Behörden ermitteln Motive des Edeka-Mörders

684
69
TEILEN

Die Behörden bemühen sich, die Motive des Attentäters vom Edeka-Markt in Hamburg Ahmed al H. zu erfahren. Auch die Frage, warum der abgelehnte Asylbewerber nicht in Abschiebehaft saß, muss beantwortet werden.

Die Behörden ermitteln nun die Motive des mutmaßlichen Edeka-Mörders Ahmed al H. (Screenshot: YouTube)
Die Behörden ermitteln nun die Motive des mutmaßlichen Edeka-Mörders Ahmed al H. (Screenshot: YouTube)

Am Freitag hatte ein Flüchtling in einem Edeka-Markt in Hamburg „Allahu Akbar“ gerufen, ein Messer aus der Verpackung gerissen und mit einem Messer wahllos auf Kunden eingestochen. Dabei tötete einen 50-jährigen Mann und verletzte sieben weitere teils schwer.

Am Samstagabend erließ ein Richter Haftbefehl wegen des Verdachts auf vollendeten Mord und fünffachen versuchten Mord, zitiert die WELT die Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft, Nana Frombach. Zum Tathergang oder Motiv habe der Mann keine Angaben gemacht.

Er sei nun in der Untersuchungshaftanstalt Hamburg inhaftiert. Anfang der Woche berate man, ob die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Ermittlungen an sich zieht. Diese verfolgt Straftaten gegen die innere und äußere Sicherheit wie Landesverrat und Terrorismus.

Zwar gab es den Ermittlern zufolge zunächst keine Hinweise auf Hintermänner oder ein Unterstützer-Netzwerk. Doch den Landesbehörden war Ahmed al H. bereits als Islamist bekannt. Er wurde aber nicht als unmittelbar gefährlich eingestuft.

Der 26-Jährige hatte am Freitagnachmittag im Stadtteil Barmbek unvermittelt auf Menschen eingestochen. Ein 50-Jähriger starb. Sieben weitere Menschen wurden verletzt, einige davon schwer. Am Samstag waren diese außer Lebensgefahr.

Ahmed al H. hatte Asylbescheid akzeptiert

Der Palästinenser wurde in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren. Er kam im Jahr 2015 nach Deutschland und beantragte Asyl, was jedoch abgelehnt wurde. Zuvor hatte er in Norwegen, Schweden und Spanien gelebt.

In Deutschland war Ahmed al H. nun ausreisepflichtig und befand sich im Ausreiseverfahren. Er hatte seinen negativen Asylbescheid akzeptiert und keine Rechtsmittel dagegen eingelegt. Er hatte sogar bei der Organisation von Passersatzpapieren mitgewirkt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Bundesjustizminister Heiko Maas (beide SPD) zollten den Passanten Respekt, die sich dem Angreifer mutig entgegengestellt hatten. Viele von ihnen haben Migrationshintergrund.

Der SPD-Politiker Burkhard Lischka fragt in der Heilbronner Stimme, warum der Attentäter nicht in Abschiebehaft saß. Der Gesetzgeber habe erst vor wenigen Wochen die Möglichkeiten dazu erweitert. Am Samstag war das Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht in Kraft getreten.

TEILEN

69 KOMMENTARE

  1. Es ist ein Islam Spinner was gibt’s da zu ermitteln.

    Sind die Deutschen Behörden echt so beschränkt zu raffen das der Islam so ist?

    Überall auf der Welt verbreitet die Sekte Leid und Terror

    • Erklärung: Weil dieser Staat seiner Schutzverpflichtung im Sinne von Prävention (Gefahrenabwehr …) für seine Bürger schon lange nicht mehr nachkommt, sondern immer erst etwas passieren muss und meist bracuhts auch da erst mehrere Tode bis man aktiv wird, leider, leider, leider

  2. Motive???? Wer den Allah Schlachtruf brüllt mit einem Messer in der Hand…Da müssen due sicher länger suchen.Ich tippe mal auf psychisch gestört …Würden due deutschen Behörden abschieben, würde dieser Mann noch leben.

    • Blödsinn, das Toastbrot hat geschimmelt habe ich gehört !Da hat er Allah gefragt was er machen soll und der hat gesagt nimm ein Messer !

  3. Die Behörden sollten mal ein paar Koransuren in Betracht ziehen. Oder mal bei den israelischen Behörden nachfragen. Letztere hatten lange Zeit ähnliche Probleme mit labilen Messerliebhabern.

  4. Wie kommt es eigentlich, dass immer noch ca. 90% die Altparteien wählen wollen, die für genau diese Zustände verantwortlich sind?

    Konsequenzen ziehen und auf jeden Fall weder CDU/CSU, SPD, FDP, Linke oder Grüne wählen. Es gibt viele Alternativen!

    • Weil´s dem Volk immer noch zu gut geht solange es nicht in den eigenen Arsch gebissen wird und solange man das Volk mit irrelevanten Fragen “Motive”, die eh nur die Schuldunfähigkeit wegen Schwerer Kindheit zur Folge haben soll, eine Volksverdummung und Ablenkung vom eigentlichen Problem erfolgt …

    • Uwe Lenz – nämlich dann wenn sein eigens Auto in die Luft fliegt … und natürlich wenn´s nicht gut versichert war und man selbst auf dem Schaden sitzen bleibt – das ist aber nur bei den Armen der Fall und die interesiieren eh einen ….

    • Für viel zu viele Deutsche gilt immer noch – MEIN AUTO,MEIN FERNSEHER,MEINE COUCH – wenn die könnten,würden sie ihre Wählerstimme vom Sofa aus abgeben.Gerade denen ist es egal,wem sie ihre Stimme geben,Hauptsache:
      Auto=Urlaub und Reisen
      Fernseher=Fußball und GZSZ
      Couch=Flasche Bier und die Fernbedienung zum TV um sich das Gehirn waschen zu lassen.

  5. allerdings muss die Frage nach der nicht Inhaftierung beantwortet werden das würde mich auch mal interessieren !wir kommen in den Knast wenn wir die GEZ nicht bezahlen und die Terroristen laufen hier frei Rum.

    • Das ist so üblich ,Meldung an Herrn Maas machen .Bringt aber nichts, wir sind NUR Deutsche das ” Pack”. Wir werden noch unser blaues Wunder erleben !!!!!!!Erdogan sagt, wir sind ein Terrorstaat er hat wohl ein bischen Recht, Waffenlieferungen in Kriesengebiete, freilaufende Terroristen, Kuscheljustiz bei Islamisten , Moslem Mörder erhalten einen Bonus, wenn sie ihre Frau umbringen , weil sie es ja nicht besser kennen und und und……. Andersdenkende werden in die Rechte Ecke gestellt, wir sind schon lange keine Demokratie mehr.

  6. Die Betroffenheitsheuchelei von Merkel und Maas ist kaum zu ertragen.
    Und welches Mitiv wird es wohl gewesen sein? Vielleicht gab es keinen Pudding?

  7. Wieso wird das Motiv noch ermittelt? Es ist Sure 2 abs 192 oder so ähnlich. Und tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie findet… usw. Die setzen einfach nur den Koran um

  8. Diese Regierung ist ja nicht mehr beisinnen,die lässt das ganze grausige Gesindel ohne Papiere einreisen,aber abschieben dürfen Sie diese ohne Papiere nicht.Es dürfte keine Einreise ohne gültige Dokumente stattfinden,dann wären alle Probleme gelöst.Man kann nur mehr den Kopf schütteln.

  9. Warum laufen in Deutschland hunderttausende Menschen frei herum, die bekanntermaßen illegal hier sind? Das ist doch wohl eher die Frage. Und da ist die Antwort genau so einfach, wie im obigen Fall die Frage nach dem Motiv. Deutschland ist ein gescheiterter Staat, der nach außen hin seine Grenzen nicht aufrecht erhalten kann und nach innen seine Gesetze nicht durchsetzen kann oder will, jedenfalls nicht für alle gleich. Das der Meinungsmainstream da immer noch herumeiert und fragt warum und wie konnte das passieren, ist auch nur noch ein weiteres peinliches Symptom der Misere.

  10. Mord bleibt mord egal von wem ausgeführt. . Und auf deutsche zu schiessen da gibt es keine Probleme oder…?? Dieser terrorist und das ist das Motiv war denen doch vorher schon bekannt… oder was ist mit der Überwachung..?? Beobachtung. .??? Oder gilt das nur für deutsche..??

  11. Die Motive,dürften bekannt sein. Es sollte viel mehr interessieren warum der nicht in Abschiebehaft saß oder bereit abgeschoben worden, das wäre der einzige und vor allen richtige Ermittlungsansatz!

  12. Den mutigen Bürgern vor Ort ist höchstes Lob zu zollen. Die Hamburger Behörden, der Rotgrüne Senat haben erneut krass versagt, hier sind Strafanträge zu stellen und der unzumutbare
    Versager Scholz ist unverzüglich rauszuschmeißen!

  13. Der Staat ist nur noch ein Haufen Hampelmänner, die eine Führerrin hat, die nicht nur ganz Deutschland, sondern die ganze EU in`s Unglück stürtzt…

  14. Wenn einer bei einer Messerattacke “Allahu akbar” ruft, ist es natürlich völlig räselhaft, was ihn angetrieben hat. Michael Kiesen, Autor u.a. Roman “Halbmond über Berlin”

  15. Verrohte, völlig unsozialisierte Menschen treffen hier in Deutschland auf eine nahezu wehrlose Gesellschaft, mit der sie – ihren Vorstellungen nach – machen können, was sie wollen. Glaubt denn hier wirklich einer noch – von den im Wolkenkuckucksheim Lebenden mal abgesehen – dass sich dies ändern lässt! Dies ist erst der Anfang, der Wahnsinn wird sich noch steigern, da können wir sicher sein.

  16. Oh Leute. Lesen und verstehen ist wohl auch nicht jedermanns Sache. Er war ausreisewillig, keine Rechtsmittel eingelegt etc etc etc. Natürlich ist das Motiv maßgebend. Auch weil es bestimmt auch andere in diesem Stadium gibt. Und tut mir leid aber jetzt ” einsperren ” rufen aber wenn’s darauf ankommt das Gesetzt ausgehebeln wollen, Nein Danke.

  17. langsam widert es mich nur noch an, WAS interessiert die Opfer und uns, warum der ne Machete hatte und mordete? Himmel nochmal. Schreitet zur Tat, schmeisst sie Alle raus, wo auch nur der Hauch einer Gefährdung vorliegt. Ihr redet Euch von einem Mord zum nächsten und tut NICHTS.

  18. Warum wird bei Mördern so viel Aufhebens gemacht. Was ist mit den Opfern und deren Hinterbliebene. Mörder ist Mörder aus welchem Grund auch immer, die wir in unserer Gesellschaft nicht brauchen. W E G damit !

  19. Bitte wählt uns trotzdem…eure Altparteien von CDU, SPD, Grünen und Linken. Keiner ver – TRITT euch Deutsche so excellent wie wir 🙂
    –Wir schaffen das–…………………………..Deutsche Volk und deren Kultur ab 😉
    Ihr habt die Möglichkeit eure Zukunft selbst zu wählen…….. im September sind Wahlen…..und wer an seinem eigenen (Wahl)-Verhalten nichts ändert sollte auch keine Veränderung erwarten. Verändere du etwas – dann kann sich etwas ändern 😉
    sei schlau-wähl blau ! 🙂

Comments are closed.