Kurort-Wirt erteilte Flüchtlingen Hausverbot: „Die schauen irgendwie anders“

5247
328
TEILEN
Weil sie irgendwie ander schauen, werden Flüchtlinge im österreichischen Kurort Althofen (jährlich 160.000 Gäste) in Kärnten nicht mehr im Cafe am Platz Lili nicht mehr bedient, Wirt Peter Josef Moser erteilte Hausverbot (Foto: Youtube/ORF)
Weil sie irgendwie anders schauen, werden Flüchtlinge im österreichischen Kurort Althofen (jährlich 160.000 Gäste) in Kärnten im Cafe am Platz „Lilli“ nicht mehr bedient, Wirt Peter Josef Moser erteilte Hausverbot (Foto: Youtube/ORF)

Im österreichischen Kurort Althofen in Kärnten leben rund 5.000 Einwohner und momentan 28 Flüchtlinge. Übers Jahr kommen 160.000 Kurgäste. Peter Josef Moser ist dort seit 30 Jahren Gastronom. In der von Villen umsäumten Kreuzstraße 7 betreibt der das Cafe Lilli. Das Lokal hat täglich von 7 bis 2 Uhr morgens geöffnet. Doch seit Karfreitag bedient Moser keine Flüchtlinge mehr. Kein Trinken, kein Essen, Hausverbot.

„Es geht nicht mehr. Meine Gäste haben Angst. Damit die Lage nicht eskaliert, muss ich Flüchtlingen Lokalverbot erteilen“, sagte Moser dem KURIER aus Wien.

Das pauschale Lokalverbot sprach er öffentlich über Facebook aus, die Kellnerin verteilt die gedruckte Fassung im Lokal, sobald ein Flüchtling es betreten möchte:

Der Boss Peter Moser postete sein Hausverbot in Englisch auf seier Facebook-Seite (Foto: Facebook)
Der Boss Peter Moser postete sein Hausverbot in Englisch auf seiner Facebook-Seite (Foto: Facebook)

„Liebe Flüchtlinge, es tut uns sehr leid, aber es ist uns nicht möglich, Euch ein Getränk zu geben. Viele unserer Gäste sind bereits wirklich wütend über Euch und uns, viele von ihnen haben Angst und fühlen sich nicht wohl, wenn ihr hier in der Bar seid. Deswegen müssen wir uns um unsere Gäste kümmern und können euch nicht erlauben, hier in dieser Bar zu bleiben. Der Boss“.

Auf Nachfrage der Kleinen Zeitung aus Kärntens Hauptstadt Klagenfurt am Wörthersee erklärte der Wirt, dass er auch Einheimischen, die weibliche Gäste zu sehr „anstarren“ und „anglotzen“ Hausverbot erteilen würde, aber: „Die Flüchtlinge, die schauen irgendwie anders.“

Eine Woche zuvor habe es einen konkreten Vorfall gegeben, sagte Moser dem KURIER:

„Samstagabend gab es im Lokal Livemusik, wir hatten auch zwei Flüchtlinge hier. Wie sie die Frauen anstarren. Sie ziehen sie mit ihren Blicken regelrecht aus, wenn sie auf die Toilette gehen“, berichtete Moser. Er habe ihnen gesagt, sie mögen sich wegdrehen. Doch am Montag habe sich die Szene wiederholt. „Die Stimmung gegen Flüchtlinge ist negativ. Ich will keinen Wirbel, ich will nicht, dass hier alles kurz und klein geschlagen wird“, sagt er. In Althofen komme man mit den „unterschiedlichen Kulturen, die nicht zusammenpassen, nicht klar.“ Er sei selbst mit einer Ungarin verheiratet, folglich keinesfalls ausländerfeindlich. Wie will Moser das Lokalverbot umsetzen? „Flüchtlinge erhalten keine Getränke und kein Essen.“

Althofens Bürgermeister Alexander Benedikt (Liste für Alle) überrascht diese Maßnahme.

„Mir sind keinerlei Zwischenfälle mit Asylwerbern bekannt“, sagte Benedikt, im Hautpberuf stellvertretender Postenkommandant der Polizeiinspektion Althofen. 28 Asylwerber seien aktuell in der Stadt untergebracht, hauptsächlich Familien. Das Verteilerquartier im eineinhalb Kilometer entfernten Containerdorf aus 80 Containern auf dem ehemaliben Gut Krumfelden von Guts-Besitzer Klaus Auer sei derzeit nicht voll besetzt.

Verdacht: Verhetzung

Im oberösterreichischen Bad Ischl gab es Mitte Januar diesen Jahres einen ähnlichen Fall: Da wurde ein Lokalverbot für eine Bar ausgesprochen, die als „asylantenfrei“ angepriesen wurde. Gegen die Besitzerin gab es ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verhetzung, das eingestellt wurde.

Inzwischen gab es auf Facebook einen Sturm der Entrüstung gegen Peter Moser.

Nun scheint die Facebook-Seite des Cafes Lilli sogar gelöscht und lediglich noch eine geschlossene Gäste-Gruppe vorhanden zu sein. Wie ein Screenshot offenbar zeigt, ist der Wirt eher uneinsichtig. Er schrieb: „Liebe Falschversteher, Text- und Sinnverdreher! Bis heute Abend habt ihr noch die Möglichkeit, mich zu beschimpfen, dann wird das Ganze gelöscht und blockiert. Seid stolz auf euch, ihr habt euer Ziel erreicht, wir müssen zusperren. Zwar nur bis Dienstag, aber besser wie nix.“

Wegen der kritischen Kommentare hat Peter Moser sein Cafe Lilli über Ostern gleich mal ganz geschlossen, wie er auf Facebook postete (Foto: Facebook)
Kritiker bezeichnete Peter Moser auf Facebook als Falschversteher und Sinnverdreher (Foto: Facebook)

Peter Moser betreibt auch noch das Cafe Venezia in seinem Heimatdorf Kappel am Krappfeld (2.005 Einwohner) ein paar Kilometer weiter und möchte auch noch am Sportplatz in Althofen ein Lokal aufmachen. Nach der Matura habe er von seinen Eltern zunächst ein Tabak-Geschäft in Kappel am Krappfeld übernommen, erzählte er der Kleinen Zeitung, „weil dann die Supermärkte kamen, habe ich es in ein Café umgewandelt.“ Mit dem Café „Lilli“ verbindet ihn eine Jugenderinnerung: „Dort war ich, wenn ich die Schule geschwänzt habe, und ich hab‘ immer gesagt: Wenn ich einmal ein Café pachte, dann das“.

TEILEN

328 KOMMENTARE

  1. Er wird seine Gründe haben! Und wenn er der Chef ist kann er es auch machen, wenn ich in einem Lokal blöd schaue und das andere Gäste stört wird man mir auch nahe legen das Lokal zu verlassen!!! Muss man halt schöner schauen, so ist das!!!!

  2. Diskriminierend
    Hass , Angst, Panik
    Wem spielen einige damit in die Hände
    Definitiv nur den Terroristen
    Aufwachen
    Hass und Gewalt bringt niemanden weiter
    Zauberwörter
    Liebe und Respekt zwischen den Menschen
    Egal welcher Hautfarbe, Nationalität, Religion
    Zusammen kann man viel erreichen
    Mit Hass leider nur ein zerstörerisches Echo

    • Dann würde ich gerne mal wissen, wie Du Dich fühlt, wenn Dich fremdländische Männeraugen lüstern betrachten und bereits mit den Augen ausziehen – wo Du genau die Gedanken ablesen kannst an ihren Gesichtern was sie jetzt gerade gern mit Dir tun würden – redest Du dann immer noch von Liebe und Respekt?

    • Susanne Mimani wie kann man nur so wirr reden,das sind wilde,unkultivierte Kreaturen die nur Krieg und Schande über unser Land bringen, erzähl das mal einem Opfer dieser Kulturbereicherer.
      Du hast nichts begriffen und wirst es auch nie,erst wenn Du selber Opfer wirst

    • @ Susanne Mimani Sie reden von Diskriminierend,Hass etc… und ganz besonders von Gewalt.Lassen Sie mich raten,Sie stehen immer noch am Bahnhof und warten auf die nächsten um Klatschen zu dürfen richtig? Mal ein gegen Argument:Haben SIe mal versucht in ein Muslimisches Kaffee zu kommen? Ist dass nicht auch Diskriminierung wenn ein Deutscher dort nicht erwünscht ist? Hass: Achso also werden die gezielten Anschläge auf Christen aus Liebe und nicht aus Hass gemacht :-O Und von Gewalt brauchen wir doch nicht Reden oder? Und nun sollten Sie sich fix die Schuhe anziehen denn es dauert nicht mehr lange und es kommen wieder Asylanten am Bahnhof an wofür Sie mit vollem Elan klatschen dürfen,ich Denke das ist auch das einzige was Sie in der Schule erlernt haben.

    • vielleicht selber erstmal aufwaschen! wer hat schon bock darauf wie ein ausstellungsstück angeglotzt zu werden. das ist unangenehm. ich würde die lokalität verlassen. wenn es dann jeder macht, dann steht der wirt ganz schön blöd da

    • Es geht ja eigentlich auch nicht gegen die Menschen, die hier geboren oder sich benehmen kõnnen…..Nur leider hat sich das Bild geåndert!!
      Daran sind nunmals ein Teil der Flūchtlinge schuld……..Die Angst ist zu gross und daran ist die Regierung schuld.

    • Klaus Zimmermann ich Zahl genauso Steuern ich rede genauso gut Deutsch ich kenn die deutsche Geschichte bestens ich denk Deutsch Rede Deutsch sehe aber nicht deutsch aus aus diesem Grund halte ich an meinen Wurzeln fest weil ihr uns nicht akzeptiert als ein Teil der Gesellschaft deswegen scheitert Integration 🙂 hört auf in die rechte Schiene zu rutschen ich bin auch kein Flüchtlingsfan aber unterscheidet dann wenigstens zwischen Flüchtlingen und Deutschen mit migrationshintergrund

    • So meine ich das net Yigit Abbas Kurt,aber wenn wir mal ehrlich sind…wird der Deutsche nur ausgenutzt mit seiner Arbeitskraft und hält gefühlt die halbe Welt aus.
      Aber wehe er ist mal wogegen,dann kommt zu meist immer Ihr müsst aber aufgrund eurer Vergangenheit.

    • Yigit Abbas Kurt ich verstehe dich, aber du must auch uns versehen, ihr seit grundsätzlich heissblüter, agresiv ( damit meine ich grundsätzlich araber, aber wenn du ein türke bist siehst du genau so, wie sollen wir es unterscheiden können) und so lang eure frauen verschleiert herumlaufen kannst nie behaupten ihr seit intergriert.

    • Ich bin Türke und so wie du weist ist die Türkei seit fast 100 Jahren eine Republik also sind wir nicht zu vergleichen mit den arabern nur der islam verbindet uns 🙂 auch wen wir hier im christlichen Abendland Leben herrscht Religionsfreiheit deswegen hat Verschleierung nichts mit Integration zutun ich bin keiner der seine Frau verschleiert aber in der Türkei dürfen deutsche Frauen auch rumlaufen wie sie möchten 🙂

    • Yigit Abbas Kurt aber die Deutschen müssen sich in der Türkei, auch an die Gesetze halten, Oder ? Und das gleiche verlangen wir auch von den Flüchtlingen. Und ihr die hier geboren wurdet,müsst euch ja auch an die Gesetze halten.

    • Sobald es hier brenzlich werden sollte weis ich dann auf welcher Seite ich stehe 🙂 macht euch nur noch mehr Feinde im innland ihr rechten idioten ich bin genauso nicht für Flüchtlinge aber ihr unterbelichteten habt wohl nichts vom 3 reich gelernt 🙂

    • Naja Yigit Abbas Kurt. Erst erzählst du, was du für ein deutscher bist, hier geboren und auch deine Familie, denkst Deutsch und bist ein ganz lieber. Aber auf einmal wendet sich das Blatt. Ausnutzen, mit Schadenfreude……bist halt doch kein Deutsch denkender. Bist und bleibst ein Moslem….falsch und verlogen.

    • Danny Grießbach ich bin Atheist dass das mal klar ist und 2. ich denke Deutsch ich Versuch es zumindest aber wenn ihr so drauf seit bleibt mir auch nichts übrig außer so zu reden wo soll ich hin ? Ich war immer hier ich kann genauso gut Deutsch die Wahrheit hat euch wohl wehgetan:) Der islam wird übernehmen ob ihr wollt oder nicht ich bin kein Fan davon aber ihr steckt mich in die gleiche Schublade macht euch sinnlos noch mehr Feinde

    • Ich wurde zum Glück wegen meinem Aussehen nirgendwo abgewiesen! Ich denke aber, dass wenn ich typisch Südländisch aussehen würde, auch Probleme hätte! Nicht überall, aber in bestimmten Bundesländern!

  3. Das Ende der Gemütlichkeit. Das Ende der Öffentlichkeit. Das Ende der Geselligkeit.
    Das Ende der Offenheit.
    Das Ende des Vertrauens.
    Eine Frage sei erlaubt: wollen wir Westeuropäer wirklich so zusammenleben?

  4. Das ist genau so ein Blödsinn wie als wenn man afd Mitgliedern hausverbot erteilt. Ich erinnere euch an die Zeit wo an Geschäften stand das Juden nicht bedient werden. So eine Zeit wollen wir sicher nicht mehr.

    • Leute die sich hinter Scheinnamen verstecken ,von denen halte ich nichts.Aber diese Leute (Asylanten ) mit den Juden vergleichen ist schon Dummheit pur !! Die Juden waren hochgebildet und angesehene Menschen ,die teilweise schon mehrere Generationen Deutsche Bürger waren.Informieren bevor man labert !

    • TC Vedat Pettyrings Pala Was für ein schlauer Mensch mit Geschichtsbildung Sie scheinbar sind…. Warum benehmen sich die Nordafrikaner uns gegenüber so respektlos, unseren Frauen gegenüber so schweinisch? und warum dann sollen wir das einschlucken? Solange die sich weigern sich hier so zu benehmen wie es sich gehört, solange sollten wir ihren Unverschämtheiten knallhart begegnen – auf allen Ebenen, in jedem Moment und dauerhaft. Wenn sie sich uns schon aufdrängen sollen sie sich gefälligst bemühen. Wenn nicht dürfen sie nicht rein – wo ist das Problem???

    • Hermann Oldiges , ich Stimme Ihnen zu 100 % zu . Wer in Deutschland leben möchte, sollte sich an die Sitten und Gesetze Deutschlands halten , Sie haben es Wahrlich geschafft in einer Respektvollen Art und Weise , die Problematik auf den Punkt zu bringen.

      Zum Thema Geschichtsbildung muss ich sagen , dass viele nicht mal mitbekommen was heutzutage passiert , wie kann man dann noch verlangen dass die Vergangenheit gekannt wird .

      Mit der Ausgrenzung hat die damalige Judenverfolgung angefangen , daraus resultiert ist der schlimmste Völkermord der Geschichte …

      Bildung ist die Waffe des Friedens und Frieden ist die Antwort auf Hass .

  5. Und wenn’s an bezahlen geht. Fehlanzeige. So geschehen in Homburg/Saar. Als der Wirt mit Polizei drohte, bekam er als Antwort, dann kommen wir heute nacht wieder und werfen dir die Scheiben ein…

  6. Jeder von denen denkt wenn ein Mädchen für gelächelt das bedeutet sie will mit ihm gehen,
    Wartet Mahl ab im Sommer wenn die Frauen sich auf der Wiese liegen unter die sonne.
    Viel spaß Frau Merkel.

    • Wenn ich Rassist sein sollte weil ich dafür bin das kriminelle Flüchtlinge Hausverbot bekommen sollen, dann bin ich Stolz drauf Rassist geschimpft zu werden, von mir aus nenn mich ruhig auch Nazi.
      Aber ich finde Deine Einstellung mehr wie bedenkenswert, denn Du scheinst jemand zu sein der Verbrechen von Asylanten noch richtig findest.
      Ich will nur Frieden in diesem Land und alle Religionen außer der Islam benimmt sich in Deutschland. Warum sonst gibt es Moslems die uns vor dem Islam warnen?
      Wäre ich Rassist würde ich nicht zu gern ins Ausland fahren, dort benehmen sich alle Einheimischen, nur die die nach Deutschland kommen scheinen die schlimmsten zu sein,sogar so schlimme die sich an Kindern vergreifen und deshalb bin ich für Hausverbot und wenn Du sowas akzeptierst ist Dir nicht mehr zu helfen

  7. Verständlich, wenn andere Gäste ausbleiben und der Umsatz zurückgeht. Frauen haben seit Köln Angst vor nordafrikanischen Typen, die es nicht gewohnt sind, das Frauen alleine in einem Lokal sind. Wir und die Nordafrikaner leben nicht in einer Multikulti-Gesellschaft wie es die Grünen gerne hätten.

  8. „… alle, welche diese Situationen bagatellisieren, herunterspielen, und nicht als Angriff auf unsere Zivilgesellschaft, Werte und Kultur betrachten, rate ich zum Schutze andersdenkender Frauen sich den anderen Kulturen zur Milderung von deren sexuellem Notstand zur Verfügung zu stellen“!!!

  9. Das ist okay
    Sonst sind die Cafe pleit!
    Dazu
    In den 60 gern durften US Soldaten. Auch nicht
    In viele Lokale weil ständig Schlägereien gab !
    Das stand auch an den Lokal Türen
    Und war damals keine Diskriminierung
    Dazu normal hast der Wirt Hausrecht !
    Wer gehtschon in ein Lokal wo Frauen angemacht werden
    Selbst vor Augen des Freund oder Mannes
    So ein lokal ist bald ohne Gäste
    Das muss hält von Gesetz hart bestraft werden !
    Wenn Frauen angemacht werden
    Normal gehört den die Schnauze voll poliert
    Und ab. Wos herkommen!
    Persönliche Meinung

  10. Das wird diesen Sommer vielen Café Besitzern ähnlich ergehen. Natürlich setzen sich Ausländer und Flüchtlinge in Cafés, völlig normal. Der Unterschied ist aber , der bisher gewohnte Gast sitzt in der Regel allein, zu zweit, zu dritt am Tisch für etwa eine halbe bis ganze Stunde .Verzehrt Eisbecher, Kaffee, … also ein Umsatz von 10 bis 30 Euro/Std.
    Ein Flüchtling hat 1.nichts zu tun , 2.trifft sich dort mit Gleichgestellten , 3 hat wenig Geld , 4.findet ein fliegender Wechsel durch sich kennende Flüchtlinge statt. Folge für den Café Besitzer : 1.besetzte Tische , 2.kostengünstige Bestellung (Tee, Kaffee , 3.laute Unterhaltung miteinander oder am Handy, kein Trinkgeld. Fazit am Ende des Tages : ausbleiben zahlungskräftiger Kurzzeitkunden, Umsatzrückgang, ….
    Da muss keiner komisch gucken,oder irgendwas vorfallen, das sind einfach die Regeln der Marktwirtschaft .

  11. Schön, dass man in unseren Breiten und in diesen Zeiten wieder ganz offen Rassismus zeigen kann. Mal schauen, wie viele Gäste beim nächsten Oktoberfest aus den Bierzelten fliegen, weilse komisch gucken. Ich hoffe, dieser Wirt geht pleite.

    • Braunhemd ist jeder, der das schlechte Benehmen unserer Gäste nicht gutheißt. Würde der Betreiber alle Frauen aus seiner Bar werfen, dann hätte er auch kein Problem mit aufdringlichen Flüchtlingen. Würde er alles aus seiner Bar verbannen, woran die Flüchtlinge Anstoß nehmen könnten,dann wäre alles gut! Und er muß auf’s Detail achten-nirgendwo in seiner Bar dürfen sich zwei Linien kreuzen-das könnte ein Affront gegen die Reliogion der Flüchtlinge sein!

  12. Werde mich nicht im Ton mäßigen!!! Warum sollen wir uns von euch Deutschen beleidigen lassen!!!!!???!!! Wir behandeln euch wie Könige wenn ihr in unser Land als Gast ( Ägypten ) Urlaub macht. Ägypten ist auf so ne Idioten wie dich nicht angewiesen!!!! Ihr Deutschen lernt nie aus euren fehlern!!! In jeden von euch steckt noch insgeheim ein Rassist !!!!!!!!!!!!!!!!

  13. Interessiert doch auch keine Sau, ob in irgend einem Schicki-Micki-Promi-Club für Otto Normalverbraucher an der Tür Schluss ist……oder gibt´s da auch gleich eine Moralpredigt mit Berufung auf das Grundrecht????

  14. Aber moslems sind keine rassisten oder was?
    Sie verfolgen keine ungläubigen in ihren länder?
    Sie haben zb das christentum im nahen osten fast zur gänze ausgerottet!
    Allein in syrien sind in den letzten jahren ca 1,2 mill christen verfolgt und ausgerottet worden!
    Nach wie vor gibts in vorwiegend muslimischen länder verfolgungen aller andersgläubigen!
    90% der kriegsführenden länder haben eine muslimische regierung!
    Also jetzt nicht so auf deutsche schimpfen und das eigene verschweigen!
    Und wenn die europäer nicht wären die jahr für jahr dorthin in urlaub fahren wären diese länder schon lange pleite! Sollen halt ihr öl saufen und fressen um ihren ton auch noch anzunehmen

  15. Noch kann jeder Wirt selbst entscheiden wem er Einlass gewährt und wem nicht. Also hat er recht wenn er die Leute nicht rein lässt. Da es immer wieder Schwierigkeiten mit den jungen Männern der Flüchtlinge gibt sollte es grundsätzlich ein Einlass Verbot in Diskotheken Schwimmbädern etc geben. Scheinbar erhalten die Herrschaften zuviel Geld wenn sie sich Restaurants Diskotheken usw so locker leisten können. 90% aller jungen Afghanen haben keinerlei Respekt vor unserem Land also müssen wir uns vor solchen Subjekten schützen.

  16. Boah Susanne Mimani,
    wirklich? Liebe und Respekt. Was erzählst denn dem Musel wenn er dir ans Höschen will. „Mein lieber Musel die Susanne hat dich ganz doll lieb und die Susanne respektiert dich und das was du tust voll.“ Oder noch besser wenn du einem Terroristen begegnest dann tanzt du ihm die Wörter Liebe und Respekt? Ich hab oft überlegt, was das mit Euch ist, habt ihr 5. Klasse Abitur, seid ihr aufs Brettercollege gegangen. NEIN. Die Antwort ist viel simpler, ihr schmeißt dasselbe Zeug ein wie die da oben.

  17. Christoph Pohlheimer,
    mir kommt da ne total verrückte Idee. Mach du doch n Cafe nur für eure Lieblingsmenschen auf. Tipp du bist nach einem Monat Pleite.GRUND : zahlende Gäste(also die deutschen) werden dieses Cafe nicht betreten und die, die es betreten werden nichts zahlen. Und das hat nichts mit Rassismus, sondern mit der Verantwortung des Wirtes gegenüber seiner Gäste zu tun. Ich würde selbst in mein Stammlokal keinen Fuss mehr setzen, wenn ich da solchen Ab…… sehen würde.

    • Deshalb darf man aber trotzdem nicht pauschal alle Menschen einer gewissen herkunft diskriminieren. Genau das macht der Wirt hier, er bestraft ein kollektiv und nicht das Individuum.

    • Kai Iak jaja, ganz schlimm unfair. Der Wirt macht folgendes: nach eigehenden Erfahrungen die er gemacht hat mit illegalen Migranten die sich nicht benehmen können oder wollen entscheidet er sich, sicherheitshalber – damit das Theater in seinen eigenen vier Wänden aufhört – diese Volksgruppe nicht mehr reinzulassen. Hausrecht nennt man das. Schade vielleicht für die Muftis die sich evtl. benehmen könnten, aber das Risiko ist ihm zu groß und er ist nicht auf der Welt es jedem Recht zu machen der sich ihm aufdrängt…… und er hat 1000% Recht damit. So ist es im ganzen Land – nicht nur in Kneipen. Das Risiko mit diesen respektlosen Zuwanderern ist einfach zu groß – die Geisteshaltung und Kultur, vor allem aber der extreme Glaubenswahn den sie mitbringen und damit alle und jede Untat erklären oder entschuldigen – das brauchen wir hier nicht….

  18. Was für rassistische Kommentare hier gegen Flüchtlinge geäußert werden, ist unter aller Niveau! Wenn ihr irgendwann mal selber zu Flüchtlingen werden solltet, werdet ihr diese Menschen verstehen! Zum Glück seid ihr nur eine Minderheit und nicht repräsentativ für ganz Deutschland oder Österreich, also nicht das Volk, wie es die Pegida immer wieder schreit!

  19. Yigit Abbas Kurt,
    hat du aua an Kopf?
    Erzähl doch mal, wie lange lebst du schon hier, inwieweit hast du dich integriert und seit wann genau hast du das Gefühl nicht willkommen zu sein? Und wenn Deutschland so ein Scheiß Ort ist, musste die Fliege machen.

  20. Ahmet Armagan,
    du irrst die Kommentare gehen nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen alles was seit letztem Jahr illegal in unser Land gekommen ist. Und natürlich gegen kleine dreckige Waldmenschen, die im 16. Jahrhundert backen geblieben sind und meinen sie können hier Frauen und Kinder wie Freiwild behandeln. Und nochmal keines dieser Wesen flieht vor Krieg oder Gewalt. Alle haben nur die dicken Eurozeichen in den Augen.

  21. Das muss jeder selber wissen, ich kann es verstehen denn wir kennen ja mitlerweile auch die Vorfälle aus Schwimmbädern die auch gerne verschwiegene werden. Denn von unserem Geld leben möchten alle gerne aber bei dem Anpassen sehen es die meisten nicht so genau. Mich würde mal interessieren was wohl wäre wenn wir uns bei denen so benehme n würden. Ich glaube deren Verständnis würde nicht so groß sein wie bei den meisten von uns.

  22. Bei 118 Kommentaren geht meiner sicher unter. Trotzdem muss ich mahnen. Früher galt der Grundsatz: „der Kaufmann macht Geschäfte mit wem er will“. Und das hatte einen guten Grund. Nicht wir als die, die arbeiten gehen oder vom Staat alimentiert werden, tragen ein unternehmerisches Risiko. Damit haben wir gut reden und polemisieren. Der Gaststättenbetreiber hingegen muss Miete und Löhne bezahlen und nebenbei seine Familie versorgen. Damit steht er vor der Wahl, zahlende Kundschaft zu brüskieren oder sein Unternehmen zu sichern. Es mag uns unmenschlich vorkommen, Neonazis oder testosterongesteuerten Jung-Paschas Lokalverbot zu erteilen; rein wirtschaftlich und damit im Sinne seiner Angestellten und Familie eben wieder menschlich sollte es zu verstehen sein.

  23. Kai Iak,
    ich seh das genauso wie der Wirt, für mich sind alle Moslems gleich. Es tut mir leid für die zwei drei die vielleicht vernünftig sind. Betonung liegt auf vielleicht. Ich hatte diese Einstellung aber schon vor silvester 2015 und jeder neue Zwischenfall bestätigt meine Einstellung, dass sie nicht hier her gehören. Und wenn ich Wirt oder Schwimmbadbetreiber wäre, würde bei mir jeder Moslem Hausverbot bekommen. Hört dich rassistisch an und ist auch so. Es gibt für mich Kulturkreise mit denen möchte ich nichts zu tun haben und Multikulti mit Moslems geht für mich gar nicht.

  24. Sab Rina,
    sag mal ich glaub es hackt. Oder? Sitzt bei dir noch alles richtig unterm Poni? Ich hab mich schon gefragt, wem der an Dummheit kaum zu überbietende Kommentar mit den raushängenden t….. gegolten hat. Ich nehme mal an es war für Annika Schuh bestimmt. Oder. Ich sag dir mal was und hämmer dir das ganz tief in dein erbsengroßes Hirn und gib das an die kranken Typen die du kennst weiter. Wenn wir Frauen uns sexy anziehen, ist das keine Einladung für irgendwelche notgeilen Typen aus’m Wald. Und selbst wenn wir hier nackt auf der Straße rumlaufen hat kein Typ Hand an uns zu legen, es sei denn wir gestatten es ihm. Sollte er es dennoch wagen, da sprech ich nur für mich, ist er tot und er stirbt keinen schönen Tod, das kann ich dir versprechen. Und noch was. Falls du es noch nicht mitgekriegt hast wir leben im 21.Jahrhundert und nicht im 16. Und wenn du meinst du musst dich wegen diesen notgeilen Typen verhüllen, tu das, aber veschon uns damit. Merk dir, kein Mann hat das Recht eine Frau ungefragt anzufassen. Fertig.

  25. Genau das sind Schuldigen wer sie gerufen hatte der Islam gehört zu Deutschland das war der Wulf die Erika und der Scheinheilige Pfaffe Wulf und der fette Gabriel hat uns beleidigt und nannte uns das Pack, darum muß man in der Zukunft die AfD wählen. Leute wach werden AfD wählen nur soooooo geht’s ansonsten gehen wir ganz den Bach runter.

  26. „Ich glaube, wir haben ganz gute Fortschritte gemacht, bis die Welle des Islam über uns kam. Wenn Sie mich um meine Beobachtungen bitten, dann denke ich, die anderen gesellschaftlichen Gruppen nehmen die Integration leichter als die Muslime, etwa hinsichtlich Freundschaften, Ehen zwischen den Konfessionen usw. Ich würde heute sagen, wir können alle Religionen und Rassen integrieren, außer den Islam“ – Lee Kuan Yew

  27. Ich frage mich sowieso wie die Flüchtlinge sich überhaupt das leisten können in einem Restaurant oder bar etwas zu bestellen? Viele deutsche haben das Geld dazu einfach nicht. …. kriegen die so viel Geld in Österreich?

  28. hmm.. es regt sich auch keiner auf wenn zigeuner oder rocker oder punks hausverbot bekommen.. warum sollten illegale einwanderer, die von unserer regierung, in unserem namen, fröhlich eingeladen und finanziert werden, bevorzugt werden???

    • Da werden sich dann einige wundern wenn es mit der afd klappt da werden auch die Rechte anders sein aber lass sie mal 🙂 sie führen viel mehr im Schilde als das Flüchtlings Problem

    • Jenny Chervie Was hat das alles mit der AfD zutuen. Die menschen haben angst Schauen Sie nach Paris ,,Einige Attentäter sind als Flüchtling nach Europa gekommen In Brüssel waren es 2 Brüder ( die dort geboren wurden ) und der dritte Attentäter ist noch auf der Flucht, In Deutschland wurden Personen festgenommen im zusammenhang mit diesen Straftaten.die Straftaten in Köln zu Silvester wurden von 80 % von Ausländer gemacht, Und dann werden diese noch gelobt . Es sind nicht alle so und es wird auch hilfe benötigt das weis ich., Aber bitte,dann sollen die sich hier benehmen. Sie sind hier als Gast und nicht wir Wenn all ihr Gutmenschen Merkel und Co das aber gutheißt was hier abgeht, dann verstehe ich euch alle nicht.

    • Karin Reichert ich verstehe ihren Beitrag und sehe dies genauso wie Sie!
      Aber dieses pauschalisieren geht gar nicht. Das geht jetzt nicht an Sie, aber an viele andere die hier Kommentare absetzen.
      Und nochmal zur AFD zu kommen, klar hat das eine mit dem anderen nicht zwangsläufig was zu tun, jedoch wählen viele die AFD weil diese ein „gutes“ Wahlprogramm haben im Bezug zur Flüchtlingsproblematik, jedoch schauen nichz viele nach dem Wahlprogramm und schalten ihren Kopf ein.

    • Ich habe bis jetzt keinen Nachteil in meinem Leben gehabt seit der Flüchtlingsproblematik. Ich habe auch viele positive Geschehnisse gesehen sowie gute Erfahrungen gesammelt. Es gibt überall schwarze Schafe und die gibt es sicherlich auch als große Menge unter den deutschen! Klar die Angst ist berechtigt, der Terror ist groß, aber man sollte doch jeden Menschen einzeln sehen wie er ist und handelt und nicht alle über einen Kamm scheren.

  29. …ich glaube dem Wirt…fahre mal nach Ägypten als Frau…da sind es nicht nur die Blicke…die rennen dir wie die Scheisshausfliegen hinterher…da kannste hundert mal nein sagen…das wird überhört…

  30. Nicht alle Flüchtlinge sind schlecht aber leider sehr viele! Und gegen die wird nix unternommen. Der Hass wächst immer mehr. Das der Wirt aus Vorsicht handelt kann ich verstehen. ! Die meisten sind wie streuende Hunde, irgendwann beißt er!!!! Lasst mal den Sommer kommen, wenn Frauen leicht bekleidet rum laufen. Dann können sich die Tiere nicht mehr zurück halten.. 🙂 mal schauen was dann abgeht.. für Maßnahmen ist es längst zu spät. .

  31. Notgeiles Dreckspack,wer braucht dieses Volk?Sie schleppen ihren Krieg in friedliche Länder und werden mit Applaus empfangen,die Dankbarkeit kann man in den beschönigten Nachrichten sehen.Mord und Totschlag ist bei uns angekommen,ganz zu schweigen von Vergewaltigungen,Rauschgifthandel Überfälle usw.Danke Merkel was du uns angetan hast ist nicht wieder gut zu machen.

  32. Die BZ hat die niveauvollsten Kommentare. Wäre es nicht so traurig, was jeder einzelne von euch von sich gibt, könnte man meinen das ist eine Comedy Show. Liegt aber wohl auch daran, dass die meisten die sich hier beschweren, genau die gleichen Menschen sind, die entweder ohne Job, oder einfach am Existenzminimum Leben und denken, dass Flüchtlinge ihnen, ihr sowieso kaum vorhandenes Hab uns Gut klauen.

    • Das geht weit an der Realität vorbei, Herr Ateia. Fakt ist das die neu zugewanderten illegalen Nordafrikaner keinen Respekt gegnüber ihrem Gastgeber haben und auch keinen zeigen. Das hat nix mit Angt um Hab und Gut zu tun. Wer aus so großer Not kommt (wie die meisten vorgeben) zeigt normalerweise Dankbarkeit wenn er in Sicherheit ist und respektiert die Gepflogenheiten des Gastgeberlandes – das erleben wir in aller Regel aber genau anders, und deswegen sind die Leute auch nicht willkommen. Wo kommen wir denn hin wenn die hierher kommen und uns Bedrohen, anztanzen, anpöbeln, die Frauen begrabschen und dabei auch noch agressiv und frech werden? Würden Sie bestreiten das wir das allzu oft im Alltag sehen ? Deswegen ist es allzu legitim wenn ein Cafebesitzer von seinem Hausrecht Gebrauch macht und die unverschämten Muftis nicht reinlässt, oder sind sie andedrer Meinung???

  33. Sab Rina
    echt wie dämlich bist du? Ich hab das im Gegensatz zu dir nicht nötig irgendwelche dreckigen Musels an meinen Körper zu lassen. Und noch weniger hab ich es nötig mich im Sommer zu verhüllen oder mir von einem Mann was sagen zu lassen und ich muss mich auch nicht unterordnen, denn in meinem Umfeld befinden sich nur Männer mit Ehre und Stolz im Leib und keine kleinen dreckigen Vergewaltiger. Aber manch eine steht halt auf Musels und fühlt sich dabei auch noch gut. Pfui Teufel.

  34. Boah Sab Rina,
    wo bist du denn backen geblieben? Ein Mann der seine Frau liebt und respektiert, lässt sie selbst entscheiden, was sie anziehen möchte. Und freut sich darüber, dass sie so toll aussieht. Und keiner kann was dafür wenn du so wenig Selbstbewusstsein besitzt, dass du nur in Burkha auf die Straße gehst, vielleicht solltest du mal an Selbstbewusstsein und Figur arbeiten, dann klappt das auch mit Männern, die in einer Frau mehr sehen, als eine Angestellte und ein Sexobhekt.

  35. Sab Rina,
    das glaub ich dir sofort, denn wer noch im 16. Jahrhundert backen geblieben ist, den stört das auch nicht, wenn Musels einem an den Geschlechtsorganen rumspielen. Naja jeder dummen so wie sie es brauch.

  36. Ich habe eine Gaststätte . So lange als meine Gäste gleichmässig ihrer Proportion in der Bevölkerung entsprechend zu mir kommen ist das tragbar. Wenn der Mix aber nicht mehr stimmen würde,werde ich einfach auf meine Tische die „Reserviert“ Schilder stellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here