Nach dieser Rede schießen die Medien gegen Rainer Wendt

164464
99
TEILEN

Am Freitag haben die deutschen Medien eine Kampagne gegen den Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt gestartet. Grund ist möglicherweise diese Rede, in der er der deutschen Sicherheitspolitik die Leviten liest.

TEILEN

99 KOMMENTARE

    • Müssen uns doch nur nicht beeinflussen lassen. Vieles was Herr Wendt sagt ist nicht falsch, wenngleich ihm ja nicht die gesamte Polizei unterstellt ist, also bundesweit. Die Verdi spricht ja auch nicht für alle Arbeiter, wenn man es nicht will. Wir müssen uns entscheiden, Schulterklopfen von alle Seiten, oder Verhältnisse wie in Frankreich verhindern. Das ist aber kein einseitiger Prozess, auch die andere Seite muss sich öffnen. Da ist es mit religiösen Symbolen alleine eben doch nicht getan. Eher fragt man sich, ihr könnt doch alles machen, warum klappt es dennoch nicht? Seine Kultur muss man doch nicht auf den Scheiterhaufen schmeißen, das wäre diskriminierend, betrete ich jedoch eine andere, muss ich mich mit ihr arrangieren, da gibt es keine zwei Meinungen. Man muss halt einen kreativen Weg finden, der anderen nicht schadet. Musste auch schmunzeln als Hollande „the Donald“ kritisierte, er möge doch mit Verbündeten respektvoll umgehen. Er (Trump) sagte lediglich, dass das Stadtbild in Frankreich sich schon etwas verändert hat. Früher sind Schulklassen zum Ausflug ohne Militär geleitet wurden, heute sagt dir Artillerie wo es sicher ist. Wenn das die Stadt der Liebe ist, ist ja klar warum alle nur noch Singles sind. 😀

    • Prophet??? Wasser predigen und Wein saufen?? Er hat sein Recht auf Kritik verwirkt….er ist ein einfacher Betrüger…nicht mehr und nicht weniger!

    • Leider ist das so, ist allerdings eine gewollte Entwicklung der ….die immer alles besser wissen, weil sie nicht betroffen sind….Diäten runter, maximal 2 Legislaturperioden, dann sieht die Sache ander aus…die Dauerpolitiker machen alles , aber auch alles kaputt, diese Schweine müssen endlich vom Trog genommen werden…

    • Wenn alles so schrecklich ist, wieso ist er dann noch in der CDU? Wieso wählt er denn noch die CDU oder wählt er gar SPD, GRÜNE u. Linke, da er doch die AFD niemals wählen würde?

      • Die CDU /CSU ist ja nicht schlecht. Nur auf die Leute an der Basis hört dort oben keiner. Die widerstossen permanent gegen das Grundgesetz. Rot Grün feixt. Die sind dann noch schlimmer!

    • Sehe ich auch so….guter Mann…unter anderem auch deshalb, weil er fachlich kompetent ist…..das kann man ja von Claudia Roth Andrea Nahles, Heiko Maas, Göring-Eckardt und Konsorten nicht behaupten, sorry der Begriff „Konsorten“ ist der jetzt rassistisch, bin ich jetzt Nazi? Herr Seehofer helfen sie mir……sie kennen sich doch immer in allen Themen am Besten aus!

  1. Und was mich noch so richtig ankotzt alle wussten es wie es läuft. Aber ist ja nicht so schlimm. Jetzt kommt ja der Schulz und alles wird gut. Irgendwann ist eine Grenze erreicht, selbst wenn du weißt alles wird gegen dich verwendet, gehst du diesen Weg . Dieser Weg wird der richtige sein

    • Ja da gebe ich dir völlig recht, genauso ist es, was Herr Wend gesagt hat. Ich bin mal gespannt wann unsere Regierung das kapiert. Viele Deutsche denken immer noch wir leben im Schlafraffenland. Für diese Gut Menschen hoffe ich, dass sie niemals krank werden, dann würden sie merken was hier schief läuft.
      Langsam ist es nicht mehr zu ertragen, was hier abläuft.

  2. genau gudrun, die wahlen haben schon im kopf stattgefunden. die leute warten sehnsüchtigst auf september. da können die schlecht machen wen sie wollen. es nützt nix mehr.

    • Nur leider wählen die meisten Bürger die SPD, weil sie nichts gelernt haben.
      Also geht die scheiße so weiter und nichts ändert sich.
      Oh doch, wir fallen noch tiefer und die deutschen sind bald die Minderheit in Deutschland.

      • Also diejenigen, die Herr Wendt nicht einmal wählen würde, wenn er besoffen wäre? Irgendwie weiß ich nicht so ganz was er möchte. Er findet die Zustände unter der CDU schrecklich, ist aber weiterhin Mitglied dieser Partei und wählt sie auch weiterhin, denn ansonsten müsste er ja SPD, GRÜNE oder Linke wählen, da er ja nicht so besoffen sein könnte AFD zu wählen. Klingt doch irgendwie alles widersprüchlich, was er da sagt.

    • na hoffentlich, ich habe selbst die Zuversicht an die Wahlen verloren, wenn ich sehe was man alles so gegen die AFD los lässt. Man kann gegen oder für sie sein, aber selbst wenn man eine andre Meinung hat muss man schon mit Repressalien rechnen und ich glaube nicht mehr an freie sondern an beobachtete Wahlen und ich denke das geht vielen so. ich bin Rentner, habe nichts mehr zu befürchten. Wenn die Wahlen nicht passen, dann werden sie passend gemacht, wenn ich die linksrafikalen sehe, dann wird mir Angst und bange und was ist mit den Bundesländernwo die AFD hohen Wahlanteil hatte? Sie werden weiterhin diffamiert. Es wirdsich rein auch rein gar nichts nichts ändern. Die dummen Deutschen werden nicht wach

  3. Stimmt, er hat sich unbeliebt gemacht. Er hat die Richter mit ihren unverständlichen milden Urteilen kritisiert. Er hat die Justizminister wegen Nichtwahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben an den Pranger gestellt. Also muß die regierungshörige Presse ihn kaltstellen. Eine wirklich korrekte unabhängige Presse hätte längst diese Themen aufgegriffen und diese Aufgabe nicht einem Gewerkschftler überlassen.

  4. Stimmt, er hat sich unbeliebt gemacht. Er hat die Richter mit ihren unverständlichen milden Urteilen kritisiert. Er hat die Justizminister wegen Nichtwahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben an den Pranger gestellt. Also muß die regierungshörige Presse ihn kaltstellen. Eine wirklich korrekte unabhängige Presse hätte längst diese Themen aufgegriffen und diese Aufgabe nicht einem Gewerkschftler überlassen.

    • Aber er zieht die falschen Schlüsse u. gehörte beim CDU-Parteitag zu einem der eifrigsten Beklatscher von der auf dem Podium seelig grinsenden AM. Er benennt die Fakten, die seit Anfang der 1980er im Lande Fakt sind, aber von den Toleranz- u. Integrationsillusionisten derart negiert wurden, daß a) schön geredet wurde, b) Wahrheitsfanatiker zu nazis gesempelt wurden u. werden, während der dem „Edlen Wilden“ entgegen geworfene Teddybär zum neuen Staatssymbol erklärt wurde, von den schön färbenden MSM u. den folgenden Gutmenschen. Ohne grundlegenden Systemwandel wird sich nichts ändern. Und zu dem ist offenbar im Lande immer noch niemand bereit, noch nicht einmal dazu, die Notwendigkeit zu benennen.

  5. Dieser Vorgang ist bei vielen aufmerksamen Beobachtern inzwischen hinreichend bekannt. In Diktaturen werden solche Leute durch das politische Strafrecht verfolgt. In unserem „Rechtsstaat“ ist so etwas nicht möglich. Also wird derjenige kriminalisiert und dann verfolgt. Natürlich mit großer öffentlicher Empörung unserer Systemmedien. Es gibt genug Beispiele für diese Vorgehensweise!!

  6. Dieser Vorgang ist bei vielen aufmerksamen Beobachtern inzwischen hinreichend bekannt. In Diktaturen werden solche Leute durch das politische Strafrecht verfolgt. In unserem „Rechtsstaat“ ist so etwas nicht möglich. Also wird derjenige kriminalisiert und dann verfolgt. Natürlich mit großer öffentlicher Empörung unserer Systemmedien. Es gibt genug Beispiele für diese Vorgehensweise!!

  7. Er soll Mundtot gemacht werden, weil er der jetzigen Regierung unbequem ist und daher nicht passt ? Diese Regierung ist uns Bürgern nicht nur unbequem sondern passt schon uns schon lange nicht mehr. Es gab einmal einen Begriff – FREI MEDIEN – das ist wie im Anfang eines Märchen – es war einmal – nur dass das keine Märchen sind.

  8. Er soll Mundtot gemacht werden, weil er der jetzigen Regierung unbequem ist und daher nicht passt ? Diese Regierung ist uns Bürgern nicht nur unbequem sondern passt schon uns schon lange nicht mehr. Es gab einmal einen Begriff – FREI MEDIEN – das ist wie im Anfang eines Märchen – es war einmal – nur dass das keine Märchen sind.

    • wir gehen zurück ins mittelalter………..der überbringer einer schlechten nachricht wurde damals auch aufgehängt-geköpft oder niedergestochen……gut so ist es zwar nicht mehr aber das prinzip des mund tot machen wird auch heute noch veranstaltet nur das heute andere waffen eingesetzt werden

  9. der Mann sagt die Wahrheit und die ist NICHT konform mit dem was die Regierung sagt und die Medien so selbstverliebt preisen… er stellt die Fakten in das richtige Licht … er ist die Opposition die wir NICHT mehr haben.. ich habe schon lange prophezeit das man ihn Mundtot macht… und siehe da… jetzt geht die Hetzte los… ich hoffe er kommt aus der Sache noch mal raus.. sonst haben wir keinen mehr der der die Sicherheitslage mal von der anderen Seite beleuchtet …

  10. „Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd“ (Konfuzius vor 4000 Jahren), das trifft auch heute noch zu. Herr Wendt wird leider kein schnelles Pferd haben, deshalb wird der Polizeibeamte selbst Opfer der freien Meinungsäußerung.

  11. Er verhält sich nun mal nicht Politisch Korrekt. Oder auf Deutsch gesagt schleimt er nicht wie andere, im Gegenteil er deckt auf und sagt die Wahrheit. Er ist den Leuten ein Dorn im Auge. Er hat Erfahrung im Polizeidienst. Und er weis auch wie es ist Ausländische Kriminelle zu fassen einzusperren und dann von der Staatsanwaltschaft aus ihn einfach wieder auf freien Fuß zu setzen,ohne jegliche Sanktion oder Gerichtsverhandlung.Deswegen bin ich ein Fan von Ihnen. Deutschland bräuchte viel mehr von solchen Menschen.

  12. Die Medien haben das aufgebauscht statt wie sie immer proglamieren sachlich und unabhängig zu berichten und wer das Nest beschmutzt— mit der Wahrheit— muss eh weg. Pfui Teufel

  13. Würde mich wundern, da er in der Rede nichts neues sagt, was er nicht schon oft genug im TV gesagt hat. Wir tun uns keinen gefallen, wenn wir dauernd mit solchen Verschwörungstheorien argumentieren. Wenn Herr Wendt wirklich vom Staat bezahlt wurde, macht es ihn angreifbar und unglaubwürdig. Wenn die Medien das aufgreifen, dann nicht ganz zu untecht. Das ist ein klassischer Interessenskonflikt, den Herr Wendt da erstmal ausräumen muss. Er ist Gewerkschaftler!

  14. Hoffentlich bleibt er stark und bekommt Rückendeckung, ein Mann der laut ausspricht was die meisten wissen und denken! Der Mann hat Charisma. Das wäre ein Bundeskanzler!!!

  15. ich kann wendt nicht folgen! wem erzählt er das und wie will er es ändern? wenn er nicht so viel trinken kann, bis er die afd wählt, was hat er dann getrunken um diesen spruch abzulassen. wie will er das abstellen? alle parteien sind gegen ihn, ausser die afd. und genau diese stellt es in die ecke,in welche er selbst gestellt wird. nennt man so etwas gespaltene persönlichkeit? ich glaube nicht das sich unsere altparteien zurechtklatschen lassen.

  16. Ich kannte die Rede nicht und habe mich gestern noch darüber aufgeregt, dass unser oberster Gewerkschaftschef so toll bezahlt wird. Nun erscheint mir das aber alles in einem anderen Licht. Ich bin direkt erschrocken über die Offenheit, obwohl das Alles nichts Neues ist. Eigentlich wussten wir das schon, als die Flüchtlingsmassen hier eingelassen wurden. Sagen durfte man das natürlich nicht. Erst recht nicht als Polizist. Da war man ja gleich ein rechter. Oder noch schlimmer – AFD Anhänger.
    Trotz aller Versprechen hochrangiger deutscher Politiker hat sich bisher nichts geändert. Es leben immer noch haufenweise nichtregistrierte Flüchtlinge in Deutschland. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Es wird sich auch nichts ändern. Nicht unter einer CDU/SPD oder sonstigen Regierung. Alle unsere Berufspolitiker sind aus meiner Sicht machtgierige korrupte Lumpen, denen das einfache Volk völlig egal ist.

  17. gewerkschafter die nicht linksgrün ticken haben es nicht leicht. er ist aber nicht der einzige gewerkschafter, der eine zugebenen recht auskömmliche versorgung bezieht. aber ganzlinks,grün , auf jedenfalls spd,lr sollte man schon sein oder zumindest spielen. der wendt sollte sich nicht unterkriegen lassen.

  18. Reiner Wendt war bislang in der Rolle als Mütchenkühler für unsere Polizisten geduldet. Bislang hat Er immer fragmentarisch, aber zutreffend, einzelne ,von unseren Polizeibeamten in besonderm Maße wahrgenommene Mißstände thematisiert. Um die Polizeibeamten bei der Stange zu halten war dies wichtig und von der Obrigkeit soweit als nützlich erkannt. Vorsichtigerweise hat Er immer Einzelne dienstliche Grotesken und resultierende Frustrationen aufgezeigt und um Verbesserungen für die Polizisten gemahnt. Nie hat Er bislang die Verantwortlichkeiten angeprangert. Nun steht Er hin und zeigt den ganzen Sumpf in einem furiosen Vortrag auf. Nennt unverblümt Ross und Reiter . Legt konkrete Zusammenhänge dar,welche die maßgeblich Beteilligten klar als Landesverräter erkennen lassen. Damit hat Er sich zum Abschuß freigegeben. Es ist für die Warte des Betrachters doch sowas von schnurzpiepegal wenn Er sich die Zusatzeinkünfte nicht absolut ordnungsgemäß genemigen ließ, zumal hie und da nachzulesen ist das dies wohl Usus ist. Aus Gründen des Abschusses ging es nun darum zu diskreditieren. Der Anschein der unrechtmäßigen Bereicherung ist da perfekt geeignet Ihn auch von den auf Ihn hoffenden Polizeibeamten zu entfernen. Die kommende Frage wird lauten: Kann Der noch die Polizeigewerkschaft, mithin die Polizisten, vertreten? Dabei hatte Er noch Glück im Unglück. Hätte man nicht seine Ungenemigten Bezüge hervorzerren können wäre vermutlich der Standartvorwurf der Pädophilie aus einem Hut gezaubert worden. Da muß dann gar nichts dran sein, absolut gar nicht , aber wirkt immer.

  19. Ihr findet also, dass es in Ordnung ist, wenn ein Polizeibeamter sein Gehalt bezieht, aber keinen Dienst leistet? Dass er sich von der DPG so gut bezahlen lässt, wie ein Polizeipräsident einer Grossstadt?
    Tut mir leid, aud den Mitleidszug für nützliche Idioten mag ich nicht aufspringen!

  20. Bin selber Ausländer,aber was der Polizei Chef sagt ist 100%wahr. Auch wenn viele es nicht denken.ich denke ,die Leute die es andersrum Sehen,haben draussen noch nicht genau hingeguckt.

  21. Hallo, ich habe es mir angehört. Meine Freundin arbeitet mit unbegleiteten Jugendlichen. Wart ihr schon einmal mit denen ein bis zwei Tage zusammen? Fast alles was in dem Bericht gesagt wird ist in der Realität anders. Die Rede ist gut aufgebaut und sehr polemisch. Schade dass gute Redner das tun. Viele Grüsse.

  22. Den Mann werden die Medien und auch die Politiker, die weiter Karriere machen wollen, zerfetzen.
    Leider ist es mit der Meinungsfreiheit in unserer Demokratie nicht weit her.
    … auch wenn alle einigermaßen politisch interessierte Bürger diese Aussagen als richtig werten können.
    Traurig!

  23. Herr Wendt sagt einfach unverblümt die Wahrheit und die tut bekanntlich oft weh. Dafür wird er jetzt bestraft und niedergemacht. Seine Freistellung war lange bekannt und geduldet, ob zu recht oder unrecht sei dahingestellt, und nun wird das rausgezerrt und gegen ihn verwendet. Ich würde denen an den Eiern ziehen die das geduldet haben.
    Vielen dank Herr Wendt, das nenne ich Zivilcourage!

  24. Herr Wendt tut weiter gar nichts als die Wahrheit zu sagen aber das kommt in diesem Land ja schon Hochverrat gleich die Presse die in Verbreiten von Halbwahrheiten und Lügen schon immer Spitzenklasse war wird sich jetzt auf ihn stürzen wie die Aasgeier alles was von der Merkelschen Ideallinie abweicht wird verdammt und fertig gemacht traurig traurig was aus diesem Land geworden ist solche Leute wie Wendt müsste es viel viel mehr geben dann würde vielleicht manches anders aussehen Wendt for Bundeskanzler der die Leute nicht belügt sondern die Wahrheit sagt

  25. Ich finde es sehr treffend ,was u wie, Hr.Wend argumentiert hat,leider muss man in DE heute schon vorsichtig sein was u wie man seine freie Meinung sagt
    Ich finde es sehr bewundernswert und muss sagen Daumen hoch für den Mut zu dieser Art zu kommentieren und die Fakten auf den Tisch zu bringen,,,,,
    Denn ist es heute nicht so ?,,,,dass sehr viele Leute sich gar nicht mehr trauen ,zu sagen was sie wirklich denken und ihrem Ängsten freien Raum lassen ,auch mal durch eine negative Aussage ,!,,,Diese aber meisstens doch, durch,,,,, sich unverstanden fühlens ,entsteht.
    Ich habe schon längere Zeit den Zweifel ob wir wirklich in einer Demokratie leben
    Es macht mich unwahrscheinlich traurig mit ansehen zu müssen ,wie schnell man in die rechte Ecke gedrückt wird ,nur weil man mit der Ausländer beziehungsweise Integrationspolitik oder umsetzungs Weise, überhaupt nicht mehr einverstanden sein kann ,zumal die Fakten eine klare Sprache sprechen dass es überhaupt nicht funktioniert .
    ALS treue CDU Wählerin bin ich sehr verunsichert und werde mir sehr gut überlegen wen man überhaupt noch wählen kann

  26. Rainer Wendt nennt die traurige Wahrheit beim Namen und jeder Polizist mit seiner Erfahrung lügt, wenn er diese Ausführungen in Frage stellt, abschwächt oder gar als falsch bezeichnet. Verdammt schade, dass aus den Führungsebenen der Politik und Polizei sonst niemand die Traute hat, dies zu bestätigen. Wir, dass sind noch aktive sowie a.D. befindliche Polizisten aus meinem engen Freundeskreis und ich selber, können dieses „Schöngerede“ nicht mehr hören. Viele Vorgesetzte und Politiker denken nur daran, ihre Karriere nicht zu beflecken. Deshalb wird geschwiegen und gute Miene zum bösen Spiel gemacht….Das ist leider die Realität!!! Wie lange soll das noch gut gehen? Müssen erst noch mehr Menschen zu Schaden kommen oder gar sterben, damit unser Rechtsstaat wach wird? Deutschland muss es schaffen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ansonsten gibt es ein böses Erwachen….. Ich kann nicht soviel essen wie ich speien möchte…. Es geht um unsere Kinder und deren Kinder….Wie wird deren Zukunft aussehen, wenn sich die Kriminalität weiterhin so leichtfüssig durch Deutschland bewegen kann?
    Es ist so unverschämt diesen Mann zu verunglimpfen weil er sagt, was Tausende von Flensburg bis Passau denken….. oh… verdammt…. bin ich jetzt ein Nazi ?! …. Sicherlich nicht. Doch ich bin stolz auf mein Land und auf meine Freiheiten. Viele gute Bekannte und Freunde von mir haben einen Migrationshintergrund und denken so wie ich.
    Ich hätte nieeeeeeemals gedacht, dass ich mich als ehemaliger Cop in meinem eigenen Land nicht mehr sicher fühle….
    (…..Frage: Welcher Gewerkschaftsmitarbeiter bei der Polizei arbeitet eigentlich trotz eines Polizeigehaltes noch als Polizist im eigentlichen Sinne und ist dafür wie Rainer Wendt an den Pranger gestellt worden?)
    J. Goose

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here