Terrorist Jaber Al Bakr: Selbstmord in der Einzelzelle

1664
71
TEILEN
Seine syrischen Gastgeber in Leipzig hatten den syrischen Terroristen Jaber Al Bakr (22) am Montag um kurz nach Mitternacht erst freundlich rasiert, aber danach gefesselt und der Polizei übergeben, nun nahm er sich in der Zelle das Leben.
Seine syrischen Gastgeber in Leipzig hatten den syrischen Terroristen Jaber Al Bakr (22) am Montag um kurz nach Mitternacht erst freundlich rasiert, aber danach gefesselt und der Polizei übergeben, nun nahm er sich in der Zelle das Leben.

Eigentlich wollte der syrische Terrorist Jaber Al Bakr (22) mit einer selbstgebastelten Sprengstoffweste und mit 1,5 Kilo bereits hergestellter Sprengstoffmischung (stärker als TNT), wie sie auch in Paris und Brüssel verwendet wurde, viele Menschen auf einem der beiden Berliner Flughäfen Tegel oder Schönefeld mit in den Tod reißen. Doch nachdem er wegen eines ausländischen Geheimdiensttipps am Freitagabend aufflog und am Samstmorgen den Spezialeinheiten MEK und SEK wegen einer Ortungspanne entkommen konnte und schließlich am Montag kurz nach Mitternacht nach einer Rasur von seinen syrischen Gastgebern in Leipzig gefesselt und der Polizei übergeben wurde, wählte Al Bakr gesten einen einsamen Freitod in seiner Gefängniszelle. Gegen 00:30 Uhr traf der Leichenwagen an der JVA Leipzig ein, nach rund 15 Minuten verließ er das Gelände wieder.

Nach Angaben des MDR strangulierte sich der Terrorverdächtige mit seinem T-Shirt.

Zuvor hatte er in seiner Vernehmung die syrischen Landsleute, die ihn der Polizei übergeben hatten als Mitwisser bezichtigt. Wahr oder Schutzbehauptung? Das ist noch unklar.

Wieso der IS-Mann überhaupt in der Lage war, sich das Leben zu nehmen, muss nun ermittelt werden. BILD erfuhr: Er wurde nicht durchgehend überwacht, nur in Intervallen von etwas unter einer Stunde.

Details sollen am heutigen Donnerstagvormittag, 11 Uhr, auf einer Pressekonferenz in der Dresdner Staatskanzlei bekanntgegeben werden. ARD-Informationen zufolge erhängte sich der Terrorverdächtige zwischen 20:30 und 21:00 Uhr in seiner Zelle.

Sein Anwalt macht der JVA Leipzig schwere Vorwürfe. Sein Mandant sei stark suizidgefährdet gewesen und hätte unter ständiger Beobachtung stehen müssen. Der Anwalt dachte, sein Mandant sei „einer der bestbewachtesten Gefangenen in Deutschland“.

Der Pflichtverteidiger Alexander Hübner äußerte am Donnerstagmorgen bei MDR SACHSEN scharfe Kritik an der sächsischen Justiz: „Ich bin fassungslos, da ich davon ausgegangen bin, dass mein Mandant – jedenfalls zur Zeit – als einer der bestbewachtesten Gefangenen in Deutschland gelten konnte.“ Hübner sagte, den Verantwortlichen der Justizvollzugsanstalt sei das Suizidrisiko des Beschuldigten bekannt gewesen. Alexander Hübner: „Für jemanden, der sich im Hungerstreik befindet und als suizidgefährdet gelten konnte, gibt es allein auf Grund der Gesamtumstände besonders gesicherte Haftumstände. Da gibt es besonders gesicherte Hafträume in den JVAs, die auch mit Kameras bewacht sind. So etwas in der Art hätte ich mir jetzt vorgestellt. Aber anscheinend hat das nicht stattgefunden.“

„Al Bakr hatte bereits Lampen zerschlagen und an Steckdosen manipuliert“, sagte Hübner dem Focus. Hübner sprach von einem „Justizskandal“. Noch am Mittwochnachmittag habe ihm der stellvertretende JVA-Leiter telefonisch versichert, dass der in Einzelhaft sitzende Al Bakr „ständig beobachtet“ werde. Hübner sagte weiter, dass der Terrorverdächtige sich seit seiner Festnahme im Hungerstreik befand. Er habe seit Montag nichts gegessen und getrunken. Er hätte der Polizei wichtige Hinweise zu den Hintermännern des geplanten Terroranschlags auf einen der Berliner Flughäfen geben können.

TEILEN

71 KOMMENTARE

    • Wenn jemand „giebt“ schreibt, ist das eine schlechte Nachricht und ist ein Hinweis auf eine sich nach unten entwickelnde Bildung….

  1. Der gesamte Fall stinkt zum Himmel, genau wie die deutsche Flüchtlingspolitik. Wieso verreiste der „arme Flüchtling“ nach seiner „gefährlichen traumatisierenden Flucht“ zurück ins „Kriegsgebiet“ nach Syrien und in die Türkei? (auf Steuerzahlerkosten?):
    „Nach Recherchen des MDR war er zwischenzeitlich wieder in Syrien. Das habe seine Familie mitgeteilt, berichtete das Magazin „Exakt“. Dem MDR zufolge reiste Albakr im Herbst vergangenen Jahres zwei Mal in die Türkei und hielt sich auch einige Zeit in der syrischen Stadt Idlib auf. “

    Aber zugegeben eines ist sehr merkwürdig und verdächtig! Erst die Schlagzeile gestern Abend:
    „Der unter Terrorverdacht festgenommene Dschaber al-Bakr hat die drei Syrer, die ihn überwältigt und der Polizei ausgeliefert haben, der Mitwisserschaft beschuldigt. Entsprechende Aussagen habe der 22-Jährige bei seiner Vernehmung gemacht, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Dresden am Mittwoch aus Ermittlerkreisen.“
    Und jetzt der Suizid. Klingt nach einer schlechten Verschwörung.

    Auch sehr amüsant. Gerade die Politiker die für den Personalabbau und fehlender mangelhafter Ausrüstung bei Polizei und Justiz verantwortlich sind, schreien wieder mal am lautesten! Allen voran die rot-grünen Polit Pappnasen, obwohl gerade die Zustände bei Polizei und Justiz in rot-grün regierten Bundesländern am schlimmsten sind!

  2. Das ganze hier ist doch ein Inziniertes Theaterstück der Medien! Gutsmenschenlügenpresse vom Allerfeinsten! Wer dieses Märchen hier wirklich glaubt dem ist nicht mehr zu helfen!

  3. Irgendwann …werden auch mir eure Beiträge zu blöd !!!
    Wenn ihr nicht mehr die Realität im Auge habt , lasst es doch einfach mit Verarsche ….Wertes Berlin Journal …
    Der Mann war zu seiner Verhaftung schon Suizid gefährdet !!! Stand unter verschärfter Beobachtung !!!!
    Wie kann es also sein , das der sich erhängt hatt …haben alle ihr Nickerchen gehalten ?
    Wollt ihr mal meine Version hören ?
    Der Kerl hatte Schiss vor seinen Brüdern des IS …dachte im Knast ist er sicher !!!
    Unsere neuen Helden sind dem IS noch hörig und wollten von sich ablenken .Ich hoffe ihr postet wenn sie den Mertyrer Tod gestorben sind und unschuldige Menschen mitgenommen haben !!!
    Fakt ist die wurden alle im Fernsehen gezeigt !!!!
    Sogar die Strasse wo die neuen Helden wohnen wurde genannt .
    Überlegt mal die Logik …alle Namen stehen auf der Todesliste des IS weil sie gegen die Regel der Geheimhaltung verstoßen haben .
    Mensch …sammelt Eure Geschichten und verkauft sie an Till Schweiger könnte ja sein das dann wieder mal jemand seine Filme sehen möchte .
    Oder wenn der nicht will kauft Amerika .das Ding was ihr uns hier vorgaukelt ist reif für den Oscar .
    Schlimm das man diese schlimmen Sachen aus Angst vor der Zukunft überhaupt verfolgt .
    Ja ….vor der Zukunft hatt wohl Jeder in Europa Angst der Kinder und Enkel hatt .

  4. also ich kann mich des Verdachtes nicht entbehren, das ist ein gestelltes Foto, so ruhig haette er sich nicht fotografieren lassen, wenn er auch in der Haftanstalt Steckdosen und Lampen zerstoert hat, sieht das wie inszeniert aus

    • Ja, das ist wohl so und die Wahrheit wird wohl nie raus kommen! Wo sind die investigativen Journalisten, die sich keinen Maulkorb verpassen lassen und den Mut zur Wahrheit haben???

  5. es hiess doch immer die flüchtlinge,die ihn übergeben bzw. gefesselt und dann bewacht haben sind männer,die person im hintergrund sieht nicht aus wie ein mann,hose und ausschnitt im pulli sehen eindeutig weiblich aus. für wie blöd hält uns eigentlich unsere regierung,das alles war von anfang an gestellt und inszeniert

  6. Zitiere aus dem AB: „Er hätte der Polizei wichtige Hinweise zu den Hintermännern des geplanten Terroranschlags auf einen der Berliner Flughäfen geben können.“
    Vielleicht war ja gerade das es, was nicht erwünscht war.
    Ein Islamist erhängt sich nicht. Der Mann scheint ein Bauernopfer zu sein.

  7. Hat irgendjemand Kenntnis darüber, womit er sich erhängt haben soll und woran? Ich denke, der saß in U-Haft. Also irgendwie ist das Ganze schon dubios. Er sagt aus, dass diejenigen, welche ihn der Polizei übergaben, involviert waren und nun hat er sich erhängt? Hm.

  8. Man seid ihr alle Dumm! Ich kann die wörter“ Lügenpresse, Gutmenschen usw“ nicht mehr hören. Kommentiert doch erst garnicht wenn ihr denkt das es halt alles gelogen ist undso. Ihr Nervt!

  9. Wie war es doch beim Attentat von 1944? Gewisse Parallelen sind hier nicht von der Haand zu weisen. Damals wurden einige Attentat-Mitwisser zum Selbstmord getrieben oder erschossen, damit die Haupt-Mitwisser im Generalsrang ihre Haut retten konnten. Dafür gab es damals ebenfalls Auszeichnungen, so wie im vorliegenden Fall tatsächlich das Bundesverdienstkreuz zur Sprache gebracht wird.

  10. Warum genau schickt man eine Wald und Wiesen Psychologien um einem mutmaßlichen Selbstmordheini zu beurteilen. Da nimmt man Fachpersonal und Verhörspezialisten.Und überhaupt ein Selbstmordheini ist doch wohl von Hause aus suizid gefährdet. Die Behörden sind doch überhaupt nicht vorbereitet auf sowas wie man sieht. Darf doch alles nicht wahr sein.

  11. Warum genau schickt man eine Wald und Wiesen Psychologien um einem mutmaßlichen Selbstmordheini zu beurteilen. Da nimmt man Fachpersonal und Verhörspezialisten.Und überhaupt ein Selbstmordheini ist doch wohl von Hause aus suizid gefährdet. Die Behörden sind doch überhaupt nicht vorbereitet auf sowas wie man sieht. Darf doch alles nicht wahr sein.

  12. wer das noch glauben soll…..alleine diese angebliche festnahme war doch auch nur ein joke……jemand, der vom IS angeblich ausgebildet wurde, lässt sich natürlich von so einem halben hähnchen im hintergrund mit einer verlängerungssteckdose fesseln…..die person im hintergrund wird auch hier immer nur kopflos gezeigt…….das könnte genau so gut eine frau sein……

  13. Komisch das im 21. Jahrhundert immernoch nicht gezielt verdächtige Personen in Gewahrsam genommen werden können. Entweder werden sie von der Polizei erschossen oder man findet sie tot auf;) mögen die Spiele beginnen;) möchten dort welche das wir an wahre Informationen rankommen oder ist die deutsche Justiz mit all ihren armen so dumm einen Menschen nur außer Gefecht zu setzen anstatt gleich zu töten?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here