Aus diesen Ländern kamen die Asylbewerber 2016

1229
87
TEILEN

Innenminister de Maizière hat mitgeteilt, woher die Asylbewerber 2016 kamen. Und er ist stolz auf das Erreichte. „Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen, zu steuern und die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, zu begrenzen.“

Thomas de Maizière Asylbewerber 2016
Minister Thomas de Maizière am Mittwoch in Berlin: „Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen, zu steuern und die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, zu begrenzen.“ (Screenshot: YouTube)

Wie aus einer am Mittwoch von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin vorgestellten Statistik hervorgeht, wurden 2016 rund 280.000 Migranten neu registriert. Das ist nur noch ein Drittel gegenüber dem Jahr zuvor, als etwa 890.000 Menschen illegal nach Deutschland gekommen waren.

Viele der Migranten, die bereits im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen waren, konnten ihren Asylantrag erst deutlich später stellen, viele erst im vergangenen Jahr. Daher lag die Zahl der gestellten Asylanträge 2016 deutlich höher als die Zahl der Einreisen.

Aus diesen Ländern kamen die Asylbewerber 2016

Im Jahr 2015 hatten lediglich 476.649 Migranten einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Asylanträge auf 745.545. Damit habe nun für alle Personen, die bereits 2015 nach Deutschland eingereist seien, das Asylverfahren begonnen oder es sei bereits abgeschlossen.

Auch woher die Asylbewerber 2016 kamen, zeigt die Statistik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Etwa 36 Prozent von ihnen waren demnach Syrer, rund 17 Prozent kamen aus Afghanistan und etwa 13 Prozent aus dem Irak.

  1. Syrien 268.866 (im Jahr zuvor waren es 162.510)
  2. Afghanistan 127.892 (31.902)
  3. Irak 97.162 (31.379)
  4. Iran 26.872 (5.732)
  5. Eritrea 19.103 (10.990)
  6. Albanien 17.236 (54.762)
  7. Pakistan 15.528 (8.472)
  8. Ungeklärt 14.922 (12.166)
  9. Nigeria 12.916 (5.302)
  10. Russische Föderation 12.234 (6.200)

Thomas de Maizière stolz auf das Erreichte

„Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen, zu steuern und die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, zu begrenzen“, zitiert die Welt den Minister. Neben weniger neuen Migranten und mehr Asylanträgen kann er auch darauf verweisen, dass das Bundesamt für Flüchtlinge und Migration (Bamf) 2016 über so viele Anträge entschieden hat wie nie zuvor.

Im vergangenen Jahr hat das Bamf über 695.733 Anträge entschieden. Dabei wurden 37 Prozent der Antragsteller als Flüchtlinge nach der Genfer Konvention anerkannt. Weitere 22 Prozent erhielten den untergeordneten subsidiären Schutz, der zunächst keinen Familiennachzug erlaubt. Bei 41 Prozent der Antragssteller wurde ein Asyl abgelehnt.

Bis Ende letzten Jahres habe es rund 55.000 freiwillige Rückkehrer sowie 25.000 Abschiebungen gegeben, sagt Thomas de Maizière. „Auch das ist sehr viel, viel mehr als je zuvor.“ Die Zahl müsse aber noch weiter steigen. Das sagt auch der Unternehmensberater McKinsey, der für das laufende Jahr siebenmal so viele Abschiebungen empfiehlt wie 2016.

TEILEN

87 KOMMENTARE

  1. Stellt sich die Frage wohin gehen sie? Nämlich, in die Großstädte Deutschlands und sie sorgen dort für Chaos, sexuelle Übergriffe, Diebstahl, Anschläge, Krankenkassen Belastung, Sozialkassenbelastung, Sprachschulenbereicherung, Wohnungsknappheit, +++

  2. Sorry Please das sind Flüchtlinge
    Und diese mit correcten Dokumenten und Identitäten schön und gut
    Es geht um die die davor als Asylbewerber oder illegal nach Deutschland ohne gültige Dokumente und 100 Identitäten
    kamen und im Untergrund verschwanden
    Dies sind zwei unterschiedliche paar Schuhe
    Wo will man diese Personen aufspüren
    Und wie viel geistern schwarz durchs Land
    Wenn will dieser Typ eigentlich für dumm verkaufen

  3. Die Illegalen und die mit mehreren Identitäten (Sozialbetrüger) die werdet ihr nie aufspühren. Aber um genau diese zig hundert tausende geht es. Egal wo die herkamen …wichtig ist mir wann die endlich wieder ausquartiert werden. Schafft endlich dafür Lager damit diese Subjekte nicht weiter ihr Unwesen mehr treiben können. Hört auf die auch immer noch als Flüchtlinge zu bezeichnen und bauchpinselt die nicht immer noch. Das sind Kriminelle basta. Bei jedem Deutschen wird nicht so lange gefackelt. Das wird sich noch rächen. Frau Merkel gehört angeklagt. Was die sich herausnimmt im Namen ihrer Glaubenseinstellung ist unfassbar. Soviel Menschengüte wie sie bei der unkontrollierten Einwanderung. gezeigt hatte sollte sie mal jetzt ihrem Pöbel entgegenbringen. Denn jetzt ist es ihr Volk welches im eigenen Land durch diese Horden nicht mehr sicher ist.

  4. Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen? Ehrlicher wäre: „Es ist gelungen, die Migrationsumtriebe weitgehend zu vertuschen, und wenn nicht anders möglich, dann wenigstens kleinzureden“ Vielen Dank auch Herr de Maizière für Ihre „tolle“ Statistik! Wir sind alle gespannt auf weitere Statements!

  5. was fuer eine dumme Frage. Die Linken haben doch ganz klar festgestellt, dass alle MigrantInnen zu 100% aus Syrien stammen und Akademiker sind. Jeder der an diesem Dogma zweifelt ist eindeutig ein Nazi und Rechtspopulist……..

  6. Sorry. Aber auf was ist der nun stolz? Was hat der erreicht? Vielleicht darauf, dass jeder hier sich ca 10 mal registrieren und Kohle kassieren kann und wieviel Illegale sind in dieser Zeit hier eingetroffen und werden geduldet?

  7. ——– Innenminister de Maizière hat mitgeteilt, woher die Asylbewerber 2016 kamen. Und er ist stolz auf das Erreichte. „Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen, zu steuern und die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, zu begrenzen.“ ——– hört sich zwar alles gut an aber was ist mit den ganzen Illegalen die in Deutschland umherwandern und sich überall melden und das Geld holen ???

  8. 890.000 Menschen illegal in Deutschland. Bamf hat über 695.733 Anträge entschieden.Bei 41 Prozent der Antragssteller wurde ein Asyl abgelehnt.55.000 freiwillige Rückkehrer sowie 25.000 Abschiebungen.Ne Herr Minister auf sowas kann man eigentlich nicht stolz sein

  9. Wahnsinn, zählt das mal alles zusammen und die Migranten noch, die Frau Merkel jeden Monat Griechenland und Italien abnimmt. Dazu kommt der erstrittene Familiennachzug. Haben wir nicht noch eine halbe Million Geduldeter rumrennen?? Wieviele Arbeitsplätze fallen der Digitalisierung zum Opfer? Wieviele stehen nochmal in Afrika in den Startlöchern? Das wird noch richtig lustig werden.

  10. Sie kamen zu einem nicht geringen Teil aus Nordafrika und Rumänien etc. – aus vielen Staaten wo kein Krieg ist.
    Und sie kamen entgegen Dublin über zig sichere Drittstaaten ins reiche Deutschland. Nach Portugal wollte niemand flüchten- wie kommt das bloss?
    Ging es da doch nicht um Sicherheit sondern um Geld?
    Solange die Blockparteien Migrationspolitik mit Asyl verwechseln (wie erbärmlich für Berufspolitiker) so lange haben wir Chaos.
    Während Österreich nur noch 17.000 bis 35.000 pro Jahr aufnehmen will haben wir keine Obergrenze. Die Links-Grünen fordern (und setzen sich damit wie immer ideologisch durch) dass das „Boot niemals voll ist“.
    Wer sich anschickt zu trennen zwischen Migranten und Asylsuchenden und die Dinge beim Namen nennt wird von Kahane, Maas und den links-grünen als Nazi diffamiert und verleugnet. Diese Leute leisten der unkontrollierten Einwanderung in unsere Sozialsysteme und Kultur Vorschub und setzen alles aufs Spiel was wir haben – incl. unserer Sicherheit.

  11. Und er ist stolz auf das Erreichte. „Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen, zu steuern und die Zahl der Menschen, die zu uns kommen, zu begrenzen.“ : Das will die Regierung sich jetzt auf die Fahne schreiben : Fakt ist : Wäre die Balkanroute nicht von den jeweiligen Staaten geschlossen worden , dann wäre hier der Baum richtig am brennen ………….

  12. Der Rückgang der Zuwanderung ist nicht das Verdienst der Regierung, da die Kanzlerin gegen die Sperrung der Balkanroute protestiert hat. Und das Dublin Abkommen wird nicht beachtet. Michael Kiesen, Autor u.a. „Halbmond über Berlin“

  13. jetzt reden sie sich ihr versagen auch noch schön…..die wussten letztes jahr nicht, wieviele flüchtlinge wirklich woher kamen und wissen es jetzt auch nicht……durch ihr verhalten haben sie die sicherheit in deutschland gefährdet…….wie waren die worte, es gibt keine steuererhöhungen durch die flüchtlinge und jetzt wird schon dieses jahr kräftig aufgeschlagen……..

  14. Bei 41%wurde das Asyl abgelehnt und 25 000 wurden ausgewiesen……hab ich in der Schule nicht aufgepasst oder sind diese 25 000 ein verschwindend kleiner Teil von vielen vielen 700 000 wirklich 41% ? Ich sehe nix , was zu Stolz veranlasst. Sorry. Ich sehe ganz dringend Nachbesseung !

  15. Da die Balkenroute geschlossen wurde ohne Mitwirkung der BRD hat mit ihrer Arbeit nichts zutun. Sich mit fremden Federn schmücken ist ihr Stolz. Wurden alle Flüchtlinge jetzt durch die Regierung eingeflogen??????? Ach ja die Medien haben nicht mehr alles berichtet.

  16. Die gehören in geschlossene Lager ,bis die Identität geklärt ist.Wenn die ihre Ausweise wegschmeißen, haben sie Pech gehabt!Wenn im Hekunftsland wieder Ruhe ist, ab nach Hause!!! Wir brauchen keinen Islam ,bei uns ist Allah schon abgehauen .

  17. Abgehobene sogenannte Elite. Nur sie sind nicht die Elite! Sie halten sich nur dafür. Die Elite sind die Menschen, die die Werte schaffen, die dann von der selbst ernannten Elite schamlos und verantwortungslos verschwendet werden. Alles Lügner, die es sich unter dem Deckmantel einer Scheindemokratie gemütlich und komfortabel eingerichtet haben und versuchen, das Volk zu verdummen um sich ihre Privelegien zu sichern. Aber das Volk ist nicht dumm. Das Volk ist souverän Das war schon immer so und das wird auch so bleiben. Scheindemokratie! Die Medien haben sie schon gekauft mit der Zwangsgebühr. Aber das wird ihnen langfristig nichts nützen. Den das Volk ist nicht dumm. Das Volk ist souverän.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here