht, haben wir es schon öfter erlebt, das die Verhältnismäßigkeit der sogenannten Sicherheitskräfte die da eingesetzt werden nicht eingehalten wird.Oft werden Fremdfirmen für solche Kontrollen eingesetzt, die manchmal zu eifrig agieren.
    Ich will hier den Herren nicht in Schutz nehmen, wegen Fahrens ohne gültigen Fahrschein, eine Festsetzung solcher Personen ist ok aber ohne Gewalt und ohne würgen solcher Personen.

    • Franjo Ante, wie wollen Sie eine Person festsetzen, wenn diese nicht kooperiert? Die Sicherheitsleute haben körperlichen Zwang angewendet, und dieser war notwendig wie aus dem Filmmitschnitt eindeutig hervorgeht. Zudem müssen die Sicherheitsleute, und das gilt heutzutage mehr denn je, auf ihre Eigensicherheit bedacht sein. Können Sie ausschließen, dass der Neger möglicherweise gefährliche Gegenstände mitgeführt hat?
      Und Ihre Befürchtung, dass der Neger gewürgt wurde, trifft nicht zu. Ein Würgegriff geht anders. Der Griff, der die gewünschte Wirkung hatte, nämlich den Neger unter Kontrolle zu bringen, wurde an dessen linkem Arm gesetzt.

  24. ich kotze gleich . ist nun mal kein bunter fahrgast ohne fahrschein . die menschheit wird immer bekloppter . mehr so eine scheiße und unsere migranten , egal wie bunt sie sind , übernehmen unser land .

  25. Quando dico che sono nazi nel DNA non me sbaglio di molto. Che schifo! Date una qualunque uniforme (pure quella da scopino) a un coglione ignorante e si trasforma in un giustiziere

  26. Erkenne kein Fehlverhalten der DB Sicherheit. Frage mich nur, warum der erwischte Schwarzfahrer nicht den Zug verlassen will. Muss doch jeder erwischte Schwarzfahrer bei der nächsten Haltestelle aussteigen.

  27. finde es richtig ….langsam sollte wieder für Recht und Ordnung….auch für die Wirtschaftsflüchtlinge .. gesorgt werden. Interessant finde ich auch, dass gerade linksversiffte, Grüne und Gutmenschen immer Toleranz einfordern…… wenn ich aber sage, ich möchte diese Menschen nicht in meinem Land, da sie größtenteils nicht integrationswillig sind, da nicht ich….sondern die Politiker und die Waffenlobby für die Waffenlieferungen schuldig sind und ich mir hier kein schlechtes Gewissen einreden lasse, dass diese vielen starken Männer lieber ihre Heimat aufbauen, statt unsere mit ihrer dummen idiologischen”Religion” namens Islam übernehmen und letztlich damit zerstören wollen..etc. Also wo ist hier die eingeforderte TOLERANZ der Grünen, Linken und Gutmenschen…..wir fordern unseren Toleranzanspruch jetzt auch bei euch ein !!! Verfolgt die verantwortlichen Politiker von CDU, SPD, Grünen und Linken und die Millionäre der Waffenlobby….auch bei der Ausbeutung dieser Länder haben die Lobbyisten ihre Millionen verdient und jetzt verdienen sie wieder an der Wirtschaftflüchtlingsflut und wieder zahlt der Bürger die Zeche……..wir haben seit 70 Jahren unmengen an Geldern in diese Länder für Brunnen, Schulen und Krankenhäusern nebts Medikamenten gepumpt….auf Kosten des Volkes …und welchen Erfolg hat es gebracht ? Überbevölkerte Steinzeit-religionsfanatiker ? Ich möchte sie nicht hier, da sie kein Teil Deutschlands sind….verpflichtet die Manager und Lobbyisten dort Maschinen und Schulungspersonal zur Verfügung zu stellen etc….. helft ihnen ihn deren Heimat, Europa kann kein 100 Millionen dauerarbeitslose Aufnehmen, da sowohl deren Kultur und zumeist auch ihr Bildungsniveau nicht nach Europa passen. Ich möchte diese Menschen hier nicht haben….wo ist nun eure Toleranz….und wenn du bunt, bunt, bunt möchtest…… dann spende deinen Lohn oder ziehe gleich selbst als Entwicklungshelfer nach Afrika…. das wäre dann Toleranz auf deine eigenen Kosten. Hilf ihnen, aber hilf ihnen in deren Zuhause…nur das macht wirklich Sinn.

  28. Das war doch eine blitzsaubere Aktion der Sicherheitsleute, das hätte man auch aufgrund der Gegenwehr wesentlich härter regeln können. Wer hier mit dem Vorwurf des Rassismus um die Ecke kommt und anklagt., hat keine Ahnung was Rassismus überhaupt ist.

  29. Wenn jemand eine Anzeige auf Grund einer Körperverletzung erstattet, wird immer ermittelt. Auch wenn nicht, jedoch die Polizei hinzugezogen wird, auch dann wird ermittelt! Denn der Gesetzgeber geht von einer Straftat aus. So steht es im Strafgesetzbuch/StGB.

  30. Standard Situation, kommt immer öfter vor, kann ich ein Lied von singen. Dabei spielt es keine Rolle welche Nationalität eine Person hat die sich gerade strafbar gemacht hat. Erschleichen von Leistungen nennt man das Prozedere hier. Andere Zahlen und manche halt nicht und die müssen dann auch noch auf unschuldig tun! Wenn ein solche Situation eskaliert wie hier, sind meist Leute mit daran schuld, die dem sogenannten Schwarzfahrer animieren sich zur wehr zu setzen und im nächsten Moment Stöhnen, warum die Fahrpreise schon wieder erhöht wurden. Straftat ist Straftat und muss geahndet werden egal bei wem und wie das ganzen dann letztendlich abläuft, hat jeder selbst in der Hand!!!

  31. Sollnse ihm hinterher fahren? Die haben das Recht zum festhalten bis Polizei kommt. Wenn es sich nicht um nen Schwarzen handeln würde, würden wir hier nicht diskutieren.

  32. Sollnse ihm hinterher fahren? Die haben das Recht zum festhalten bis Polizei kommt. Wenn es sich nicht um nen Schwarzen handeln würde, würden wir hier nicht diskutieren.

  33. Erschleichung von Leistung ist für alle ein Rechtsbruch.! Widerstand zur Festellung der Personalien auch.Hätte diese Person Seine Papiere und Adresse angegeben, wäre dieser auch Normal behandelt worden.AGB der Öpnv.Die bekommt auch jeder beim Hartz 4 – Sozialamt – Asyl Organisation.! Nicht nur den Antrag auf Sozialticket.!

    • Personalienfeststellung erfolgt nur durch die Polizei oder Ordnungsamt..Hier haben sich die psychologisch top geschulten Kontrolleure bereits rechtswidrig verhalten. Körperverletzung und Freiheitsberaubung sind Straftatbestände. Wenn man bedenkt das Schwarzfahren eine Ordnungswidrigkeit darstellt, ist der Einsatz der DB Gehirnakropbathen völlig überzogen..

    • Der Einstieg – Ohne – gültigen Fahrschein in ein ÖPNV ist ein Tatbestand im Vorsatz Leistung zu Erschleichen.” Rudolf Du solltest Tat mit Vorsatz nicht mit Dem daraus erfolgtem Resultat verwechseln.! Oder einfach nicht zu laute Musik in die Ohren knallen lassen.! Das schadet dem Hirn ! Oder besser einfach Fresse halten.! Oder steigst Du in einem Taxi mit dem Vorsatz,diese Leistung nicht zahlen zu wollen.?

    • Rudolf Schwanenberg, Erschleichen von L Leistung ist keine Ordnungswidrigkeit,sondern Betrug, mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe. So einen dummen Beitrag von Dir lässt einen doch schon Verkalkung bei Dir bestellen.Einfac Fresse halten wenn keine Ahnung.!

    • Rudolf Schwanenberg … und um ihn der Personalienfeststellung und der Polizei zuzuführen darf er von Jedermann vorläufig festgenommen werden … Zudem ist da noch das Hausrecht, um ihn aus dem Zug zu befördern ….

    • Osagiede Osarenmwinda, Haben Sie Angst vor dem Gericht.? Oder Gesetzen? Oder warum dieser Post.?Also ich bin Froh mit Meiner Familie in einem Land mit Gesetzen geboren zu sein. Sie nicht.??

  34. Erschleichung von Leistung ist für alle ein Rechtsbruch.! Widerstand zur Festellung der Personalien auch.Hätte diese Person Seine Papiere und Adresse angegeben, wäre dieser auch Normal behandelt worden.AGB der Öpnv.Die bekommt auch jeder beim Hartz 4 – Sozialamt – Asyl Organisation.! Nicht nur den Antrag auf Sozialticket.!

  35. Die Sicherheitsbeamten machen alles richtig. Eigentlich sind die noch viel zu nett… Bei mir wäre es viel schlimmer gekommen… Man muss denen endlich mal zeigen wo die Grenzen sind. Man müsste diesen zwei einen Orden verleihen für ihr Courage.

  36. Die Sicherheitsbeamten machen alles richtig. Eigentlich sind die noch viel zu nett… Bei mir wäre es viel schlimmer gekommen… Man muss denen endlich mal zeigen wo die Grenzen sind. Man müsste diesen zwei einen Orden verleihen für ihr Courage.

  37. Immer dasselbe mit denen, denken alles ist umsonst und kostet nix. Drogenverkauf Klauen Frauen vergewaltigen alles das sind immer nur die Schwarzköpfe , da muss man sich mal Gedanken machen woher das kommt. Die Sicherheitskräfte haben auf jeden Fall richtig gehandelt hätte nur ein bisschen schneller gehen müssen, mit dem Schlagstock auf die Kniescheibe geschlagen gleichzeitig mit dem Elektroschocker zwischen die Eier gehalten jede Wette der geht freiwillig und kommt nie wieder zurück.

  38. Also ich habe selbst diesen “scheiss” Job 2 Jahre gemacht und ich würde ihn nie wieder machen !!!!
    WARUM ???
    Weil man von der Deutschenbahn keinerlei Hilfe oder Unterstützung in solchen Angelegenheiten zu erwarten hat.
    Diese 2 DB Mitarbeiter haben vollkommen richtig gehandelt, und genau das gemacht wie man es in den Schulungen lernt.
    Zudem ist es KEIN Schwarzfahrer !!! Dieses Wort gibt es bei der DB nicht, die DB nennt diese Leute freundlicherweise und völlig unrassistisch “Unkunden” … und hat damit auch recht !

    Jeder DB Mitarbeiter hat in jedem ZUG (egal ob ICE, IR S-Bahn etc…) und in jedem DB-Gebäude das Hausrecht, was ihm erlaubt dieses auch unter Zuhilfenahme von körperlichem zwang einen “Unkunden” an die frische Luft zu setzen !!!!!

    Sodele und an diese ganzen “Gutmenschen” die ja sooo jammern das diesem “Unkunden” ja soo wehgetan wird sei folgendes gesagt: “Warum nehmt ihr keine bei euch zu hause auf ???” , “Warum spendet ihr ihnen nicht pers. Trost ? ” oder “Warum seit ihr überhaupt noch in Deutschland wenn hier so viele böse böse Menschen sind ?” , “Warum gebt ihr nicht 50% von eurem Gehalt für diese Menschen aus das sie alle einen Fahrschein haben ????”

    Eure Doppelmoral ist es die einen Großteil der Bürger die anders denken und deshalb als “Nazis” und “rechte” abgestempelt werden echt ankotzt !!!!!

    Es gibt auch viele viele Deutsche “UnKunden” und auch diese werden auf die selbe weise aus der Bahn entfernt !!!!
    Was würdet ihr denn sagen wenn plötzlich einer in eurem Wohnzimmer sitzt den ihr nicht kennt und legt mal eben die Füße auf den Tisch und will nicht gehen ??????

    • Bernd Schmitt, Sie haben absolut recht. Es ist schon deprimierend, wenn sich Laien in Sachverhalte einmischen, von denen diese keine Ahnung haben. Ich möchte mal diese selbstgerechten “Gutmenschen” sehen, wenn die eine solche Arbeit machen müssten! Aber jetzt erstmal die Mäuler aufreissen und völlig unqualifizierte Kommentare abgeben. Und ich stimme Ihnen auch darin zu, auch ich möchte diese Arbeit nicht mehr machen, eben deshalb, weil es diese selbstgefälligen Arschlöcher gibt.

  39. Und wieder ein Video dessen einziger Zweck es ist Sicherheitskräfte in Misskredit zu bringen. Und die gesamte Presse springt drauf an wie ein Köter auf ne läufige Hündin.

  40. Diese ewigen Rassismus – und Nazivorwürfe, kann ich nicht mehr hören. Die würden mich auch rausholen, das ist doch normal. DIe Deutschen lassen sich viel zu viel gefallen. Im 3. Reich wurde denen das Rückgrat gebrochen.

  41. Ob er ein deutscher wäre ,dann würden sie die gegenteil machen dazu konnen sie es nicht wagen, ihn aus dem Zug rauszuschmeissen, weil er die Strafe schon bekommen hat und er kann die Fahrt weiter fahren.
    Doch kann er sie natürlich im Büro der Firma später bezahlen…hallo!!!

  42. Wenn du kein gültiges Ticket hast, solltest du aus dem Bus oder dem Zug gekickt werden. Es kann nur Rassismus sein, wenn er sein gültiges Ticket hat und wurde rausgeschmissen. Wir wissen nicht, dass alle weißen Menschen schwarze Menschen lieben, aber ein schwarzer Mann muss das Gesetz irgendwo oder jeden Tag respektieren.

  43. Warum wird in Deutschland immer alles als rassistisch bewertet? Hier wurde eine Person beim schwarzfahren erwischt. Da er sich weigerte sich auszuweisen und auszusteigen ist es wohl zu dieser Situation gekommen. Wäre es ein Deutscher gewesen würde das keinen interessieren. Aber weil es ein Farbiger war wie immer die Nazikeule geschwungen.

    • Ein Weißer wäre wohl ausgestiegen, die führen sich nicht so auf. Was ist aber ,wenn ein Weißer von einem Farbigen zusammengeschlagen wird ?? Der Schwarze wird dann frei gesprochen…………….

    • Wenn ein deutscher wäre die machen ihm nicht genauso. Es gibt ein Recht in Deutschland für alle oder ? Wenn er hat kein Fahrticket warum nicht seinem Ausweis fragen und ein straffer geben? Wenn er gibt nicht sie müssen die Polizei anrufen ! Oh ich schäme mich !! Unglaublich ! Wir sind in 2017 nicht in 1933 bis 1945 ! Sorry !

    • Das sehe ich nicht so. Jeder der beim schwarzfahren erwischt wird muss sich ausweisen. Egal ob deutsch oder farbig oder sonst irgendwas. Wer sich widersetzt hat Probleme. Das hat mit Rassismus nichts zu tun!

  44. in zukunft sollten polizeibeamte usw. zuerst ganz vorsichtig nach der herkunft fragen und dann abwägen, ob man gegen den straftäter überhaupt einschreiten darf….hurra deutschland

  45. Rassismus ist es auch Schwarzen etwas durchgehen zu lassen was weissen nicht dürfen. Die Autorin bei der linken Huffington Post ist scheinbar für Rassismus gegen Weissen.

  46. Ich möchte mal wissen was hier das Problem ist. Die beiden haben ihre Arbeit gemacht. Sie wären auch so gegen jeden anderen Schwarzfahrer vorgegangen. Es wir Zeit das die gelten Gesetze wieder für alle gelten

  47. Wenn er Schwarz fährt !! Und wenn er verweigert sein Ausweis zeigen oder wenn seine Identität ist nicht geklärt!!!
    das heißt DB Sicherheit haben alles richtig gemacht,
    Es ist scheiß egal ob er Ausländer oder innerländer oder schwarz oder Weiß oder Orang

  48. Alles Blödsinn, Recht haben die Security- Männer, alle müssen zahlen, egal welche Hautfarbe. Ich zitiere und das hat auch hier Geltung: Vor dem Gesetz sind alle gleich, leider kann man das den heutigen Politikern nicht zuschreiben, obwohl sie alle diesen Amtseid leisteten!!!!!!!

  49. wenn man seinen job erledigt, weil wieder einmal ein sozialtourist seiner unerträglichen mentalität freien lauf lässt, hat das nix mit “rassismus” zu tun…

  50. Ist mir auch schon einmal passiert und nur weil ich 50 Cent vergessen habe weil es zwei Stationen mehr waren mußte ich die ganze Strafe bezahlen und das zum Thema Schwarz fahren und Migranten

    • Nein es ist richtig das ich zahlen mußte hat mit Gefühl gar nichts zu tun das war eigen Verschulden ich fahre sehr selten Straßenbahn und hatte einfach vergessen nachzulösen

  51. Hmmm… Ist der Begriff “Schwarzfahrer” an sich eigentlich noch akzeptabel, oder stellt er eventuell schon eine Beleidigung unserer farbigen Mitbürger/ innen dar? Darüber sollten wir uns klar werden bevor wir diskutieren!!!

  52. rassismus hin oder her, genau so muss man gegen solche leute vorgehen. es wird doch bei andersfarbigen eh nie alles in der presse gemeldet. das was gegen diese leute spricht wird doch einfach unter den tisch gekehrt

  53. Arbeite selber bei der Sicherheit, das Vorgehen ist korrekt sieht halt immer für Leute die davon keine Ahnung haben nach übertriebener Gewalt aus.

    Was man aber nicht weiß ob sie ihn vorher oder nachher beleidigt oder geschlagen haben. Weil dann kann ich die Anzeige verstehen…

  54. Ob schwarz, gelb, rot egal welche Hautfarbe oder Herkunft, wenn man aufgefordert wird den Anweisungen nachzukommen und dieses nicht passiert, muss man mit so einer Behandlung rechnen.

  55. WER DAS IN DER TÜRKEI PASSIERT DAN WEHREN DIE LEUTE DIE HIR KEINE MÄNSCHEN RECHTE KENNEN AUF EIN MALL MÄNSCHEN RECHLER SO IST DAS HALT IN EIN LAND WOH MÄNSCHEN RECHTE NUR AUF PAPIER GIBT !

    • Drama – Drama – Drama Baby
      Jeder deutsche Fahrgast ohne Ticket muss sich ausweisen – und € 60,– bezahlen !!!
      Für alle nichtdeutsche Fahrgäste gilt :
      1. Kein Ticket kaufen
      2. Sich nicht ausweisen zu müssen
      3. Gar nicht erst kontrolliert werden
      4. Einfach ohne Ticket weiterfahren
      5. Bei Kontrolle sofort Anzeige gegen den Kontrolleur zu stellen
      6. Der Kontrolleur ist sofort in Haft zu nehmen wegen Rassismus

  56. Jeden “Nichtschwarzen” würde es ebenso ergehen, wenn er sich dermaßen widersetzt, wie soll das sonst ausgehen!? Rassismus wäre, wenn man diesen “Schwarzen” jetzt anders behandeln würde als Andere! Das will ja wohl niemand! Er hat schlichtweg das Recht auf Gleichbehandlung!!!

  57. Dann laßt doch alle schwarzfahren , ansonsten fühle ich mich diskriminiert. Was hat das mit Rassismus zu tun, wenn sich jemand eine Leistung erschleicht hat er die Folgen zu tragen!

  58. Da sollten die GrünInnen und das Politikgesindel dieses böse nicht politisch korrekte Wort “S…fahrer” mal ändern – vielleicht hilfts. Ansonsten muss raus, wer nicht zahlt…

  59. Warum? Ist doch im Video zu hören. Willst du die Wahrheit unterdrücken? Der Junge sagt es zu der Journalistin die filmt und die darauf wer redet mit dir…nur weil der Junge sagt er sei selbst schwarz und diese Aktion hat nichts mit Rassismus zu tun. Hörs dir an und lern ne zivilisierte Umgangssprache.

  60. Mit afghanische Leute oder arabischer oder iranische Leute keine Rassismus nur mit schwarz aber wenn ich zurück nach Afrika ich bin der erste Rassismus mit deutscher Leute sind in Afrika

  61. Sie haben doch recht , weil er Schwarzfahrer war.Außerdem weigerte er sich , um aus dem zug zu kommen das ist nicht in Ordnung , also ich bin dafür dass,sie sowas gemacht haben.

  62. Low is low and no one is bigger or greater when it come to Low and we all must respect it. although you can forget your ticket at times but when you are being ask , you must present your self very well and hamble .I believe if he corporate well this wouldn’t have happened. Sorry brother.

  63. Also ich glaube die Security soll ein wie auf jeden Fall suspendiert werden weil eine Fahrkarte ist halt nur kontrollieren und wenn du das nicht hast wirklich so einfach ein Strafe und weiterfahren denke ich aber so gewalttätig na ja die Welt ändert sich momentan aber sowas von

  64. Ich sehe auf Seiten des DB Personals keinen Fehler . Deswegen wieder einmal die Rassismuskeule zu schwingen ist erbärmlich.

  65. Es muss gleiches Recht für alle glten! Wenn deutsche Schwarzfahrer aus einer Bahn entfernt werden können, dann muss das selbstverständlich auch für Nichtdeutsche gelten! Im Umkehrschluss würde das sonst einer Diskriminierung von Deutschen gleichkommen! Hoffentlich hat der ermittelnde Staatsanwalt die Größe die Dinge objektiv zu sehen!

  66. Meine Entrüstung hält sich stark in Grenzen.
    Ich unterstelle den beiden Kontrolleuren korrekt und verhältnismäßig gehandelt zu haben.
    Wer keinen Fahrpreis zahlt, erwischt wird und sich dann noch weigert, sich auszuweisen oder (und) das Fahrzeug zu verlassen hat, unabhängig von Hautfarbe und Geschlecht, keine andere Behandlung verdient.

  67. Dieser Vollidiot hat die Gesellschaft bestohlen indem er sich einfach eine Dienstleistung ohne zu zahlen aneignete. Huffington Post und ähnliche Schwachköpfe sollten erst mal recherchieren. Warscheinlich zahlen die auch keine Fahrkarten.

  68. Wondering Wat kind of journalism is this? Manhandling wen one doesn’t comply to the rules on transportation in Germany isn’t racism I have even bn a victim of forgetting ticket at home ,but Wat does it take to be-polite and explain and admit yr error before yr mishandled and embarrassed ,no no no responsible transport users budget yr earns, sparing yrself such embarasments that cause uncalled for terms.rest the case

  69. Immer dieses linksversiffte Gutmenschentum. Irgendein anderer Ausländer, Sozi oder Antifa-Heini hat die Aktion gefilmt und gleich wieder die Deutschen als böse Nazis verunglimpft. Klar, daß die Presse natürlich gleich wieder hocherfreut mit auf die Deutschen einhaut.
    Wäre dies einem Weißen passiert würden die Medien nicht darüber berichten. Aber ist es ein Schwarzer oder Muslim dann ist es sofort Rassismus.
    Der Typ ist schwarz gefahren und er wurde aufgefordert auszusteigen. Was hätten die Kontrolleure denn machen sollen? Einfach weiterfahren lassen? Nein so geht das nicht!!!!!
    Ich kann diesen ganzen Rassismus- und Gutmenschen-Schwachsinn nicht mehr hören. Weil es in der Vergangenheit mal Nazis gab in diesem Land darf sich nun nie wieder ein Deutscher kritisch äussern gegenüber Nicht-Deutschen und Deutsche müssen alle Taten einschliesslich Mord, Vergewaltigung, Einbruch etc. hochkrimineller Nicht-Deutscher ohne Kritik und Handeln dulden………ansonsten sind diese Deutschen Nazis…………???????? Wie schwachsinnig ist das denn? Nein, so nicht!!!!!
    Mich ködert niemand mehr mit der Nazi-Keule. Ich hätte geholfen den Typ aus dem Zug zu schaffen, wenn es hätte sein müssen. Diese Kontrolleure haben nur ihren Job gemacht und haben alles richtig gemacht!!
    Flüchtlinge, Ausländer bzw. illegal sich hier Aufhaltende sind nicht per se harmlos und lieb – nur in TV-Speilfilmen und Talk-Shows wird es so dargestellt. Aber die Bürger dieses Landes kennen die Realität.

  70. Wie wird eigentlich in Afrika oder anderen Ländern mit Schwarzfahrern umgegangen? In USA wird bestimmt sofort die Waffe gezogen, dagegen ist Deutschland doch heavenscountry…

  71. Diese armen Schatzsuchenden sind in Deutschland zunehmend unzufrieden, weil unsere Politiker ihnen außer Hartz IV und sattes Kindergeld für jedes wo auch immer lebende Kind zahlt. Es sollte mindestens noch Willkommenspauschalen von 300-400 € monatlich pro Familienmitglied überwiesen werden. Das wäre locker aus Steuern zu bezahlen, wenn man ein paar Museen und Schwimmbäder schließt.

Comments are closed.