So wird die Berliner Polizei zum Narren gehalten

11760
48
TEILEN

Unter Einsatz ihres Lebens nahmen Beamte der Berliner Polizei rund 80 Ausreisepflichtige fest. Sie sollten von Schönefeld in die Türkei ausgeflogen werden. Doch die Türkei verweigerte die Landeerlaubnis. Die teils verurteilten Straftäter wurden wieder freigelassen.

Berliner Polizei zum Narren gehalten
Diese Männer riskieren ihr Leben, um Kriminelle festzunehmen. (Foto: „Polizei“ von Montecruz Foto. Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Am Dienstagvormittag waren in Berlin mindestens 80 Polizisten im Einsatz, um Dutzende Ausreisepflichtige zwecks Abschiebung festzunehmen. Die Beamten brachten die 40 zum Teil straffällig gewordenen Männer zum Flughafen Schönefeld. Von dort aus sollten sie von der Bundespolizei per Flugzeug in die Türkei gebracht werden.

Doch die Türkei verweigerte die Landeerlaubnis für die Chartermaschine nach Istanbul. Daher musste die Berliner Polizei die ausreisepflichtigen Männer wieder auf freien Fuß setzen. Darunter waren auch mehrere verurteilte Straftäter, denen die Duldung entzogen worden war.

Berliner Polizei frustiert

„Die Polizisten haben diese Personen teilweise unter Einsatz ihres Lebens zum Flieger gebracht“, zitiert BILD einen der beteiligten Beamter. Denn viele der ausreisepflichtigen Männer hatten sich gegen ihre Festnahme gewehrt. „Es ist frustrierend, dass die dann wieder laufen gelassen werden.“

Nach Angaben der Bundespolizei sollte die Maschine um 11:15 Uhr in Richtung Istanbul abheben. Doch die Türkei erteilte keine Landeerlaubnis. „Trotz weiterer intensiver Bemühungen der Bundespolizei gab es keine Erlaubnis zur Landung“, sagt Tino Brabetz, Sprecher der Senatsverwaltung für Inneres.

Ausreisepflichtige erhalten BVG-Tickets

Nach mehreren Stunden entschied die Bundespolizei, die 40 eigentlich ausreisepflichtigen Männer wieder gehen zu lassen. Bevor sie entlassen wurden, erhielten sie von den Beamten aber noch BVG-Fahrkarten, damit sie nicht schwarzfahren müssen.

Der Grund für die Entlassung ist rechtlicher Natur. „Für die Unterbringung im Gewahrsam bedarf es eines richterlichen Beschlusses“, sagte ein Sprecher. Liege dieser nicht vor, könne die Bundespolizei auch niemanden festhalten.

Laut Innenverwaltung bleiben alle Betroffenen aber weiter ausreisepflichtig und müssen „mit einer Abschiebung rechnen“. Ein an dem Einsatz beteiligter Polizist sagte dazu: „Ein Witz! Die Leute sind doch längst abgetaucht, weil sie nun wissen, dass sie abgeschoben werden sollen.“

Comments

comments

TEILEN

48 KOMMENTARE

  1. Ungluablich !!!! Unglaublich !!!! Unglaublich !!!! Die Türkei verarscht Deutschland ständig !!!!! Frau Merkel, wann beenden Sie endlich das türkische Affentheater !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Diese Regierung ist doch eine Lachnummer, geht mit Erdowahn auf Kuschelkurs und läßt sich von ihm an der Nase herumführen. Wann will man endlich mal was unternehmen und unsere Polizei unterstützen? Oder will man den Idioten vom Bosporus das nächste mal wieder mit Blumen in Deutschland empfangen, wenn er wieder Wahlkampf hier betreibt? :-[

  3. Die müssen ihr leben auf’s Spiel setzen, nur weil es solche bekloppten Politiker und die Polizei müssen ihren Arsch hin halten, ich hasse die Politik,außer. Die AFD weil die sich fürs Volk einsetzen tun

    • Definitiv, Herr Sonsalla. Mit der Abschaffung des Mindestlohns und der Dienstpflicht fuer Hartz-IV – Empfaenger wird wirklich richtig viel fuer’s „Volk“ (die oberen 10’000 also) getan…
      Leider verschenken sie keine Grammatiken…

  4. ICH BIN FASSUNGSLOS – welche Verarsche läuft denn hier? Frau Merkel und Ihre beteiligten Kollegen und Beamten etc. richten dieses Land ja in kürzester Zeit zu Grunde…die DDR platt zu machen hat 40 Jahre gedauert, Frau Merkel erledigt die BRD in 40 Monaten. Die Frau muss dringend vom Stuhl gejagt werden, bevor sie weiteren Schaden anrichtet.

    • Ein „normaler Staat“ in dieser Lage (obwohl ein normaler Staat NIE in eine solche Lage kommen wuerde) haette als Antwort erst mal 4000 straffaellig gewordene „Berliner“ Tuerken ausgewiesen.

      Bei den Kanaken hilft nur eine Starke Hand, dann sind das die nettesten, hilfsbereitesten Menschen die man sich vorstellen kann.
      Wehe aber, man laesst die Zuegel schleifen oder schenkt ihnen irgendwelche „Rechte“. Dann werden sie umgehend zu DEN Bestien, wie wir sie seit 30 Jahren in „unserer“ Stadt taeglich erleben und erleiden.

  5. nicht nur die Berliner Polizei fast alle Polizisten haben Frust wenn sie sehen müssen das nach erfolgreicher Fahndung irgend ein durchgeknallter Richter den Täter dann wieder laufen lässt oder mit Kuschelurteil bestraft.

  6. Völlig normal heutzutage. Wer wundert sich denn heute überhaupt noch über irgendwas…. Aber bloß die Klappe halten. So was gehört nicht in die Öffentlichkeit. Und wehe man äussert sich negativ über diese Unmenschen….

  7. das kann nicht wahr sein,nun wird endlich mal abgeschoben und er nimmt sie uns nicht ab,ab sofort Zahlungen und unser Gesundheitssystem an die Türkei stoppen

    • ohne fallschirm über dem pazifik. .mit sicherheit waren es PKK kurden mit Türkische staatsbürgerschaft.. Die PKK terroristen haben sich längst eingenistet hier ,drogenhandel frauenhandel schutzgeld erpressung und und und .in der politik sind die bei den grünen und linken mit dabei.und Antifa nicht zu vergessen.

  8. Die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber funktioniert eben trotz gegenteiliger Regierungspropaganda in vielen Fällen nicht. Daher ist unkontrollierte Zuwanderung nicht vertretbar. Michael Kiesen, Autor u.a. Roman „Halbmond über Berlin“

  9. Hört ihr das Ticken? Das ist die Merkel- Uhr……
    Eben – einmal europäischen Boden betreten und man ist quasi immun. Und Frontex fischt sie brav weiter raus….zurückschleppen wär die einzige Lösung…..

Comments are closed.