Polizei durfte Nordafrikaner nicht „Nordafrikaner“ nennen

81356
317
TEILEN
Polizei durfte Nordafrikaner nicht „Nordafrikaner“ nennen
Die Polizei durfte die Bürger nicht vor „meist nordafrikanischen“ jungen Männern warnen, die Taschendiebstahl begehen. (Screenshot: ZDF)

Auf Druck der Antidiskriminierungsstelle des Bundes durfte die Polizei in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Sommer Nordafrikaner nicht Nordafrikaner nennen. Eine Warnung vor „meist nordafrikanischen“ jungen Männern musste die Polizei wieder zurücknehmen. Dies geht aus einem Schriftwechsel zwischen der Behörde und dem Dortmunder Polizeipräsidium hervor.

Die Beamten aus NRW wollten die Bürger eigentlich in einem öffentlichen Warnhinweis vor Taschendieben warnen. In einer Pressemitteilung vom 19. Juni 2015 wiesen die Beamten auf erhöhte Aktivitäten von „Antänzern“ hin.

Dabei gehe es um „Sachverhalte, bei denen sich (meist nordafrikanische) junge Männer… an ausgewählte Opfer ‚herantanzen’, sie so ablenken, um dann Geldbörse oder Handy zu entwenden“, hieß es in der Pressemitteilung.

Bundesbehörde schützt Nordafrikaner

Mitte Juli erhielt das Polizeipräsidium daraufhin ein Schreiben von der Antidiskriminierungsstelle, die im Bundesfamilienministerium angesiedelt ist. In dem Schreiben bezeichneten es die Beamten als fraglich, ob die besagte Pressemitteilung mit den Leitlinien der Polizei von NRW übereinstimmt.

„Es besteht die Gefahr, dass hierdurch diese Personengruppen in der Bevölkerung unter Generalverdacht gestellt werden. Wir regen an, den Hinweis auf die nordafrikanische Herkunft aus der Pressemitteilung zu streichen.“

Dieser Anregung kam die Dortmunder Polizei nach und entfernte nachträglich den Hinweis auf „nordafrikanische Tätergruppen“. Ein Polizeisprecher sagte dem Focus, dass aufgrund des Eingriffs der Antidiskriminierungsstelle „nicht auszuschließen war, dass unsere Formulierung in der Pressemeldung als diskriminierende Äußerung missverstanden werden könnte“.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hält ihr Eingreifen zum Schutz der Nordafrikaner vor Diskriminierung bis heute für richtig. Ein Behördensprecher sagte, in der Dortmunder Mitteilung sei „pauschal und unnötigerweise“ vor einer ethnischen Gruppe gewarnt worden.

Dass „pauschal und unnötigerweise“ vor einem Geschlecht, nämlich vor „Männern“ gewarnt wurde, daran störte sich die Antidiskriminierungsstelle natürlich nicht. Denn das einzige Ziel der Bundesbehörde ist natürlich nichts anderes, als die Überwachung der Political Correctness.

Die vorgeschriebene politische Korrektheit ist einer der Gründe, warum eine wachsende Zahl von Polizisten mit ihrer Geduld am Ende ist. Kriminelle Ausländer nehmen die Kollegen massiv in Anspruch. Doch Politik und Polizeiführung sind vor allem damit beschäftigt, die Zustände zu vertuschen.

TEILEN

317 KOMMENTARE

    • Tatsache ist, dass es weiße und schwarze Menschen gibt, wie immer man die benennen mag ( man könnte ja auch hell und dunkelgrün ) sagen, auch das ist ein unterschied, hell und dunkelgrün eben! Egal wie man die Unterschiede benennt, es wird immer weiß und schwarz sein.

    • In Südafrika ist seit der Aufhebung der Apartheid der politisch korrekte Ausdruck für hellhäutige Menschen „Europäer“ (statt „Weiße“) und für dunkelhäutige Menschen „Afrikaner“ (statt „Schwarze“). Wie möchte man denn nun hierzulande gerne genannt werden? Ich meine das nicht sarkastisch oder gar böswillig sondern möchte einfach nur auf dem Laufenden bleiben…

      • Liebe Frau Brandl, seltsam! Weißhäutig sind auch viele Amerikaner und Australier und sie sind bestimmt keine Europäer.

        • Nun, wenn wir nicht mehr Nordafrikaner sagen dürfen oder Schwarzer, Neger,
          Pygmäe usf. ..dann begenzen wir uns auf:

          „Pigmentierung“

          Also, der mit den vielen „Pigmenten, den wulstigen Lippen, gekreuseltem Haar“ ist zurück und möchte die Enkelin vom Pfarrer Nolte jagen…
          Wir dürfen ihn nicht näher benennen, aber er hat schon die Tochter vom Müllermeister Krause erwürgt, weil sie nicht das Sparbuch hergeben wollte…
          Richter Lehmann hat ihn freigesprochen, weil er in Zentralafrika schon alle durchgerammelt hat und das sein Naturell wäre – und daher weitermachen darf…also, den suchen wir…

          Vorsicht ist geboten, nicht so scharf ansehen, könnte ausrasten und die geklaute Axt vom Bauer Schulze schwingen..und bitte, nicht zur Wache bringen, wir haben genug mit den „Reichsbürgern“ zu tun…

          • selten so gelacht… supergut geschrieben….man glaubt im falschen Film zu sein…es geht immer noch etwas obwohl man glaubt, perverser geht es nicht mehr.

        • kommen aber urspruenglich meisten von Europa und die Ur-weissen aus Europa waren in Australien, ganz einfach Hefenbrueder/Strafgefangene. Austarlien war eine Strafgefangeneninsel von UK

      • Schön langsam können wir uns diskriminiert fühlen – sind wir nun „mittel-/nord-/ost-/süd-europöäsische Weiße? Und wo bleiben UNSERE Menschenrechte? Müssen WIR wirklich ALLES zugunsten der Invasoren aufgeben?

    • In der DDR war es nicht so schlimm wie jetzt hier in der BRD. Keiner hat den Bürgern vorgeschrieben wie sie die Afrikaner nennen dürfen. Man konnte Neger , Mohrenköpfe, Negerküsse, Affen und auch Schwarzfüsse sagen. Wie ich sehe, war die DDR gar keine Diktatur. Hier werden deutsche Bürger Mundtod gemacht, nur ich lasse mir nichts vorschreiben, denn angeblich leben wir in einen Rechtsstaat.

    • in Wien gibt es einen nick-name fuer die Afrikaner „suedschweden“ die einen sind dunkel die anderen sehr weiss

    • Liebe Antje ..diese afrikanischen **Mitbürger** betiteln uns mit weitaus schlimmeren ausdrücken ..die aussage **Pack** wird in unserer Regierung gegenüber dem eigenem Volk benutzt ..unsere werte Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel hat uns zu diesem Spitznamen verholfen ..

      • soll ich dir sagen wie die zumindest uns frauen nennen? fuer die sind wir alles Nu***n. ind so nennen die uns auch. die maenner sind fuer die keine maenner sondern waschlappen. glaubs mir ich bin selbst halb algerierin und war erschrocken als ich dort war und die so ieber MICH redeten weil ich halb deutsche bin. auf dee strasse wird man dorr angebaggert. meiner schwester wurde der rock hochgezogen (welcher knielang war) und die tuscheln untereinander wie schnell man unsereins rumkriegen kann fuer papiere.

        • @ Antje Wagner – Als Deutsche kannst du aber ganz schön schlecht Deutsch…

          Und wenn ihr mal aufgepasst hättet, dann wüsstet ihr auch, dass Sigmar Gabriel das randalierende Gesindel vor einem Flüchtlingsheim in Heidenau vollkommen richtigerweise „Pack“ genannt hat. Wer sich natürlich den Schuh anziehen möchte und sich auf diese Weise mit diesem asozialen Neonazi-Mob gemein machen möchte, der wird schon seine Gründe haben.

          @ Fatima – Gerade du müsstest es ja besser wissen, dass es „die“ nicht gibt, denn es sind nie „alle“. Außer die User hier, die sind alle

          • @ Tom H. – keiner mag Klugscheißer, die sind immer ganz alleine. Immer mal dran denken.

          • Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß. Sachlich die Herausforderungen benennen, um integrative Rahmenbedingung zu bestimmen, hat nichts mit Rechtsradikalismus zu tun. Das andere ist Einfältigkeit und grenzt schon an Dummheit!!!! Zudem finde ich es menschlich sehr bedenklich, Deutsche mit Migrationshintergrund derart „bloßzustellen“. Jetzt könnte ich weiter schlussfolgern und über deine eigenen Gesinnung nachdenken.

          • Antje … anstatt dich bis in Morgenstunden antanzen zu lassen, hättest du vielleicht bisschen eher ins Bett gehen sollen, dann würdest du nicht so nen Schwachsinn von dir geben.. Auch wenn man psychisch etwas labil ist, sollte man doch trotzdem versuchen, dass Hirn zu nutzen… Du schaffst das

          • Tom H., es gibt Leute die sind dümmer als die Polizei erlaubt. Fatima zu kritisieren ist eine Frechheit, die hat schon Recht und ich stehe voll hinter ihr. Ebenso ist es mit A. Wagner, wer gibt ihnen das Recht zu sagen , sie könnte als Deutsche schlecht deutsch …….! Fassen sie sich an die eigene Nase was sie für „Schnee „geschrieben haben. Vielleicht haben sie etwas geschnupft ???

  1. Also darf man einen amerikanischen Bürger nicht mehr „Amerikaner“ nennen, deutsche nicht mehr „Deutscher“ usw usw…. Also doch pauschal wie es nicht sein sollte “ Ausländer“…..! Einfach nur noch krank….

    • Die Kanzlerin spricht ja auch nicht mehr von Deutschen, sondern von „Menschen, die schon immer hier lebten“, und die Bezeichnung „Ausländer“ ersetzt sie durch „Flüchtlinge“ oder eben „Neubürger“.

  2. Antidiskriminierungsstelle…..Ich wusste gar nicht das es diese Abteilung gibt , aber auch egal. Diese Abteilung hat nur wiedereinmal bewiesen ,das die derzeitige Politik Arbeitsplätze schafft ,um diese mit unkompetenten Leuten zu besetzen! Ich hoffe das nach den Wahlen ,solche Leute ihr Geld mit EHRLICHER arbeit verdienen müssen!

    • die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt. Aber deine (von wegen Geld Verdienen)ist etwas zu stark aus der Luft gegriffen! Meinst du wirklich das andere Politiker in D noch andere Wege gehen? Diese deutsche Politik ist ao weit weg von der Realität, wie der Orion -Nebel vom irdischen Sonnensystem und daran wird keine Partei mehr etwas ändern, denn dann müssten sie ja etwas von ihrer Macht(über Menschen )abgeben und dazu sind sie nicht gewillt!

      • Gute Frau, befassen Sie sich lieber etwas mit der deutschen Rechtschreibung, bevor Sie (Wer im Glashaus sitzt …) sich anmaßen, dass Aussehen Anderer zu beurteilen. Im Übrigen hoffe ich, dass auch Sie kulturbereichert werden, dann wird Ihnen Ihr linksfaschistisches Denken schon vergehen!

        • Adriana….genau so ist es…diese Leute sind die Hauptschuldigen neben Merkel & Co…das Blut an ihren Händen sollten die nie weider abwaschen können.

        • rechtsfaschistisches Denken hatten wir schonmal probiert. Und was hat es uns gebracht? Tot/Leid/Verderben/Schande. Ein linkfaschistisches Denken bringt uns aber bestimmt auch nicht weiter. Beleidigungen- beiderseits,, schon garnicht. Ein „schwarz oder weiss“ Denken, ist nicht die Lösung.

    • Wie geistig verkommen und beschränkt müssen Sie eigentlich sein? Ich möchte Ihnen zwar keine Dummgeilheit unterstellen, aber sie sind wahrscheinlich noch nicht aus Ihrer Weltstadt herausgekommen und konnten so das bunte Treiben lhrer „hübschen Nordafrikaner“ beobachten. Haben Sie etwas Geduld und warten Sie mit Fähnchen am Bahnsteig auf Ihre Kunden. Auch Ihr Kaff wird bestimmt noch bereichert!

    • Was hast du eigentlich für Komplexe? Erst beleidigst einen, der seine Meinung äußert und dann mischst hier mit. Keine sonderlich gefestigte Persönlichkeit…

  3. Wer erfindet nur solch eine gequirlte Scheiße , haben solche Arschlöcher nichts Besseres zu tun ??? Um die es geht sind Kriminelle , wir sind nicht im Streichelzoo verdammt !!!

    • Das passiert doch schon mit der Verschleierung… Bestimmte Berichte sind nahezu identisch, nur das die Nationalität weg gelassen worde ist. Einmal Täter Deutscher, einmal …….
      Und wenn der Täter ein Deutscher ist, schlechtes Gewissen und dann sind wieder alle ruhig…

    • Chris Schütz, da ist es doch super, dass es Internet gibt. Außerdem kennt doch fast jeder irgendeinen Beamten von dem man weiß wie der Hase läuft. Nachrichten sehe ich mir schon überhaupt nicht mehr an, teilweise so primitiv kommentiert eine Beleidigung für jegliche Intelligenz.

  4. das ist so als würde die Polizei das Tatwerkzeug nur als Messer bezeichnen, den Unterschied zwischen Butterbrotmesser zum schmieren und den Fleischmesser darf es wohl nicht geben da es politisch unkorrekt ist. Werten und Unterscheiden verboten. Das ist Wahnsinn!

  5. Wusst ich doch, dass es bessermenschen gibt, die als was anderes bezeichnet werden wollen, als das was sie sind. Also mein wortschatz für eure gattung ist auch nicht schlecht. Vorher waren es bezeichnungen wie „coole, gütige und aufrichtige menschen“ …. Nach solchen hasspredigenden kommentaren ändert sich das ins komplette gegenteil. Habt gute arbeit geleistet, bravo.

    Was denkt ihr über euch selbst eigendlich im vergleich zu anderen menschen? Ihr konntet euch nicht aussuchen, wer auf dieser welt fickt, damit ihr auf die welt kommt, als das was ihr jetzt seid. Aber pssssttt…. Schlau genug um zu diskriminieren und scheisse zu labern seid ihr ja. Ihr EUROPÄER 😉 denn genau darum geht es: wieviele Länder gibt es in Europa? Seid ihr rumänen? Sintis? Seid ihr bulgaren? NEIN. Also? Wollt ihr doch sicher nicht mit denen in einen topf geschmissen werden oder? Oder doch? Hmmmmm…..

  6. Was dürfen die denn sagen? Macht weiter sollen WIR euch unsere Frauen und Töchter bringen? Liebe Polizei ihr müßtet endlich kapieren das Merkel und einige verräter der Polizei es zulassen werden das Merkel hier ein Völker plant und ihr seid dabei schade das Ich nicht in deren Nähe komme ! Aus nächster Nähe würde ich ihr einem kopfschuss verpassen ! Ach was 10 mindestens damit sie auch wirklich mausetot ist und dann ab mit ihr im Müll von wegen staats Begräbnis

  7. Wer hat denn damit schon wieder ein Problem. Der deutsche Gutmensch oder die Duckmäuserpolitiker? Einem unauffälligen Nordafrikaner ist das jedenfalls schnuppe. Herzlich willkommen im deutschen Lummerland.

  8. Bei mir heißt es Neger und bleibt auch Neger. Bei denen ticks doch nicht mehr richtig. Und zur Not habe ich auch noch andere Bezeichnungen, nur die werde ich hier nicht verraten

  9. Es geht nicht um Diskriminierung eines Kontinents Afrika, oder Teil davon Nordafrika, inakzeptabel alle Bewohner Nordafrikas als wilde, durchgeknallte Männer zu diskreditieren.

    Geht um Schutz der eigenen Bevölkerung – hier besonders um Deutsche Bürger/innen – natürlich mit Ziel Minimierung der von einer bestimmten gewalttätigen Gruppe Männer ohne Kultur, ohne Bildung, Ausbildung, ohne jegliche Qualifikation a u s g e h e n d e n Gewalt.

    Dumm, frech, gewalttätig, kriminell, das ist doch so logisch wie es auch bei uns Idioten gibt.

    Klar ist auch, daß in dieser Dimension / Größenordnung das Problem Gewalt nicht beherrschbar ist. Integration kann so niemals gelingen.

    Versagen von Politikern, Gutmenschen bestehende Probleme nicht öffentlich, wahrheitsgetreu zu benennen um Schaden von der Bevölkerung abzuwenden.

    Völliges Versagen von Kanzlerin Merkel mit der dummen albernen Willkommenskultur. Hört auf damit.

    Vertuschen , relativieren, leugnen oder gar beschönigen ist kontraproduktiv oder wie man in Berlin sagt völlig verblödet.

  10. So treibt man den rechten Gruppierungen noch mehr Wähler zu. Langsam habe ich den Verdacht, dass das genau so von der Politik geplant ist. Anders ist, was in Deutschland so abgeht, nichtmehr zu erklären! Und die Regierung bestätigt mit solchen Aktionen zudem, dass hier Pressezensur betrieben wird, und wir in einer absoluten Diktatur leben! Gute Nacht Deutschland!

  11. Wenn ich schreibe das diese Antidiskriminierungsstelle des Bundes wie sovieles vom Bund was für Arsch ist, wen oder was diskriminieren ich dann ? Und wenn ich schreibe, was ich vorher nie gedacht hätte, das die Partei welche in Südlichen Teil von guten alten Germany etabliert ist, eine derzeit im Vergleich zu den anderen A…….. Parteien die einzige isrt welche Mann monentan noch wählen könnte/müsste. Ist das dann auch eine Diskriminung ?

  12. Somit meine ich, dass die Antidiskriminierungsstelle des Bundes die Polizei dazu verpflichtet, Straftaten durch Nordafrikaner zu vertuschen und die Realität das eine erhöhte Kriminalität aus diesen Gruppen hervorgeht den deutschen Bürgern zu verschweigen. So nach dem Motto von Mutti: Wir reden alles schön……es ist eine Bereicherung und eine Chance ……….fragt sich nur für wen?…….meine Meinung.

  13. Man kann sie aber auch Hackfressen nennen! „Antidiskriminierung“- wer hat uns als „überqualifizierte“ Ossis vor jeglicher Art Diskriminierung geschützt? Aber wir waren ja nur Deutsche aus dem Osten.

  14. Ist doch einfach lächerlich , aber bei weitem nicht lustig !
    Da ist es doch besser das Kind beim Namen zu nennen, dann kann man im Vorfeld schon bei einer gewissen Tätergruppe Vorsicht walten lassen.
    Nun wissen wir wieder nicht woran wir sind.
    Achten wir doch zukünftig auf illegal eingereiste Eskimos, nicht das diese uns im vorbeigehen noch heimlich einen toten Fisch in die Tasche stecken.

  15. Aufgepasst bald darf man auch nicht mehr Verbrecher sagen sondern das sind Leute die was Falsch gemacht haben. Unser Land ist das Schlaraffenland für Verbrechen, Klauen, Dielen und grapschen alles ohne Strafe. Das sollten wir mal in deren Ländern machen Frage ob wir dann einfach so gehen können.

  16. Guido Mohr , jetzt würd ich aber das Recht beantragen auf kostenlose Namensänderung oder Zweitnachnamen . Oder versuchs mit einem Asylantrag aufgrund Rassendiskriminierung . 3 Jahre 1004,50 € mönatlich als Zusatzhilfe 😀 😀 😀 , hoffe du kannst den Spass verstehen , sonst lösche ich den Post 😉

  17. Ist Schwarzfuß oder Schwarfüßler auch verboten ? Na egal, habe im Kühlschramk noch ein paar Negerköpfe. Ooops wollte natütlich- Schaumküsse schreiben. Aber so langsamm kommt man vor lauter Politic corectnes ganz durcheinander. Mann oh Mann auf was für Ideen die heute kommen wenn es darum geht die Wahrheit zu vertuschen.

  18. Muss man für alles einen anderen Namen erfinden damit manche Paragraphenreiter keine Chance haben zu klagen.
    Das sind Nordafrikaner wenn auch nicht alle, aber wie soll man sie sonst nennen ? überbelichtete Testosteronhelden????
    Schluss mit Lustig..raus mit dem Pack!!

  19. mein mann ist algerier und findet schlimm was seine landsleute hier veranstalten. aber ich wusste dass es soweit kommt, denn wenn ichbin algerien bin muss ich sehr stark auf handtasche etc aufpassen. einer schwaegerin wurden ohrringe von den ohren geklaut und sie merkte nichts. und dass nordafrikaner nicht mehr nordafrikaner genannt werden duerfen ist als wenn man schwarz ab sofort nur noch „blau“ nennen darf. was fuer ein quatsch.

  20. Maximal Pigmentierter Mitbürger mit Migrationshintergrund. Sind wir alle blöde oder was, und wenn einer von Ihnen Weißbrot zu mir sagt ist das ist das Politisch korrekt. Diese Gesellschaft ist doch krank.

  21. Aber zu uns Deutschen darf man Nazi Pack usw sagen? Bin gespannt wann uns von diesen Regierung noch vorgeschrieben wird welchen Straßenseite wir benutzen dürfen wen eine Fachkraft uns entgegen kommt

  22. Erst durftr man nicht mehr Mohr sagen wie „Sarottimohr“ dann nicht mehr das von den Siegermächten gebrachte „Neger“ nun wird sogar Afrikaner verboten. Was soll die ganze Neusprech „Fäkalie?

  23. Antidiskrimiwasstelle ????? kann man die dafür Zuständigen auch ausweisen ???? oder muss ich vorher Negerküsse verteilen und Zigeunerschnitzel essen ???? also was die Regierung für nen scheiss gemacht hat in den letzten 20 / 30 jahren …. Posten die keiner braucht und auch noch hoch bezahlt werden … die CDU und SPD sowie ihre Mitläufer verarschen doch nur das Volk …. ist doch wahr …. ich verstehe nicht das immer noch Menschen an denen festhalten????ß die haben doch den Schuß nicht gehört

  24. Diese Behörden muss man schließen die sind mit schuld das deutsche Frauen und Mädchen angefasst und beraubt wurden das sind in meinen Augen Verbrecher
    Rausschmiss und ohne salär auf die Straße
    Übrigens als Nachtrag
    Es wurden auch Frauen anderer Nationen belästigt

  25. merkel:diese frau kann nicht wissen,was in frauen vorgeht die heran wachsende kinder haben.,hat selbst -keine!,wundert sich wahrscheinlich,was die 8000000 testerononsilos von den frauen wollen!?die Sie so herzlich willkomen heist,Sie würde auch im bikini kein vergewaltigungsopfer werden,sie ist sich sehr vieles nicht bewust,und darum in ihrem amt fehl am platz

  26. Hmmm, an politischer Korrektheit lässt die Warnung es doch erheblich missen! Dem „Opfer“ ein Foul eines Fußballspiels zu demonstrieren und es dabei auszurauben, ist doch kein „antanzen“. Da muss ich mich als Line Dancer absolut verwehren! Also wäre eine Mitteilung: „Es könnte dazu kommen, dass Männer oder Frauen anderen Männern oder Frauen körperlich nahekommen, um dadurch Gegenstände in ihren Besitz zu bringen“. Prima. Dann können wir solche eigentlich ernsthaften Warnungen gleich mal in die Tonne treten!

  27. Maulkorb , a la Merkel . Dass die Cops den Film auch noch mitmachen , geht mir nicht in die Birne . Und wir sollen und müssen uns alles gefallen lassen !? Merkel im Sommer vergangenen Jahres , wir müssen Gewalt von Migranten hinnehmen … NICHT MIT MIR , AUF KEINEN FALL

  28. Wo ist denn das Problem, dann schreibt doch die Nationalität drauf, die von den Asylsuchenden bei ihrer Einreise selbst angegeben wurde – wobei Syrien wahrscheinlich weniger Einwohner hat, als hier einreisen!

  29. Alles Facharbeiter ,die Wirtschaft brummt und raucht in Deutschland. Jeden Tag Smog Alarm in deutschen Städten,weil die neuen Facharbeiter kein Feierabend kennen. Der Euro hat Höhenflüge. Frauen und Kinder können wieder unbeschwert durch unser schönes Land ziehen. Verdammt noch mal ,so macht Integration spass.Hut ab ,Sehr geehrte Volksverräter, und ein Hoch auf alle Facharbeiter ,die schon hier sind oder erst noch kommen.

  30. wenn ich sowas schon wieder höre… wer brauch denn so eine scheisse wie eine „antidiskriminierungsstelle“??? ich wette sowas gibts wieder nur in deutschland. die leute die dort beschäftigt sind sind eine einzige verschwendung von steuergeldern! würd ich sofort abschaffen und alle dort entlassen!

  31. Auch im multikulti sollte man sich an Fakten halten. Stellt euch den Klassiker Aktenzeichen xy ungelöst vor: „wir bitten die Bevölkerung um Mithilfe“ , dürfen aber leider die Täterbeschreibung nicht veröffentlichen …. sinnfrei

  32. Man kann es auch stark übertreiben auf Kosten der Steuerzahler solch bürokratischen Unsinn zu verzapfen! Ist dann Europäer auch eine Verunglimpfung, oder noch eine Bezeichnung für die Herkunft. Man sollte TÄTER verfolgen, egal welcher Herkunft und das sind sie nun mal.

  33. Frage: Wie lange gibt es bei uns noch ein Zigeunerschnitzel ?Als ich zur Schule ging gabs beim Bäcker noch Mohrenkopfbrötchen.

  34. Schwarzfüsse!!!
    Wenn ich mit bloßen Füssen über den Boden laufe, sind meine auch Schwarz, weil es keine sauberen Flächen (mehr) gibt!!!!!

  35. Diese „Antidiskriminierungsstelle“ gehört dem Ministerium der linksfanatischen SPD-Schwesig an, die sich nicht scheut , zusammen mit ihren Gesinnungsgenossen Maas und Kahane die Antifa-Kriminellen massiv mit Steuergeldern zu unterstützen um sie gegen die einzig verbliebene Partei einzusetzen, die die Rechtsstaatlichkeit noch hochhält.
    Es ist dies die AfD.

  36. ich scheiß auf die political correctness. Ich habe mit Politik nichts am Hut. Ihr seid so was von Schleimscheißer und Arschkriecher, Weicheier und sonst noch was. Hoffentlich verkauft ihr nicht noch eure Oma. Pfui Teufel.

  37. hmm bei aller Korrektheit ##
    was ist eigentlich mit der deutschen Sprache???
    wer verbietet denn endlich mal dieses verblödete HALB-ENGLISCH???
    jede Packung angefangen von Zahnpasta bis Sonstewas.. immer dieser Amerikanismus den keiner braucht und *ÄLTERE* oft gar nicht verstehen..
    WO BLEIBT DA DIE KORREKTHEIT?

  38. Ich als Mann fühle mich permanent diskriminiert!

    Ich verlange, dass ab sofort in den Kriminalitätsstatistiken nicht nur von Vebrechern gesprochen wird, sondern von Verbrecherinnen und Verbrechern. Ebenso Vergewaltigerinnen und Vergewaltiger, Betrügerinnen und Betrüger, Mörderinnen und Mörder, und so weiter.

    Und bitte schön politisch korrekt „Ladies first“!

    Ob die Bundesantidiskriminierungsstelle und Volksverdummerinnen und Vorksverdummer allerdings durchsetzen werden, wage ich zu bezweifeln…

  39. Ich habe heute von fratzenbook ´ne 24 Stunden Sperre bekommen, weil ich zu einem Post im Kommentar „BIMBO“ geschrieben habe. Mein 2ter FB account wurde für 2Wochen gesperrt weil ich zu einem Beitrag wegen PKW Versicherungsbetrug geschrieben habe das der Täter 100Pro ´n KANACKE war! Darauf reagierte jemand von der „Refugees are welcome“ Fraktion empört, worauf ich nur „…HEUL DOCH“ antwortete, womit die Person sich zum Petzen an den FB Admin, oder besser gesagt an die Stasi Zensoren wendete und die Sperre promt folgte! Habe das Konto komplett gelöscht, worauf man dann 14 Tage bis zur entgültigen Löschung warten darf! Es ist wirklich unfassbar wie hier nach Bauchgefühl willkürlich gesperrt und Mundtot gemacht wird um einer ekelerregenden Minderheit durchgeknallter Dumm Gutaffen gerecht zu werden .Wenn jemand etwas postet was strafrechtlich relevant ist, hat jeder das Recht zur Polizei zu gehen um prüfen zu lassen ob eine Strafanzeige sinnvoll ist! Alles Andere ist gesellschaftlich betrachtet kritisch, wenn man auf der Grundlage einer schwammigen Nutzungsrichtlinie, Erwachsene und mündige Bürger damit demütigt das sie gewisse Wörter nicht verwenden dürfen, anstatt es den Beschwerdeführern anheim zu stellen das wir in unserem Rechtsstaat eine ganze Palette rechtlicher Möglichkeiten haben die mit einer gerichtlichen Verfügung auf Unterlassung, der Strafanzeige oder dem dauerhaften blockieren auf FB dazu gedacht sind derartige Meinungen und Personen von sich fernzuhalten! Das alleine sollte und könnte dazu dienen, jedem beteiligten gleichermaßen damit umzugehen, anstatt Öl ins soziale Feuer zu gießen und den Hass zu stärken! Am Ende bewirkt es das genaue Gegenteil….

  40. Wir lassen uns von keiner Seite einschüchtern, wir sind Deutsche und wollen es bleiben. Ich bin stolz ein Deutscher zu sein. Ich lasse mir von niemanden vorschreiben, das ich jetzt andere Wörter verwenden soll, um nur nicht in verdacht zukommen, das ich jemanden beleidigen oder diskriminieren würde. Frau Merkels Gäste kommen in unserer Land und die sollen sich uns anpassen und nicht umgedreht. Wir sitzen alle in einen Boot und sollten aufpassen das es seetüchtig bleibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here