Henkel bot Rücktritt an, Merkel: “Wenn ich könnte, würde … ich die Zeit … zurückspulen”

934
95
TEILEN
Erstmals gab es gestern auf dem Kranoldplatz in der CDU-Hochburg Lichterfelde-Ost Pfiffe, Buh-Rufe und Merkel-muss-weg-Rufe beim Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innensenator Frank Henkel (Screenshot: rbb aktuell)
Erstmals gab es am 14. September 2016 bei der CDU-Wahlabschlusskundgebung für das Berliner Abgeordnetenhaus auf dem Kranoldplatz in der CDU-Hochburg Lichterfelde-Ost Pfiffe, Buh-Rufe und Merkel-muss-weg-Rufe beim Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innensenator Frank Henkel (Screenshot: rbb aktuell)

Nach der herben Niederlage der Berliner CDU bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus am 18. September 2016 hat der Landesparteivorsitzende Frank Henkel gestern seinen Rücktritt angeboten. Das bestätigte die Partei am Abend dem rbb. Das Präsidium allerdings habe Henkel gebeten, vorerst im Amt zu bleiben – zumindest bis zum Landesparteitag.

Der 52-Jährige werde bei der nächsten turnusmäßigen Wahl des Landesvorstands im Mai oder Juni 2017 nicht mehr antreten, teilte die Partei mit. Ein Nachfolger für Henkel steht der Berliner Morgenpost zufolge noch nicht fest, möglich sei demnach die jetzige Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

Vor die Presse war am selben Tag eine  ungewohnt demütige Bundeskanzlerin Angela Merkel getreten: „Wenn ich könnte, würde ich die Zeit um viele, viele Jahre zurückspulen, um mich mit der ganzen Bundesregierung und allen Verantwortungsträgern besser vorbereiten zu können auf die Situation, die uns dann im Spätsommer 2015 eher unvorbereitet traf“, so Merkel mit Blick auf Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik.

Die CDU wird sehr wahrscheinlich  nicht an der nächsten Berliner Landesregierung beteiligt sein. Unter Angela Merkels Führung schrumpfte  die einstige Volkspartei auf Bonsai-Größe.

Die CDU landete bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl am 18. September 2016 bei kümmerlichen 17,6 Prozent (minus 5,7 Prozent). Es ist das schlechteste Ergebnis der CDU in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die CDU zieht mit nur 31 Sitzen (8 Sitze weniger) ins Parlament. Die SPD verlor noch stärker (minus 6,7 Prozent), kann aber als stärkste Partei mit 21,5 Prozent und 38 Sitzen (9 weniger als vorher) immer noch den Regierenden Bürgermeister stellen.

Wenn eine Ursache für das schlechte Abschneiden der CDU sei, „dass manch einem Richtung, Ziel und Grundüberzeugungen“ ihrer Flüchtlingspolitik nicht ausreichend klar geworden seien, „so möchte ich mich gerne darum bemühen“, räumte Angela Merkel mit Blick auf die Wahl ein.

Die bayerische Schwesternpartei CSU sah im schlechten Abschneiden der CDU  „einen Weckruf, ein Alarmsignal“ in Richtung Merkel – wie  CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer betonte.

TEILEN

95 KOMMENTARE

  1. Ich würde auch gerne die Zeit zurück drehen. Aber soweit, dass man Merkels Vater einen Kondom überziehen könnte. Dann wäre sie uns erspart geblieben und damit viele Probleme .

  2. ihre Redenschreiber haben wieder ganze Arbeit geleistet..und das Dummerchen liest alles schön brav vom Blatt ab! Alles für die Mülltonne…ändern wird sich gar nichts!

  3. Das würden die Wähler, welche “ihr” damals ihre Stimme gaben vielleicht auch gerne……..aber jetzt sind ja bald wieder Wahlen und da muss man dem Michel wieder ordentlich Honig ums Maul schmieren….vielleicht fällt er ja wieder darauf rein und wählt sie noch einmal. Danach macht sie weiter wie SIE will und nicht wie der Wähler, nicht wie das Volk es möchte. Anzeichen, Aufrufe gabe es sowohl aus der Politik, wie auch aus der Bevölkerung genug……aber Frau Merkel kümmert sich nicht darum……nur vor den Wahlen. Beweisen sie es doch bis zur nächsten Wahl mit kontinuierlichen Ausweisungen der Wirtschaftsmigranten und ALLEN illegal eingereisten !! Nichts wird sie machen, weder vor noch nach der Wahl. Honig für ALLE !!!!!!!!!!!!!

  4. Na sicher deswegen wird auch CETA und Titip hinter dem Rücken des Volkes abgeschlossen … ihr ekligen viehcher sterbt endlich !!! Jetz haben die nicht nur die AfD gegen euch sondern auch die Linke … Die wissen wie man sich Feinde macht … danke an alle SPD wähler die diesem Fettsack von gabriel das ermöglicht haben !!!

  5. Wenn sie die Jahre zurück drehen könnte, dann hätte sie also alles anders gemacht. Ja mh sehr wahrscheinlich schon 2010, oder noch früher gesagt, wir schaffen das. Ich für meinen Teil werde dieser Regierung kein vertrauen mehr schenken. Nur noch AFD…

  6. Kann ich mir kaum vorstellen. Die Lage war ihr bekannt. Mit müssen, sollen, wollen, wir arbeiten daran, daran müssen wir arbeiten…..alleine wird es nichts.
    Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Nun heulen. Das kennen wir doch.

  7. “Unvorhergesehener” Flüchtlingsstrom?
    Diese Aussage beweist, daß Merkel mit der Wahrheit nichts am Hut hat! Hat sie das Video vom Bundesamt für Migration vergessen, daß vor Sept.2015 in Afrika in Umlauf gebracht wurde? Hat sie nicht mitbekommen, das 2014 der Betrag für Flüchtlinge, den die UNHCR an die Aufnahme-Länder bezahlt von 39 Euro auf 9 Euro pro Tag und Person gesenkt wurde? Hat sie die vielen staatlichen Stellen, bis hin zum Bundesnachrichtendienst vergessen, die das Kanzleramt vor dem, was dann im September 2015 passierte, dringend gewarnt hat?

    Der Flüchtlingsstrom war alles andere als “unvorhergesehen”!
    Merkels “weiter so” paßt auch zu dieser Tatsache. Sie wußte, was geschehen wird und wollte es vielleicht sogar: “uns werden Menschen geschenkt”, lautete einer ihrer Kommentare dazu.
    Vielleicht hat sie nicht damit gerechnet, daß fast ausschließliche männliche, kampffähige Mitglieder der islamischen Unterschichten Afrikas kamen. Vielleicht hat sie wirklich geglaubt, unser angebliches Demographie-Problem mit diesem Zustrom glänzend lösen zu können, nach dem Motto: uns fehlen junge Menschen? – hier habt ihr welche!
    Und was für welche: aggressive Islamverbreiter die sofort nach ihrer Ankunft Jagd auf Frauen machten, und ganze, kleinere Ortschaften wie Bautzen zu terrorisieren beginnen. Offenbar glaubenskonform, denn es ist das Recht jedes rechtgläubigen Moslems, die Frauen der Besiegten zu verskalven und in Besitz zu nehmen und die Unterwerfung der Ungläubigen zu verlangen.

    Das hat sie nicht kommen sehen? Schon allein deswegen hat sie zurückzutreten! Sie hat Deutschland einen ähnlich großen Schaden zugefügt, wie eine begingungslos Auslieferung an Russland, oder der gleichzeitige Gau in 20 Kernkraftwerken, oder die Abschaffung aller sozialen Sicherungen.

    Ihre Politik ist ein Schaden für Deutschland! Merkel muß weg!

    Olaf Henkel und all die anderen weggewählten CDU-Politiker sind Opfer ihrer Machschaften geworden. Müßte das die Zahl ihrer Feinde nicht erhöhen?

  8. Merkel tut gerade so, als pb sie die falschem Entscheidungen allein im dunklem Kämmerleim getroffen hat. Die gesamte Entscheidungsriege um sie herum hat die Verantwortung! Alles Wendehaelse pur. Wie will so eine verlogene christliche Partei das ihren Wählern erklären?

  9. lachflash! wer der und ihren worten (spd-gabriel nicht besser!) noch glaubt, ist einfach . . . . . . (sorry, ohne worte). allerdings befürchte ich, dass bei nächsten wahlen die gutmenschen wieder fleißig schwarz und rot wählen.

  10. Wer hat gerufen der Islam gehört zu Deutschland, schon vergessen. , das war
    der Wulff, , die Merkel, , und der Liebe Pfarrer Gauck . Leute werdet Wach wählt in der Zukunft die AfD ansonsten gehen wir ganz den Bach runter AfD
    wählen nur sooooooo geht’s noch um den jetzigen Chaos der immer schlimmer wird entgegen zu wirken. , hoffentlich werden die Gutmenschen, und die Willkommens Klatscher auch mal wach. Die sollen auch für die verursachten Schäden aufkommen aber mit eigenem Geld…

  11. Ich kann dieser Regierung kein Vertrauen mehr entgegen bringen,Frau Merkel räumt Fehler ein und gleichzeitung bleibt Sie bei ihrer Willkommenskultur,noch einen grösseren Widerspruch kann ja wohl kaum noch geben

  12. “Wenn ich könnte …würde ich …” Welch eine grandiose Erkenntnis! Dann würde sie sich bemühen …hihi …jeder weis doch, was das in einem Arbeitszeugnis bedeutet! ER/SIE bemühte sich …aber nicht mal das würde ich ihr reinsetzen …Wenn sie vor Jahren diese “Lawine” hätte kommen sehen, dann hätte sie aber … – Einen Plan entwickelt? Einen richtigen Minister beauftragt? Oder die Kriege verhindert? keine Waffen exportiert? Oder dem Egowahn die Meinung gesagt? Hätte, hätte – Fahrradkette! Wie ich schon seit 11 Jahren sage: Sie kann NIX, sie tut NIX, sie weiß NIX! Jetzt holen sie nicht mehr die “Erfolge” der Agenda 2010 ein, sondern die Missstände! Und damit wird sie NICHT fertig, denn nun hat sie keinen Schuldigen! Nicht Putin, nicht die Griechen kann sie jetzt verantwortlich machen …höchstens noch die csU!

  13. Alles nur Show, diese Person bedauert gar NICHTS. Sie könnte es ja ändern, tut sies?
    Nächste Demo “Merkel muss weg” am 5.11.16 um 15.00 Uhr direkt am Hauptbahnhof Berlin.
    Wir sehen uns.

  14. Wenn ich mir die Sprüche von den etablierten anhöre wird mirs echt übel …. Von Merkel, die ja von dem vor einem Jahr nix mehr von wissen will, über Gabriel, der sich schwärzer gebärdet als die Schwarzen, bishin zu Müntefering, der behauptet mit 600 €uro muß man nicht arm sein und Müllmänner sollten noch vorher zeitig umschulen …… lol lol Lauter geisteskranke !!!

  15. Alle sollten folgendes machen, nämlich genau das was die Politk nicht macht.
    Zum Staatsschutz gehen und Merkel und Co. ANZEIGEN!
    In jeder größeren Polizeidienststelle gibt es eine Abt. STAATSSCHUTZ!
    Die Staatsanwaltschaft MUSS dann ermitteln.
    Und je mehr Anzeigen erstattet werden, um so mehr gerät der Apparat unter Druck.
    WICHTIG ist zu sagen, daß man den VERDACHT hat, das Merkel sich folgendens zu Schulden hat kommen lassen.
    MAN HAT DEN VERDACHT:

    Bruch des Amtseides.

    Aufforderung zur unerlaubten Einreise, strafbar nämlich nach § 111 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs (StGB).”
    Angela Merkels Entschluss, zusammen mit Österreich die EU-Abreden über das
    Weiterreiseverbot von Flüchtlingen außer Kraft zu setzen, stellt sich zweifellos als eine solche
    Förderung (der illegalen Einreise) dar!

    Verstoß gegen $ 16a des Grundgesetzes weil die Asylanten aus sicheren Drittstaaten eingereist sind.

    den VERDACHT äussern,das Merkel die Gründung einer kriminellen Vereinigung (darunter Obama, Hollande und und und)angehört.

    Aufstehen Kaffee oder Tee trinken, Puschen an und ab zum Staatsschutz!
    Keine Angst, sind nette Leute, die Euch bei der Formulierung der Anzeige behilflich sind,
    damit nichts auf Euch wegen falscher Beschuldigung zurückkommt.
    DESHALB: VERDACHT äußern NICHTS behaupten. Dann seid Ihr auf der sicheren Seite.

Comments are closed.