Angola liefert China mehr Öl als Russland und Saudi-Arabien

774
0
TEILEN

Im September hat China Rekordmengen Rohöl importiert. Denn das Land füllt weiter seine neu errichteten strategischen Ölreservelager auf. Das meiste von China importierte Öl kommt heute aber nicht mehr aus Russland, Saudi-Arabien oder dem Irak, sondern aus Angola.

China Rekordmengen Rohöl Angola strategische Reserve
Aus Platzmangel nutzt China zur Öllagerung heute auch Supertanker wie diesen. Er fasst bis zu 3 Millionen Barrel Rohöl. (Screenshot: YouTube)

Im September war Angola den zweiten Monat in Folge der größte Öllieferant nach China. Dies geht aus den am Montag veröffentlichten chinesischen Zolldaten hervor. Zuvor war Russland die größte Ölquelle des Landes gewesen. Die Nachrichtenagentur Reuters nennt dazu die Importzahlen:

  1. Angola: 1.02 Millionen Barrel pro Tag (+45,8 Prozent zum Vorjahresmonat)
  2. Irak: 989.400 Barrel pro Tag (+58,4 Prozent)
  3. Russland: 962.620 Barrel pro Tag (-2,1 Prozent)
  4. Saudi-Arabien: 949.500 Barrel pro Tag (-1.3 Prozent)

Im August hatte Angola im Schnitt sogar 1,11 Millionen Barrel Rohöl pro Tag nach China geliefert. Das Rohöl aus dem südafrikanischen Land ist billiger. Zudem versprechen sich die Chinesen von Angola ein stabiles Angebot. Für Oktober wird ein weiterer Anstieg der angolanischen Ölproduktion erwartet, da die Wartungssaison endet.

Darum importiert China Rekordmengen Rohöl

Über die ersten neun Monate dieses Jahres gerechnet war Angola allerdings nur der drittgrößte Öllieferant nach China. Auf den ersten Plätzen rangieren über die ersten drei Quartal gerechnet noch immer Saudi-Arabien und Russland.

China hat im September Rekordmengen Rohöl importiert und sogar die USA als weltgrößten Ölimporteur abgelöst. Denn von Januar bis September importierte China 873.000 Barrel überschüssiges Rohöl pro Tag. Das ist der höchste Wert, seit Bloomberg im Jahr 2004 mit der Aufzeichnung der Werte begann.

Chinas massive Ölimporte werden in den kommenden Monaten voraussichtlich anhalten. Die Chinesen nutzen die noch immer niedrigen Ölpreise, um ihre dafür neu in Zhoushan, Huizhou und Jinzhou errichteten strategischen Ölreservelager zu füllen.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here