Frauke Petry ist froh über Angela Merkels Kandidatur

1782
68
TEILEN

Die AfD-Chefin Frauke Petry geht davon aus, dass ihre Partei von Angela Merkels erneuter Kanzlerkandidatur profitieren wird. Und auch in der SPD hat Petry einen Wunschkandidaten.

Frauke Petry Kanzlerkandidatur Angela Merkel
AfD-Chefin Frauke Petry erhofft sich Vorteile durch die erneute Kanzlerkandidatur von Angela Merkel. (Screenshot: YouTube)

Wie erwartet hat CDU-Chefin Angela Merkel am Sonntagabend mitgeteilt, dass sie bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr zum vierten Mal deutsche Bundeskanzlerin werden will. Die AfD-Chefin Frauke Petry erwartet, dass ihre Partei davon im Wahlkampf profitieren wird.

„Damit stellt sich die Politikerin zur Wiederwahl, die das milliardenteure und gefährliche Einwanderungschaos verursacht hat und unter deren Führung die Energiewende an die Wand gefahren wurde“, zitiert sie die Frankfurter Allgemeine.

Frauke Petry froh über Angela Merkels Kanzlerkandidatur

Zwar empfinde sie als Bürgerin ein tiefes Unbehagen über Angela Merkels erneute Kanzlerkandidatur, so Frauke Petry. Doch als politische Gegnerin gehe sie davon aus, dass die Merkel-Kandidatur der AfD nutzen werde.

Zudem sähe ihre Partei idealerweise Martin Schulz als Kanzlerkandidaten der SPD. Denn dieser stehe „wie kein anderer Deutscher für das Scheitern der EU“, sagte Petry. Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Parlamentspräsident Martin Schulz verkörperten als „Traumduo der großen Koalition“ den Niedergang Deutschlands.

Auch AfD-Vize Alexander Gauland bezeichnete Merkels erneute Kanzlerkandidatur als Ausdruck von „Instinktlosigkeit“. Der Bundesvorstand der AfD hatte am Freitag empfohlen, mit mehreren Spitzenkandidaten in den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 zu gehen. Das AfD-Spitzenteam soll auf einem Parteitag im April bestimmt werden.

TEILEN

68 KOMMENTARE

    • Die echte Alternative ist die DM Deutsche Mitte mit Christoph Hörstel http://www.deutsche-mitte.de >> Aktuelles >>Posted in Aktuelles .
      Das Programm kann sich sehen lassen und Ethik kommt wieder in die Politik. Wer an einem Kandidaten seiner Bekanntschaft nicht vorbei kann, gibt zweckmäßig der DM die Zweitstimme.

    • sind WIR froh, dass es so ist, durch eine sich selbstueberschaetzende MERKEL wird die AfD
      recht bald die 20er Marge knacken. Endlich kommt wieder Bewegung in die Politik, es wird
      ein spannendes Wahljahr 2017, MERKEL wird (wie KOHL) einen unruehmlichen Abgang haben
      und WIR, die Waehler) wieder ein Quentschen DEMOKRATIE !

  1. Frau Merkel empfiehlt:To Do Liste 2016 / 2017 … 2050
    ➡Armlänge Abstand✔
    ➡Klebetatoos gegen Grabscher✔
    ➡Sportschuhe zum schneller flüchten✔
    ➡Glöckchen gegen Taschendiebstahl✔
    ➡Jennifer Rostock gegen AFD ✔
    ➡bessere Türen gegen Einbrecher✔
    Und der Schwachsinn ist steigerungsfähig⬇
    ➡”BLOCKFLÖTEN”✔
    …Weihnachtslieder singen !

      • sind WIR froh, dass es so ist, durch eine sich selbstueberschaetzende MERKEL wird die AfD
        recht bald die 20er Marge knacken. Endlich kommt wieder Bewegung in die Politik, es wird
        ein spannendes Wahljahr 2017, MERKEL wird (wie KOHL) einen unruehmlichen Abgang haben
        und WIR, die Waehler) wieder ein Quentschen DEMOKRATIE !

    • Viel Glück 😉 Dann lieber eine linksliberale inländerfeindliche Gesetzesbrecherin mit Drang zur Macht? Nein danke!
      “Demokratie ist, wenn zehn Füchse und ein Hase darüber abstimmen, was es zum Essen gibt!”
      Ich selbst bin islamfeindlich und homophob und das ist gut so! Mir wurde schon vor 35 Jahren ein “nichtparteilicher Standpunkt” ins Zeugnis geschrieben. Von der SED Parteisekretärin meiner Schule. So etwas ähnliches, was Merkel bereits zu DDR-Zeiten bei der FDJ gemacht hat. Daher führt sie sich auch so auf wie Honecker zu seinen besten Zeiten! Erbärmlich.

  2. Lieber Herr Arndt. Die AfD ist weder rechtsextrem, noch homophob. Wenn Sie gegen Homophobie etwas haben, sind Sie bei Merkel falsch, denn sie hat schon 1,6 Millionen homophobe “Neubürger” eingeladen und es werden Millionen folgen.

  3. Merkel verplappert sich! Hat sie das wirklich gesagt ?!

    “… dazu bin ich in der DDR damals nicht froh gewesen, dass das Volk dann was zu sagen hatte… ”

    PK : Merkel / Obama

  4. Merkel war nur zum Schein in der CDU. Aber sie ist durch und durch Sozialistin. Diese Überzeugung legt man nicht einfach ab. Ihr Parteibuch war sowas von rot . Warum sollte sie plötzlich dann konservative Ansichten teilen. Sie ist am Ziel und wird ihre alten sozialistischen Träume umsetzen.

    • Es hat jemand verstanden, Michael Sohn was da eigentlich vor sich geht, jede Schwächung der CDU/CSU und eine noch stärkere AfD wird Rot-Rot-Grün an die Macht spülen. War das die Absicht von Mutti?? Keine Ahnung ich habe kein Rezept gegen diese bittere Diagnose, die Medizin schmeckt mir nicht, aber ich sehe eine historische Spaltung der Gesellschaft in der Nachkriegszeit. RRG wird der Untergang der deutschen Gesellschaft bedeuten und Multi-Kulti und anderen Wahnsinn nach oben spülen.

    • nein, ab 23 % für die AfD ist rot-rot-grün nicht mehr möglich, da die AfD ja ihre Wähler nicht nur aus ehemaligen CDU-Wählern bezieht, sondern aus allen Teilen der Bevölkerung.
      Ab ca. 23 % AfD ist nur noch eine 3er Koalition unter Beteiligung der CDU möglich.

  5. Frau Merkel hat die Gesellschaft gespalten, die Energiewende in den Sand gesetzt, eine desaströse Multi-Kulti- und Immigrationspolitik verursacht, Steuern erhöht, Reformen zurück gehalten, die Rentner verraten. Sie hat endlose Hilfen für Griechenland durchgesetzt. Sie hat Milliarde um Milliarde an Zahlungen und Bürgschaften in diverse demokratisch nicht kontrollierte Rettungsschirme abgenickt, die die meisten Bundestagsabgeordneten gar nicht mehr verstanden haben.

    Nicht nur, dass sie jeden Tag ihre Arroganz der Macht an den Tag legt, Merkel hat auch die gesellschaftliche Krise in Deutschland entscheidend mit zu verantworten. Sie hat die CDU fast bis zur Unkenntlichkeit grünisiert und das Staatsvolk eingelullt und eingeschläfert…

    Man merkt der Frau an der Regierungsspitze an, dass sie in einer Diktatur groß geworden ist und weit mehr als die Hälfte ihres Lebens in dieser verbrachte. Merkel will sich zur ewigen Kanzlerin mausern. Und das wollen viele Leute nicht. Sie wollen wieder eine Wahl bei der Wahl haben. Lebendige Demokratie erleben und mitgestalten…Das alles ist mit Frau Merkel nicht möglich…Zeit für Veränderung…

  6. Die Kanzlerin ist infolge ihrer sozialistischen Prägung eine Sachwalterin des internationalen Prekariats zum Schaden der Deutschen. Doch dass interessiert die meisten Leute nicht, wenn die Wirtschaft funktioniert. Michael Kiesen, Autor u.a. “Halbmond über Berlin”

  7. Eine tolle Frau, gebildet, stark, emanzipiert, intelligent, charismatisch. Welch Abwechslung zu dem rot-grün-braunen Gesocks, bei denen man schon froh sein kann, wenn sie wenigstens einen Schulabschuß haben.

  8. Zuerst war ich entsetzt über die Aussage von Frau Petry.
    Sie hat aber Recht, hoffe nur, dass sie richtig liegt.
    Da aber das Wahlergebnis aber heute schon feststeht, bestehen meinerseits grosse Zweifel.
    WAHLFÄLSCHUNG!!!
    Deutschland wird auf brutalste Weise untergehen. Dafür ist und wird schon, von gewissen Kreisen, gesorgt.

  9. Anfangs war ich geschockt über die Einstellung von Frau Dr.Petry. Hoffe, das sie Recht behält. Meine Stimme ist ihr sicher.
    Da aber die Wahlergebnisse heute schon feststehen, habe ich leider meine Zweifel. WAHLFÄLSCHUNG!!!
    Deutschland wird untergehen, dafür sorgen schon die jetzige Regierung und ihre sog. Freunde.

  10. Meine Stimme ist der AfD sicher, wenn nicht wieder WAHLFÄLSCHUNG ist.
    Die USA geben die Ergebnisse vor.
    Viel Spass beim Untergang von Deutschland!

  11. Es ist fast schon zu spät, ich hoffe aber, daß diese Deutschland Verräter die Quittung für die Politik der offenen Tür 2017 bekommen werden! Danach sollten sie wegen Eidesbruchs: “zum Wohle des deutschen Volkes” vor Gericht gestellt werden! Nach den sich täglich häufenden sexuellen Übergriffen, hauptsächlich auf Kinder und Frauen, wäre es doch einfach für das weibliche Geschlecht ihre Unzufriedenheit mit den Machthabern an der Wahlurne zu beweisen. Die Frauen, etwa 50% der Wahlberechtigten, könnten im nächsten Jahr die Wahl entscheiden. Nur eine Partei will diese Zustände ändern!

  12. Mir scheint, daß die meisten Kommentare am eigentlichen Problem vorbeigehen.
    Ich meine, daß wir im Grunde keinen profilierten Politiker haben, der die Regierung zum “Wohle des deutschen Volkes” lenken könnte.
    Mir würde da, außer Horst Seehofer, keine Persönlichkeit einfallen.

  13. Frau Merkel auf keinen Fall. AFD auch nicht. Ich finde es gibt gute Politiker in der linken Partei. Aber sie haben wohl auch keine Chance. CSU gibt es leider nicht allein. Habe keine Ahnung. Leider

  14. Frau Merkel auf keinen Fall. AFD auch nicht. In der linken Partei gibt es gute Leute Aber ohne Chance. CSU gibt es nur im Doppelpack. Keine Ahnung.

  15. Ich libe.c.d.u. waeil Sies eine starke politische in ganz Europa. Trotzdem jetzt Donald trump sagt ich töten alles irakischen Leute eher sagt ich nehme alles öll aus dem Irak warum dessen auch machen eher muß nicht amreakanishe Preisedant sien wenn eher eine rasset muß sein???

Comments are closed.