AfD soll vier Kilometer bis zum Bundestag laufen

3684
217
TEILEN

Offenbar sollen Büros der AfD-Abgeordneten nicht gegenüber vom Reichstag untergebracht werden, sondern im ehemaligen Innenministerium. Die Parlamentarier und ihre Mitarbeiter müssten vier Kilometer bis zum Bundestag laufen.

Offenbar sollen die AfD-Abgeordneten vier Kilometer bis zum Bundestag laufen müssen. Dies wäre in jedem Fall gut für ihre Gesundheit.
Offenbar sollen die AfD-Abgeordneten vier Kilometer bis zum Bundestag laufen müssen. Dies wäre in jedem Fall gut für ihre Gesundheit.

Der alte Bundestag hatte 630 Abgeordnete. Der neue Bundestag mit seinen 709 Abgeordneten ist so groß ist wie nie zuvor. Daher reicht der Platz gegenüber dem Reichstag nicht mehr für alle Parlamentarier und es müssen zusätzliche Büros angemietet werden.

Zur Lösung dieses Problems könnten die 93 AfD-Abgeordneten und ihre Mitarbeiter im früheren Innenministerium im Spreebogen in Alt-Moabit untergebracht werden. Die AfD-Politiker müssten in diesem Fall jedes Mal rund vier Kilometer zum Plenarsaal des Bundestages laufen.

Soll die AfD zum Bundestag laufen?

Die Abgeordneten der etablierten Parteien hätten dann sogar mehr Platz als bisher und müssten nur wenige Schritte laufen. Laut einem Bericht der Rheinischen Post sollen neben der AfD auch die Mitarbeiter des Petitionsausschusses in das frühere Innenministeriumeinziehen.

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Sterns ist die Mehrheit der Deutschen gegen eine Ausgrenzung der AfD-Fraktion im Bundestag. So sagten 63 Prozent der Befragten, dass die neuen Abgeordneten in der parlamentarischen Arbeit genauso behandelt werden sollten wie alle anderen auch.

Auch der Streit um die Sitzordnung ist noch immer nicht gelöst. Denn die FDP will wie zuvor schon im Berliner Abgeordnetenhaus nun auch im neuen Bundestag nicht neben der AfD sitzen, sondern in der Mitte des Plenarsaals zwischen den möglichen künftigen Koalitionspartnern Union und Grünen.

TEILEN

217 KOMMENTARE

    • Das Merkel und Gabriel leiden an Verfettung, vorallem an Hirnverfettung. Das kann den jungen und dynamischen AFD Abgeordneten nicht passieren.

  1. Ihr habt es immer noch nicht kapiert , ist ja auch einfacher ständig die AFD zu thematisieren, als die Sachpolitik . Da müsste man ja der CDU und der SPD ihre Fehler aufzeigen ! Waffenlieferungen nach Istael und Saudi Arabien , Lobby für Konzerne , Supventionen für völlig sinnfreie Projekte , Renten zum Schämen , völlig überziogene Pensionen für Minister und Präsidenten, Arbeitslosigkeit, Staatsverschuldung, Steuerverschwendung , kein Geld für Kindergärten, Schulen , Krankenhäuser, ….. usw. Aber dafür müsste man ja sauber recherchieren und sein Gehirn anstrengen ! Und sich mit Weltkonzernen und den Mächtigen anlegen ! Dafür reicht dann die Intelligenz und der Mut doch nicht mehr ! Wie wäre es denn , wenn der neue Bundestag zuerst mal eine Verkleinerung beschließen würde , Reduzierung der Pensionen auf Durchschnitssrente in Deutschland und Offenlegung sowie Anrechnung aller Nebeneinkommen der Politiker !verbot von Lobbysrbeit in Konzernen und Aufsichtsräten! Vielleicht sollten die Medien diese Themen mal diskutieren! Allein der Glaube fehlt mir !

  2. Gerechtigkeit ?! die wollen wohl noch mehr Wähler zur AFD treiben ? nur weiter so…. ! die Zeit vergeht schnell und nach der Wahl ist immer vor der Wahl und man sollte sich fragen : wer und wie kompetent sind die, die das Land regieren und was für ein Vorbild sie abgeben ?!!! andere die mit der Millionen- Anzahl der Migranten nicht zufrieden sind werden als Rassisten und Nazis gestempelt ?! bei solchen Vorbildern muß man sich nicht wundern wenn sogar in der eigenen Familie, Nachbarn, Freunde usw. Hass und Zwietracht gesät wird !

  3. Was bilden sich die Altparteien eigentlich ein. Hochmut kommt vor dem Fall. Die bestimmen,sie sollen lieber auf das Volk hören. Wegen einer Partei,die noch nicht zum Zuge gekommen ist, so eine Angst in die Bevölkerung zu streuen. Das Sandmännchen und seinen Abendgruss darauf fallen die Leute nicht mehr rein,die Altparteien sollten noch drauf hören sonst haben sie am anderen Tag noch den Sand in den Augen. Ich glaube das die Afp es richten wird dass der Laufkilometer nicht ins unendliche geht.

    • Also ich sage nun einmal;
      ICH HABE KEINE ANGST VOR DER AfD!
      Wenn die Politik, die die AfD betreiben wird, nichts taugt, bekommt sie keine Stimme.
      In 4 Jahren ist wieder Wahl. Wir haben es doch in der Hand. Wieviel Aufrufe, die AfD nicht zu wählen, sind hier durchs Netz gesaust.
      Wählt doch weiterhin die korrupten Altparteien, die Waffen und Abfall in die Welt verschicken, danach Dieselfahrer und die AfD für das Elend in der Welt verantwortlich machen.
      Diese Parteien sind jedenfalls Heuchler und deren Wähler auch. Ich möchte nicht wissen, wer ehrlich zugibt, die Verlierer CDU und SPD gewählt zu haben. Meine Stimme hatte die AfD, weil sie mir ehrlich genug erscheint und eine Chance im politischen Alltag verdient.

  4. Wer von euch hat den Mut, diese Antidemokraten anzuzeigen

    Mal schauen, ob nicht dann vielleicht in der Bevölkerung, wie auch bei Politikern ein umdenken statt finden könnte, nach meiner Meinung

  5. Vorab: ich habe die AfD nicht gewählt, aber die Abgeordneten der AfD so zubehandeln ist linde ausgedrückt schäbig, sie sind nun mal gewählt und damit sollten die etablierten Parteien klar kommen.

  6. Ich hoffe Lindner liegt eines Tages auf dem Friedhof eingerahmt von ehemaligen AfD Mitgliedern. Auf dem Friedhof gibt’s dann keinen Maulwurf weil Lindner in der Kiste rotiert.

  7. Das “Alt Parteien Politiker Pack” hat die Wahl immer noch nicht verstanden ………. es wird immer grotesker, was sich diese Horde unfähigster Möchtegernpolitiker alles erlaubt………..

  8. Was soll denn der Scheiß,bin kein Anhänger der Selbigen. Aber gewählt ist sie nun mal. Die Alten sollten mal Größe zeigen. Außerdem da fährt auch ein Bus, falls sie kein Auto haben. Politik auf Kindergarten Niveau, dass brauchen wir bestimmt nicht.

  9. Was für ein Kindergarten! Die etablierten Politiker waren zu inkompetent das Wahlgesetz anzupassen und ein aufgeblähtes Parlament zu verhindern. Ich schlage vor, diese jetzt laufen zu lassen oder endlich den Bundestag steuerzahlerfreundlich zu gestalten. 500 Abgeordnete würden auch reichen.

  10. Vielleicht sollte man mal eine neue demokratische Ordnung beschließen und Sitzverteilung und Büros nach Wahlerfolg verteilen.
    Ach, ich vergaß, ich bin ja im Deutschen Bundestag, da zählt ja Demokratie nicht, nur Machterhalt, Gier und Geld.

    • Dann müssten die Parteien mitunter alle vier Jahre umziehen, ist auch nicht effizient.

      Die AfD ist nun mal neu im Bundestag, und wenn kein Platz mehr ist, ist das nun mal so.
      Aber es passt zur AfD, das direkt wieder zum Affront hochzujammern.

    • Effizient diese Regierung, dass ich nicht lache. Außerdem kenne ich ganz Andere die jammern und das auch noch auf Kitaniveau. Hier geht es einfach nur um Recht und Gerechtigkeit. Aber ich merke schon, was das betrifft, weiß kaum noch ein Deutscher, was das ist.

  11. Und wenn es den Alt Parteien nicht passt… das Volk hat gewählt… die AFD ist drittstärkste Partei.
    Damit müssen Sie umgehen können ! Es liegt doch an ihnen selbst das Volk zurück Zugewinnen.

  12. Hey ……Vieleicht sollten wir ( das Volk ) mal mit ihren Migranten so umgehen wie die Altparteien mit der AfD . Denn Spielchen können wir auch treiben . So nach dem Motto ” Wie du mir , so ich dir ” .

    • Tut “ihr” doch sowieso schon. Die Leute die keine Migranten in der Nachbarschaft haben wollen, die Vermieter die nur Migranten nach Quote zu lassen, die “besorgte” Nachbarschaft die gegen die Flüchtlingsheime demonstriert, die die Flüchtlinge in Gebiete der Taliban abschieben wollen oder im Mittelmeer ertrinken lassen wollt. 13% sind also von den Wählern das Volk?

    • Den Kulturausschuss soll die AfD auch nicht leiten dürfen, den Bundestagspräsidenten dürfen sie auch nicht stellen und die OSZE behauptet, keine Partei wurde bei der Bundestagswahl benachteiligt.
      Demokratieverständnis 2017..

  13. Und im Bundestag, würde man garantiert, wenn möglich die AfD auch in separaten Räumlichkeiten sitzen lassen, damit sich keine Partei der Qual aussetzen muss, neben den bösen “Rechten” zu sitzen.

  14. Wer hat FDP ,Grüne und die anderen alten Kreaturen gewählt ?????????? Ich hoffe die AfD wehrt sich, und “morgen bekommen die alle was auf die Fresse !”

  15. Vielleicht mal Hirn einschalten bevor rum gepöpelt wird. Vorher 630 Abgeordnete mit Büros, jetzt 709 vielleicht könnte es ja sein das wirklich nicht soviel Büros leer waren. Das Problem wird sich in 3-4 Wochen ja noch mal anders wenn sich die AfD aufteilt.

  16. Sind das wirklich alles nur noch Nazis die eine andere Meinung haben .. werdet wach das Volk wurde betrogen siehe Rente und wenn sich jemand auflehnt, ist er ein Nazi ihr Spinner

  17. Die haben absolut nichts dazu gelernt. Ich schaue gerade Maybritt Illner, und ich merke das sie genau den gleichen Blödsinn weitertreiben wollen wie gehabt. Besonders die grünen tun nicht gut. Besser wären Neuwahlen und dann mit einer noch stärkeren AfD.

  18. Warum muss die drittstärkste Partei im neuen Bundestag ausgelagert werden? Und wieso meint die FDP bestimmen zu können wer wo sitzt? Gerade eine Partei die nur wergen der Protestwähler wieder zurück in den Bundestag gewählt wurde, sollte sich nicht so aufspielen. Oder glauben die wirklich die wurden zum regieren gewählt? Wenn Jamaika kommt, dann nur weil die CDU sich um zu regieren prostituiert, was wieder ihre und der FDP und Grünen ihre Machtgeilheit beweisst.

  19. Um so mehr die Altparteien gegen die Afd wettern , um so mehr bekommt die Afd auch ihren Zuspruch von den Wähler ! Die Altparteien lernen einfach nicht dazu !

  20. Das würde den sogenannten Altparteien, auch gut tun. Damit sie sehen, wie die rauhe Wirklichkeit, im Land so aussieht. Glänzen doch sonst, im Bundestag nur mit Abwesenheit, oder in dem sie ihren Schlaf nachholen. Wach sind sie doch nur, beim monatlichen Diätenempfang…!

  21. Oha ist ja wie im Kindergarten. Erst will keiner mit dem anderen Spielen und nun will keiner neben dem anderen Sitzen. Geht’s noch? Ihr verstoßt gerade der Reihe nach gegen das Diskriminierungsgesetz. Wenn das so schon anfängt bekommt ihr nie was auf die Reihe. Schäm Euch ihr Politiker.

  22. Außerhalb der Politi ist es doch überall so dass diejenigen die die meisten Stimmen haben ihren Platz haben und die mit den wenigsten Stimmen gehen!
    Notfalls entscheidet von mir aus das Los.
    Aber das wäre ja demokratisch, nönö

  23. Kriegen die Abgeordneten dann wenigstens Fackeln spendiert, wie die SPD es sich wünscht?
    Es ist ja soooo leicht, mit solch einer Scheisse abzulenken, als über das eigene Versagen zu reden. Statt die Machtverhältnisse unter 600 Abgeordneten neu zu mischen, wird der Bundestag fast exakt um die Sitzanzahl der AfDler erweitert, um weiterhin 600 Nichtsnutze zu beschäftigen. Die Linken wollen stur und konsequent JEDEN Antrag der AfD ablehnen, auch wenn sie sagen, dass das Gras grün ist. Dieser Bundestag macht sich mehr als lächerlich und kann nur dazu führen, dass die AfD in 4 Jahren noch stärker ist!

  24. Das wird bestimmt noch besser, jetzt wird das Motto lauten alle gegen die AFD, egal wie gut die Inhalte sind.
    Damit werden sie sich auf Dauer aber mehr schaden als alles andere

  25. Wie im Kindergarten diese sogenannten Volksvertreter…

    Da sollten mal lieber andere Politiker 4 Kilometer laufen, die haben die nämlich auf Kosten der Steuerzahler schön fett gefressen…

    Und wieder sieht man mal das den Politikern die Meinung des Volkes am Arsch vorbei geht.
    Die 12,6 % für die AfD kommen doch nicht von ungefähr.

  26. Die Leute laufen doch nicht, sondern bekommen Auto s mit Chauffeur auf Kosten der Steuerzahler. Ich würde die, die zusammen eine Koalition bilden in einem Haus unterbringen und die Opposition in einem anderen, wenn Zuwenig Platz ist.
    Und so würde ich auch die Sitzordnung handhaben. Koalition zusammen, Opposition aussen.

  27. Knapp 10% bekommen und evtl. durch ne Koalition an die Macht kommen aber großkotzig als hätten sie ne absolute Mehrheit erhalten. Hochmut kommt immer noch vor dem Fall…

  28. Mit Demokratie hat dieser Saustall nichts mehr zu tun. Die AfD ist drittstärkste Fraktion und hat somit gewisse Rechte würde ich meinen. Dass der Platz für die zusätzlichen Kostgänger fehlt ist Schuld der Altparteien, welche das Wahlrecht nicht reformiert haben. Die AfD wird in die Opferrolle gedrängt und wird davon profitieren. Die Altparteien sind einfach zu dumm und nicht mehr zu gebrauchen.

  29. Es ist erschreckend wie kleinbürgerlich sich die etablierten verhalten. Die FDP möchte auch nicht neben der AFD Fraktion sitzen! Die verlieren den Blick für das Wesentliche, nämlich das Land zu regieren! Wir sind nicht auf dem Schulhof, auch wenn mich nicht mehr viel daran zweifeln lässt!

Comments are closed.