Unwort des Jahres 2016 lautet „Volksverräter“

386
64
TEILEN

Die Jury in Darmstadt hat den Begriff „Volksverräter“ zum Unwort des Jahres 2016 erklärt. Denn diese Bezeichnung für Politiker, die ihr Volk verraten, sei ein Erbe der Nationalsozialisten.

Unwort des Jahres 2016 Volksverräter
Bundespräsident Joachim Gauck ist einer der vielen führenden Politiker, die wegen ihrer Migrationspolitik von Bürgern mit dem Begriff „Volksverräter“ bezeichnet werden. (Foto: Screenshot)

Am Dienstag hat die Jury in Darmstadt das Unwort des Jahres 2016 bekannt gegeben. Es lautet „Volksverräter“. Das Wort wurde deshalb so negativ bewertet, weil es ein „Erbe von Diktaturen“ sei, unter anderem der Nationalsozialisten.

Bei der Jury waren insgesamt 1.064 Einsendungen mit Vorschlägen eingegangen, berichtet Focus. Das waren deutlich weniger als im Jahr zuvor mit 1.644 Einsendungen sowie in den Jahren 2014 mit 1.246 Einsendungen und 2013 mit 1.340 Einsendungen.

  • Unwort des Jahres 2015: „Gutmensch“
  • Unwort des Jahres 2014: „Lügenpresse“
  • Unwort des Jahres 2013: „Sozialtourismus“
  • Unwort des Jahres 2012: „Opfer-Abo“

Die „Unwort“-Aktion gibt es bereits seit dem Jahr 1991. Sie soll angeblich das Bewusstsein und die Sensibilität für Sprache fördern.

Die Jury nimmt nach eigenen Angaben bei ihren Entscheidungen „sachlich unangemessene oder inhumane Formulierungen im öffentlichen Sprachgebrauch“ in den Blick, „um damit zu alltäglicher sprachkritischer Reflexion aufzufordern“.

Neben dem „Unwort des Jahres“ gibt es auch ein positives „Wort des Jahres“. Dies wird jedoch von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden gewählt.

Für 2016 wählte man den Begriff „postfaktisch“. Zur Begründung heißt es, in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehe es zunehmend um Emotionen anstelle von Fakten.

TEILEN

64 KOMMENTARE

  1. Es ist egal, wie man die Leute nennt, die Deutschland Schaden zufügen bzw Schaden zugefügt haben. Es zählen die Fakten und Konsequenzen. Vor allem bedarf es Medien, die das möglichst neutral kommunizieren, bzw auch nichts vertuschen, wie möglicherweise gewünscht.

  2. Wieso Unwort des Jahres? Dieser historisch eher negativ besetzte Begriff hat durch die gegenwärtige Politik offensichtlich eine Renaissance erfahren und wurde als vermeintliches Synonym, ersatzweise für eine politische Zustandsbeschreibung neu aufgelegt. Eigentlich sollte es zum „Gutwort des Jahres“ gewählt werden, um dem was es ausdrücken will gerecht zu werden.

  3. Und wieder müssen die Nazis für alles herhalten was in diesem Land schief läuft…

    Als Volksverräter bezeichnet man jemanden, der seinem eigenen Volke bewusst Schaden zufügt, bzw. mit den Feinden zusammenarbeitet. Der Begriff lässt sich eben nicht auf die Nazis zurückführen, auch wenn sie ihn, wie viele andere, so u.a. in Deutschland auch die C-Parteien und vorher schon die SPD, verwendet haben.

    So ordneten schon Marx und Engels den französischen Politiker Alphonse de Lamartine, 1848 Mitglied der regierenden Commission exécutive, als Volksverräter ein.
    Karl Marx – Friedrich Engels – Werke, Band 6, Dietz Verlag, Berlin/DDR 1959. S. 270

    Der Ministerpräsident der DDR, Otto Grotewohl, schimpfte am 8. Mai 1952: „Unter dem Druck ihrer Mitglieder scheuen sich jetzt auch Adenauers Gefolgsleute, die zur Bonner Regierungskoalition gehören, mit dem separatistischen Abenteurer durch Dick und Dünn in den Krieg zu marschieren. Das wird allerdings Adenauer nicht hindern, den Verrat am deutschen Volk fortzusetzen.“
    http://www.17juni53.de/chronik/5205/doc5205_1.html

    Wenn also diese Behauptung von der „Jury“ aufgestellt wird und die Presse sich willfährig beim Verbreiten beteiligt, so entspricht dies dem Unwort FAKENEWS noch am besten.

    Aber, es stehen eben Wahlen vor der Tür und da sind die Nazis als Keule gut einzusetzen.

    Derzeit schlagen sich die Parteien (außer LINKE und AfD) darum sich in der Mitte zu verorten. Lächerlich …
    Alle reden über „die Rechten“!
    Ständig werden Schubladen bedient.
    Aber was ist heute eigentlich „rechts“?
    Früher war das relativ einfach.
    Da trugen sie „Springerstiefel“, Glatzen oder Stoppelschnitt, Bomberjacke. Trugen ihre rechten Symbole gern zur Schau usw.
    Heute?
    Tja, da gibt es die schon auch noch – leider …
    Aber sind wir ehrlich, was haben die paar Deppen noch zu melden.
    Die AfD als Rechtsextreme darzustellen ist das neue Hobby der Etablierten und wie man sieht derjenige, die ab und an aus der Versenkung in der sie immer wieder verschwinden winken. Lustiger- oder eher listigerweise versucht man die LINKE auch als Rechts darzustellen.
    Das gleich haben einst die Grünen erleben dürfen und die Linke noch heute. Hat es die Grünen oder die Linke verhindert?
    Nein!
    Bei den Grünen tuts mir leid das man sie nicht verhindert hat, ich bin auch Schuld – ich habe sie einst gewählt, sie haben alle ihre Wähler verraten und verkauft.
    Aber das gilt auch für die SPD, FDP und die C- Parteien.
    Die ständigen Nazivergleiche sind lächerlich und an den Haaren herbeigezogen, aber, sie funktionieren nach wie vor. Die Nazikeule wird gern verwendet und viel, vor allem dann, wenn sie den vermeintlichen politischen Gegner schädigt.
    Da wird verdreht und Worte gewendet und weil eben auch die Medien nicht so frei sind, vor allem ARD und ZDF (drum schau ich sie auch nicht mehr), wie sie vorgeben (sie Presserat, Fernsehrat usw.) und sich damit auch häufiger als Werkzeug (in bay. primär der C-Partei) benutzen lassen, darf man an der Berichterstattung (vor allem nach den vielen aufgedeckten Falschmeldungen und der tagtäglich Russlandhetze oder dem Türkenbashing, Assadbashing usw.) zu recht zweifeln.
    Welche Partei fordert heute denn noch ein Groß-Deutschland?
    Wobei, gerade die C-Parteien und ihre Vertreter gerne, vor allem bei den Sudetendeutschen, hausieren gingen und z.B. Waigel meinte „Das Deutsche Reich ist 1945 nicht untergegangen“ usw. usf. Oder der Finanzminister, der vor laufenden Kameras erläuterte „Deutschland ist seit 1945 keinen Tag souverän gewesen“. Sind das nun Reichsdeutsche? Na gut, man qualifiziert sich in der BRD als Finanzminister selbst dann, wenn man 100.000 Euro in der Schublade vergessen hat.
    Egal…
    Welche Partei fordert heute noch Kolonien?
    Wobei, gerade die Rot-Schwarz-Grüne Regierung und vorher schon die Schwarzen sind ja fleißig (wie bereits oben beschrieben) in die neokolonialen Bestrebungen der Raubtierkapitalisten involviert. Militärisch, Finanziell, Personell usw. So werden ständig irgendwelche Verträge geschlossen die letztlich die Dritte Welt immer tiefer in die Scheiße reitet oder man etabliert, wie die Amis, seine Armee in Afrika ohne das in der BRD medial bemerkt wird.
    Welche

    • Welche Partei fordert denn noch die „Deutsche Blut“ Regel ein?
      Keine!
      Und wenn wir schon beim Thema sind, wozu auch?
      Weder gibt es den „Bio-Deutschen“ (selbst wenn sich mancher Idiot dafür hält) noch den Arier (außer das kleine Völkchen im Iran die sich de facto tatsächlich als solche betrachten und im Regelfall nichts von und über Hitler wissen – wir können ihnen ja unseren Guido mal schicken   ).
      Wenn jeder wüßte woher seine Vorfahren stammen und man dies z.B. in der Schule schon unterrichten würde, behandeln würde, gäbe es diesen Nonsens gar nicht. Dann wüßte jeder wo seine Vorfahren herstammen – so wie ich, bei mir sind es Deutsche, Ungarn, Iren, Rumänen, Kroaten und Ur-Amerikaner und lt. Gentest (war richtig teuer) stammen alle meine Vorfahren ursprünglich aus dem Zweistromland. Und die Reiserouten meiner Vorfahren zeigen das auch recht deutlich. Aber, das steht auf einem anderen Blatt.
      Wer verlangt heute noch die „allgemeine Arbeitspflicht“ oder die „Abschaffung des arbeits- und mühelosen Einkommens“?
      Keiner!
      Wo sind denn die Bezugspunkte der AfD, der LINKEN, der Grünen, der SPD, der Schwarzen usw. zu den „Nazis“? Wo?
      Wer will denn immer mehr Überwachung durchsetzen?
      Wer hat die Grenzen für ein Groß-Europa geöffnet?
      Wer hat den die Militäreinsätze, die Kriege genehmigt?
      Wer hat es zugelassen das wir mit Atomwaffen vollgestopft wurden?
      Wer trägt die Verantwortung für unkontrollierte Zuwanderung?
      Wer trägt die Verantwortung für die Anschläge, Terroraktionen, die Verquickungen von NSU und auch islamistischen Terroristen mit den Geheimdiensten?
      Wer läßt das Volk von den Amis abhören und tut nichts dagegen?
      Wer läßt Industrie- und Wirtschaftspionage durch die Amis zu und tut nichts dagegen?
      Wer unterstützt die Steuersünder, auch die aus der Politik, aber eben vor allem im Bereich Banken, Industrie und Wirtschaft?
      Wer läßt es zu, das z.B. Strafvereitelung im Amt nicht geahndet wird – sie Sachsensumpf, Spendenaffäiren usw.?
      Wer hat es zu verantworten das in der BRD inzwischen die Armut um sich greift?
      Wer hat es zu verantworten das die Großfamilie Geschichte ist?
      Wer ist für den Genderwahnsinn zuständig?
      Wer ist für den Untergang der Landwirte verantwortlich?
      Wer für die Subventionsbetrügereien und die pseudo Privatisierungen?
      Wer ist Verantwortlich für den Niedergang des Mittelstandes, obwohl er die meisten Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt und die größte Steuerlast trägt?
      Wer ist für die Frühsexualisierung verantwortlich?
      Wer ist für die Ghettobildung verantwortlich?
      Wer ist dafür verantwortlich das es auch in der BRD inzwischen No-Go-Aereas gibt, wo Banden und Gangs alles in der Hand haben – von Drogenhandel über Prostitution bis Waffenhandel?
      Wer trägt die Verantwortung für die Rentenproblematik, die unsoziale Krankenversicherungspolitik, die HartzIV Problematik, die Probleme bzgl. privater Altersvorsorge, Bildungspolitik usw.?
      Na? Wer denn?
      Ich denke, die wahren RECHTEN mit ihrem unsäglichen Appetit auf Macht, Geld, Einfluss sitzen längst in den Regierungssesseln.
      Sie treffen sich in elitären Zirkeln wie der Bilderbergergruppe (längst keine Verschwörungstheorie mehr) und werden von Joe Ackermann offiziell geladen oder in der Atlantik Brücke oder oder oder …
      Die Verarschung ist längst durchschaut, die vorgeblich höheren Ziele – Einheitsregierung, Globalisierung usw. (daher auch der neue Turmbau zu Babel in Brüssel) – werden mit aller Macht verfolgt. Erfüllungsgehilfen der Ausbeutung der Dritten Welt und des Ausblutens des Bürgers inkl. Wegnahme aller Rechte – Bargeld weg, rund um die Uhr Überwachung, Einschränkung der Meinungsfreiheit usw. sind sie und dazu nutzen sie alle Mittel. Die Werkzeuge sind die NATO (inkl. schlecht getarnten Hakenkreuz im Logo), die EU, die neugegründete EU-Polizei mit militärischen Strukturen, neue Gesetze, Abgabe der Verantwortung an die EU usw. usf.
      Der Bürger erwacht, er merkt immer mehr was hier wirklich läuft und die Erscheinungsformen sind unterschiedlich.

      Nun denn, überlegen wir mal, wer nun die Volksverräter hier in der BRD sind!

      • Danke für Ihre allumfassegenden Ausführung! Besser hätte man die Zustände in unserem geliebten Land nicht formulieren können. Ich bin mir nicht sicher ob die Afd wirklich eine Alternative ist aber nach so viel Verrat, Bereicherung und Eigensucht von unserer „politischen Mitte“ muß von uns ein Schlußpunkt gesetzt werden. Was ich als weiteren Punkt noch hinzufügen möchte ist die unsägiche ERO – Rettung und die Agression gegen Russland.

  4. so sieht leider die Wahrheit aus ….hoffe die gehn vor dem volk drauf ….es sind keine Menschen mehr in dieser Regierung…leben alle vom.weltlichen ab. wollen mit aller Gewalt den Krieg um Millionen Menschen zu töten …

  5. …..und wieder einmal….ab in die rechte Ecke gedrückt….nur nichts gegen sich aufkommen lassen…….es ist ja auch soooo einfach, alles was einem nicht passt, mit rechts zu deckeln. Und je mehr ihr nach rechts verschiebt und je mehr ihr die Leute mit rechter Nazidreck betitelt, desto mehr werden sich dagegen auflehnen.

  6. Für mich ist das Unwort des Jahres „Willkommenskultur. Denn a) ist es diktatorisch verwendet worden, uns aufdiktiert, b) hat es uns Grabscher, Radikalisierte, Terroristen, von Betrügern, Dieben usw ganz zu schweigen, gebracht. Und c) Wenn wir diesem Willkommen nachgekommen wären, wären wir mitverantwortlich für die heutigen Zustände, wir hätten sie mit einem Willkommen eingeladen.

  7. …ja , wenn es nun schon zum „UNWORT “ gekürt wurde , wird ( vielleicht ? ) in den Geschichtsbüchern stehen : “ Im Jahre 2017 wurden die Volksverräter vom VOLK , wegen VERRAT am VOLK abgewählt “ ! WER ? , die Volksverräter auch immer sein mögen + sich “ DIE JACKE anziehen “ PUNKT ! 😉 # IRONIE# …der Geschichte ….AUS !

  8. [Verrat: Verrat ist ein besonders schwerer Vertrauensbruch, der die angenommene Loyalität verletzt.]

    Wann hat denn Frau Merkel (und Co.) das „ernsthafte Gespräch“ gesucht, als sie die Grenzen öffnen ließ und ihren Amtseid verriet?

    Wo hat sie die „für die Demokratie notwendige Diskussion in der Gesellschaft gesucht?

    Ich erinnere an: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da.“

    Sie hat das Vertrauen des Volkes missbraucht, um ihre Agenda abzuarbeiten. Das IST eine schwere Loyalitätsverletzung.

    Sie hat Verrat am Volk der Deutschen begangen, dem sie qua Amtseid verpflichtet ist. Und das hat NICHTS mit Nationalsozialismus zu tun, sondern mit unserer gemeinsamen, demokratischen Verfassung. Sie hat den Schaden nicht ferngehalten, sondern ungehindert passieren lassen.

    Wenn das kein Volksverrat ist, was dann?!

    Lustig finde ich, dass das Wort „Volksverhetzung“ nicht unter genau denselben Aspekten (Erwürgen einer Diskussion) ebenfalls benannt wurde.

    Ach ja, das braucht man ja noch, um das rechte Spektrum in Deutschland mundtot zu machen …

    Und die „Jury“ sollte lieber Kochbücher schreiben, wenn sie schon meinen, einen Stift in die Hand nehmen zu müssen.

  9. Wenn es der Wahrheit entspricht, dürfte die Herkunft des Wortes zweitrangig sein! Etwas unglücklich gewählt ist hier allerdings das Konterfei „unseres hochverehrten Herrn Bundespräsidenten“!

  10. Warum Unwort ? Das was und momentan noch regiert kann man nur noch Verbrecher, Hochverräter und Volksverräter nennen. Es wir hoffentlich eine Zeit kommen wo diese Figuren vor einem Gericht stehen, besonders Opi aufm Bild und die wahnsinnige Alte mit der Raute.

  11. Wer hat gerufen der Islam gehört zu Deutschland..Und die Grenzen geöffnet, schon vergessen ??? Das war der Wulff Merkel und Gauck..
    Und das Volk muß dafür bluten. BÜRGER werdet WACH und werdet SCHLAU und wählt in der Zukunft BLAU = AfD… AfD….AfD…AfD…..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here