SEK nimmt Syrer fest, der Sprengstoffanschlag plante

316
62
TEILEN

Ein SEK hat den Syrer Yamen A. festgenommen. Dieser wollte mit einem Sprengstoffanschlag möglichst viele Menschen töten und verletzen. Bauteile und Chemikalien für die Herstellung des Sprengsatzes hatte er bereits besorgt.

Die Bundesanwaltschaft hat heute am frühen Dienstagmorgen den 19-jährigen Yamen A. durch Spezialkräfte der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes in der Stadt Schwerin in Mecklenburg festnehmen lassen.

Gegen den syrischen Staatsangehörigen besteht der Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (§ 89a StGB). Zudem werden die Wohnungen von Yamen A. und weiterer bislang nicht tatverdächtiger Personen in Schwerin und Hamburg durchsucht.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist der Beschuldigte dringend verdächtig, einen islamistisch motivierten Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant und bereits konkret vorbereitet zu haben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fasste Yamen A. spätestens im Juli 2017 den Entschluss, in Deutschland einen Sprengsatz zu zünden. Nach Ansicht der Ermittler wollte er dabei eine möglichst große Anzahl von Menschen töten und verletzen.

In der Folge begann er ab Juli mit der Beschaffung von Bauteilen und Chemikalien, die für die Herstellung eines Sprengsatzes benötigt werden. Ob der Beschuldigte bereits ein konkretes Ziel für seinen Sprengstoffanschlag ins Auge gefasst hatte, ist derzeit noch unklar.

Anhaltspunkte für eine mitgliedschaftliche Einbindung des Beschuldigten in eine terroristische Vereinigung bestehen bisher nicht.

Gerade in der letzten Woche hatte die Polizei bei Razzien gegen einen mutmaßlichen Islamisten an vier Orten in Berlin Waffen und große Mengen Munition beschlagnahmt. Die Ermittler waren in Sorge, dass die Waffen für Anschläge genutzt werden könnten.

TEILEN

62 KOMMENTARE

    • Margit Pichert mit Peace and Love, das können nur naive Ichbinhier Fraktionen sein, die ihr bunte Welt um sich herum sehen und meinen, dass alle Flüchtlinge mit guten Absichten nach Deutschland kommen!!! Bin solchen primitiven, naiven auch schon begegnet, die haben mich sofort als Nazi bezeichnet!!! Sowas lass ich mir nicht sagen und dann haben sie mich noch mehr beschimpft!!! Margit, es ist furchtbar, wie viele deutsche es nicht einsehen; was in diesem Land geschieht!!! Schönen Feiertag

  1. Herzlich Willkommen, im Schlaraffenland und auf dem Tummelplatz DEUTSCHLAND, Ihr syrischen Terroristen, ähhhm Asylanten. Ach neee: Flüchtlinge! Schaut Euch um, lehnt Euch gelassen zurück, lasst Euch alles geben und alles bezahlen, wofür der dumme Deutsche jahrelang schwer gearbeitet hat. Nehmt reichlich, es ist genug da für Euch, worauf wir alle verzichten müssen. Und wenn Ihr dann so richtig in Deutschland angekommen seid und Fuss gefasst habt, dann zeigt Euren wahren Charakter und Eure Wünsche. Denn niemand wird Euch wirklich aufhalten. Ihr werdet uns zeigen und das macht ihr ja bereits, was Ihr wirklich von uns haltet. Was soll ich sagen? Es gibt in Deutschland immer noch einen Großteil von Menschen, der völlig naiv ist und das ganze als Spiel betrachtet. Und ich frage mich: Wer hält diesen Wahnsinn eigentlich wirklich auf??? Die personell unterbesetzte Bundeswehr, oder Polizei??? Darüber lachen unsere Einwanderer, wetten? Achso, ich vergaß: Die Politiker? Die das eigene Volk ausbluten lassen und es verraten und verkaufen??? … und ein Volk schaut zu …

  2. Zuerst einmal meinen Dank an das SEK, ihr habt gute Arbeit geleistet.
    „Ob der Beschuldigte bereits ein konkretes Ziel für seinen Sprengstoffanschlag ins Auge gefasst hatte, ist derzeit noch unklar.“ Haben die anderen Blitzbirnen vielleicht auch mal dran gedacht, dass die Zeit der Weihnachtsmärkte wieder bevor steht???
    Aber was soll’s, der fällt ja noch noch unter das Jugendstrafrecht und somit wird auch nicht viel passieren. Mit 19 kann er hier wählen, Auto fahren und jede Art von Geschäften rechtsmäßig abwickeln. Nur das Ausmaß seiner Taten zu erkennen wird ihm aberkannt. Das ist sowas von lächerlich.
    Zudem ist er vor Terror, Krieg, Gewalt geflohen und sicherlich auch schwer traumatisiert. Zudem haben wir ihn bestimmt nicht genug integriert. Man sollte ihn nicht so hart anfassen. Man sollte ihm ganz ruhig erklären, dass wir das in Deutschland nicht so mögen. Denke, 2 Wochen Fernseh- und PlayStation-Verbot sollten reichen. Ironie off
    Die verstehen nur eine Sprache, aburteilen (ohne Bewährung, Revision), bestrafen und anschließend vom Gefängnis zum Flughafen. Solche Typen haben hier nichts zu suchen und jedliches Recht auf Schutz verwirkt.
    Und jetzt können die Grünen wieder zetern. Der Vorfall passt doch sicher zu ihren weltfremden Forderungen. Bin mal gespannt wie sie das wieder schön reden und als Einzelfall deklarieren.

  3. „Auch dieser geschenkte Mensch mit seiner vielfältigen Kultur, seiner Herzlichkeit und seiner Lebensfreude ist uns willkommen und eine Bereicherung für uns alle. Am 07.08.2015 hieß es noch: „Der Bundesregierung liegen keine belastbaren Hinweise vor, wonach sich IS-Mitglieder gezielt unter Flüchtlinge oder Asylsuchende mischen bzw. sich selber als solche ausgeben, um einen Aufenthaltsstatus in Deutschland oder anderen europäischen Ländern zu erlangen.“ Auch gebe es keine bestätigten Informationen, dass sich IS-Mitglieder oder -Sympathisanten in Flüchtlingsunterkünften aufhalten“. Alleine der Gedanke, oder die Formulierung dass es auch andersrum denkbar wäre erfüllt für die meisten in diesem Land bereits den Tatbestand der Fremdenfeindlichkeit und des Rassismus. Die Gefahr ignorieren, keine Fragen stellen, jegliche Denkansätze unterdrücken hilft unserem Land sicherlich weiter. Alles andere ist natürlich Hass und Hetze.

  4. frau roth wird für ihn die patenschaft übernehmen und ein studium finanzieren. sie kann ja mit ihrem inm bundestag (plus zulage co-vorsitzende) hart erarbeitenden geld machen, was ihr lieb ist.

  5. So was kann man nicht machen, ich protestiere. Der arme traumatisierte Flüchtling !!! Da wird Mamma Merkel aber schimpfen, mit der Polizei natürlich, auch die Grünen werden heulen. Soviel Unglück ,kann man das alles beweisen ?? Der wollte das Zeug bestimmt gegen Drogen oder Spielzeug tauschen, der ist bald wieder frei….bestimmt , ich habe Hoffnung ! Er hatte ja auch keinen richtigen Plan ,das war bei der Olsenbande genau so.

  6. Und ,wie viele will unser Kanzlerin Angela Merkel noch ,“Einladen „,bis es richtig Kracht ! Sie Radikalisieren sich selber ,weil Sie mit dem Leben hier nicht klar kommen ,meinen sich hier mit Drogen ,Abzocke der Ämter ja selbst Prostitution die Taschen voll zu machen und Zerbrechen daran !Das ist der Gefährlichste Faktor ,der Sie dann zu Tätern an der Gesellschaft werden lässt !

  7. Nicht erst großartig verhandeln! Gleich an die Wand mit solchen Ratten! Kaum wurde so ein Verbrecher gestellt, wurde der nächste Anschlag (New York) schon ausgeführt! Vergeltet endlich Gleiches mit Gleichem!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here