Polizei sucht Messerstecher vom U-Bahnhof Neukölln

1032
33
TEILEN

Mit Bildern sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Messerstecher. Er soll am S- und U-Bahnhof Neukölln ohne erkennbaren Anlass zwei Männer angegriffen haben. Beide Opfer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die Ermittler suchen diesen mutmaßlichen Messerstecher vom U-Bahnhof Neukölln. (Bilder: Polizei Berlin)
Die Ermittler suchen diesen mutmaßlichen Messerstecher vom U-Bahnhof Neukölln. (Bilder: Polizei Berlin)

Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Messerstecher.

Am 11. Oktober 2017 gegen 23.50 Uhr soll der Abgebildete zwei Männer im Alter von 18 und 30 Jahren ohne erkennbaren Anlass am S- und U-Bahnhof Neukölln attackiert haben.

Beide wurden schwer verletzt und kamen mit einer Stichverletzung, Leber- und Lungenprellung sowie Schnittverletzungen am Arm und im Gesicht in Kliniken.

So wird der mutmaßliche Messerstecher beschrieben

Der Tatverdächtige wird als 25 bis 35 Jahre alt, mit schlanker Statur, einem Oberlippenbart sowie schwarzen ohrlangen Haaren beschrieben.

Des Weiteren soll er auffallend große Ohren sowie eine gebogene Nase haben.

Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, ein schwarzes Oberteil mit großem Aufdruck auf der Vorderseite, eine dunkle Jeans sowie schwarze Schuhe.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildete Person und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 5, Friesenstraße 16 in Berlin-Kreuzberg unter der Rufnummer (030) 4664-573300 oder (030) 4664-573310 (innerhalb der Bürodienstzeiten), per Fax unter (030) 4664-573399 oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeit oder jede andere Polizeidienststelle.

TEILEN

33 KOMMENTARE

    • Ja. Schon scheiße, wenn man arbeiten geht und was zu verlieren hat. Haben die ja nicht. Deswegen erlauben die sich ja auch alles hier. Fliehen in ihren Ländern vor dem Haftrichter und sehen jeden Polizisten als Pussy an. Schade, dass unsere breiten und re ht gut ausgebildeten Bereitschaftspolizisten u.s.w. so wenig Handlungsfreiraum haben. Das muss sich ändern. Respekt kann es nur geben, indem körperliche Gewalt angewendet wird. Die einzige Sprache, die diese Menschen verstehen.

    • Naja, die Richter haben ja eigentlich den Spielraum, doch wenn da so einer nur einen IQ von 63 oder so hat, dann wird der strengste Richter in diesem Land schwach! Jeder deutsche Kiffer bekommt eine härtere Strafe wie diese Mörder!

    • Ja. Der Richter wird schwach. Was ist mit stark sein? Veurteilen, Verhaften, Abschieben….
      Einfach weg. Egal wo hin.
      Oder auf demokratische und liberale sowie rechtsstaatliche Prinzipien scheißen und erschießen.
      Das was mit ihm in seinen Herkunftsland auch passieren würde. Bzw. foltern bis in den Tod

    • Das ist jetzt auch wieder übertrieben. Wir haben die Todesstrafe aus guten Gründen abgeschafft. Aber abschieben wäre mal ne gute Sache, denn vermutlich blüht genau diesen Typen in ihrem Heimatland auch eine Strafe – vor der sie ,,geflohen“ sind!

      Da erinnern wir uns an den Typen mit der Astsäge, der die Camperin in Bonn vergewaltigt hat, die mit dem Lutscher als Freund, der sich in die Hosen geschissen hat. Er (der Vergewaltiger) hatte ja jemanden in seiner Heimat ermordet!

    • Mal nur nebenbei , wenn deine Frau oder Freundin vergewaltigt würde von einem Typen, der ihr während der Zeit an Messer an den Hals hält und droht, was machst du dann um sie am Leben zu erhalten??? ward ihr in dieser Situation und wisst wie da ist??? also bedeckt halten, was den Freund betrifft und mal genau informieren

      • Ich glaube man kann nicht vergewaltigen ,in einer Hand die Astsäge .Ich hätte mich angeschlichen und ihm die Säge ans Genick gesetzt und auch gesägt. Ein Stückchen wenigstens. Da verstehe ich den Freund auch nicht.

    • Jetzt müsste der dümmste merken, das ihre Zuhälter Merkel Grüne, das Land mit diesen Verbrecher routiniert. Der deutsche der sein Kultur schützt wird erstochen oder Vergewaltig. Stop diese Partein. Merkel CDU Grün sind Verräter ihrer Idiologie. Nur um das Kapital zu dienen.

  1. Ein türkischer Sultan im Exil, habe ein Gemälde gesehen ,der sah auch so aus ! Oder eine traumatisierte Fachkraft von Fr.Merkel. Könnte auch der Vati von einem Goldjungen sein (Familiennachzug ???) Die Polizei soll einfach im nächsten Flüchtlingsheim nachfragen,da wird er wohnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here