Mörder von Maria L. durchlitt täglich Qualen

6205
405
TEILEN

Hussein Khavari hat gestanden, die Studentin Maria Ladenburger bewusstlos gewürgt, missbraucht und in den Fluss gelegt zu haben. Nach dem Mord habe er täglich Qualen durchlitten, sagte er vor Gericht. Er lebe momentan wie in der Hölle.

Nach dem Tod von Maria Ladenburger habe er täglich Qualen durchlitten, sagte der Angeklagte vor dem Landgericht Freiburg. (Screenshot: YouTube)
Nach dem Tod von Maria Ladenburger habe er täglich Qualen durchlitten, sagte der Angeklagte vor dem Landgericht Freiburg. (Screenshot: YouTube)

Im Prozess um den Sexualmord an der Studentin Maria Ladenburger vor dem Landgericht Freiburg hat der Angeklagte Hussein Khavari am Montag gestanden. Er habe die 19-Jährige gewürgt, missbraucht und bewusstlos ins Wasser gelegt.

Er sei betrunken und bekifft am Flussufer der Dreisam in Freiburg entlanggegangen. Dann habe er die junge Frau vom Fahrrad gestoßen und ihr den Mund zugehalten. Als sie begann zu schreien, habe er sie mit seinem Schal gewürgt.

Dann habe er bemerkt, dass Maria Ladenburger ein hübsches Mädchen war. „Es ist in meinen Kopf gegangen: Komm‘, mach‘ mal mit ihr Sex“, zitiert die Rheinische Post den Angeklagten. Nach mehreren Versuchen, sie zu vergewaltigen, habe er sie mit der Hand missbraucht.

In den Stunden vor dem Mord habe er gemeinsam mit Freunden zwei Flaschen Wodka getrunken, sagte Hussein Khavari. Später habe er zudem alleine Bier und Wein getrunken. Auch habe er mehrere Joints geraucht.

Nach einem Bar- und einem Discobesuch am späten Abend sei er mit der Straßenbahn in die Nähe des späteren Tatorts gefahren. Er klaute ein Fahrrad. Doch weil er zu betrunken war, stürzte er und schob das Rad.

Maria Ladenburger zufällig begegnet

Maria Ladenburger (19) war zum Studieren nach Freiburg gekommen. (Foto: Facebook)
Maria Ladenburger (19) war zum Studieren nach Freiburg gekommen. (Foto: Facebook)

Dann sei ihm zufällig Maria Ladenburger auf dem Rad begegnet, sagt Hussein Khavari. Er habe die 19-Jährige bewusstlos gewürgt, ausgezogen und missbraucht. Zu diesem Zeitpunkt habe er sie schon für tot gehalten.

Er habe er sie schließlich in den Fluss gezerrt, um sein Blut von ihrem Körper abzuwaschen, das von seinem Fahrradsturz herrührte. Danach sei er geflohen. Viele Details seines Geständnisses blieben widersprüchlich.

Vor seinem Geständnis hatte sich Hussein Khavari bei der Familie von Maria Ladenburger entschuldigt. „Das, was ich getan habe, darüber bin ich aus tiefstem Herzen traurig“, sagte der Beschuldigte. Nach dem Tod des Opfers habe er täglich Qualen durchlitten.

„Ich verstehe, dass es für die Familie sehr schwer ist“, heißt es in der Erklärung, die Hussein Khavari nach Angaben seines Anwaltes selbst verfasst hat und die von einem Dolmetscher übersetzt wurde.

Hussein Khavari lebt wie in der Hölle

Er lebe momentan wie in der Hölle. Die Familie von Maria Ladenburger war nicht im Gericht – wie schon zum Prozessauftakt, als der Angeklagte über sein schweres Leben und seine psychischen Probleme berichtete.

Alter und Identität von Hussein Khavari sind noch immer nicht übereinstimmend geklärt. Der Angeklagte war nach Angaben deutscher Behörden im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland gekommen.

Vor seiner Einreise nach Deutschland war er in Griechenland wegen versuchten Mordes an einer jungen Frau zu zehn Monaten Haft verurteilt worden war. Nach einer Amnestie wurde er freigelassen, tauchte unter und reiste unerkannt nach Deutschland ein.

Für den Prozess vor der Jugendkammer des Landgerichts Freiburg sind 16 Verhandlungstage angesetzt. Gehört werden sollen 45 Zeugen und zehn Sachverständige. Ein Urteil könnte bereits im Dezember fallen.

TEILEN

405 KOMMENTARE

    • Wenn er hier schon wie in der Hölle lebt, ist er ja dann nicht überrascht, wenn ihn einer tasächlich zur Hölle schickt. Dieses Schwein hat sein Lebern verwirkt und wird seinen irdischen Richte ausserhalb der rot-grün versifften Deutschen Justiz finden.

  1. Typisch für diese Religion, lügen und sich noch als Opfer hinstellen. Der hat doch in Griechenland auch schon eine Frau umgebracht und da hat er keine Höllenqualen durchlitten. Hoffe nur das er im Knast an den richtigen kommt.

  2. Er durchlitt Qualen..habt ihr sie nicht mehr alle am Kappes..was haben seine Opfer gelitten, war ja nicht das erste Opfer…was die Angehörigen..man man ihr traut euch was..so etwas überhaupt zu schreiben

  3. und so zog hussein khavari in ein fernes land in welchem er gut und gerne leben wollte. (die anderen die schon länger dort lebten waren ihm schei**egal)…gut, dass es wohl ein einzelfall ist…

  4. in Bezug auf diesen Täter interessiert mich ausschließlich, ob er richtig weggesperrt wird, um nie wieder irgendwen anfallen, vergewaltigen und töten kann—mehr nicht. Seine persönlichen Befindlichkeiten sind mir vollständig egal-ob er im Knast eine eigene Zelle hat, ob er dort an unterster Stufe der Hierarchie steht, ob er dort lebt oder irgendwann stirbt–er ist mir vollständig gleichgültig. Nicht egal sind mir Opfer und deren Angehörige, die haben Mitgefühl verdient! Liebe Medien, macht Euch endlich auf den Weg, von der Täterzentrierung wegzkommen und die Opfer in den Mittelpunkt zu stellen!

  5. Mir kommen die Tränen! Der arme, fette Mörder und Vergewaltiger hat es echt nicht leicht. Natürlich wird der Richter das bei seinem sicherlich milden Urteil ausgiebig berücksichtigen… zum Kotzen!

    • Dass sich da überhaupt Anwälte finden, welche dieses widerliche Etwas „verteidigen“, verschlägt einem die Sprache: schämt euch und DAS gewaltig…Könnte eure Tochter gewesen sein – UNFASSBAR, aber für Geld tun diese „Verteidiger“ sicherlich ALLES!!!

  6. Könnte irgendeiner diesem lebenden Stück Scheiße endlich seinen Schwanz und die Eier abschneiden. Bei der Gelegenheit die Zunge und Hände nicht vergessen. Hernach sollte der Rest seines unsäglichen Kadavers über seiner Heimat abgeworfen werden. Was soll der Scheiß mit dem Alter.? Weg mit Ihm. Schluss mit der Täter Beschreibung. Man kann es nicht mehr ertragen.
    Unglaublich. Wer verteidigt denn Sowas ?
    Werdet mal wieder normal. Er hat jedes Recht auf ein sinnerfülltes Leben verwirkt.

  7. Ja das ist kein Grund anderen zu schaden und ich würde Leute die unter Alkohol oder Drogen härter bestrafen das sie ja vorher wissen das sie Scheiße bauen könnten wenn sie Gewaltverbrechen machen. Keine Gnade und Nachsicht egal woher sie kommen und an alle Nazis in den Chat f..k you.

  8. Meine Empathie für diesen Vollpfosten hält sich stark in Grenzen. Wieso lebt der eigentlich noch. War ja nicht der erste Sexualdelikt von ihm, saß ja deshalb schon in Südeuropa im Knast. Von daher kann er sich sein Gelabere schenken.

  9. Der hätte bestimmt keine Höllenqualen, wenn sie ihn nicht erwischt hätten. Sein Anwalt wird ihm Höllenqualen eingeredet haben .Nun hat er sie !!!!!!!! Ich habe noch nie so ein dummes Arschgesicht gesehen !

  10. Man welch eine Heulboje, durchlitt täglich Qualen echt ? Macht nix denn es hat den niemand dazu gezwungen zu vergewaltigen und zu morden. Selber schuld . Und wie üblich Drogen und Alkohol . Dann erst recht eine heftige deftige Strafe. So etwas dürfte /sollte man nie wieder auf die Menschheit loslassen. Das gilt allerdings auch für Täter die schon länger hier leben.

  11. ER durchlebt die Hölle? Und was ist mit seinen Opfern? Die haben die echte Hölle durchgemacht und sind nun TOT ! Ihm geht doch nur der Arsch auf Grundeis, weil er geschnappt wurde und er Angst vor dem Knast hat, wo das Selbe dann wahrscheinlich mit ihm gemacht wird – Vergewaltiger stehen dort auf fast der selben Stufe wie Kinderschänder. Hätte man ihn nicht geschnappt, dann hätte die verlogene, perverse Sau wahrscheinlich immer so weiter gemacht.

  12. Ich hoffe das hört bald mal auf .Hab schlimme Kindheit gehabt.Habe fremde Kultur und finde mich nicht zurecht und und .Verdammt noch mal wer einen vergewaltigt -ermordet oder überhaupt Leid zu tut muß bestraft werden .Und nicht Bewährung oder Kuschelurteil. Sind wir Menschen nur noch so wenig wert das man sich das antun lassen muß? Haben die Richter kein Arsch mehr in der Hose ? Ich hoffe er wird hart bestraft .

  13. Ich sage mall. Schiebt in ab nach Griechenland wo er herkommt er wurde dort registriert. Dann sollen die sich um in kümmern und die gerechte Strafe für den. Und dan weiter nach Afghanistan. Wo der herkommt. Wie Dumm ist der Deutsche statt. Ein flüchtenden Mörder hier zu schützen. Und der hier in Deutschland weiter Frauen mordet . dan noch ein auf Mitleid tun . hallo Deutschland was loss hier. Zum Beispiel Terroristen das sind auch alles psychische kranke. Sollen wir mit Millionen kriminelle und kranke Mitleid haben. Kein Wunder wenn Deutschland unter geht. Ich glaube es hackt .

  14. wie dreist ist dieser kommentar……tötet zwei jungen frauen und sagt noch, er habe qualen gelitten……der hofft auf ein mildes urteil……wer zweimal tötet sollte die volle härte des gesetzes zu spüren bekommen…..qualen leiden die familie und die angehörigen seiner beider opfer – nicht er!!!!!

    • Der Strolch soll in Afghanistan mit 14 Jahren, schon eine 12 jährige vergewaltigt haben, habe ich heute in einer Zeitung gelesen.Der gehört kastriert, ober ohne Schnaps !

  15. Lügner verdammter. Im Islam ist die Frau nichts wert also welche Qualen? Der Anwalt sollte sich was schämen, diesen Widerling zu vertreten. Aber Geld stinkt ja nicht. Widerliches Pack! Raus aus unserem Land mich solchen Typen!

  16. Lebenslang und Sicherungsverfahrung. Koordination der Haft/Ort mit seinem Heimatland (selbst bei drohender Todesstrafe). Nebenbei finde ich es mehr als fraglich, dass der Tathergang publiziert wird und dadurch vielleicht noch andere „infiziert“. Darüber hinaus zeigt der Fall, dass EU und Landes Grenzschutz, lückenlose Identitätskontrollen , Fingerprints und Nachprüfung mehr als berechtigt sind und Gefährder und mögliche Straftäter/Serienkriminelle ohne wenn und aber auszuweisen sind & an ihr Herkunftsland und der jeweiligen Gesetzgebung überstellt werden müssen

  17. Die Hölle oder korrekter das Fegefeuer sind auch genau der richtige Platz für ihn.
    Nur sollte man sich nicht allein darauf verlassen. Auch hier auf Erden hat er noch heftig zu büssen und je mehr desto besser

  18. Wenn er so leidet, dann erlöst diesen verkommenen Abschaum mit einer Kugel in den Kopf – unglaublich so einem Kriminellen noch Zuwendung und eine Plattform zu bieten. So langsam habe ich das Gefühl, das die eigene Bevölkerung nichts mehr wert ist (wie Sklaven nur noch Steuern zahlen und mit Leib und Leben hinhalten) und alles für diese Illegalen gemacht wird.

  19. Ich kann es nicht mehr hören. Die Systempresse versucht ihn als Opfer darzustellen, von wegen, er hätte ein schweres Leben gehabt usw. Bei jedem anderen deutschen Täter oder gar einem Systemkritiker würden sie von jammern und Selbstmitleid labern, aber bei diesem Schwerkriminellen wird sachlich berichtet. Wäre er nicht so schlimm, würden sie wahrscheinlich im bemitleidenswerten Ton seine Lebensgeschichte beschreiben. Dieser Mensch ist schwer kriminell, kommt ohne Papiere illegal nach Deutschland, verschweigt seine wahre Herkunft und sein Alter, war in Griechenland wegen der Schwerverletzung einer jungen Frau eigendlich zu 10 Jahren Haft verurteilt worden, hat hier oft junge Frauen belästigt und sich um Kopf und Verstand gesoffen, obwohl er mit seiner Pflegefamilie beste Möglichkeiten für einen guten Start in ein neues Leben hatte. Hier geht nur Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht und dann die sofortige Abschiebung. Im Knast soll er arbeiten und den Lohn der Familie an Maria L. als Schmerzensgeld bezahlen. Kein Mitleid für einen, der sich nicht einmal schämt, mit einer vermeintlich Toten Sex zu haben, für mich ein absolutes Schw….

  20. ich hoffe dass der Richter das richtige Urteil spricht, denkt mal jemand an die junge Frau, was sie erleiden musste durch diesen Dreckskerl und wie die Eltern damit leben sollen. Der gehört bei Wasser und Brot ewig weggesperrt.

  21. eine solche Tat kann durch nichts entschuldigt werden. Schwer wiegt auch das diese Tat nicht die erste dieser Art war. Ich denke ein Mensch mit einer solchen Veranlagung zur Gewalt, muss lebenslang in Haft. Ich bin kein Freund der Todesstrafe, in diesem Fall wäre sie angemessen.

    Auch die Aussage des extremen Alkoholgenusses wirkt unglaubwürdig. Nach einer Flasche Wodka ist man mehr oder weniger bewusstlos, auf jeden Fall kaum in der Lage sich selbst auf den Beinen zu halten.

  22. Was denn nun?! Soll man da jetzt vielleicht noch mit dem Täter Mitleid verspüren!? Mögen ihn jede Nacht die übelsten Albträume plagen, für das, was er dieser jungen Frau und dem gesamten Familien- und Freundeskreis angetan hat. Schande über ihn!

    • Gitti Krug Ich wünsche ihm aber Träume der übelsten Sorte, und zwar jede einzelne Nacht, für den Rest seines Lebens. Sowie er seine Augen zumacht, soll er das nette Gesicht der jungen Frau vor Augen haben und schweißgebadet aufwachen. Keine ruhige Minute wünsche ich dem. Denn die Eltern und Geschwister des Opfers werden auch ihr Leben lang damit leben müssen.

  23. Tägliche Qualen und das gibt ihm das Recht, hier zu vergewaltigen und zu töten.?
    Er wird natürlich für nicht zurechnungsfähig frei gesprochen. Warum werden solche Leute nicht abgeschoben, aber das geht ja dann auch wieder nicht, weil er keine Papiere hat.

  24. Was interessiert es mich, ob er täglich Qualen hatte.
    Warum werden in den Medien immer die Täter zum Opfer gemacht? Schande für diese Berichterstattung.
    Was ist mit den Angehören, was müssen die für Qualen durchstehen, die nie aufhören werden?
    Schreibt das doch mal.
    Soll der Mörder doch noch viel schlimmer durch die Höllenqualen gehen.
    Kanast oder abschieben und überhaupt kein Pardon für diesen Dreckskerl.

  25. Problem ist auch unsere Gesetzgebung. Sylvester 2015 Köln wäre die Chance gewesen mit aller Härte des Gesetzes durchzugreifen. Knappe 200 Anzeigen, 4 Anklagen, keine Verurteilung. Die armen Goldstücke. Können tun und lassen was sie wollen!

    • Das Problem ist nicht unsere Rechtssprechung, sondern die Auslegung durch die Richter. Würden die Gesetze rigoros durchgesetzt werden, wären Subjekte wie es abgeschreckt. Aber so feiern sie den Triumph über die Justiz und das Opfer.

  26. Was ich auch nicht verstehe, diese junge, hübsche, anscheinend lebenslustige, junge Dame, die er umgebracht hat, stellt man groß ohne Balken dar und ihn macht man unkenntlich. Sollen doch ruhig alle sein komplettes Gesicht sehen. In jungen Jahren bin ich von einer Feier auch schon mal betrunken heim. Aber dass man dann auf die Idee kommt, jemanden zu vergewaltigen, zu würgen und umzubringen, das zeugt ja wohl auch als Betrunkener von einer stark kriminellen Neigung, zumal er bereits eine ähnliche Tat beging. Ich befürchte sehr, dass es zu einem für das Allgemeinbefinden nicht angemessenem Urteil kommt.

  27. Och, der arme Junge hat täglich Qualen durchlitten. Gehts eigentlich noch ? Sperrt ihn weg und laßt ihn nie wieder raus! Neben diesem Mord ist ja durchaus bekannt, daß er in Griechenland einen weiteren Mordversuch begangen hat. Und niemand weiss, ob das alles ist. Mir kommt es echt hoch.

  28. In nen Keller – anketten – und elendig verrecken lassen!!! Man sollte endlich mal anfangen sich um die Opfer und die Hinterbliebenen zu kümmern und nicht noch dafür sorgen das es den Tätern ja ach so schön gemacht wird …

  29. der arme, ich hoffe die bereiten ihm im knast die hölle. er müsste jeden tag vergewaltigt werden, damit er mal sieht wie sich eine frau danach fühlt. aber mit der mitleidsnummer bekommt er wieder ein mildes urteil

  30. Wir sollten bei all dieser Tragödie eines nicht vergessen. Unsere Politiker haben es diesem Monster erst möglich gemacht unseren Boden zu betreten.
    Ich bin daher der Ansicht auch diese verantwortlichen Personen persönlich in die Schuld zu nehmen.
    Anklage wegen Beihilfe bei einem Gewaltdelikt (Mord, Vergewaltigung. ) ist daher zwingend notwendig damit diese Politiker endlich für Ihr Unvermögen zur Rechenschaft gezogen werden.
    Es wird die Leiden der Hinterbliebenen nicht verringern, aber es muss den hierfür Verantwortlichen endlich der Riegel vorgeschoben werden.

    • Wer soll das tun ???? Herr Maas vieleicht ????Ha …ha …ha. Der jagt zu Zeit die AfD!!!Die will er noch vor der Wahl erlegen, weil er Angst hat.

  31. Der Typ hat gemordet, aus niedrigen Beweggründen. Zufall war nur, dass Maria vorbei kam, sonst hätte es jede andere Frau getroffen. Er hat absichtlich dort auf eine Frau gewartet, mit der Absicht, diese zu vergewaltigen. Alkohol und Drogen sind vermutlich Schutzbehauptungen, ist das überhaupt nachgewiesen? Eher könnte ich mir bei dem ein moslemisches Motiv vorstellen, nämlich eine deutsche Frau zu demütigen und zu schänden, die hat eh keine Ehre.
    Srafverschärfend müsste sein, dass er Moslem ist und Ausländer, und zusätzlich strafverschärfend müsste gewertet werden, das er eine wertvolle Deutsche, eine Angehörige einer Hochkultur umgebracht hat. Für gewisse Straftaten sollte tatsächlich die Hinrichtung wieder eingeführt werden….

  32. Dieser Drecksack soll Quälen durchlitten haben? So ein perverses Schw…! Voll gekifft, voll gesoffen! DAS IST NICHT ENSCHULDBAR! Ab an den Pranger mitten in Berlin und dann macht der Bürger den Rest! Dann spürt dieser Perverser Mal was Qualen sind und die soll er dann auskosten! Elend verdecken soll der!

  33. So besoffen und bekifft kann er nicht gewesen sein, wenn er zu dieser Tat noch fähig war. Mir wird nur noch schlecht, wenn ich so etwas lese. Hoffentlich gerät er im Knast an die „richtigen Leute“, damit er eine Ahnung bekommt, wie es wirklich in der Hölle ist.

  34. Ja,ja. Immer schön auf die Tränendrüse der deutschen amtlichen Juristen drücken; dann gibt es bei unseren Gutmensch-Richtern sicher einen Freispruch oder ne Bewährungsstrafe für den ach so armen Flüchtling….

  35. „Nach dem Mord habe er täglich Qualen durchlitten, sagte er vor Gericht. Er lebe momentan wie in der Hölle.“
    Soll ich jetzt Mitleid haben? Immer wieder die gleichen Sprüche, Alkohol, Drogen und Traumatisierung. Hoffentlich fällt unsere Justiz ein hartes Urteil und lässt sich von dem eiskalten Mörder nicht täuschen.
    „Er habe die 19-Jährige gewürgt, missbraucht und bewusstlos ins Wasser gelegt.“ Ins Wasser ‚gelegt‘. Allein diese Verharmlosung zeigt, wie sehr hier „auf Mitleid“ gemacht wird…

    • Da lobe ich mir die iranische Rechtsprechung.
      Nach deren Gesetzen darf im Falle der Verhaengung einer Todesstrafe bei einem Gewaltverbrechen die Familie des Opfers ueber die Art des Vollzuges bestimmen.

      Aber soweit mir Details ueber die „Elter I&II“ des Frl. Ladenburger bekannt sind, wuerden die sich gewiss fuer eine psychotherapeutische Massnahme mit dezentraler Unterbringung in einer Doppelhaushaelfte einsetzen. XD

  36. Wenn man sich die Einlassung von dem Abschaum so durchliest und am Ende liest, der Anwalt betont das sind seine Worte, ja nee is klar…und ich bin der Prinz aus Zamunda. Ohne Worte bloß ganz weit weg mit dem…!!!

  37. Also, wenn man sich so richtig vollaufen lässt,dazu sich auch noch mit Drogen voll pumt und dann ein Mädchen vergewaltigt und auch noch tötet ,kann ich nicht nachvollziehen!
    Wenn man so „Hi“ist geht doch eigentlich garnichts mehr!?
    Ich glaube der Drecksack kommt ganz milde davon! ? (Deutsche Rechtsprechung ?????) Da kann was nicht stimmen!
    Das Schwein weiß genau wie er aus dieser Nummer heil wieder raus kommt.

  38. Ich leide auch jeden Tag Qualen! Trotzdem würde ich eher eine Frau beschützen, als ihr sowas anzutun!! – auch wenn die deutschen Frauen meine Gefühle nicht genug würdigen… (Der Schlußsatz war ein Ironiegruß an die Partei der kiffenden Pädophilen!)

  39. Das arme Schaetzchen!
    Warum muss die Chrrristenschlampe auch so huebsch sein, ey?
    Es ist allein die Schuld von dem Opfa, dass der Hussein jetzt wie in der Hoelle (mit drei „halal“ Mahlzeiten am Tag) leben muss!
    Naja, hat sisch ja bei der Familie von Maria Ladenburger fuer seinen Fehltritt entschuldigt (nicht etwa um Entschuldigung GEBETEN). Irgendwann muss ja auch mal gut sein.
    Vllt. gibts ja als „Resozialisierungsmassnahme“ neben Kickboxen noch einen Flirtkurs von der CARITAS, damit er in 15 Monaten, nach seiner Entlassung, nicht mehr „die Hand“ nehmen muss.

    Da sagen wir doch: „Danke Mutti!“

  40. ach der arme moslemische geflüchtete Hilfsbedürftige….er erleidet nach seinem Mord jetzt täglich Qualen…Pro Asyl und Amnesty, wo seid ihr, er braucht euere Hilfe…er ist ein refugee, also ein Fall für euch…welcome, er schafft das …mit euerer Hilfe…

  41. Er litt täglich Qualen und lebt momentan in der Hölle…na besser ist das. Dieses Subjekt hat noch gar nicht genug gelitten und die Hölle hat er noch nicht erlebt…aber das kommt noch.

  42. Lüge und Niedertracht , Feigheit und Wüdelosigkeit statt Fahrkarte,Pass und Ziel.Unterstützung durch deutsche Behörden ist gewiss.Warum nicht 1 Tag nach illegaler Einreise zurück über die Einreisegrenze? Versuchen Sie mal die Behörden zu belügen, geht beim Blitzer los.Was hier symbolhaft für das Ganze Drama von Lug und Trug steht.Ehrlichkeit wäre dies allererste Voraussetzungen für Hilfe in Europa.Die Familien der Opfer sind ein Leben lang unglücklich.Die Spizengehaltsempfänger in den verantwortlichen deutschen Behörden auch ?? Was kostet Verfahren und Knast in Summe den deutschen Steuerzahler?? Will die Mehrheit das zahlen ?? Ich würde lieber dem ehrlichen Teil der Flüchtlinge Zuwendung geben, und null Raum für Pauschalisierung entstehen lassen.An der Grenze dauert es ungefähr eine halbe Stunde bis 1 Tag um zu wissen ob gelogen wird.Handy-Check wäre eine erste Standartmaßnahme, alle biometrischen Daten ebenso. Die
    Verantwortung für solche Entwicklungen liegt vor allem deren Zulassung

  43. Unfassbar, eine junge Frau, absolviert die Schule bis zum Abi, studiert Medizin um anderen zu helfen und wird durch einen zugekifften ( den Rest spare ich mir) aus niedrigsten Beweggründen bestialisch ermordet.
    Ich weiß nicht wer mich mehr anwidert, der Täter, der Autor dieses Pamphlets oder der Anwalt der Ihn aus Steuergeldern Verteidigt.

  44. Die Überschrift der Boulevardgazette, die völlig unüblich auch die Nachnamen nennt ist unerträglich. Das arme Opfer: besoffen und bekifft leidet „Höllenqualen“. Die Rede ist vom armen Täter, nicht von dem Opfer der furchtbaren Tat, nicht von den Eltern, Verwandten und Freunden, die wahrlich Höllenqualen leiden müssen !

  45. Typically Germany, the poor murderer suffered daily pain after his cruel deed. No word about the victim, whether she was suffering torment. No word how she fought for your life. What is called a free press? This is called war against Germany.

  46. Klar, erst jemanden missbrauchen und töten und dann jammern man sei ja unter dem Einfluss von Drogen gewesen, betrunken und auf unzurechnungsfähig machen… Ach ja… ne schlimme Kindheit hatte den bestimmt auch…

  47. Ooch der arme .eine Runde Mitleid. Ich muss kotzen
    Das schlimmste an unserem System sind die Anwälte die meinen Sie müssten für so einen Abschaum noch das beste heraus holen. Ab in den Knast bis er verreckt dieses Stück Scheisse.

  48. Ingo . Nein nicht typisch . Was Kriminalität angeht ihr seid die Meistern . Liese Gesichte . Solche Einzel Täter haben keine Religion. In Deutschland gebe jährlich ca 400 Mordfälle . An wievielen davon sind die Muslime schuldig ?????? In welchem Alter ?? Informiere dich bevor du deine stinckende Fresse aufmachst

  49. Typisch das linksgrüne Deutschland : täterorientiertes Jammern, das eigentliche Opfer spielt keine Rolle. Der Mörder wurde in Griechenland für ein Gewaltdelikt habhaft gemacht, türmte nach DE. Und was machen wir : die grüne Justiz wird Gründe finden, den Herrn zu bepampern. Es ist nur noch widerlich.

  50. Die einzige richtige Strafe für so einen.
    Verurteilen und sofort abschieben in sein Heimatland. Lebenslängliches Einreise Verbot nach Deutschland.
    Hier geht es dem doch auch noch gut. Nach 5 Jahren kommt er raus. Macht dann gerade so weiter und wird Deppen für das auch noch zahlen.
    Deshalb sofort nach dem Urteil, ab in die Heimat.

  51. „45 Zeugen und zehn Sachverständige“ was das kostet…. Mord ist Mord. Was ist denn da großartig zu klären?

    Qualen würde er erleiden wenn man ihn an die Angehörigen übergeben würde und die sich mal so richtig austoben könnten…

  52. Wie viel und warum er meint zu leiden, ist mir schiet egal – es kann gar nicht genug sein für dass was er getan hat. Bleibt zu hoffen, dass dieses Etwas für immer weggesperrt wird – Sicherheitsverwahrung, geschlossene Anstalt. Nichts anderes wäre „gerecht“

  53. Tut mir leid aber seine Qualen sind für mich nicht relevant. Die Qual seines Opfers ist für mich relevant. Er hat sie umgebracht. Er sollte ja dann auch wissen was Qualen sind wenn er es selbst erlebt hat, und nicht dann noch her gehen und anderen Qualen zufügen. Daher doppelte Strafe.

  54. Er war schon wegen versuchten Mord im Knast …und leidet nun plötzlich ???? Wie oft muss er solche abscheulichen Taten noch begehen um sich zu ändern?! Das kann doch kein Mensch glauben !!!! Abartig, abschieben Schluss ist.

  55. Wenn interessiert dieser Kerl? Einsperren und Schlüssel wegschmeissen ! Anstatt hier von diesem fremdländischen Mörder die Ohren vollgeheult zu bekommen, hättes Ihnen besser zu Gesicht gestandenm über dessen Opfer zu berichten, es ist dem deutschen Volkvöllig egal was mit solchen Typen passiert, solange die nie wieder an die Öffentlichkeit gelangen!

  56. Es macht mich sehr wütend, daß Frau Merkel unzurechnungsfähig ist und offiziell von den meisten Deutschen gewählt wurde. Ohne sie wäre Deutschland noch unser schönes Deutschland. Wieder ein Mord, der von Angelas Goldstücken verursacht wurde. Auch diese Bundestagswahl wird wieder für diese Vaterlandsverräterin gut ausgehen. Solange Merkel merkt, das “ ihr Volk “ alles glaubt und alles hinnimmt, wird sie jeden Tag vor dem Spiegel stehen und sagen: Spieglein Spieglein an der Wand, wer hat das dümmste Volk im Land? Ja Du Frau Merkel, weil sie Dich am 24.09. 2017 wieder wählen werden. ☹

  57. Ich glaube nicht, dass die beiden nachgewiesenen Fälle die einzigen waren. Hier wird erstmal wieder Kuscheljustiz zelebriert und der Täter zum Opfer gemacht , einfach ekelhaft. Wirklich lebenslänglich haben nur die Hinterbliebenen und die dürfen sehen, wie sie alles überstehen, wenn das überhaupt möglich ist. Rechtsstaatlichkeit heißt für mich auch :Wir haben dich überführt, du hast es zugegeben, du wirst für immer weggesperrt. Keine Diskussionen und keine monatelangen, teuren Prozesse auf unsere Kosten und vor allem kein Getätschel des Täters. Seine Befindlichkeiten interessieren keine Sau. Würde man sich von Anfang an so ausgiebig mit OPFERN von Straftaten befassen, würden weniger Opfer später zu Tätern. Aber hier wird ja immer erst mit etwas angefangen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist

  58. Die heben ihren Islam als einzig wahren Glauben hervor und verteufeln alle Ungläubigen ! Aber wieso betrinken sie sich mit Alkohol dermaßen und nehmen Drogen ?Ich denke das ist Muslimen nicht erlaubt! Aber das kann man ja als gute Ausrede nehmen, wenn man Scheisse gebaut hat.

  59. Interssiert es auch jemand was die Familie für Qualen leidet,soll man den jetzt bedauern?Mir hat sich der Magen umgedreht,was der mit der jungen Frau gemacht hat….bekifft,besoffen.Ich als Mutter wüßte nicht,was ich mit dem machen würde.Die Familie der jungen Frau wird doch ihres Lebens nicht mehr froh.Die Politik trägt eine Mitschuld.Aber…wieder nur ein bedauerlicher Einzelfall eines armen psychisch gestörten, traumatisierten Geflüchteten.Ich kann gar nicht sagen,wie wütend mich das macht.

  60. Nach einer Amnestie wurde er freigelassen, tauchte unter und reiste unerkannt nach Deutschland ein…..Alleine daran sieht man wie die ganze Welt ihre Straftäter ENTSORGT…..Indem sie die Dreckschweine nach Deutschland schicken

  61. Nach der Tat plötzlich Traumatisiert ? Er wird auch in Deutschland einen Richter finden der ihm das abkäuft..Warum verurteilt man ihn nicht nach der Sharia, die alle so gerne möchten ?

  62. Er lebt momentan wie in der Höhle… aha, nichts zu kiffen und zu saufen oder was? Hat sein Wölfi auf dem Rücken und wilde Fantasien, die er nicht ausleben kann? Junge, Gnadenschuss, den dir so viele gönnen würden, ist leider verboten. Ich hoffe das der schlimmster Knast dich leben lang begleitet!

  63. Er schändete das Mädel mit der Hand bis er o-Ton Blut sah. Maria wurde aufgrund ihrer Qualen bewusstlos – mehr bedarf es nicht um sich ein Bild vom jetzt jammernden und auf Milde hoffenden Täter zu machen. Er hat weder das Mitleid der Medien, noch das des Richters verdient. Erstrecht nicht eine Vergebung der Angehörigen des Opfers.

  64. Die angeblichen Mengen an Alkohol und noch mehrere Joints sind unrealistisch. Damit hätte der sich nicht mal mehr auf den Beinen halten können und ein Erinnerungsvermögen wäre auch nicht mehr da. Der versucht nur einen auf unzurechnungsfähig zu machen.

  65. Er durchlitt Qualen… ja nee ist klar. Ist ja nicht das erste Vergehen von ihm. Das kaufe ich ihm nicht ab.
    Bin total schockiert was so alles zum Prozess hinzugezogen wird. 10???? Sachverständige??? Rad ab oder wie? Wer soll das zahlen? Total sinnloser Einsatz. Der Typ hat seine Tat gestanden, hat es nicht zum 1. Mal gemacht und ist vorbestraft. Da ist es doch mal absolut wurscht ob er gesoffen, bekifft oder sonstwas war. Verurteilen, der Familue des Opfers übergeben oder abschieben.

  66. Jetzt nehmt doch mal Stellung ihr Pack von den Medien. Karsten Reincke hat es genau auf den Punkt gebracht. Was wollt ihr Schweine damit bezwecken außer das Volk zu verblöden. Nur noch Kirchengänger glauben euren Misst.

  67. Schlechte Kindheit… und warum ist er in Grichenland nicht schon im Knast …alles kommt nach Deutschland ich Fass es nicht wir verschleudern wegen solche Menschen unsere Steuergelder. Einfach mal die Schiebetüre am Polizeibus aufmachen….auf der Flucht. Er. . .

  68. was soll der balken vor seinem gesicht, so ein typ hat jegliches recht auf wahrung seiner persönlichkeit verwirkt, wie jeder vergewaltiger und kinderschänder, brandmarken und als vogelfrei erklären, und dann frei lassen, es wird sich dann schnell regeln!!!

  69. Der dürfte im Gefängnis ganz gut angesehen sein. Die meisten Gefangenen sind Mohammedaner und er hat einen Ungläubigen Menschen, noch dazu eine doppelt wertlose Frau vergewaltigt und getötet. Also hat er gemäß des Glaubens der Mehrheit im Knast ein gutes Werk im Sinne des Propheten getan.

  70. Da haben wir schon die Kuscheljutiz wo es auf ein Freispruch hinauslaufen wird – und wenn dieser Merkel Krimigrant das nächste Kriminalverbrechen ausübt, wird dabei die Lügenpresse schön darüber schweigen

  71. könnte mir vorstellen, dass der arme nach einer strafe vorzeitig entlassen wird. anschliessend wird einer unserer verständnisvollen linken oder grünen bundestagsabgeordneten ihn in seinem büro die zweite chance geben, wie der grosse stasi linke , diether dehm, dem der raf mordgeselle christian klar zur hand gehen darf. man sollte schon überlegen, wo man demnächst sein kreuzchen setzt.

  72. Wenn er gestanden hat, ist doch alles klar, ab in ein Loch und dann verrotten lassen, fertig… Und Schwanz abschneiden, die missgeburt ausbluten lassen und den Schwanz an der Stadtmauer aufhängen, zur Abschreckung der anderen Wilden… Also das war jetzt die milde Variante…

    • so furchtbar und kaum verständlich und zu fassen alles ist. aber solche kommentare(dies ist nicht der 1. dieser art) sind milde ausgedrückt , wenig nützlich. meine ich , bei aller wut und trauer.

  73. Gar nicht Dumm dieses Subjekt. Sollte abgeschoben werden….pass nicht abgehoben wollen….Abschiebung Verschoben.
    Beim nächsten Termin pass verloren….wieder Zeit gewonnen.

    Also straffällig werden mit einer schweren Straftat -so muss er in Deutschland verurteilt und inhaftiert werden. Ist er es lange genug kann er sich im Knast noch fortbilden oder ne Lehre machen etc….und nachher sogar die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen kurz bevor er raus kommt….

  74. So einen Mist kann und will ich nicht lesen – dieser Typ hat aus reiner Geilheit ein Mädchen auf bestialische Weise getötet, möge sich die Hölle öffnen und ihn verschlingen

  75. Mein Allah … der ARME Mensch … diese Qualen, die er durchlitten hat, nachdem er die Kuffar Sklavin ermordert und mißbraucht hat … DAS muss doch schon Strafe genug sein … auf auf all ihr Gutmenschen, Lichterketten für den armen Hussein … Allah sei gepriesen und der Prophet ist groß.

  76. eine Entschuldigung an die Familie.ähm hört sich an als hätte er ihr Auto angefahren.diesen kerl zum Beispiel würde ich nicht abschieben.der soll schön da bleiben wo der ist,und ,die seife aufheben kotz

    • Der wird sich noch wundern was es für eine Qual wird als Frauenmörder im Knast zu sitzen. Der hat sicher viel Spaß unter der Dusche und kann seine Mithäftlinge in kürzester Zeit am Geschmack unterscheiden…

  77. Der Typ ist direkter Nachfahre jener mongolischer Hordern, die mit Dschingis Khan den größten Genozid der Menschheitsgeschichte verübten und sich danach in Afghanistan niederließen (Google: Hazara Volksgruppe).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here