SPD klettert in Wahlumfrage auf 29 Prozent

537
105
TEILEN

Innerhalb einer Woche ist die SPD in der Emnid-Wahlumfrage um 6 Prozentpunkte auf 29 Prozent gestiegen. Das ist der beste Wert seit mehr als sechs Jahren. Der Abstand zur CDU schmilzt. Besonders beliebt ist Kanzlerkandidat Martin Schulz bei den Frauen.

Martin Schulz Emnid-Wahlumfrage SPD 29 Prozent
Mit Martin Schulz geht es für die SPD in der Emnid-Wahlumfrage steil nach oben. (Screenshot: YouTube)

In der am Samstag veröffentlichten bundesweiten Emnid-Wahlumfrage liegt die SPD bei 29 Prozent. Dies ist ein Anstieg um 6 Prozentpunkte zur Vorwoche, der größte jemals gemessene Sprung innerhalb einer Woche. Und es ist der beste Wert für die Sozialdemokraten seit dem 25. November 2012.

Damit verringert die SPD ihren Rückstand auf die Unionsparteien innerhalb nur einer Woche von 14 Prozentpunkten auf nur noch vier Prozentpunkte. So nah beieinander lagen Union und SPD in einer bundesweiten Wahlumfrage zuletzt am 1. Juli 2012. Hier die kompletten Zahlen der Emnid-Umfrage:

  • Union 33 Prozent (-4)
  • SPD 29 Prozent (+6)
  • AfD 11 Prozent (0)
  • Die Linke 8 Prozent (-2)
  • Die Grünen 8 Prozent (-2)
  • FDP 6 Prozent (0)
  • Sonstige 5 Prozent (+2)

„Martin Schulz gelingt es, vor allem ehemalige SPD-Wähler zurückzugewinnen und sie emotional anzusprechen“, sagte Emnid-Meinungsforscher Torsten Schneider-Haase zu BILD. Eine so starke Verschiebung der Parteipräferenzen binnen einer Woche sei einmalig.

Besonders stark zulegen kann die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz bei Frauen. Hier steigerte sich die Partei um acht Prozentpunkte auf nunmehr 30 Prozent. Aber auch bei den männlichen Wählern stieg die SPD um drei Prozentpunkte auf nun 27 Prozent zu.

Die Unionsparteien hingegen verloren bei den weiblichen Wählern fünf Prozentpunkte auf nunmehr 36 Prozent. Bei den Männern verloren CDU und CSU drei Prozentpunkte und liegen nun bei 30 Prozent.

Im Osten hat SPD die Partei Die Linke überholt. Vor einer Woche wollten noch 17 Prozent der Ostdeutschen die SPD wählen und 23 Prozent die Linke. Nun sind es 24 Prozent für die SPD und 17 Prozent für die Linke. Die Union fällt im Osten von 32 auf 27 Prozent.

Wenn die Deutschen ihren Bundeskanzler direkt wählen könnten, so läge Angela Merkel laut Emnid mit 41 Prozent knapp vor ihrem Herausforderer mit 38 Prozent. Im ARD Deutschlandtrend hingegen führt Martin Schulz mit 50 Prozent zu 34 Prozent.

Der SPD-Kanzlerkandidat möchte nach eigenen Angaben Anhänger der AfD zurückgewinnen. „Viele, die AfD wählen oder dies vorhaben, tun das ja nicht, weil sie in der Wolle gefärbte Demokratiefeinde oder Rechtsextremisten sind, sondern weil sie verzweifelt sind“, sagte Martin Schulz dem Spiegel.

Er wolle aber nicht „mit den gefährlichen Leuten reden, mit den Höckes oder Petrys“. Ein Mann, der das Holocaustmahnmal als Denkmal der Schande bezeichnet und eine Kehrtwende in der Erinnerungskultur verlangt, gehöre nicht in ein deutsches Parlament, sagte Schulz im Hinblick auf den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke.

TEILEN

105 KOMMENTARE

  1. und so waren wirklich ALLE gluecklich… die spd, die endlich LICHT am ende-des-tunnels zu erblicken glaubte, die hersteller von bart-schneidegeraeten und vor allem… M.Schulz’. ex-kollegen in BRUESSEL, die IHN “endlich los” sind…

  2. Die Dummen können es mit Schulz scheinbar wieder rechtfertigen die Verräterpartei der Arbeiter zu wählen.
    Schulz wird noch mehr lebenslange Sofortrenten an Migranten verteilen für die wir alle schuften dürfen bis wir umfallen.

  3. Das ganze ist so eine Art politische und meinungsbildende Kriegsführungs Maschinerie der hiesigen Medien um die noch vielen unentschlossenen Wähler zu verwirren und zu täuschen. Das ist doch alles nur lanciert,nichts weiter! Das Establishment erhebt Martin Schulz zum neuen Messias und tut dies ganz bewusst.Also lasst euch nicht täuschen und glaubt den Umfrageergebnissen. 🙂

  4. entweder sind die Umfrageergbnisse falsch oder die SPD Wähler raffen nicht, wer uns eigentlich die EU-Krise eingebrockt hat. Darüber hinaus sabbelt Schulz wie von einer fremden Partei, wenn er die Missstände jetzt korrigieren will, die die SPD in der Koalition selbst verursacht hat…. In den letzten 20 Jahren der deutschen Geschichte hat es noch nie so viel Heuchelei gegeben, wie heute.

  5. hmmm, hat die Lügenpresse jetzt umgeschwenkt zur SPD, weil sie merken CDU ist nicht zu retten und gefakte Statistik/Umfragen glaubt eh keiner mehr???

  6. Diese sogenannten Umfragen bereiten uns auf den unvermeidbaren Wahlbetrug vor. An einen versoffenen Schulabbrecher ohne Ausbildung, der sich seit Jahren die Taschen auf unsere Kosten noch mehr füllt als andere, daran kann es wohl kaum liegen.

    • Ursula Kirchhof Merkel braucht Einen, der ihr die Richtung vorgibt. Bisher war es Obama, Trump ist für Soros der Alptraum schlechthin. Er weiss, das Merkel sich Trump irgendwann unterordnen wird, deshalb setzt Soros von vornherein auf die Gegenseite, in dem Fall eben- die SPD. (Nur so eine Idee, muss ja nicht stimmen ! )

  7. ein Monster das Umerziehungslager für anders denkende gebaut hat .sogar mit Stacheldraht um das volk zu entmündigen kann nix gutes sein ..er und Merkel sind Brandgefahr ….denn ich nenne es K.Z

  8. Hier soll durch einfach nur suggeriert werden…..Bürger, egal was ihr wählt, Schulz macht das Rennen. Damit sollen die deutschen Bürger klein begeben und sich in ihr grauenhaftes Schicksal fügen……

  9. Ist Propaganda. Sonst nix. Dass die AfD hier bei 11 % liegt, obwohl seit Monaten in anderen Umfragen stabil bei 13 -15 %, zeigt dass das hier noch weniger Ernst genommen werden kann, als die anderen Umfragen. Hinzu kommt, dass die AfD hier keine Stimmen an die SPD verloren hat. Goebbels lässt grüßen.

  10. Wenn ich die Forderungen von Herrn Schulz höre, könnte ich schreien.
    “Drastische Lohnerhöhungen, Behebung der sozialen Ungerechtigkeit…etc.” Wenn ihm nichts anderes einfällt, als diese abgedroschenen und seit Jahrzehnten sich wiederholenden Phrasen….

    • Ich bin Arbeitgeber..Lohnerholungen bei den Abgaben..43% meines Gewinn vom Unternehmen, muss ich an den Saat abgeben….Umsatzsteuer-Körperschaftssteuer-Gewerbesteuer- …Das sollen sie mal ran, dann kann ich auch Top Löhne Zahlen…

    • Sascha. Du triffst den Nagel auf den Kopf. Die sog Grossen verlagern die Gewinne ins Ausland, stellen nur 450E oder noch schlimmer einbund kassieren noch Subventionen. Und und und…….

    • laut interner, vertaulicher regierungsmitteilungen zeichnet sich für cdu/csu und spd eine etwa 108,54% mehrheit bei der nächsten bundestagswahl ab!…. v o r auszählung der briefwähler!
      mfg.

  11. Die SPD wird dieses Jahr das mit Abstand schlechteste Ergebnis bei der Wahl bekommen. Seit Bestehen dieser Partei.
    Willi Brandt und Helmut Schmidt werden sich im Grabe herum drehen. Ihr sogenannten Sozialdemokraten. Ihr werdet mit den Grünen abkacken.
    UND DAS IST GUT SO FÜR UNSER LAND.
    Ich werde drei Tage feiern.

  12. Alles nur Volksverblödung schaut Euch genau diesen Schulz an Taschenfüller Sozi dass ich nicht lache Arbeiterverräter ! Und mehr noch wer dieser Einwanderungspolitik nicht kritisch entgegengewirkt ist in meinen Augen ein Volksverräter!

  13. Welche Idioten wählen denn noch die SPD ? So bekloppt kann man doch nicht wirklich sein nur weil dieser Möchtegernkanzler irgend einen Scheiß verspricht,was er Niemals einhalten wird. Leute ihr schaufelt euer eigenes Grab

  14. Allein diese Personalie zeigt das ganze Dilemma in der deutschen Politik. Da durchtreten brave Parteisoldaten unter Aufgabe ihres eigenen Willens und jeglicher Moral die Parteimühlen und landen dann in Positionen, die sie auf Grund ihrer Bildung und ihrer Kenntnisse niemals erlangt hätten. Wir brauchen keine Parteischranzen sondern Macher.

  15. Was für ne gelogene Scheiße , wer wählt einen trocknen Alkoholiker? Der hat doch nix in seinen leben gemacht, wie kann der dann im Bundestag sein? Könnte hier so abkotzen wirklich Leute, wann wacht auch der letzte Gutmensch auf ????

  16. Jemanden der in Brüssel so unbeliebt war wie Schulz, der im EU Parlament nur gegen das Deutsche Volk gearbeitet hat, soll Kanzler werden? Jemand der einen Lebenslauf hat wie Claudia Roth! Leute bitte…Wenn das die angeblichen Umfrage Ergebnisse sein sollen, ist davon auszugehen das es Wahlbetrug ist, den in der Umfrage vor 2 Wochen im Focus, lag die SPD bei nicht mal 9% CDU 24 AFD 70% . Das mit der AfD war für mich auch eine Überraschung aber SPD jetzt fast 30% ist ein Wahlbetrug, der gerade vorbereitet wird…..Willkommen in der Türkei….

  17. Wenn die leute sich endlich mal anfangen würden mit dem Grinsekeks zu beschäftigen wüssten sie das dieser werte Herr aus Würselen keinen deut besser ist als der dicke Siggi

  18. Was sagt denn der so soziale Herr Schulz zu der aktuell anstehenden Abfindung von mindestens 12 Millionen Euro sowie monatlicher Rente von 8.000 Euro durch Volkswagen an seine SPD-Parteifreundin Hohmann-Dennhardt?! Abgesegnet durch die Niedersächsische SPD/Grünen Landesregierung im VW-Aufsichtsrat.

  19. Da sollte jemand mal wieder einen kleinen Mathe Refrescher machen. Sicher ne Kommastelle verschoben. Worthülsen und Politkasper können nicht punkten.

  20. Und das ohne auch nur das Geringste geleistet zu haben. Mein Gott was sind die Menschen dumm. Man wirft ihnen einen neuen “Messias” vor und sie fallen auf die Knie und beten. Ave Schulz. 😉

  21. Das ist nur ein Strohfeuer. Man feiert sich hier als wenn man ein taktisches Manöver erster Güte hingelegt hat. Wer aufmerksam die Dinge verfolgt und seine Schlüsse zieht wird schnell merken das das ganze Theater nur ein zähe Klamotte mit miesem Beigeschmack ist.

  22. Wie dem Ratten Fänger von Hameln rennen sie diesem politischen Laien Darsteller hinterher der schon in Brüssel neben das Nest gemacht hat und dort nicht mal ein Flohtreffen auf einem Dackel organisiert bekommen hat.

  23. Was einem erschüttern kan, ist die Gutgläubigkeit und der Verdrängungsmechanismus der Menschen. Es wird alle Hoffnung auf einem Kandidaten gesetzt. Einmal ist es Merkel einmal ist es Schulz. Das sind nicht Mutti und Papi, die es gut mit uns meinen. Das sind Spieler. Sie spielen um ihr Glück und dass unsere ist ihr Einsatz. Wenn sie gewinnen haben sie Geld, Macht und Einfluss. Sie haben eine ganz große Bühne und ihr Ego zaubert Endrophine ohne Ende. Wenn sie verlieren, gehen sie in die graue Masse und Bedeutungslosigkeit. Sie spielen auf Teufel komm heraus. Hauptsache sie bekommen den großen Preis. Das muss man doch sehen.

  24. Da wird der Bock zum Gärtner gemacht. Ein Theater, in dem die Agenda 2010 bestimmt nicht zurückgedreht werden wird, auch nicht von Schulz. Die SPD ist und bleibt unglaubwürdig und damit unwählbar. Wer einmal Lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er die Wahrheit spricht. Von allem, was Schulz verspricht ist nichts , aber auch garnichts ins Parteiprogramm fixiert worden, also ist das alles ein Wahlversprechen ohne Verbindlichkeit. Herr Schulz ist ein Blender.

  25. Allein 4% wanderten aus dem grünlinken Lager hinzu.
    Wenn Schulz also zunächst einmal dazu beiträgt, die GRÜFRIS unter 5% zu drücken, sollte uns das nicht stören! Bei INSA waren die neulich bei nur noch 7,5%
    Die Wählerwanderungen innerhalb des Lagers sind denk ich nachrangig zu beobachten.

    • Mein Ansatz ist eher konstruktiver Art, weil ich nicht nur destruktiv wirken möchte. Das wäre in jetziger Lage mE fatal und da hoffe ich auch bei Skeptikern wie dir auf Einsicht im letzten Moment.
      Man mag ganz viel da verdammen, aber es bleibt halt nicht mehr viel Zeit für die wesentlichen Fragen.
      Die AfD würde Manches anstoßen, was nicht nach meinem Geschmack wär, allerdings würde sie bei den für mich wichtigen Fragen, die sonst partout tabuisiert werden, die Dinge zumindest ansprechen, anstoßen und den Wählern für nächste Wahlen aufzeigen. Auf dich Nichtwähler oder Kleinparteiwähler kommen dann 2-3 Neubürger- und Globalistenstimmen.

  26. ZUM KOTZEN….
    WER DIESE PARTEI WÄHLT….
    MUSS ECHT NIX MEHR VON DER REALEN WELT DA DRAUßEN MITBEKOMMEN !!
    VOLKSVERBLÖDUNG HOCH 3 !!!!

  27. Der wird auch nichts verändern. Die SPD war mal eine Arbeiterpartei und kämpfte für den kleinen Mann und heute: Postenjäger, Lobbyisten, erst sind sie Parteivorzitzender und kaum hast du dich umgedreht sind sie Außenminister…Wo sind die Gewerkschaften die gegen Zeitarbeitsfirmen, gegen Tochtergesellschaften, gleiche Löhne für Mann und Frau…reele Löhne von denen man ohne Staatsunterstützung leben kann, kämpfen!!! Solange bei Aldi die Regale voll sind- solange wird der deutsche Michel auf dem Sofa liegen und furzend dem Untergang des Abendlandes zu sehen.

  28. das wird noch mal ingsesamt knapp über drei von den grünen an spd, fdp , ein paar reuigen rückkehrer von der afd an die cdu und der 2. arbeiter und bauernstaat war ein traum.

  29. Die Propaganda in den Medien FÜR Schulz ist ja gut umgesetzt! Welche Medienagentur ist denn dafür zuständig? Die gleiche, die seinerzeit für v.d.Leyen und Werbung der unter 1 Jahr Betreuungen in Kitas, übernommen hat? Einsatz von Steuergeldern … Neeeee…..Steinmeier hat Hartz unterstützt und die Pläne mit umgesetzt und Schulz ….dessen Pläne und Starkmachen gegen die Werte und Bürger in Deutschland sind noch nachlesbar! Ist nicht lange her! Haben denn alle ihr Gedächtnis verloren?!!!

Comments are closed.