Kältehilfe in Not: Betreiber geben keine Räume, weil Berlin für Obdachlose 15 Euro, aber für Flüchtlinge 50 Euro zahlt

14263
509
TEILEN
Mit diesem schockierenden Foto eines Obdachlosen vor einem Sportschuh-Geschäft sucht die Berliner Kältehilfe auf Facebook dringend um Unterkünfte (Foto: gemeinnützige GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin GmbH aus Schmargendorf als Träger der Kältehilfe für Obdachlose)
Mit diesem schockierenden Foto eines Obdachlosen vor einem Berliner Sportschuh-Geschäft sucht die Berliner Kältehilfe auf Facebook dringend Unterkünfte (Foto: gemeinnützige GEBEWO – Soziale Dienste – Berlin GmbH aus Schmargendorf als Träger der Kältehilfe für Obdachlose)

Vom 1. November 2015 bis 31. März 2016 organisieren Caritas, Diakonie, evangelische und katholische Kirchengemeinden sowie das DRK wieder die Kältehilfe. Schon in normalen Zeiten reichen die Notübernachtungsplätze nicht für alle.

In Berlin leben zwischen 2.000 und 3.000 Obdachlose auf der Straße. Es gibt aber nur 700 Schläfplätze.

In diesem Jahr verschlimmert sich die Situation durch die Flüchtlinge. Schätzungsweise suchen zur Zeit 6.000 Menschen in Berlin einen Schlafplatz im Warmen.

Und es könnte zu einem unschönen Konkurrenzkampf um die Schlafplätze zwischen den normalen Obdachlosen und den Flüchtlingen kommen, bei dem die Obdachlosen schon aus finanziellen Gründen im Nachteil sind.

Berlin zahlt den Betreibern von Unterkünften für Kältehilfe pro Obdachlosen 15 Euro pro Nacht. Für einen Flüchtling, der auch tagsüber bleibt und mit Essen versorgt wird, zahlt Berlin den Betreibern pro Flüchtling bis zu 50 Euro.

Für Betreiber ist es damit lukrativer Unterkünfte für Flüchtlinge zu schaffen als für Obdachlose.

 

Das bekam auch Robert Veltmann zu spüren, der als Chef des Sozialträgers GEWEBO – Soziale Dienste – Berlin mbH aus der Forckenbeckstraße 16/17 in Berlin Schmargendorf die Angebote der rund 30 Organisationen, die das Netzwerk Kältehilfe bilden, koordiniert.

Es werde immer schwieriger, Gebäude für die Notunterkünfte der Kältehilfe für Obdachlose zu finden.

Es gebe Räume, für die die Kältehilfe angefragt habe, ob sie daraus eine Notübernachtung machen könne, sagte Veltmann dem Fernsehsender RBB. Doch sie hätten zu hören bekommen, dass gerade geprüft werde, ob sie als Flüchtlingsunterkunft zu nutzen seien. „Da werden gerade von vielen Seiten Räume gesucht.“

Die Senatsverwaltung für Finanzen hat nun rund 685.000 Euro zugesagt, um im Einzelfall das Geld für die Übernachtungsplätze für Obdachlose auf bis zu 30 Euro aufzustocken und so mehr Schlafmöglichkeiten zu schaffen.

TEILEN

509 KOMMENTARE

        • Einfach mal googlen wohin Deutschland Waffen exportiert und wem die WOHLSTANDSLÄNDER NOCH das Leben UNTER EXISTENSMINIMUM schrauben.
          Überfischung, Raub der Bodenschätze, erzwungene Handelsabkommen, Billiglohn-Betriebe……
          An JEDEM FLÜCHTLING der hierhekommt hat Deutschland vorher SATT VERDIENT.
          FLUCHTURSACHEN googlen.
          Information hilft.

          • Dann haben wir hier also einen Verantwortlichen gefunden, der sich also sattverdient hat und das Ausland ausgeplündert hat.Ihnen haben wir das also zu verdanken und wieso fällt ihnen ein das ganze Land zu erwähnen.Vergessen sie mal nicht das Millionen Ausländer hier sind, auch der Islam, die haben auch verdient und die halten alle die Hand auf, die Gelder flossen sogar in das Ausland, das verdient überall mit.

          • Wir leben hier aber in DEUTSCHLAND! Also haben die Deutschen Obdachlosen jawohl Vorrang gegenüber anderen Nationalitäten!

      • Ja klar, der Obdachlose, der friert, der hat sich an den Waffenlieferungen blödverdient, die allesamt der Flüchtling bezahlt hat. Deshalb muss er jetzt auch erfrieren und die Steuerzahler, die allesamt fette Villen vom Waffenhandel-Gewinn stehen haben, die müssen jetzt eben die ganzen Musels durchfüttern. Schon klar. In Logik hast du nicht mal geschafft die richtige Türe für die Aufnahmsprüfung zu finden, gelle? So ein Schmarrn!

      • wieviele „fluchtbedürftige“ hast du denn schon zu hause aufgenommen?
        ich gehe jede wette ein, dass du ein zimmer über hast, also, worauf wartest du noch?

        wo soll ich denn noch für die dummheit der unbewussten maße zahlen?
        ja, ich gehöre zu den verlieren, die keinen goldesel haben und keinen kontakt ins waffenbuisiness.

        das muss doch alles schon chronisch im kopf weh tun…..

    • Sicher Marion, auch das wird wieder nur ne Lüge sein, gell? Wer ist jetzt hier unmenschlich? Doch nur die, die nicht einen Gedanken daran verschwenden, daß wir selbst auch Menschen haben, die davon abhängig sind, daß andere ihnen helfen. Und wenn sie mir jetzt mit der Leier ankommen, wir hätten uns auch bis vor nem halben Jahr nicht um diese Menschen gekümmert, ICH setze mich schon seit über 10 Jahren für diese Menschen ein, also darf ich mich auch drüber aufregen, wie jedes Jahr, wenn solche wie sie nämlich, Fragen nach Hilfe ignorierten.

  1. Traurig, der arme Deutsche verliert auch noch das letzte bisschen.
    Warum schiebt man da keinen Riegel vor?
    Aber klar, ein erfrorener Obdachlochser ist ja nicht so schlimm, Hauptsache der Fremde hat es warm….
    Warum wird für Asylanten mehr bezahlt??? Ich verstehe dieses Land nicht mehr

    • Swantje Eisenhauer, das Problem könnten auch Flüchtlinge sein die um jeden Preis nach Deutschland wollen, die sind in Spanien, Österreich oder Kroatien auch sicher aber müssen unbedingt nach Deutschland. Warum Deutschland und nicht das sichere Österreich, aus Profitgründen weil es mehr Kohle gibt oder warum?

    • Swentje, da haben sie vollkommen recht. Nur, dem muss von Seiten der Regierung ein Riegel vorgeschoben werden, in dem man nämlich genauso viel bezahlt, wie für die Obdachlosen und nicht mehr. Also keine Anreize bieten, damit solche Betreiber keinen Reibach damit machen können.

    • Das ist im Winter leider nicht so… mein freund arbeitet in dem Bereich und die Unterkünfte sind oft überbelegt… und es ist nicht nur der Alkohol, auch deren Hunde dürfen dort nicht rein weswegen viele freiwillig „draußen“ bleiben

    • Die meisten können einfach nicht auf so einer Fakiermatratze (Feldbett) schlafen. Dazu kommt noch das Geschnarche und Gehuste von dutzenden Leuten. Gleichzeitig stinkt ’s, denn schon ein dutzend „Hartgesottene“ würden ausreichen um die Luft „penetrant“ zu machen. Ich könnte da schon einmal nicht schlafen. Man kann oft noch nicht einmal seine Habseligkeiten in einen Spind einschließen. Am nächsten Tag kann man froh sein, wenn man noch seine Schuhe wiederfindet.

    • ja, ganz genau, eh alles eigen verschuldet und/oder einzelfälle, gell?
      der stärkere und/oder der typisch deutsch doppelmoralisch unterwegs ist, gewinnt, gell?
      vom obdachlosen zum millionär und so…

      na ja, du glaubst bestimmt auch an die alten bärtigen säcke, der eine der kommenden monat wieder umgeht und „gutes“ tut, und der schlaumeier im himmel…

      erschreckend welches ausmass diese wohlstanddebiität angenommen hat.
      na ja, ist ja nicht mehr lange hin, bis das endlich vorbei ist.
      und wenn es soweit ist und ich dich abends in einem bahnhof nächtigen sehe, werde ich dir absolut aufrichtig und voller genugtuung sagen: „selber schuld“!

      • „Marion Johnson hier in Deutschland muss keiner obdachlos sein wir haben selbst eine Wohnung an die Stadt vermietet die für Obdachlose vorgesehen ist“

        erstens, was heisst denn „vorgesehen für (deutsche) Obdachlose“? Nicht vielleicht doch eher für „Geflüchtete“ aus aller Herren Länder? Anscheinend profitieren Sie von Ihrem Mann(angeheiratet mit Migrationshintergrund, aufgrund der derzeitigen polit. Lage..sry aber meine Meinung(würde mich freuen, wenn Sie diese mit belegbaren Fakten widerlegen könnten!!!!)

    • Evelyn , diese ständig Leier von wegen „in Deutschland muss keiner obdachlos sein“ kann ich echt nicht mehr hören. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man es auch lassen, Stammtischparolen, wie diese loszulassen. Es gibt genug, die das nicht wollen, aber es nun mal sind.

    • Übrigens gibt es auch Wohnungslose, die arbeiten gehen, aber aus den verschiedensten Gründen einfach keine Wohnung finden, da die Vermieter sich ja heutzutage unter 100 Bewerbern den bestverdienenden aussuchen können. Trailerparks werden auch hier langsam gesellschaftsfähig.

      • Schön das es Leute wie Dich gibt. Es gibt in Deutschland massenhaft obrigkeitshörigen Abschaum, der nach unten tritt und sich dabei auch noch „cool“ vorkommt. Ich habe es inzwischen aufgegeben mit Worten gegen Leute wie Evelyn Basibüyük vorzugehen. Interessant finde ich an diesem Posting, daß eine Person mit diesem Namen Wohnungen an Obdachlose vermietet. An Obdachlose vermietet man Wohnungen die sonst nicht zu vermieten sind, oder wenn man dafür doppelt soviel Geld haben will.

        Abgesehen davon stellt sich die Frage: Was bedeutet Obdachlos ? Gelegentlich mietet das Jugendamt für Kinder Wohnungen an (Bürgschaft!), die man nicht mehr zu den Eltern zurückbringen. Das ist auch mit Asylanwärtern so geschehen. Wenn man das aber als „Normalität“ für alle Obdachlosen darstellt, ist das eine Schweinerei sondergleichen. Sowas ist einfach nur dreckig.

      • Schwachsinn ! Das belege ich Ihnen in imensen Aktenbergen !
        Wir (mein Sohn und ich) wurden gezielt in die Obdachlosigkeit getrieben !
        Hilfe ? Ganz im Gegenteil. Es war absolut gewollt. Da sind noch ganz andere Dinge passiert. (Ich sag mal nur : Deutsches Familienrecht – alleinerziehender Vater)
        Mindestbehalt und Co, wurde plump ausgehebelt. Wir haben Monate von absolut 0 gelebt (obgleich ich ganz normal verdiente). Die Belastung eines Jobs, kam somit zusätzlich dazu, ohne das es uns etwas gebracht hätte. Bis dahin, das man uns das Dach über dem kopf wegnahm und KEINE Hilfe gab, da wir ja „ansich“ nicht hilfebürftig wären (immer anhand von „virtuellem Einkommen“ gemessen..was mit der Realität nichts zu tun hat) .
        ..und da gibt es in D unendliche viele Fälle, die so gahandhabt werden. Viele dieser Väter wählen den Freitod…ich hatte meinen Sohn bei mir…das konnte ich deshalb nicht – obgleich es nach Jahren dieser Erlebnisse eine für mich mittlerweile logische Entscheidung wäre. Achja, ich trinke KEINEN Alkohol ! Hätte ihn dort, um einfach zu vergessen, sicherlich konsumiert. ich habe Monate draußen im PKW gelebt ! Hilfe ? 0 Ganz im gegenteil – ein Richter meinte sogar einmal frech : Sie sind es ja gewohnt draußen zu schlafen ! (als man mir eine kleine Wohnung (180,- Euro Miete) als Luxus anrechnete !

        Da habe ich Aktenberge, die dieses belegen..und ich bin kein Einzelfall !

    • Nur mal so am Rande in Berlin bekommt man nur eine Wohnung wenn man nicht in der Schufa steht Evelyn Basibüyük außerdem das mit der Unterstützung soll ich mal lachen Miete in Berlin kostet 500€ bis 1000€ Lebensunterhalt von der Jobbörse 390€

    • Liebe Kathleen Schwerdtner wie gut das ich jemand kenne der in Berlin sehr wohl eine Wohnung trotz Schufa Eintrag bekommen hat aber es lohnt sich nun leider nicht mehr für mich mit irgendwelchen Menschen hier zu diskutieren die lieber den einfachen Weg suchen und nur rumjammern wollen weil der Staat ja so wenig für die armen Menschen tut

      • Oh, wie schön. Sie kennen also einen … (in Worten 1)? Na dann … LÜGE alles hier! Frau Baibüyük kennt einen … Und weiß natürlich auch, wo man sozial alles abgreifen kann, gell? Eklig, was Sie hier veranstalten. Aber vielleicht gibt es ja Gerechtigkeit, dann sehen auch Sie mal, wie es ist. Und Ihren Einzelfall behalten Sie doch besser für sich, denn das ist eben nicht repräsentativ, falls Ihnen dieses Wort etwas sagt. Unglaublich, wie dummdreist manche durch die Welt laufen. Und wahrscheinlich vom Steuerzahler gepampert. Zum Kotzen!

  2. Ich war Jahre lang Taxifahrer in Berlin und man glaubt nicht wie viele Menschen in der großen Stadt Berlin Obdachlos sind.Und das hat nichts mit Propaganda oder Hetze zu tun. Die waren auch schon in den letzten Jahren Obdachlos. Für nichts und wieder nichts gibt die Bahnhofsmission nicht jeden Tag Essen aus. Für nichts und wieder nichts gibt es nicht die Suppenküche der Augustiner in der Wollankstr.. Und für nichts und wieder nichts gibt es nicht die Arche für Kinder in Berlin. Es gibt in unserer Hauptstadt und es gab immer schon Menschen die den Winter über die Kältenotplätze brauchen. Und das hat nichts mit den Asylanten zu tun, sondern dieses Problem gab es schon immer. Ja viele sind Süchtig und haben Probleme und trotzdem darf man sie nicht einfach erfrieren lassen. Wenn unsere Regierung der Ansicht ist ,das sie neue Problem lösen kann ohne das sie schon mit den alten Problemen fertig ist, wird das spannenend mit an zusehen. Auch bei mir um die Ecke haben sie jetzt die Sporthalle der Schule als Asylunterkunft genohmen. Gut nur für mich das ich meine Wohnung eh kaum verlasse. Und ja wir werden manipuliert , von Rechts, von Links ,von allen Seiten. Jeder kann und darf seine Meinung bilden und er darf die nächsten Jahre wählen gehen. Das ist Demokratie und nichts anderes. Und Nächstenliebe das macht dann jeder mit seiner Seele selbst aus. Denn es ist immer das eigene Gewissen was einen nicht schlafen lässt und nicht das der Anderen.

    • Das Problem an den Unterkunftskosten ist, dass bei einem Asylbewerber nie sichergestellt ist, wie lange er tatsächlich dort bleibt. Deshalb kann er sich nunmal keine Wohnung anmieten, bei der er die Miete täglich bezahlt und eine Kündigungsfrist von einem Tag hat.

      Nehmen wir mal eine 1-Zimmer-Wohnung in Berlin, 35qm, 500,- Euro warm. Das macht gerade mal 16,66 pro Tag. Jetzt versuchen Sie mal eine Wohung zu finden und mit dem Vermieter die Vereinbarung zu treffen, dass Sie jeden Tag 16,66 Euro bezahlen und jederzeit wieder ausziehen können….

      Es geht also nicht darum, dass Asylbewerber mehr wert sind, sondern einfach darum, dass sie ganz andere Kosten verursachen, weil es anders einfach nicht praktikabel ist.

      Im Übrigen steht in dem Bericht auch (im letzten Satz), dass die Zuschüsse für einen Obdachlosen aufgestockt werden, so dass den Betreibern kein finanzieller Nachteil entsteht. Aber ich vermute, so weit haben die wenigsten hier gelesen.

  3. Es war doch schon lange abzusehen,
    dass der vom Staat aufgegebene Bürger auf
    der Strecke bleiben wird.
    Erfrorenen Obdachlose sind als Kolateralschaden
    hinzunehmen.
    Welchen Zorn unsere Politiker bei der Bevölkerung damit
    schüren, sollte nicht überraschen.

  4. 50 Euro pro Tag, das sind 1.500,- pro Monat, völlig ohne Prüfung und Gegenleistung. Davon träumt ein Hartz-IVer, der vielleicht jahrelang Steuern gezahlt hat, nur.

      • Tja, Schlaumeier – auch wenn sich das anscheinend bis zu Ihnen noch nicht durchgesprochen hat: Unter 55-jährige fallen innerhalb eines Jahres in Hartz-4. Das bedeutet, man kann seit seinem 18 Lebensjahr 36 Jahre gearbeitet haben – und landet schwuppdiwupp in Hartz-4. Wenn Sie da keinen Unterschied sehen, zu monatlich 1.500 Euro für Leute, die hier nicht einen Cent gezahlt haben, dann ist Ihnen wirklich nicht zu helfen. Und Ihre Kritik, dass jemand, der jahrzehntelang eingezahlt hat „nimmt, was er kriegen kann“, was übrigens meist nicht im Ansatz das ist, was er geleistet hat, zeigt lediglich, wes Geistes Kind und wie wenig informiert Sie sind. Erschreckend! Übrigens, ich zeige mich tatsächlich lieber mit Leuten solidarisch, die selbst bereits einiges für die Gesellschaft getan haben, als mit Leuten, die angeblich vor Krieg fliehen und um ihr Leben bangten, sind jetzt dafür über „Unterkunft, Versorgung und finanzielle Unterstützung“ beschweren. Wie kommen Sie darauf, hier generell Menschen zu diffamieren, die Teil des Systems sind? Geht’s eigentlich noch?

      • wünsche dir nach jahrelanger arbeit selbst auf harz IV zu landen, dann rechne mal aus, wieviel steuern du gezahlt hast, schlaumeier. wehe denn, du wirst ohne eigenes verschulden obdachlos

      • wünsche Dir nach jahrelanger Arbeit auf Harz IV zu kommen!!!Schlaumeier!!!, ob Du dann noch genau so schlau redest…………?????????????

    • 50 Euro gibt es FÜR DEN BETREIBER einer Unterkunft! Das Geld erhalten NICHT die Flüchtlinge! Bitte erst ordentlich lesen, dann schimpfen.
      Und am besten alle Kommentare löschen, die davon ausgehen, dass Flüchtlinge 1500 Euro erhalten, wenn sie in eine Notunterkunft gehen..

      • Wo holen die Linken ihren ganzen Schwachsinn her ? Ich glaube, daß das einfach an einem eingeschränkten Denkvermögen liegt. Es reicht einfach nicht aus, um zu den richtigen Schlußfolgerungen zu kommen. Worauf kommt’s denn bei der Wohnungssuche an ? Auf das Geld das der Mieter vom Staat bekommt, oder auf das Geld das der Vermieter (vom Staat) bekommt. Und … in Zukunft am besten erst gar nicht mehr denken. Wenn’s bei solch einfachen Fragestellungen nicht funktioniert, dann wird’s bei NWO-Fragen erst recht nichts.

  5. dafür bekommen andere obdachlose über jahre hinweg bis zu 1000,- miete für übergangsunterkünfte, in denen sie keinerlei unterstützung für ihre suchtprobleme bekommen, sondern diese einfach geduldet werden… so können sich viele dort über jahre hinweg langsam im trockenen für viel miete zu tode saufen und keinen interessierts -_-

  6. Man kann hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Obdachlose leben immer hin ein einem friedlichen Land, sie brauchen keine Angst zu haben, dass es Lufangriffe o.ä. gibt. Und wenn sie wollen bekommen sie auch Hilfe. Sie müssen es allerdings wollen. Den man muss eins bedenken in der Regel haben sich die Obdachlosen selbst in die Lage gebracht ohne zutun andererer. Meistens durch Suchtprobleme o.ä. oder persönliche Probleme.

    • Marco Graul Bitte lesen, wass ich geschrieben habe. Ich habe einige Zeit in einem Suchtprojekt gearbeitet. Deshalb kenne ich mich da etwas aus. Obdachlose haben den gleichen Anspruch auf Grundsicherung nach SGB II/SGB XII. Die Grundsicherungssätze für anerkannte Asylbewerber liegt unterhalb des Grundsicherungssatzes. Deshalb hatte sich das BVG damit beschäftigt. Wenn noch nicht über Asyl entschieden wurde, bekommen die Asylsúchenden nur ein Taschengekld von ca. 100 bis 130€ + Sachleistungen.

    • Marco Graul die Tagespauschale gehört zu den Sachleistungen. Davon hat der Flüchtling nicht all zu viel außer das er ein Dach überrn Kopf hat und warm. Davon provitieren am meisten die Vernmieter solcher Unterkünfte. Im übrigen darüber regt sich keiner auf, dass die damit ein riesen Geschäft machen. Im Momet ist es besser als Geld drucken.

    • Kalle Feldick ich weis nicht ob sie ansatzweise wissen, was Alkohol, Drogen, Suchtproblematik aus Menschen machen kann. Dann besuchen Sie mal Seminare zur Suchtproblematik. Es gibt nun mal dadurch verursachte Schicksale, den können sie nicht Helfen, dass muss man nun mal so bitter wie es ist akzeptieren. Einen Krebspatienten im Endstadium, kann man mehr helfen wie diesen Menschen.

    • Markus Thaler: „Der Anteil der Wehrausgaben Saudi-Arabiens liegt regelmäßig zwischen 10 und 14 Prozent des Bruttonationaleinkommens. Damit werden unter anderem auch deutsche Waffen beschafft. Das Land besitzt den Fuchs-Spürpanzer aus deutscher Produktion.

      Am 2. Juli 2011 wurde bekannt, dass der Bundessicherheitsrat einem Export deutscher Leopard 2A7+ nach Saudi-Arabien zustimmt. Nach Presseinformationen des Magazins Der Spiegel ist ein Verkauf von 200 Einheiten geplant. Die Waffenlieferung stieß auf erhebliche Kritik, wobei auf schwere Menschenrechtsverstöße Saudi-Arabiens und auf die Niederschlagung der Demokratiebewegung im benachbarten Bahrain verwiesen wurde. Ende 2012 zeigte das Land Interesse am GTK Boxer. Im Dezember 2012 verteidigte Merkel Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien.

      Amnesty International kritisierte 2013 Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien, weil das dortige Regime in der Vergangenheit immer wieder mithalf, die Protestbewegungen in den Nachbarstaaten zu bekämpfen. Als 2011 die Bevölkerung in Bahrain auf die Straße ging, schickte Saudi-Arabien Soldaten und Polizisten ins Nachbarland.“

      und

      „Syrien wurde in den 1970er Jahren von Frankreich mit den deutsch-französischen MILAN-Raketen beliefert. Im syrischen Bürgerkrieg, der seit 2011 tobt, hat die Golfstaaten-Koalition aus Saudi-Arabien und Katar im Juni 2013 bestätigt, Raketen vom Typ MILAN an die Aufständischen geliefert zu haben. Die beiden Ländern wiederum hatten diese Systeme von EADS bezogen.“

      und

      „Libysche Rebellen entdecken bei Regierungstruppen neue G36-Sturmgewehre (Heckler & Koch), die bereits seit 2005 von Sicherheitskräften Muammar al-Gaddafis benutzt wurden. Die Waffen tragen einen eingestanzten Bundesadler sowie die Württemberger Geweihstange als Kennzeichen des Beschussamtes Ulm. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums gibt es „noch keine gesicherten Erkenntnisse“ darüber, auf welchem Weg die Sturmgewehre nach Libyen gelangt sind.“

      und

      „Die Türkei gehörte zu den größten Abnehmern deutscher Waffen. Gleichzeitig war die Bundesrepublik Deutschland Haupthandelspartner für die Beschaffung von Waffen durch das türkische Militär. Immer wieder standen verschiedene deutsche Bundesregierungen in der Kritik, weil die Türkei deutsche Waffen im Kurdenkonflikt für die Bekämpfung der PKK einsetzt. Für das Jahr 2011 stand den türkischen Streitkräften ein Budget von etwa 25 Milliarden US-Dollar zur Verfügung.“

      Es ist der deutschen Gesellschaft, den Konzernen und den Regierungen völlig egal, wohin die Waffen geliefert werden oder was damit gemacht wird. Hauptsache sie werden bezahlt, uns geht es gut, und die Opfer sollen uns gefälligst nicht behelligen.

      Im übrigen sind deine 8% lächerlich und wurden schon x-mal wiederlegt:
      http://www.sueddeutsche.de/politik/debatte-ueber-fluechtlinge-die-maer-vom-grossen-missbrauch-1.2325553

    • Interessant zu lesen, daß nach Ihrer Meinung eine freie Entscheidung für Obdachlosigkeit gefallen ist. Das ist ungefähr so, als ob es eine freie, gezielte Entscheidung zu einer Suchterlkrankung gäbe. Es gibt für den Preisaufbau bei Miete oder Unterbringung von Flüchtlingen Unterschiede ökonomischer Art, die auch eine Herkunft nicht ändert. Ich werde mich auch in Zukunft von der Ökonomie diskriminiert fühlen. Geschweige denn, warum der Schumacher einen anderen Lohn hat wie Ich . Nur weil ich Glasbläser bin.

  7. da können aber doch nichts die Flüchtlinge dafür !! Chekts denn keiner , wir sind es , die Menschen die nur Geld Geld Geld im Kopf haben ,und lieber 50€ nehmen anstatt nur 15€ .
    Der Betrag für die Obdachlosen besteht seit Jahren ..und als man die 50€ für Flüchtlinge festgelegt hat ( aus der Not und im Zeitdruck ) ,hat keiner dran gedacht was für Obdachlose bezahlt wird ..,gab ja auch keinen Zusammenhang ..erst jetzt .
    Daher nicht gegen Flüchtlinge hetzen, sondern Versäumte Dinge nachholen ,so das keiner zu kurz kommt . 😉

  8. Dann sollten die 2-6 Tausend Obdachlosen geschlossen in die Amtsstuben des Berliner Senats einrücken und dort campieren, begleitet von den Medien selbstverständlich.

  9. Habt ihr von dieser Regierung was anderes erwartet?
    Wer Häuser zwangsbeschlagnahmen lässt dem ist doch alles zuzutrauen.
    Unfähig.

  10. In keinem anderen Land der Welt gibt es eine so flächendeckende soziale Absicherung wie in Deutschland. ABER man muss sich selbst darum kümmern, eigeninitiative zeigen Anträge ausfüllen und kooperativ sein. Ich kann und mag dieses Gejammer nicht hören, es würde Deutschen etwas weggenommen, oder Flüchtlinge werden bevorzugt. Hier sollte sich mal endlich jeder bewusst darüber werden wie gut es uns allen geht!!! Immer diese Angst dass man eventuell etwas teilen oder abgeben muss. Echt widerlich, schon im Sandkasten hab ich mich von Kindern fern gehalten die nicht teilen wollten.

  11. Einheimischen Obdachlosen ist ganz klar ein Vorrecht vor Flüchtlingen einzuräumen! Außerdem sollte die Gewinnmacherei an Flüchtlingen vom Gesetzgeber unterbunden und in kommunale Hände gelegt werden. Wieso sollten Wohnungsspekulanten an der Krisensituation über die Gebühren verdienen und den Preis für eine Übernachtung von Obdachlosen auf Steuerzahlerkosten auf die Höhe treiben können, nur weil jetzt viele Flüchtlinge auf den Wohnungsmarkt drängen? Das was ein Wohnungsspekulant zur Unterbringung von Flüchtlingen organisieren und unternehmen kann, kann genauso gut ein außerordentlicher Angestellter der öffentlichen Hand unternehmen. Nur mit dem Unterschied, dass eine wirtschaftliche Ausnutzung der Notsituation und hohe Gewinne dann vermieden werden können. Hier müssen Gesetzgeber und Stadtverwaltung einschreiten!

    • Da sprichst du ein interessantes Thema. Aber genau darum geht es doch zum Teil auch. Das aus der Not von Obdachlosen und Flüchtlingen einige sich noch ne goldene Nase verdienen können. Nur so funktioniert der Kapitalismus. Andere müssen Leiden damit ein paar ordentlich Gekd machen können. Und wenn es die eigene Bevölkerung ist wird druff geschissen. Hauptsache Knete machen.

    • Es gibt nicht einmal genügend Räumlichkeiten für die Obdachlosen. Bevorzugen sollte man niemanden. Organisation scheitert immer am Mangel an Angebot. Es gibt immer mehr Nachfrage als Angebot im Mietsektor.

  12. Es ist eine riesen Schreinerei das asyl mehr bezahlt wird das die ein warmen Arsch haben ,als für die Menschen die wirklich die Hilfe brauchen .sind wir Deutsche nix mehr wert ,es ist erbärmlich das die unternehmen die Zimmer für obdachlose stellen nur auf ihre dicken Taschen denken , hoffentlich braucht nich mal Hilfe von den obdachlosen.

  13. Da wundern sich dann alle noch, warum manche so negativ denken?!
    Mal ganz ehrlich, wie kann es denn bitte sein, dass Flüchtlinge aus anderen Herkunftsländern vom Staat höher eingestuft sind, als das eigene Volk???
    Da läuft aber gewaltig was falsch, da ist doch was faul^^

      • Sie Rassist! Schlicht und einfach. Oder sagen Sie das auch den von Ihnen bestimmt mit dümmlichen Gesängen und verblödetem Geklatsche begrüßten Flüchtlingen? Ach, nein – ich vergaß … Das sind ja „die Guten“, gell? Auch wenn man 100.000e unregistriert durch die Lande ziehen lässt, ohne Kenntnisse von Identität. Sparen Sie sich also Ihre faschistoide Hetze, Sie Schmock – bevor Sie Leute diffamieren, die die Sprache nicht beherrschen. Vielleicht Ausländer? So weit reicht aber das kleine Hirn nicht, oder? Leute wie Sie sind doch das Allerletzte, geistig minderbemittelter Bodensatz nenne ich das! Sie wollen gegen rechts sein? Sie sind doch ein Fascho erster Güte! Und merken es noch nicht einmal mehr. Noch was, lernen Sie selbst erst einmal Deutsch, Sie Pfosten – keine Zeichensetzung, dümmliche Laberei, einfach geistiger Dünnschiss, den Sie verbreiten.

  14. Die klassischen Notunterkünfte für Wohnungslose können hier nicht gemeint sein, denn sie stehen für Flüchtlinge nicht zur Verfügung. Notschlafplätze sind nicht zum wohnen geeignet, es gibt auch keine klassischen Betreiber, die damit Geld verdienen könnten. Im besten Falle hat der Verfasser hier was verwechselt!

    • Liebe Rita, ich glaube nicht das du hier behaupten solltest das allen früher die Obdachlosen egal waren. Ich bin seit Jahren für Obdachlose aktiv.genau wie der Rest meiner Familie.mal können wir mehr tun.mal weniger.Und ich denke hier gibt es noch mehr. Aber für euch ist das ja alles nur wieder rechte Hetze. Traurig! Tust du etwas? Ausser hier dein Statement abzugeben?

  15. es ist schon interessant, wie sie obachlose instrumentalisieren um stimmung gegen flüchtlinge zu erzeugen, denn etwas anderes ist nicht das thema ihres artikels.

    kurz überarbeitet ergibt sich folgendes bild:

    die grundsätzliche betrachtung bei diesem artikel liegt auf der struktur, den informationen, wie sie miteinander verlinkt sind und unterschwellig mit werten aufgeladen werden.

    inhalt der überschrift:
    kältehilfe bekommt keine räume, weil für flüchtlinge pro nacht über das 3-fache an finanzen zur verfügung steht.

    einleitung: nennung der institutionen bzw. organisationen, die obdachlosenhilfe betreiben und des problems der verfügbarkeit von notübernachtungsplätzen in einem verhältnis von 20-30 obdachlosen auf einen schlafplatz.
    jedoch wird nicht genannt, dass die selben organisationen auch für die organisation von notunterkünften für flüchtlinge verantwortlich zeichnen.

    mit verweis auf die flüchtlinge wird nun aber postuliert, dass in diesem jahr durch die erstgenannten das verhältnis auf 60 zu 7 ansteigt.
    hier zeigt sich die erste absurdität dieses artikels auf, denn obwohl obdachlose und flüchtlinge getrennt werden, werden sie hier nun miteinander vermengt, um darauf wieder separiert und instrumentalisiert zu werden. und zwar über zwei ebenen: einerseits die der flucht, geflüchtet vs hier zu haus, und andererseits über die finanz. mittel, die für mitglieder der jeweiligen gruppen zur verfügung stehen sollen.

    interessant ist hierbei, dass über die variable finanz. unterstützung wieder eingebracht wird – pro nacht 15€ entspricht dem betrag, der alg-II-beziehern monatl. für die unterkunft zur verfügung steht – flüchtlingen mehr finanz. unterstützung zur verfügung steht. und dies auf der basis, dass diese den ganzen tag vor ort wären und dort auch verpflegt werden würden.

    das verpflegungskosten auch durch alg-II-bezieher und obdachlose von den ämtern übernommen und separat ausgezahlt werden, wird in dieser milchmädchenrechnung, gelinde gesagt, vernachlässigt zu nennen.

    und über diese aufgezeigte besserstellung von flüchtlingen wird nun der bogen zum eigentlichen thema wieder geschlossen, nämlich der not der obdachlosen von hier vs. der der fremden flüchtlinge, indem genannt wird: „Für Betreiber ist es damit lukrativer Unterkünfte für Flüchtlinge zu schaffen als für Obdachlose.“

    und hierzu wird auch ein beispiel genannt, nämlich, dass „Robert Veltmann … Chef des Sozialträgers GEWEBO – Soziale Dienste – Berlin mbH [, der] die Angebote der rund 30 Organisationen, die das Netzwerk Kältehilfe bilden, koordiniert“ „zu spüren“ bekam.

    doch betrachten wir, was er äußerte, so stellen wir fest, dass hier nie der finanzielle aspekt der benachteiligung von obdachlosen ggü flüchtlingen genannt wird, und auch so nicht ein aspekt der benachteiligung von obdachlosen.

    nein, veltmann berichtet lt. dem artikel nur davon, dass objektanfragen bezüglich der nutzung als übernachtungsorte für obdachlose damit kommentiert würden, dass auch gleichzeitig anfragen in bezug auf diese objekte und der nutzung als notunterkünfte existieren.

    seltsam, nichts von finanziell begründeter benachteiligung oder anderer art von diskriminierung durch ämter wird genannt, aber der artikel selbst atmet diesen geist aus.

    ich kann es mit blick auf meine zeit, in der ich als tischler gearbeitet habe, kommentieren:
    das ist der selbe informationsmüll, der in den neunzigern mit der nennung von 30dm pro asylsuchenden pro nacht gehandelt wurde um stimmung gg diese zu machen, aber im endeffekt unterm strich gesehen wären die gewinnler die vermieter von wohnungen gewesen, die sie auf engstem raume untergebracht haben sollen. gerüchte darüber gab es zu hauf im prenzl. berg.

    und bei 7 personen in einer 35qm-einraumwhg. kann sich jeder die folgen in puncto hygiene und soziale spannungen vorstellen.

    sie sollten sich schämen für das schreiben und veröffentlichen eines solchen artikels.

  16. Die Spitze des Eisberges ist noch lange nicht erreicht! Bis Ende 2014 war ich 4 Jahre Obdachlos! Auf meiner Homepage http://flowerfie1.square7.ch/ habe ich anhand von 14 Block Beiträgen, Zeitungsberichten und 8 Internet Radio Interviews geschildert wie ich da schuldlos hinein geraten war ! Die Berichte Bitte in umgekehrter Reihenfolge lesen, da der zuletzt eingefügte, ( ALPTRAUM NACHBAR ) ganz oben steht! Am 24.12.2012 ist mein erster Beitrag : Publikation: Der lange Spießrutenlauf – Teil 1 veröffentlicht worden auf meiner Homepage ! Bei Fragen kann man mich auch auf Facebook unter Frank Blumenfeld kontaktieren!

  17. es wird zeit dass die Regierung endlich mal aufwacht und zu denken beginnt!!! nämlich an das EIGENE VOLK sollen unsere vielen OBDACHLOSEN wieder im FREIEN übernachten ?? dass sich ganz schnell UNTERKÜNFTE schaffen lassen das hat er ja nun bewiesen NUR NICHT FÜR DAS EIGENE VOLK traurig!!!!

  18. Unsere Deutschen Leute werden im Stich gelassen, die solles alles bezahlen, nur mit was? Diesen verhassten Flüchtlingen wird alles in den Hintern geschoben, haben mehr Rechte alsdie deutsche Bevölkerung, aber zum Ausnehmen für die Steuern da ist der Deutsche gut genug. Alle Flüchtlinge werden besser gestellt als das deutsche Volk, und sowas nennt man Gesetz und Rechtens.

  19. …ehrlich !… Wer von euch, die sich auf so einen Bericht drauf hängen, Habe sich je um Obdachlose gekümmert… Das kotzt mich in diesem Land mittlerweile an… Das jetzt für alles die Flüchtlinge herhalten müssen… Ihr habt Recht, Deutschland ist armselig… Weil es so viel Ja-Sager zu solchen Berichten gibt….

  20. Hallo Ingeborg Lodes, welche verhassten Flüchtlinge meinen Sie? Sie wären bestimmt die Erste, die bei Kriegshandlungen (vielleicht mit Ihren Kindern) flüchten würde und dann wünschte ich Ihnen auch diesen verdammten Hass. Auch Sie wären dann ein verhasster Flüchtling. Köpfchen benutzen, bevor Sie so einen Schwachsinn posten. Auf solche Stammtischparolen können wir gern verzichten.

  21. Es laüft einiges schief in diesen Land,und es ist eine Frage der Zeit bis es hier zu sozialen Unruhen kommen wird!Alle Menschen sind gleich,Artikel 1.des D.Grundgesetzes das gilt bitte schön auch für deutsche Obdachlose!Kann doch nicht angehen das Deutsche Staatsbürger benachteiligt werden,unfassbar!

  22. Man die Flüchtlinge können nichts dafür, daß es so ungerecht zugeht, es sind schon unsere scheiß Politiker, die dafür sorgen, daß so eine verdammt miese Stimmung ist. Leute geht auf die Straße und werft Merkel und Co raus. Es ist nicht mehr zu fassen, das aber auch alles auf die Flüchtlinge abgewälzt wird. Ich bin so wie es zur Zeit läuft auch nicht einverstanden, aber die Menschen die alle zu uns kommen können doch nun überhaupt nichts dafür. Wie schon gesagt unsere Mist Politiker müssen weg. Das einzige was die können alles Tod labern und sich von einer Talkshow zur anderen Talkshow zu bewegen. Das kotzt mich an und die Flüchtlinge die garnicht daran denken sich hier an zu passen und diese sollte man sofort wieder zurück schicken ob Mann oder Frau, denn die sollten absolut kein Bleiberecht bekommen. So nun gibt es bestimmt wieder ein paar meckerer aber egal

  23. XXX
    Hallo Berlin Journal, dieser Beitrag enthält meiner Meinung nach irreführende Informationen und sollte nicht auf Facebook sein. Würdest du ihn bitte entfernen?

    Berlin Journal
    Hallo H und vielen Dank für Deine Nachricht. Wir sind stets bemüht diesen Hinweisen nachzugehen und ich habe dem entsprechenden Redakteur Deine Nachricht weitergeleitet. Du hörst von uns. Beste Grüße – Berlin Journal – Facebook

    XXX
    vielen Dank!

    Berlin Journal
    Hallo XXX,

    zugegeben, so schnell mit der Beantwortung von Leser Zuschriften werden wir in Zukunft bestimmt nicht immer sein können. Wir sind Ihrem Hinweis nachgegangen.

    Wesentliche Quellen unseres Berichts waren: Die GEBEWO. Besteht seit 20 Jahren . Machen Sie sich von der Seriosität selbst ein Bild: http://www.gebewo.de Hier der Facebook Auftritt und das von uns verwendete Bild:

    https://www.facebook.com/258126951691/photos/a.489209786691.268998.258126951691/10153472756566692/?type=3&theater

    Als zweite Quelle verweisen wir innerhalb des Berichts auf den RBB, Sender des öffentlichen Rechts.

    http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2015/10/Vor-Start-Kaeltehilfe-Sorge-vor-Ueberlastung-mehr-Obdachlose-Fluechtlinge.html

    Beide Quellen beziehen sich, wie beschrieben, auf gravierende Aussagen innerhalb unseres Artikels und beweisen dessen Richtigkeit.

    Wir werden aus diesen Gründen Ihrem Wunsch nicht Folge leisten können, bedanken uns aber trotzdem sehr für Ihre Zuschrift.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie uns „liken“

    Berlin Journ

    • Es sollten auch Journalisten darüber informiert sein.In Notunterkünften wird niemand abgewiesen. Die Flaschen muss man allerdings draußen lassen. Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. Viel Lärm um nichts. Gewollter Lärm !

      • Falsch !
        Man wird abgewiesen !
        das kann ich eindeutig belegen.

        Frau Hoffmann, ich spreche Ihnen da ganz eindeutigt realistisches Wissen ab !

    • Nur zur Info / wenn die Unterkünfte voll sind sind sie voll und dann bekommen sie keinen Schlafplatz mehr / oder warum sonst werden die U Bahnhöfe in Berlin nachts geöffnet wenn es eisig kalt ist – das wir extra für Obdachlose getan / Grund dafür ist es gibt ca doppelt bis dreifach so viele Obdachlose wie Unterkünfte / steht demnächst auch wieder in den Zeitungen “ im Winter „

    • Viel Lärm um nichts ??? Oh man da fehlen mir die Worte. Hoffe das die Leute die so etwas schreiben nie in solche Situation kommen und natürlich auch aufstehen können und auch hundertprozentig Ihren Schlafplatz bekommen .

    • Vielleicht sollten sie sich mal lieber besser über das Problem informieren.
      Menschen ohne festen Wohnsitz, sind schwer resozialisierbar, wenn sie es überhaupt wollen. Die meisten sind so psychisch krank oder Alkoholabhängig das es unmöglich ist, was sie da vorschlagen!

    • Psychisch krank sind viele Deutsche! Sehr viele! Nicht nur Obdachlose. Und es werden immer mehr! Gründe sind u.a. deutsche Gesetze! Alle brauchen dringend Hilfe ! Resozialisierung! Integration in die Gesellschaft! Da ist viel möglich!

    • Viele werden erst durch unser System dahin getrieben.

      Scheidungsfälle sind z.B. ein direkter Einstieg. Gerade bei Männern. Wer das deutsche Familienrecht/Scheidungsrecht kennt, wird unter Punkten wie „fiktives Einkommen“ und Co „Mindesbehalt“ etc, sehr schnell die Gründe finden, wie man dort abrutscht ! Im Glauben an ein rechtssystem, wird man irgendwann resignieren und spüren, das man dort oftmals kein „Recht“ findet !
      Das geht absolut an die Existenzgrenze ! ..und wird nirgends in den medien einen Blumentopf gewinnne. ist seit jahren so, wird aber nicht gerne drüber gesprochen. Wenn man es selbst einmal erlebt, fällt man aus allen Wolken was in D alles möglich ist. Mein vertrauen in unser Rechtssystem wurde vollends zerstört !
      Von einem gut verdienenden Familienvater hin zu 0 . Nein, kein Jobverlust..Jobs wurde angegriffen und sogar durch das helfersystem verboten „Kind oder Job“, weil es angeblich für einen 14 Jährigen nicht zumutbar ist, wenn Papa 60 km weit entfernt arbeitet ! Nötigung, Erpressung. Das geht bis zu unbegründeten Inobhutnahmen von Kindern um Druck zu erzeugen. Ein ganz tiefer Sumpf….
      wir sind geflüchtet..da es anders nicht ging !

      Glauben sie aber mal nicht, das wir deshalb als „Flüchtlinge“ gelten würden..und man uns helfen würde. Hilfe ? Die gab es nur in Form eines „Helfersystems“ welches prima kassierte..und Kaffee mit uns trank (unseren !). Andere Hilfen – nada !

      Ich vertraue da absolut keinem mehr ! ..und kämpfe es lieber alleine durch !

  24. Zuerst bekommen die Schwachen die Flüchtlingssituation zu spüren. Wie bei ernsthaften Problemen eigentlich immer. Und wer zahlt mir 50 Euro mal dreißig Tage = 1500 Euro? Ein schönes Geld!

  25. schlimm, wie schnell Leute sich beeinflussen lassen , ohne genaue Hintergründe zu kennen. Das ist das eigentlch Traurige in Deutschland.Es steht in der Zeitung und dann ist eben wahr .

  26. Werde asylant dann bekommst du alles um die obdachlosen und Rentner wie auch Familien wurden Jahre nichts gemacht sorry wo bitte soll das Verständnis bekommen?ich kann die Asylanten verstehen aber können sie verstehen warum einige nachdenklich werden?Jahre hören wir uns an kein Geld für unsere alten obdachlosen Bildung Vereine und und …………….da ist soviel wo soll da noch das Verständnis herkommen?wo das Mitgefühl?wo die Nächstenliebe?Leute die gut verdienen?ja klar sie verdienen wahrscheinlich jetzt noch mehr als vorher einige verdienen doch jetzt wie schon lange nicht mehr ich habe nichts gegen die Asylanten ich würde auch dahin wo es mir gut geht Leute ich habe das Recht Sachen nachzufragen die für mich als Bürger mal zu fragen was muss ich tun das bildung mehr für unsere kinder und alten gemacht wird?warum haben wir seit Jahren eine Tafel?warum geht’s bei Asylanten?warum war das Geld nicht für unsere Brennpunkte da?wir arbeiten für ein hungerlohn haben zwei Jobs und es reicht immer noch nicht merkst du was?es sind unsere Steuern wir bezahlen Politiker damit sie unsere Interessen vertreten wir werden getreten und geknechtet ich frage mich wer ist ein sozialschmarotzer ?genau unsere Politiker die ja so Interessen vertreten

    • Sie schmeißen hier alles in einen Topf. Die Tafel wird aus einem anderen Top finanziert, als die Obdachlosenhilfe oder der Zuschuss zu Hartz IV etc. Das ist, als würde man sich über Fahrpreiserhöhungen aufregen und Stromanbieter als Referenz anführen – beides irgendwie Organisationen, die von der Öffentlichkeit genutzt werden, aber eben komplett unterschiedlich finanziert.

      Und zu guter Letzt schenke ich ein paar Kommata, dann ist das Lesen nicht so ein Krampf. Bitte: ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

  27. Arme gegen andere Arme auszuspielen, hier vom Magistrat der Stadt, ist einfach unerhört. Soviel Dummheit sollte bestraft werden. Und wie wenig bisher für Obdachlose ausgegeben wird, ist für ein so reiches Land wie unseres einfach nur eine Schande. Bedauerlicherweise gibt es aber anderswo ähnliche Fälle. Eine Bekannte von mir verlor kürzlich in Leipzig ihren Job bei einem Verein oder einer Firma der in Wohngruppen alleinerziehenden jungen Frauen in psychosozial schwierigen Lebenssituationen eine betreute Bleibe bietet. Man muß sagen bot. Die Stadt zahlt mehr für Geflüchtete, also flogen die Frauen samt ihren Betreuerinnen kurzerhand raus. Der Betreiber hatte wohl die Dollarzeichen in den Augen. Die Not anderer Menschen ist halt ein Riesengeschäft, um so mehr je weiter sich der Staat aus all dem und seiner Verantwortung zurückzieht. Sowas ist natürlich Wasser auf die Mühlen der AfDs. Trotzdem muß man diese Sachen erzählen, es ist und bleibt falsch und ungerecht, auch wenn es von den falschen kritisiert wird.

    • Mit Dollarzeichen in den Augen hat das nichts zu tun. Wer einmal Unternehmer ist, ist auf jede Mark mehr angewiesen. Die wird er auch nehmen, um mehr Mehrwert zu erzielen. Da gibt es keine Moral. Minimalprinzip und Maximalprinzip zeigt es vor.

  28. Nur zur Info / wenn die Unterkünfte voll sind sind sie voll und dann bekommen sie keinen Schlafplatz mehr / oder warum sonst werden die U Bahnhöfe in Berlin nachts geöffnet wenn es eisig kalt ist – das wir extra für Obdachlose getan / Grund dafür ist es gibt ca doppelt bis dreifach so viele Obdachlose wie Unterkünfte / steht demnächst auch wieder in den Zeitungen “ im Winter „

  29. Tja die Deutschen sollen halt krepieren ist politisch so gewollt. Je schneller der Bevölkerungsaustausch vollzogen wird, desto besser. Die Wähler haben entschieden nun gibt es die Quittung.

  30. Tja, die deutschen Bürgen werden zwischenzeitlich als zweitklassig behandelt. Wir schaffen das? Hä? Jeder 5. Deutsche ist zwischenzeitlich von Armut bedroht. Frau Dr. Merkel nebst Kollegen hat es bisher nicht einmal geschafft, diese Problematik zu beseitigen. 7,5 Millionen Analphabeten in Deutschland bisher. Nunmehr die ganzen Zuwanderer, es sind ja viele keine Flüchtlinge. Das ganze System wird kollabieren, dazu muss ich keine Physik studiert haben. Die alltägliche Realität ist der beste Lehrmeister, aber da hat Frau Merkel gefehlt. Theorie ist alles und die Gleichung zur Realität ist bei Frau Merkel sehr fehlerhaft. Sie kann ja einfach abhauen und uns in diesem Dilemma alleine lassen. Mal sehen, in welchem Land sie dann Asyl beantragen wird.

  31. Ja Lisa ich finde das auch beängstigend, dass es noch Menschen, wie dich gibt, die es abstreiten, dass es in Deutschland Armut gibt, dass in Deutschland jedes Jahr Obdachlose erfrieren, dass Familien am Monatsende zur Tafel gehen müssen, weil sie kein Geld für Essen haben, obwohl beide arbeiten gehen. So realitätsfremd kann doch kein Mensch sein. Wir haben in Deutschland ca. 86000 Obdachlose und da kommt die Lisa und meint wir sind alle blauäugig und dumm weil wir das glauben, was auf dem Bild zu sehen is. Was meinst du denn alle 86000 sind freiwillig auf der Straße? Alle Obdachlosen sind zu faul zum arbeiten. Und alle Obdachlosen sind zu faul sich im Winter ne Unterkunft in einem Obdachlisenheim zu suchen? Wenn du wirklich so denkst, kann ich dir nur sagen: AUFWACHEN KLEINE LISA DIE MÄRCHENSTUNDE IST VORBEI. WILLKOMMEN IN DER REALITÄT!!!!!!

  32. Es ist einfach Zeit für einen radikalen Umschwung! Ob CDU, SPD, LINKE oder GRÜNE… letztendlich verfolgen alle das selbe Ziel. Wahlen gibt es nur, um den Anschein einer Demokratie,welche es nicht gibt, zu wahren. Rede -, und Pressefreiheit gibt es nicht mehr! Wer nicht dem Leitbild der Regierung entspricht wird denunziert und als „braunes Pack“ beschimpft. Die Presse belügt die Bevölkerung nach Strich und Faden! Verbrecher wie ZDF senden Fahndungsfotos eines Vergewaltigers nicht, weil er Schwarz ist?!? Zitat: “ sein Leben solle doch bitte nicht zerstört werden“?!? Massive 100% tige Gewalt der Flüchtlinge darf in der Presse nicht gezeigt werden! Das Land wird systematisch zerstört! Das hält kein Soziales Sicherungssystem aus. Die BRD GmbH hat sich dazu entschlossen das Deutsche Volk und das Christentum auszurotten! Es werden Personen in ein Christliches Land gezogen, die seit Jahrzehnten nichts anderes im Kopf haben als 10 h des Tages auf einem Teppich zu verbringen…die seit Jahrzehnten Kriege wegen des Glaubens führen… die seit Jahrzehnten Menschen abschlachten die nicht derer Meinung sind…die seit Jahrzehnten NICHT arbeiten gehen und es auch nicht wollen!!! Die Deutschen sollen mal schön für deren Leben und Luxus bezahlen!!! WIR SIND EBEN NICHT ALLE GLEICH!!! Und das NICHT, weil WIR es nicht wollen!!!

  33. Über mehrere Jahre schon wird Geld vom Staat für irgend ein Müll ausgegeben. Politiker wurden immer reicher. Steuergelder gehen für Baiobjekte weg die niemand brauch. Da hat sich nie einer beschwerd, und es wurde immer nur ja und amen gesagt. Und jetzt auf einmal der Sinneswandel weil es an Menschen anderer Herkunft geht. Warum seit ihr Heuchler nicht schon früher aufgestanden und habt demonstriert????????

    • Weil du sonst nichts anderes zu stande bekommst, meinst du?! Wenn du gern tauschen möchtest…bitte schön. Du hast deine Familie verloren. Zusammengepfercht mit tausenden von anderen Menschen, keinerlei Privatsphäre, 150€ im Monat und das wahrscheinlich nicht mal bar, sondern als Gutschein. 12 Stunden am Tag vor dem Amt rumsitzen und hoffen, dass du nicht in die Hölle zurück musst aus der du gekommen bist. Aber du hast ja bestimmt ein Handy geschenkt bekommen…Wahnsinns Job!!!

    • Uwe, Dein differenzierter Kommentar hat mich sehr berührt. Es zeigt, wie sehr Du Dich mit diesem Thema auseinandergesetzt, Dich aus seriösen Quellen informiert und Dich detailliert damit auseinandergesetzt hast. Auch das vollkommene Weglassen jeglicher relevanter Interpunktion ist ein kunstvoller Akt, Deinen Standpunkt deutlich herauszuarbeiten. Chapeau!

  34. Nur mal so am Rande. Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen.

    15 Euro gibt es für den Betreiber der Unterkunft für die Aufnahme eines Obdachlosen zur Übernachtung. Der Obdachlose bleibt auch nur die Nacht der und ist tagsüber weg. Somit braucht er vom Betreiber keine Verpflegung. Das wird nun aufgestockt auf 30 Euro pro Nacht.

    50 Euro gibt es für den Betreiber der Unterkunft für die Aufnahme eines Flüchtlings pro Nacht und Tag inkl. Verpflegung über den Tag.

    Was mich interessiert ist: Wie ist es mit Obdachlosen, die auch tagsüber bleiben würden? Oder gibt es die nicht?

    Quelle: Dieser Artikel vom Berlin Journal

    Fazit: Immer mal genauer lesen was da steht, bevor der Hass geschürt wird.

  35. Vielleicht sollte nicht immer zu Demos gegen die Flüchtlingspolitik aufgerufen werden sondern für Neuwahlen. Jetzt. Das findet sicherlich einen erheblich höheren Anklang. Denn es ist die Politik, die es uns schwer macht und nicht die Menschen denen man das blaue vom Himmel verspricht, wenn sie herkommen.

  36. Im Endeffekt sind wir Steuerzahler doch die, die wieder in die Tasche greifen müssen. Sogar die Rede, das Rentenalter hoch zu setzen.
    Wie lange sollen wir bitte arbeiten? Bis wir 80 sind und am besten direkt vom Arbeitsplatz zu grabe getragen werden können, um auch ja keine Rente zu beziehen??? Ich bin stinksauer was mit uns gemacht wird

  37. natürlich……………. Berlin zahlt ja auch 38.ooo Euro für eine USA Reise für Schüler, also Individuen, die noch nichts geleistet haben, ausser das sie lernen………… zum Kotzen. Politiker Pack !!

  38. aber das ist doch was das deutsche volk will ! ! ! weil wenn es nicht so wäre, würden millionen doch auf die strasse gehen…tun sie aber nicht! deswegen…15 € für für ein deutschen und 50 € für ein ausländer….passt! …denn vergsst nicht….wir sind nur das pack!

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  39. Wenn das stimmt ist das sehr traurig. Ich fand es schon immer schlimm wenn hier in Lörrach, nachdem die Obdachlosen im Obdachlosenheim übernachtet hatten, um 6.00 Uhr früh wieder auf die Straße geschickt wurden. Und dann auch wenn es tagsüber Minusgrade hatte. Ob das ueberall so ist weiß ich nicht

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  40. Frau Merkel sie ruinieren Deutschland. Treten sie zurück.Deutsche haben im eigenen Land nichts mehr zu sagen.7ch fühle mich in Deutschland nicht mehr wohl.Soll ich auswandern nur weil die Regierung diesen Wahnsinn nicht stoppt

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  41. So viel zum Thema alle Menschen sind gleich! Um einen Deutschen Obdachlosen über den Winter zu helfen lässt man sich 15€ kosten, aber für eine Flüchtlings Unterkunft geben wir 50€ aus! Armes Deutschland.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  42. das eigene volk ist scheisse wert. wiederliche gestalten regiern und zocken deutschland! wacht endlich auf ihr gutmenschen bevor es zu spät ist. ihr helft dabei das eigene vok zu vernichten!

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  43. tja so ist es leider als Deutscher in Deutschland…..wie war das noch laut GG ? Alle Menschen sind gleich??? Aso hatte den Zusatz zum GG nicht gelesen…..Nur ausländer sind etwas gleicher….Deutschland schafft sich ab ???

    • Wieso? Der Etat für einen Flüchtling bei 24h Betreuungszeit (Vollpension) beträgt 55€. Der Betrag für einen Obdachlosen bei einer Übernachtung ohne Frühstück (8-10 Stunden) soll auf 30 Euro hochgeschraubt werden. Für einen Obdachlosen wird also fast doppelt so viel pro Stunde gezahlt – und das ohne Essen.

  44. Sry…..die meisten Obdachlosen suchen sich das selbst so aus!

    Es gibt sooooo viele Hilfen in Deutschland…. Hier muss KEINER obdachlos sein , der das nicht selbst will…..

    Das mit den geflüchteten zu vergleichen ist traurig…..

    Es gab schon immer zu wenig Geld und Platz für Obdachlose !
    Damit haben die geflüchteten nun absolut nichts zu tun….

    Und an alle besorgten Bürger….nehmt doch einen Obdachlosen auf ,wenn ihr schon so gegen geflüchtete wettert

  45. Die Neubürger. Sollen doch nicht frieren
    Deutsche Obdachlose
    Sind die Winter hier ja gewohnt!!!
    Persönliche Meinung. ( schon Hetzt ??? )
    Laut Stimme Amerikas freies Europa
    Soll ja muss man seine Meinung sagen!!!
    Als Kind hörte ich das jeden Tag im Radio

  46. So ich hab zwischenzeitlich gehört das für Obdachlose für die kalte Jahreszeit Bleiben gesucht werden, aber gleichzeitig Gebäude die sie immer hatten , mittlerweile für Flüchtlinge verwendet werden sollen. Das zum Thema. Den eigenen Leute so in Rücken fallen. Es trifft ja nur die ganz unteren. Sowas ärgert mich. Mag sein das es nicht alle annehmen,aber viele sind froh in der kalten Jahreszeit nicht draussen schlafen zu müssen.

  47. Einige Kommentare sind derart hirnrissig, das man sich schämen muss, ein Deutscher zu sein. Was gehen uns sogenannte Flüchtlinge und Asylbewerber an, garnichts. Über 80% der Bevölkerung wollen die hier nicht haben. Erstmal sind die armen Deutschen an der Reihe, und da haben wir genug von. Für Bildung, Kita, Pflegebedürftige, Behinderte usw. ist angeblich kein Geld da. Für Griechenland und für die Flüchtlinge und Asylanten sind aber Milliarden da, komisch oder ? Auch nicht jeder Obdachlose ist selbst an seiner Situation Schuld. Viele sind einfach abgerutscht, weil sie keinerlei Unterstützung bekommen haben, denn die Gutmenschen und die Willkommenskultur ist ja erst mit den Flüchtlingen und Asylbewerbern aufgetaucht, komisch was ? Ich könnte kotzen, wenn ich die teilweisen scheinheiligen Kommentare lese. Erstmal um die eigene Bevölkerung kümmern, bevor man sich um wildfremde Menschen kümmert.

    • na betreiber wir wieder mal die typische reichsbürger-verleumdung? wenn man mit offenen augen durch die gesellschaft löft, fällt eines ganz stark auf: noch weniger wollen se hier die besorgten bürger und ihre faschistische kacke haben -_-

    • wer deutschland nicht liebt, der soll deutschland verlassen… das brüllen die pegidas ja immer… aber sie sind es auch, die am lautesten meckern, wie scheiße es hier doch is… also verpisst euch doch endlich und hört auf uns mit dieser parole aufn sack zu gehen -_-

    • Dann sollen am besten die Asylbewerber gehen die sich hier wegen ihre Religion prügeln vor der sie ja geflohen sind …ist ja alles ein bisschen hirnrissig dort rennen sie weg und hier kämpfen sie ????

    • Colly Granzow uns sind all die bürger und zum teil auch obdachlose, die euer lautes getue ganz schrecklich finden… die mögen weder pegida, noch deren rassistische einstellung adolf-like usw… die mögen den janzen rechten rotz jenau so wenig wie ich… -_-

    • Dagmar Schendel so einseitig wie Du Dich politisch bei ZDF und ARD informierst finde ich keine Grundlage mit Dir eine sachliche Diskussion zu führen. Ich kann Dir nur sagen, es wird lauter und es werden immer mehr- so viele passen nicht mehr in Deine braune Ecke. Und rasistisches Gebrüll, Sachbeschädigungen und Gewalt gibt es doch wohl eher auf die kläglichen Gegendemos ….. bei Deinem „UNS“ …… Ich mag auch nicht alles was die Pegida macht, aber ich stelle mich zu der AFD und die passt Dir ja wahrscheinlich ebenso wenig.

    • Zum kotzen das man immer gleich rechts ist wenn man mal was sagt…..wobei man halt einfach nur ne andere Meinung hat passt die wem nicht ist man direkt rechts…..so ein schwachsinn!!!!

    • Es ist wirklich zum Kotzen, dass man immer und immer wieder in die rechte Ecke gestellt wird. Aber lieber rechts, als links oder grün. Wir haben noch gesunden Menschenverstand, was man von den Gutmenschen und der Willkommenskultur nicht behaupten kann.

    • Und, das mit dem „eigenen Volk“ hat dich jahrzehnte nicht gestört.
      Keine Zivilcourage, dagegen vorzugehen?
      jetzt sind Schwache da, feste drauf?
      „Völkische Denken“ eben, wie bei den so Nazis perfektioniert, daß es heute noch hält.

    • Wilhelm Bellenhaus Und, das mit dem „eigenen Volk“ hat dich Jahrzehnte nicht gestört, bist ja nicht LINKS.
      Keine Zivilcourage, dagegen vorzugehen?
      jetzt sind Schwache da, feste drauf?
      „Völkische Denken“ eben, wie bei den so Nazis perfektioniert, daß es heute noch hält.

    • Wen meinst Du mit Schwache ? Etwa Flüchtlinge und Asylbewerber ? Die haben hier nichts zu suchen. So denke nicht nur ich, sondern so denken mehr Menschen als Du denkst. Dann schreibe erstmal richtig deutsch und definiere mal das Wort: Nazi

    • „Die haben hier nichts zu suchen“ also Deutschland den Deutschen? Wo habe ich das denn schonmal gehört ach ja 92 bei den Ausschreitungen in Rostock. Du willst nicht in die Rechte Ecke gestellt werden? Dann solltest vielleicht mal ganz schnell deine Aussagen überdenken.

  48. Es ist echt nur noch zum Kotzen in Deutschland für Asylanten sind Milliarden da ,und für das eigen Volk??????????????? und dann wundert man sich das die Stimmung kippt DANKE FRAU MERKEL .Sie haben Deutschland an die Wand gefahren , TRETEN SIE sofort zurück

    • Und, das mit dem „eigenen Volk“ hat dich jahrzehnte nicht gestört.
      Keine Zivilcourage, dagegen vorzugehen?
      jetzt sind Schwache da, feste drauf?
      „Völkische Denken“ eben, wie bei den so Nazis perfektioniert, daß es heute noch hält.

    • Tipp unter Freunden… wären die Asylanwerber nicht da würde das Geld trotzdem nicht dahin fließen wo du es gern sehen würdest
      So funktioniert die Welt und der Kapitalismus halt leider nicht

  49. Gibt es hier einen, der die Bevölkerung gegeneinander aufstachelt?

    So einen wie Erdogan bräuchten wir hier, der könnte das viel besser als die Pegida.

    Der Erdogan hätte gleich gesagt, dass die Flüchtlinge nichts bekommen.

    Unsere arme Bevölkerung. Vor der Flüchtlingskrise hat sich ein jeder Forist bestimmt persönlich um die Obdachlos gekümmert. Ihr kennt Nächstenliebe. Das hört man ja hier so richtig aggressiv heraus.

  50. Kann jemand erklären, warum das so ist? Man kann Flüchtlinge und Obdachlose zwar nicht miteinander vergleichen, aber letztendlich sind sie in einer ähnlich prekären Lage. Sie haben auch nichts mehr, nur das was sie bei sich tragen. Warum macht man bei den Ärmsten der Armen solch gravierende Unterschiede?In meiner Stadt ( Baden Württemberg) zahlt man sogar nur 13 Euro für einen Obdachlosen und er darf nur 3 Tage zum Schlafen bleiben. Von abends 20 Uhr bis 8 Uhr morgends.Danach müssen sie gehen und niemanden interessiert es, was mit ihnen wird.Ich sprach letzte Woche mit Obdachlosen in der Fußgängerzone.Einer hustete böse. Er erzählte mir, er hätte Asthma und bräuchte eigentlich dieses Asthmaspray, nur kann er sich das nicht leisten. Ich war schockiert und betroffen, was diese armen Menschen mir alles erzählt haben.Nein, unser Staat kümmert sich nicht, es werden keine Turnhallen für diese Menschen geräumt, es werden auch keine beheizbaren Zelte aufgestellt…sie müssen sehen wo sie bleiben.

    • Man hört/liest auch Sprüche wie, “ Obdachlose müssten doch nur zum Amt gehen und zack wird ihnen eine Wohnung zugewiesen“. Oder noch besser, “ über 300.000 Menschen leben freiwillig auf der Strasse“. Wenn man Flüchtlinge wie unsere Obdachlosen behandeln würde, dann wäre das Geschrei und die Empörung groß.

  51. Jeder Politiker der für das ganze Chaos hier verantwortlich ist, sollte mal schön jeden Monat 800 Euro seiner Diäten und Gehälter für unsere Obdachlosen und die Flüchtlinge zur Verfügung stellen und beheizte Zelte aufstellen in ihren eigenen Gärten!!!!!

  52. Das ist eine absolute Frechheit! Hier müsste man versuchen, die Deutschen einzugliedern. Obdachlosen und Straßenkindern arbeit geben. Denen müsste man bei der Tafel essen geben und nicht Flüchtlingen die hier noch nichts geleistet haben und dann noch Ansprüche stellen!

    • Wieviele von Euch haben denn schon ne Flüchtlingsfamilie aufgenommen und von eurem Lohn einen teil abgegeben? Ich bin Mutter von 2 Kindern und gehe 40 St. arbeiten und muss jeden Monat 300 € für Kitas bezahlen. Wo ist denn das bitte gerecht? Von wegen alle gleich behandeln! Da sollten wir mal bei unseren eigenen Leuten anfangen. Da geht es genug Menschen schlecht! Wieviele Rentner haben nach dem 2. Weltkrieg das Land wieder mit aufgebaut, waren 45 Jahre arbeiten und müssen heute noch jobben um über die Runden zu kommen….

    • Jetten Kette: Und wieviele Obdachlose und Rentner haben Sie schon bei sich aufgenommen? Was soll dieses Aufrechnen? Ich finde es schlimm, wie hier eine bedauernswerte Gruppe von Menschen gegen eine andere ausgespielt wird.

    • Jmd zu vergleichen der 45 Jahre in das deutsche Sozialsystem eingezahlt hat mit jmd der hier her kommt und noch Forderungen stellt finde ich sehr anmaßend! Dann soll die Politik eine Steuer für die einführen die das wollen. Wir leben in einer Demokratie, davon spüre ich hier nichts und da ist mir auch egal was hier geschrieben wird!!!

    • naja aber jemand hilfe zu verwehren der zum teil mit deutschen Bomben und gewehren Familie und verwandte verloren hat is natürlich vollkommen ok…

      das ist so ein unendlich scheinheiliges Getue….

      klar ist das system nicht gerecht…aber warum muss man dann jemand die schuld geben der absolut nichts dafür kann?
      es gibt sicher unter den Asylsuchenden auch schwarze schafe aber die gibts unter den deutschen genauso…aber differenziert denken is halt einfach schwerer als einfach in Schubladen zu denken…

      was war mit der Wiedervereinigung Deutschlands… da haben auch plötzlich Leute Sozialleistungen erhalten die davor Jahrzehnte nichts eingezahlt hatten…

      die schuldigen sind wir selbst das wir Jahrzehnte verschlafen haben der Politik und den großen Firmen klar zu machen wer eigentlich das sagen haben sollte etc.

      ich könnt kotzen…

    • Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich generell gegen Ausländer bin! Man kann nicht alle Menschen, die bedenken äußern gleich in die braune Ecke stellen!

      Ich bin selbst Mutter von 2 Kindern die Freunde mit migrationshintergrund haben.
      Aber die sprechen alle deutsch und zwar überall. Die tragen keine Kopftücher und da werden die Frauen auch gleichbehandelt.
      Genau das ist dann auch Integration.
      Diese Menschen leben und arbeiten HIER: Dann ist das auch gerechtfertigt.

      Das es schwarze Schafe gibt ist klar, die gibt es überall.
      Aber wie kann das sein, dass Menschen ausgewiesen werden sollen und trotzdem nach 4 Jahren noch hier leben und Sozialgelder bekommen.
      Wie kann das sein das Männer die Kinder und Frauen vergewaltigen hier Asyl bekommen.
      Das sind doch Gründe zum ausweisen!

      Menschen die aus dem Krieg kommen stellen keine Anforderungen und denen muss auch geholfen werden.
      Aber nicht denen die hier herkommen und nur Schaden anrichten!

      Was ist denn das Fazit der Flüchtlingskrise? Das sich die Menschen im eigenen Land untereinander nur noch angehen… Entweder bist du pro oder contra Flüchtling.

      Das kann es nicht sein… hier darf jeder seine Meinung kund geben.

  53. Die meisten besorgten Bürger haben anscheinen den Bericht nicht bis zum Schluß gelesen 🙁 Da steht klipp und klar, daß die 15 Euro zu wenig sind und eine Erhöhung auf bis zu 30 Euro erfolgen soll. Es widert mich an, daß Obdachlose und Flüchtlinge von den besorgten Bürgern gegeneinander ausgespielt werden sollen. Pack! Im Gegensatz zu den meisten Rumkrakelern, unterstütze ich die Obdachlosenhilfe seit Jahren.

  54. interessant ist einfach nur das es bisher keine sau interessiert hat was mit den obdachlosen ist. und plötzlich sind sie im Fokus… und das ist kurz und knapp scheinheilig…

    die einzig wahre Lösung wäre einfach das für alle das gleiche gezahlt wird und der Betrag gesetzlich gedeckelt wird pro Person
    dadurch gäbe es keine Konkurrenz mehr und auch die Geschäftemacherei mit den Asylsuchenden würde etwas eingeschränkt…

  55. Es werden immer mehr Menschen durch die Politik der schon viel zu lange amtierende Kanzlerin auf die Straße und in Armenküchen getrieben .Dort wo diese Menschen massiv Hilfe brauchen ,werden sie schändlich im Stich gelassen und bereits als Lebewesen dritter Klasse behandelt.Politiker ,die sich einen Heiligenschein der Menschlichkeit bei der Einladung von Einwanderern aus anderen Kontinenten aufsetzen ,leugnen jede Verantwortung für das Leid dieser Menschen.Es wird nicht einmal für notwendig erachtet auch nur eine offizielle Statistik über die Obdachlosigkeit zu führen ……bei den Ernteerträgen von Kartoffeln ist dies der Fall…..

    • sie brauchten nicht hier her kommen es hat sie nimand dazu gezwungen die konnten sich ja denken das wir kein land sind wo milch und honig fliest die obdochlosen haben hier steuern gezahlt und sind aus welchen gründen auch immer obdochlos geworden. sie brauchen auch dringend hilfe

    • Sie sind ja richtig gut informiert, arbeiten Sie schon lange in der Obdachlosenhilfe? Haben Sie sich mal überlegt wie das ist, wenn das eigene Regime (siehe Syrien)Fassbomben auf sein Volk wirft? Vermutlich nicht….. Fallen Sie doch nicht auf die Leute rein, die versuchen, arm gegen ärmer auszuspielen – das ist so armselig…. 🙁

  56. Wie wärs ma mit zu ende lesen?
    Da steht doch das aufgestockt werden soll!
    Is schon interessant, wie ich vor nem Jahr noch nie was über Obdachlose gelesen hab, keiner hat jemals was erwähnt…
    Ihr seid ganz schöne Heuchler, wenn euch das jetzt plötzlich interessiert, wo es Grund gibt zu wettern…

  57. Wir sind ja für die von unserer ach so Guten Regierung auch das allerletzte,wie ich selber gerade Feststellen muß,aber für die Flüchlinge da REIßEN SIE SICH DEN ARSCH AUF WEIL ES JA AUCH medienwirksahmer ist,wie für die normalen Steuerzahler was zu tun

  58. Mir wird übel 🙁 Wo waren die vielen Leute, die sich heute für Obdachlose starkmachen, in den vergangenen Jahrzehnten? In der Dresdner Obdachlosen Zeitung (Drobs Ausgabe 10/2015) wurde ein interessanter Bericht: “ Arm gegen ärmer?“, veröffentlicht.

  59. Deutschland wacht auf!!! Es ist Zeit, um zu handeln!
    Laut GG in Artikels 146 heißt es: „Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“
    Vom deutschen Volk und nicht von den Politikern und oder Siegermächten!!!!!!
    Die Zeit ist reif dafür!!!!!!!!
    Neuwahlen sind zwingend erforderlich!!!!!!!!!!
    Die berechtigten Asylanten sind nicht unser Problem, sondern die 90% unberechtigten, die zumeist von rot/grün regierten Ländern, NICHT abgeschoben werden!!!
    I
    Die IHK sagt: und von diesen, welche bleiben dürfen, sind nur 12%, also 1,2% aller Flüchtlinge, nach einer Ausbildung bedingt brauchbar!!!!
    Ansonsten müssten auch 1000000 Arbeitsplätze von der Wirtschaft zur Verfügung stehen!!! Noch haben wir genug eigene Arbeitslose, die durch eine geschönte Statistik falsch beziffert wird!!!!
    I
    Dafür habe ich nicht über 50 Jahre, und derzeit noch, gearbeitet, Beiträge und Steuern bezahlt, um so ein Deutschland meinen Kindern zu vermachen!!!!!
    I
    1 Milliarde pro Jahr für Wirtschaftsflüchtlinge, die uns zudem verachten und nach dem Recht des Islam uns Ungläubige töten dürfen und auch wollen!!!
    Wo ist da der Aufschrei der Kirchen, Gutmenschen, Frauenrechtlern und den Politikern, die einen Eid geleistet haben „Schaden“ von uns zu wenden???????????
    Merkt Euch die Gutmenschen, die immer noch uneinsichtig sind und diese Invasion unterstützen!
    I
    Die Gemeinden und Städte werde Gewerbesteuer, Grundsteuer und sonstige Abgaben erhöhen, weil der Bund nicht alles zahlt und WIR werden es als Umlage bzw Nebenkosten bezahlen!!!!!!!! Zudem erfolgt eine Erhöhung von den Krankenkassen!!!!!!!
    I
    D ist KEIN Einwanderungsland!!! Gesundschrumpfen, wie es auch Unternehmen machen, die keine Auslastung haben um alle Mitarbeiter zu beschäftigen und deshalb kündigen müssen, ist eine Maßnahme zur eigenen Stärkung! Eine Vollbeschäftigung ist ja auch nicht zu verachten!
    I
    Seehofer soll Merkel ablösen!!!! JETZT!!!!!!!! Sofort!!!!!!
    Wer GRÜNE wählt unterstützt die Vernichtung deutscher Kultur!!!
    Merkt Euch, wer zu den Gutmenschen gehört und somit mit zur Destabilisierung seinen Anteil hat.
    Außerhalb von Bayern nur noch AfD wählen!!!!!!!

  60. Die Wohnungsbaugesellschaft WBM vermietet frei werdende Wohnungen in Kreuzberg NUR noch an Flüchtlinge/Asylbewerber – Nachmieter werden NICHT MEHR akzeptiert!
    Die City-Grundschule nimmt auch keine Erstklässler mehr an. Es gibt dort jetzt nur noch INTEGRATIONSKLASSEN für Flüchtlinge/Asylbewerber!

  61. Das ist Rassismus gegen das eigene Volk, Aber wehe eine Zivilperson lässt einen falschen Ton raus dann brennt die Hütte.
    Wenn das so weiter geht wird unser (liebe Bundesregierung) den Bürgerkrieg in Deutschland hervor rufenund anzetteln weil sich die deutschen das nicht mehr bieten lassen. Mal sehen was dann draus wird und was [Bitte keine Tiernamen, die Redaktion] dann vor zu bringen hat.

  62. Ich hab den Obdachlosen immer was gegeben ,diese Woche hab ich Wurst ,Brot Käse usw. gegeben der sitzt auch immer an der selben stelle ,da ich schon in die Stadt musste hab ich gleich was zusammen gestellt und mit genommen ,weil ich wußte das ich Ihn an der selben stelle finden werde ,hab zwar auch nicht viel ,aber ein wenig helfen als garnicht helfen .

  63. hier sieht man mal wieder , wie sich unser ,,Volk“ mit einem Foto verhetzen lässt. . Dabei weiß man nicht einmal genau , ob diese Meldung überhaupt stimmt. . Heute Abend ging es mir gut. Wir sind mit vielen Tausend Leuten gegen Volksverhetzung in Dresden , auf die Straße gegangen.

  64. Laut Artikel haben Obdachlose und Flüchtlinge unterschiedliche Bedürfnisse, die unterschiedliche Kosten verursachen und mit unterschiedlichen Pauschalen bezahlt werden. Klingt für mich erstmal plausibel. Problem: 15 Euro pro Nacht sind kaum kostendeckend. Es geht nicht um Geldgier – Betreiber von Notunterkünften haben keine Wahl. Schon bei 20 Euro pro Nacht sähe es für Obdachlose viel besser aus. Leider haben sie keine Lobby – von Straßenmagazinen abgesehen.

  65. Lisa, sag mal wohnst du noch bei Mutti und darfst du nur auf dem Hinterhof spielen? Anders kann ich mir deinen Kommentar nicht erklären. Erkläre mir mal bitte, warum dieser, gerade dieser Artikel nicht der Wahrheit entsprechen soll!
    Ach ich weiß, weil in so human eingestellten, so gar nicht kapitalistischem Land, wie Deutschland, Menschen auf der Straße leben müssen?.?
    Und nur weil in Deutschland die Politiker nicht zuerst an sich denken und nicht daran, wie sie ihre dicken Ärsche zuerst an die Wand kriegen, nur deshalb hat Deutschland, das beste Sozialsystem der Welt.. Ein System in dem 860000 Menschen auf der Straße leben müssen, indem 260.000 Menschen in Armut leben(darunter auch Kinder) ein System in der jeder dritte von Altersarmut betroffen ist(nach 45 Jahren regelmäßiger Arbeit)
    Ja nur der Selbstlosigkeit unserer Politiker ist es zu verdanken, dass es dem deutschen Volk so gut geht. Und nur aus diesem Grund und weil wir so großes Vertrauen in die Politiker Deutschlands haben, kann es sich unsere schwachsinnige Bundeskanzlerin erlauben Millionen fremder, sich illegal als Flüchtling ausgebender Menschen unkontrolliert in unser Land lassen. Liebe Lisa, jetzt stell dir mal vor das alles wäre nicht so und unsere Bundeskanzlerin hätte ihren Eid und viele viele Gesetze, darunter auch das Grundgesetz gebrochen! Was meinst was dann hier los wäre, dann wäre Deutschland irgendwann einem Bürgerkrieg nahe. Aber ich bin immer wieder dankbar dafür, dass es Leute wie dich gibt, die Leute wie mich auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Danke Lisa und Danke an all die Gutmenschen.

  66. Ich hasse diese Hetze! Wo ist denn der Einsatz für Obdachlose vor dem Flüchtlingsproblem gewesen? Im Alltag setzen sich viele null für die ein aber plötzlich machen sie ein auf Mutter Theresa.

  67. Ein Bildzeitungsleser, ein Flüchtling und ein Banker sitzen am Tisch, darauf zwölf Euro. Der Banker nimmt 11 und sagt dann dem Bildzeitungsleser: „Pass auf, der nimmt dir den Euro weg“.
    Was für ein verarschtes „Volk“.

  68. Wie sehr dieses Thema Obdachlosigkeit totgeschwiegen wird, erlebe ich seit Jahren. Als Ex Betroffener habe ich deshalb auf Facebook am 21.4.2016 eine Gruppe zum Thema Obdachlosigkeit gegründet die fast 280 Beiträge enthält. Diese Gruppe heißt seit Juli Engagiert gegen Obdachlosigkeit. Scheinbar ist es Facebook ein Dorn im Auge , denn was ich seit Gruppengründung seitens von Facebook an Schikanen erlebe, geht über keine Kuhhaut mehr. Deshalb habe ich einen speziellen Bericht , ( Titel , Die etwas „andere Seite“ von Facebook ) zum Thema Facebook auf meiner Homepage http://flowerfie1.square7.ch/ am 18.8.2016 veröffentlicht, zumal ich seit dem 7.8.2016 keinen Zugriff mehr habe.
    In diesem Bericht habe ich schon einiges Berichtet was ich bisher in die Wege geleitet habe. Zur gegebenen Zeit werde ich weiteres Einfügen sobald ich ein Ausrufezeichen hinter abgeschlossenen weiteren Maßnahmen gegen Facebook setzen kann.
    es stecken Jahre an Arbeit mit Recherche drin von dem was ich an Infos zum Thema Obdachlosigkeit gesammelt habe, mit Tipps, Infos, Anlaufadressen in allen Bundesländern, bis hin zu Videos und Beiträgen.
    Von dem Zeitaufwand und dem Geld was ich da rein steckte auch für Werbung um auf die Gruppe aufmerksam zu machen möchte ich gar nicht erst Anfangen.
    Viele Reden nur, aber Helfen nur die wenigsten, dies ist mein abschließendes Fazit hier zum Thema Obdachlosigkeit in Deutschland. Frank Blumenfeld

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here